Mauersteine überagen die Bodenplatte

Diskutiere Mauersteine überagen die Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo! Meine kleine Familie hat vor kurzem angefangen ein Haus zu bauen! Alles schien super doch nun als die Maurearbeiten begonnen haben der...

  1. #1 Maxpowers, 8. Juli 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juli 2010
    Maxpowers

    Maxpowers

    Dabei seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo!

    Meine kleine Familie hat vor kurzem angefangen ein Haus zu bauen! Alles schien super doch nun als die Maurearbeiten begonnen haben der erste große Schock!
    Die Bodenplatte wurde schief gegossen. An der einen Stelle ragen die Mauersteine fast 4 cm über die Bodenplatte. Es handelt sich um 17,5 cm Porenbetonsteineca. 24 cm lang. Wie gravierend ist das für die Statik,bzw für den Feuchtigkeitsschutz und Dämmung, oder ist das noch in Ordnung? Wir sind total verunsichert. Der Bauleiter will sich das eigentlich morgen anschauen, aber die Maurer habe das jetzt alles schon mal verputzt.
    Wir sind absolute Laien und hoffen das Ihr uns weiterhelfen könnt.

    Liebe Grüsse

    Daniel & Co

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    17,5 x 24 ?
    nochmal messen bitte
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 8. Juli 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mögliche Problempunkte:

    Statik: Kann harmlos sein oder auch spannend - schriftliche Aussage vom Statiker dazu einholen.
    Sockelabichtung: Übergang muss sauber und dasuerhaft hergestellt werden.
    Sockeldämmung - Wanddämmung: Hohllagen vermeiden
     
  5. #4 pauline10, 9. Juli 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Wo liegt denn die Dämmung der Bodenplatte?

    Wurde die auch "vergessen" oder gibt es die nach EnEV-Nachweis nicht?

    Also bei der Arbeitsweise braucht man einen eigenen Fachmann der denen täglich auf die Finger schaut. Da kommt sonst noch viel Freude auf.

    pauline
     
  6. #5 Maxpowers, 11. Juli 2010
    Maxpowers

    Maxpowers

    Dabei seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Also, die Steine der außenmauer haben die Maße: 24 cm x 26,5 cm x 62 cm.
    Unter der Bodenplatte wurden Dämplatten in doppelter Schicht ausgelegt.

    Der Bauleiter will nun prüfen wie man diese Problem korrigiert ( evtl Beton dazuschütten), aber ich frage mich ob sich das überhaupt mit der schon erhärteten Platte verbindet.

    Liebe Grüsse Daniel & Co
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Platten in doppelter Auslegung?
    Mhhh...

    Ich habe da so im Kopf, das die nicht 2-Lagig gelegt werden dürfen wegen des Gleitens...

    Ich bin mir da aber nicht sicher, das müssten die Beton-Spezis wir Marc Carden z.b. klarstellen...
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @H.PF, zweilagig ist zulässig, manche kommen sogar mit bis zu 30 cm dämmung unter der bodenplatte. Dort kann man nur lagenweise einbauen. Sockeldämmung muß nicht vergessen worden sein, die kann man auch später anbringen.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Danke Yilmaz, manches hat man halt halb im Kopp und muß nachforschen...
     
  10. #9 pauline10, 11. Juli 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Natürlich nicht, jedenfalls nicht richtig belastbar. Das ist nur Kosmetik. Aber wie sieht es denn mit der Lückenlosen Dämmung unter der zu klein geratenen Bodenplatte und dem rand aus.

    Wo haBEN DIESE "Artisten" denn die Dämmung aufhören lassen?
    Die hätte doch lückenlos! um die Platte herumgerführt werden müssen!

    pauline
     
  11. #10 Maxpowers, 14. Juli 2010
    Maxpowers

    Maxpowers

    Dabei seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    Hamburg
    Der Bauleiter war sehr knapp angebunden, aber sagte etwas von einer sog. Mineralschiene. Wisst Ihr was das ist und ob das ausreichend, bzw. normal ist?
     
  12. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Da soll der Bauleiter der Firma Dir mal schön Infos über diese Mineralschienen zukommen lassen. Sprich Prospekt, Bauaufsichtliches Prüfzeugnis, Einbauanleitung, Plan wo er gedenkt diese einzubauen (Grundriss und Schnitt).
    Diese Unterlagen überreichst Du dann Deinem Planer mit der Bitte um Prüfung und ggf. Freigabe zur Ausführung oder sonstigen Kommentierung.
     
  13. #12 pauline10, 16. Juli 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Wird das Fundament bzw. hier die Bodenplatte nicht mittig belastet, entsteht ein Biegemoment in der Platte. Oben sind Zugspannungen. Da beton darauf nicht besonders gut zu sprechen ist, kann sich hier ein Riss in der Bodenplatte bilden. Da kommt dann Freude auf.

    Oder man war so "Schlau" und hat dafür oben schon die Bewehrung eingelegt. Das glaubt bestimmt der Weihnachtsmann.

    Ich hoffe, ich schaffe es, die Zeichnung dazu hochzuladen

    pauline
     
  14. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Bitte keinen absoluten Unsinn schreiben! Wann ein Biegemoment in einer Fundamentplatte entsteht und wo dann Druck bzw. Zug auftreten ist anders.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 pauline10, 17. Juli 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Vielen Dank für den Hinweis, daß in einer Kragplatte/-balken oben die Druckkräfte und unten die Zugkräfte sind.
    Deswegen haben ja früher die Leute die Bewehrung bei der Balkonplatte unten eingelegt.
    'wie es ja dann auch richtig seine muß'

    pauline
     
  17. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo Pauline,

    bei den auf den Fotos zu sehenden Wänden, handelt es sich doch eindeutig um außermittig belastete Außenwände und nicht um Innenwände wie auf den eingestellten Grafiken.

    Die Verteilung von Zug, Druck und Biegemomenten im Fundament bzw. in der anschließenden Bodenplatte verhält sich im vorliegenden Fall völlig anders.

    Dein Beitrag #14 stiftet zudem nur Verwirrung, was soll das?
    :winken
     
Thema: Mauersteine überagen die Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. die steine stehen über bodenplatte

Die Seite wird geladen...

Mauersteine überagen die Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...