Mauersperrbahn R500 auf oder unter Kimmschicht

Diskutiere Mauersperrbahn R500 auf oder unter Kimmschicht im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo! Heute habe ich auf unserer Baustelle entdeckt, dass die Kimmschicht aufgebracht wurde. Allerdings fehlt darunter die R500. Kommt die erst...

  1. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Hallo! Heute habe ich auf unserer Baustelle entdeckt, dass die Kimmschicht aufgebracht wurde. Allerdings fehlt darunter die R500. Kommt die erst auf die Kimmschicht, oder sollte diese eigentlich drunter sein?
    Ich bin ein wenig verwirrt, da ich dachte das diese darunter gehört.

    Grüße Steve
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    wo ist sie denn in der planung dargestellt?
     
  4. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    detail.jpg

    Schwer zu erkennen...Auf die "Kimmschicht" wurde noch nicht gemauert.
    Da steht unter und über der Bahn eine Mörtelausgleichschicht MG II. Müsste nun auf der Kimmschicht eine weitere Lage Dünnbettmörtel aufgetragen werden worin die R500 dann gebettet wird?
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Sinnvollerweise ist der Sperrstreifen in BoPla nähe, damit die Flächenabdichtung daran unproblematisch angeschlossen werden kann.

    Ob nun eingebettet oder nicht spielt eine unwesentliche Rolle. Wenn man es wissenschaftlich sehen wollen würde, wäre natürlich ein glatter, ebener Untergrund Pflicht.
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Besser wäre unter den Kimmschicht und im Mörtel eingebettet ist ein muss. Hier geht um die vollflächige lastabtragung.
     
  7. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    das detail zeigt die abdichtung zwischen bodenplatte und unterster steinreihe.
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Und das Detail zeigt eine Vertikalabdichtung, die SO nicht funktioniert. Ich kenne keinen Kimmstein, der Besser ist als ein T8. Die Abdichtung gehört auf die Bodenplatte - die Horizontalsperre über der ersten Reihe kann mittlerweile entfallen. Die Dichtschlämme, die auf die Bodenplatte "gegen eindringende Feuchte während der Baupahse" aufgebracht wird, hat eine Zulassung, um sie auf einer R500 aufzubringen?
     
  9. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Welches sind denn die Problemstellen der Vertikalabdichtung? Die Putzabdichtung fehlt schon mal. Und sonst?
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wenn mir einer verrät, wie man an einer Unterkante eines L-HlZ irgendwas festbekommt, bin ich still.
     
  11. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Abdichtband? Ich meine mich zu erinnern das bei Herrn Thalhammer gesehen zu haben.
     
  12. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Ist eigentlich die Stelle Bodenplatte / 1. Steinreihe wo R500 auf MDS (bzw. vermutlich besser Hybridabdichtung) trifft problematisch? An der Stelle ist ja ein "überlappen" nicht möglich (aber auch nicht notwendig, oder?)
     
  13. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Hallo Taipan, danke für dein Bedenken was die Vertikalabdichtung angeht. Das ist vielleicht im Detail nicht ganz ersichtlich aber folgendes ist ausgeschrieben und geplant:

    Laut dem Hersteller Epasit wäre das in Ordnung. Im Bereich des "Versatzes" muss eine Flaschenkehle gemacht werden.
     
  14. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dann schau nach, ob in eben diesem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis eine Überbrückung der Löcher eines HLZ drin steht. Wenn nicht --> ungeeignet.

    Ich habe bisher KEINE Dichtschlämme gesehen, die mehrere cm [!sic-darum geht es bei den heutigen HLZ]] brücken kann. Die liegen alle im niederen mm-Bereich.
     
  15. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    T8 MW = HLZ? (Sorry das ich nachfrage). Die Abdichtung wäre doch nur außen (Vertikal) oder?

    Die Baufirma bringt ringsrum erst einen mineralischer Trockenmörtel GP gemäß DIN EN 998-1 auf. Dieser ist ca. 10-15mm aufzutragen. Darauf kommt dann die 2K MDS Abdichtung.
     
