Mauerwerk: T9 von Schlagmann, Dehn oder Wärmedämmung

Diskutiere Mauerwerk: T9 von Schlagmann, Dehn oder Wärmedämmung im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, da dies mein erster Beitrag ist: klasse Forum! Ich baue demnächst mit Bauträger ein EFH . Da der Bauträger mein...

  1. sexyt9

    sexyt9

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig im IT-Bereich
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    da dies mein erster Beitrag ist: klasse Forum!

    Ich baue demnächst mit Bauträger ein EFH . Da der Bauträger mein Traumgrundstück hat, habe ich leider keine andere Möglichkeit.

    Standardmäßig wäre lt. Baubeschreibung ein 24cm Kalksandstein mit 10-14 cm Wärmedämmung (jenachdem was nach EnEv erforderlich wäre) drin...

    Da ich durch euch auf den Schlagmann T9 aufmerksam wurde, habe ich mir den Aufpreis vor Unterschrift geben
    lassen: ca. 6300 Euro bei 8,5x11,5 Grundfläche mit Zwergengiebel (1D, Keller aus WU-Beton).

    Alternativ zum Standard hat er mir - ohne Aufpreis!!! - einen T9 von der Firma Dehn (Neustadt/Aisch) angeboten. Wer kennt den Stein?

    Natürlich hat er mir auch von dem Schlagmann T9 abgeraten, er hat auch keine Erfahrung damit. Er hat auch die Problematik "Deckenauflage" und kein Wärmespeicher angesprochen, die ich mit einem Verweis auf Thalhammers Seiten aber ausgemerzt habe. Trotzdem würde er mir zu dem Dehn raten, zumal ohne Aufpreis... Er hätte die gleichen Eigenschaften des Schlagmanns, "aber keinen Dreck drin"...

    Was würdet ihr mir empfehlen? Bleiben bei KS mit WSVS oder Dehn T9, Schlagmann T9 oder gar Schlagmann T14?

    Danke für eure Hilfe,

    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    der Aufpreis ist schon saftig...

    er wird wohl einiges dran verdienen, wenn er Ihnen den T9 der Firma Dehn (leider noch nie davon gehört) so ans Herz legt.

    Die entscheidung liegt jetzt bei Ihnen:
    1. auf den Bauträger hören, der nur was verdienen will :deal

    oder 2. auf die vielen unabhänigen Meinungen hören (was den T9 von Schlagmann betrifft).
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "bevor"

    Sie sich Erwartungen setzen die jemand bringt der keine Lust hat ... sollte man vielleicht den Schlagmann T9 vergessen ... "ahja" Deckenauflager ... "entweder" man kann´s Dämmtechnisch lösen "oder" man hat bei beiden Variante die selben Probleme.
    -
    Vergleichen Sie einfach mal die Schallschutzwerte/Druckfestigkeit/Mauerwerksspannung etc. etc. beider Ziegel ... dann weiß man wo die Reise hingeht.
    -
    zum Preis kann ich nix sagen ... "dazu" bedarf es Fakten (Zahlen/Massen) ... apropo Zahlen und Fakten ... vielleicht sollte auch der Tragwerksplaner da ein Wörtchen mitreden ... "ich" kenne Ihre Grundrisse nicht ... mitunter sollte man mit diveren Aktionen ganz andere Wege gehn.
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    "t9 ohne dreck drin" bedeutet: dünne stege, dünne schale.
    kann funktionieren, wenn einige details beachtet werden(putz, stürze, wandenden).
    ohne fachliche unterstützung des bauherren/überwachung? hm ..
     
  6. Zwerg G.

    Zwerg G. Gast

    wer sich für den Grundriss interessiert ... guckt hier

    http://www.bau.de/forum/dig/303.htm

    Am "Zwergen"giebel/Dach sollt Ihr Ihn erkennen. Zwerchgiebel wäre unauffälliger gewesen ;) .
    Nebenbei ist glaube ich für die Wahl des Baustoffes auch nicht ganz uninteressant, dass das Haus nach Süden hin praktisch nur aus Glas bestehen soll so wie ich das sehe.
     
  7. sexyt9

    sexyt9

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig im IT-Bereich
    Ort:
    Bayern
    @Zwerg G.: gut erkannt. Genau das ist unser momentaner Grundriss. Ich bin für das Mauerwerk zuständig, meine Frau für den Grundriss...