  16. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Was denn sonst? Und wenn nicht --> steht explizit in der Zulassung, dass man die Schlämme benutzen darf um einen T8 unterseits abzudichten?


    Die Abdichtung [ist/soll] horizontal auf [der/die] UNTERSEITE des Steins.
     
  17. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Unter dem Stein ist nur eine Mörtelausgleichschicht -> R500 -> Mörtschicht -> Stein geplant. Die Abdichtung der Vertikalen Abdichtung erfolgt dann von UK BP bis zum 2. Stein. (Hinter der Perimeterdämmung)
    Und dann zusätzlich eine Abdichtung auf der Perimeterdämmung.
     
  18. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Diese Stelle ist gemeint:
    detail.jpg
     
  19. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Da du einen Nachsatz geschrieben hast und die mir wohl bekannten Datenblätter per PN überreicht hast:

    Der Dichtschlämmenhersteller geht davon aus, dass der Untergrund rissfrei ist. Also muss dein Mörtel auf der Unterseite der Steine die Löcher der Steine RISSFREI UND TRAGFÄHIG überbrücken, damit die Dichtschlämme das tun kann, was sie soll.

    Geht das?


    POR_14_2012_Bild_1.jpg


    Nö.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    GENAU diese Stelle ist gemeint. Zumal ich nicht glaube, dass zukünftiges Gelände dort landet, wo es in diesem Werbe-Detail-Schnitt von wem auch immer drin steht.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 22. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Moment - ich glaube, huier reden alle aneinander vorbei!

    Es gibt drei Abdichtungen.
    1) die R 500 zwischen den Mörtellagen.
    2) die sinnfreie Mineralpampe, die auf die R500 soll
    3) die Mineralpampe, die aussen auf die Steine soll, um als Vertikalabdichtung zu fungieren.

    2 ist sinnfrei, weil es die auf der R 500 zerbröseln wird, bevor der Stein überhaupt draufliegt. Die ist aber auch unnötig, weil sie vor Tagwasser auf der BoPla eh nicht hilft.

    Bei 3) habe ich massives Bauchweh, denn T8 dürfen durchaus Brandrisse aufweisen. Ausserdem sind alle Kopfstöße quasi Risse. Wie da ein Auftrag gemäß den Verarbeitungsvorschriften machbar sein soll, weiß ich nicht.
    Ausserdem habe ich ein grundsätzliches Problem mit mineralischen Dichtschlämmen, da diese eben bei nach der Beschichtung auftretenden Rissen eben mit mitreissen
     
Thema:

Mauersperrbahn R500 auf oder unter Kimmschicht

Die Seite wird geladen...

Mauersperrbahn R500 auf oder unter Kimmschicht - Ähnliche Themen

  1. Mauersperrbahn im Bereich bodentiefe Fenster entfernen?

    Mauersperrbahn im Bereich bodentiefe Fenster entfernen?: Hallo zusammen, bei uns würde überall unter der ersten Steinreihe eine Mauersperrbahn angebracht. Allerdings ist diese an den Stellen der...
  2. Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB

    Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB: Liebe Forenkollegen, ich baue ein EFH ohne Keller mit monolithischen 50er HLZ, erste zwei Reihen 38er auf einer 30 cm Betonplatte mit...
  3. R500 unter Bodentiefem Fenster?

    R500 unter Bodentiefem Fenster?: Hallo zusammen, mein Nachbar hat gestern seine Fenster bekommen. Dabei ist mir aufgefallen das unter den bodentiefen Fenstern im EG eine R500...
  4. Mörtelschicht unter R500 Bahn erforderlich? Vorschrift, Norm?

    Mörtelschicht unter R500 Bahn erforderlich? Vorschrift, Norm?: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand bei meinem Problem/Frage helfen. Und zwar geht es um den Übergang Kellerdecke zu erster...
  5. Mauersperrbahn an Dickbeschichtung

    Mauersperrbahn an Dickbeschichtung: Liebe Experten. Wir bauen gerade ein unterkellertes EFH. Die Abdichtung des Kellers erfolgte mit einer Bitumen dickbeschichtung. Es geht mir...