    Übrigens war ich heute bei der Firma Dehn . Der sehr freundliche Mitarbeiter hat mir nicht Dehn's T9 sondern folgenden Ziegelstein empfohlen: "unipor-WS-Planziegel PWS 12"

    Ein paar Daten dazu:
    Wärmeleitfähigkeit Mauerwerk:
    Rohdichteklasse 0,80 - 0,12 Lambda R/mk
    Wanddruckspannung je nach Festigkeitsklasse (8..16) bei "gedeckelt" 0,9..1,4 MN/m²

    U-Wert bei 36,5 cm 0,30

    Dieser Stein ist in etwa so teuer wie Dehn's T9.

    Mal schell bei Google eingegeben, wird man auch schon fündig: http://www.unipor.de/pdf/WSPlanziegel.pdf

    Eure Meinung? Lieber Schlagmann's T14? (wenn ich wegen den 6300€ nicht zum Schlagmann's T9 greife?)
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "bei" dem Grundriss

    kann die Frage "nur" Ihr Tragwerksplaner beantworten ... Delta 11/12 so heissen die Unipor Dinger bei uns ... "natürlich" hab ich die bereits verbaut ... ich werd mich jetzt nicht aus dem Fenster lehnen und dazu was sagen ... "ABER" einen Hinweis sollte Sie dennoch ernst nehmen ... "wie soll das Mauerwerk im Brüstungsbereich bzw. im erhöhten Lastabtragsbereich verarbeitet werden" (?)
     
  9. sexyt9

    sexyt9

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig im IT-Bereich
    Ort:
    Bayern
    Kurzer Zwischenbericht: Habe mich nun - Bauträger wäre auch dabei - für den T9 entschieden.

    Jetzt hat aber der Statiker die Statik berechnet und hat im Westen und im Süden jeweils 3 Stahlstützen an der Außenwand (der Statiker hat aber noch mit Wärmedämmung gerechnet).

    Vielleicht eine naive Frage: Muss das wirklich sein? Wie schaut es da mit der Dämmung aus? Eisen leitet doch wie sau, oder? Bringt mir dann der T9 noch was, wenn ich 3 Süd + 3 West + 1 Ost = 10 Stahlstützen habe?

    Wie werden die Stützen Ordnungsgemäß gedämmt?

    Jetzt sagt natürlich der Bauträger, dass er da nur am Schneiden wäre und nach jeweils einem Stein oder 1,5 Steinen Terassentüre oder Stütze kommen würde...

    Unter http://www.bassbee.de/eg.jpg könnt ihr den Grundriss nochmal sehen, mittlerweilse ist der mittlere Süd-Teil noch etwas mehr aus Glas.

    Bitte um Hilfe, muss nun bis morgen sagen, ob ich den T9 noch will...

    Vielen Dank.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hmm . versteh ich das richtig? stahlstützen als contra-T9-argument?
    elegant...
    frag halt mal den statiker.
    wenn der sich indigniert zeigt, liegts vielleicht an seinem opulenten honorar - dann musst halt mal mit ihm reden oder mit der statik zu jemanden hingehen, der DEINE interessen vertritt.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "möchte"

    bloss wissen ob´s z.b. mit nem T12 auch diese Stützen gibt :)
    .
    das beim Wohnzimmer mit den 2 Fenstern und der Tür was zu machen ist dürfte ausser Frage stehn ... da würd sicher auch der T16 nimmer ausreichen ... "ABER" beim Rest vom Haus ??? = Angstzuschlag ??? ... oder der Zuschlag "nur" weg mit dem T9 ???
     
Thema:

Mauerwerk: T9 von Schlagmann, Dehn oder Wärmedämmung

Die Seite wird geladen...

Mauerwerk: T9 von Schlagmann, Dehn oder Wärmedämmung - Ähnliche Themen

  1. T9 Kleben oder doch Leichtmörtel

    T9 Kleben oder doch Leichtmörtel: Hallo, welche vor und Nachteile hat das Verwenden von Leichtmörtel LM21 bzw. Kleber bei T9 Steinen mit 42,5 cm? Wie unterscheiden sich die...
  2. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  3. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  4. Mauerwerk komischer Putz ?

    Mauerwerk komischer Putz ?: Hallo, wir haben im Vorgarten eine Ziegelmauer, die bis gerade eben noch verputzt war. Der Putz klang schon an einigen Stellen hohl, also...
  5. Wärmedämmung Aufzugsschacht

    Wärmedämmung Aufzugsschacht: Einen herzlichen Gruß an alle User hier - dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum! Schön, dass es sowas gibt.... Ich baue mein Reihenhaus...