Maurermeister weiterer Werdegang

Diskutiere Maurermeister weiterer Werdegang im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich bin Maurer mit der Weiterbildung zum Meister somit darf ich mich nun Maurer und Betonbauermeister nennen :) nun schaue ich aktuell...

  1. #1 moritzk94, 28.08.2020
    moritzk94

    moritzk94

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin Maurer mit der Weiterbildung zum Meister somit darf ich mich nun Maurer und Betonbauermeister nennen :)

    nun schaue ich aktuell nach Jobs und hab auch so einige Anfragen bekommen bezüglich eine Konzession Vergabe jedoch finde ich dazu wenig im Internet. Auch stellt sich für mich die Frage was ich denn die Stunde verlangen könnte ohne Konzessionsvergabe evtl. gibts hier ein paar Meister die mich etwas beraten können Angebote i.h.v 20€ die Stunde habe ich schon bekommen jedoch würde ich gern auf ein Festgehalt...

    auch zum Thema Konzession welche Pflichten Vor und Nachteile gibt es hier? Was könnte ich denn hier verlangen ? Natürlich würde ich die Arbeiten dennoch überwachen im Bereich Bau kenne ich mich soweit gut aus! Sonst wäre ich kein Meister geworden. Ich möchte mich auch mehr mit dem Thema Kalkulation und der Bauüberwachung beschäftigen (Bauleiter)

    ich habe 3 Jahre Ausbildung 3 Jahre Praxis nach der Ausbildung ebenfalls Erfahrung in der Baustoffprüfung und weiß wie ich was zu erstellen habe. Aktuell arbeite ich als Baustoffprüfer an der Universität.

    vielen Dank
     
  2. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Gehaltsgruppe A VII
    Tarifvertrag für das Baugewerbe
    Junge Verkauf Dich nicht zu billig
    Vllt. Ist am Anfang nicht ganz so viel drin aber in diese Richtung muss es schon gehen.
     
  3. #3 moritzk94, 28.08.2020
    moritzk94

    moritzk94

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    Hey danke für deine Antwort, das Angebot mit 20€ die Stunde habe ich von einer Firma bekommen wo ich so nur in Richtung Bauleiter arbeiten würde inkl Mitarbeit + 5% Gewinn (maximal 2 Gehälter) pro abgeschlossene Baustelle.

    Das nächste Gespräch steht morgen es ist eine Firma die schon seit 12 Jahren existiert mit ca 10 Mitarbeitern er hat jedoch keinen Meister und ist nicht in der Handwerksroller weswegen er im Bereich Pflaster sowie Abriss arbeitet nun überlege ich was ich dort so verlangen könnte da ich immerhin meinen hintern hinhalte (Eintragung in die Handwerksrolle) VII wären nach Tarif 4730€ Brutto

    der Unternehmer bietet mir ebenfalls den Einstieg (als Mitunternehmer) ohne Kapitaleinsatz..
     
  4. #4 petra345, 29.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Warum bekommst Du keine Angebote von Step Stone?
    Spätestens mit dem Abschluß wird Deine Adresse doch dort bekannt.

    Seit meinem Abschluß bekomme ich jeden Tag ein halbes Dutzend Angebote, vorwiegend Angebote als Bauleiter.
    Ohne daß ich die Tariflöhne kenne halte ich 20 € übrigens für einen Hungerlohn bei den Aufgaben und der Verantwortung. Als Bauleiter bist Du schon mit einem Bein im Knast wenn etwas auf der Baustelle passiert.

    Mitunternehmer bedeutet auch Mithaftung. Aber Du hast keinen Einblick in die Bücher.

    Ein Monat hat maximal ca. 160 normale Arbeitsstunden. Alles andere sind Überstunden, die eigentlich extra bezahlt werden müssen. 4730 durch 160 sind deutlich mehr als 20 !
     
  5. #5 moritzk94, 29.08.2020
    moritzk94

    moritzk94

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey, also ich habe meinen Abschluss am 7.2020 gemacht Angebote habe ich bisher nie so bekommen wüsste davon jetzt auch nichts..

    Die 4730€ wäre der Tariflohn den der Vorredner mit VII bezeichnet hat.

    eine direkte Erfahrung in der Bauleitung habe ich noch nicht und ich weiß gerade selbst nicht wie ich hier weiter vorgehen soll da ich in der Materialprüfung das niedrigste Gehalt habe 1750 Netto. Die Einstellung war vor meinem Meisterabschluss.

    Ich habe nun auch mal eine Anfrage an die Handwerkskammer gestellt (Beratungstermin)
     
  6. #6 petra345, 29.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die HWK machen aus allem Geld. Diese Beratung ist aber vermutlich (vorher nachfragen) für Dich kostenlos weil man Geld von der EU dafür beantragt und bekommt.

    Wenn ich sehe, daß ein Meisterkurs mit 30 Teilnehmern bei der HWK aus zwei Teilen zu 7000 und über 8000 € Kursgebühr besteht, kannst Du abschätzem was die da umsetzen. Damit kann man dann im Bereich Elektrotechnik zwar einen Betrieb aufmachen, aber darf keine Anlage beim Versorger anmelden. Das kostet dann noch einmal 2000 € mit einer Durchfallquote von 80 %.

    Dabei ist man bestrebt, die Durchfallquote möglichst hoch zu halten und informiert vorher nicht über die Anforderungen. Jede Hochschule gibt alte Prüfungsfragen zum Üben an die Studenten. Man möchte ja erreichen, daß die Studenten sich mit dem Stoff beschäftigen und gut vorbereitet zur Prüfung erscheinen. Nicht so bei den Kursen der HWK.

    Früher waren die Meisterkurse an den Berufsschulen mit deutlich kleineren Gruppen.

    Wenn ich Step Stone bei Google eingebe kann ich alle möglichen Fachrichtungen mit Stellenanzeigen wählen.

    So weit ich weiß gibt es auch Kurse für den Polier bzw Schachtmeister bei der HWK. Ob man dort lernt, wie man einen Kran vor einem Sturm sichert? Ich kenne die Inhalte nicht, aber es gibt private Kurse für Kräne.

    Auf jeden Fall hast Du als Meister = Polier auf der Baustelle die Mitarbeiter zu organisieren, und zu kontrollieren. Dazu kommt der ganze Papierkram. Während beim angestellten Bauleiter ein Gehalt gezahlt wird, hat der Polier Stundenlohn und rechnet Überstunden ab.

    Aber ich denke, das hat man im Kurs erzählt.

    PS:
    Materialprüfung hört sich toll an. War es das Betonlabor und vieleicht noch Straßenbaulabor oder gehörte da mehr dazu?
    .
     
  7. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    1. musst Du Dir klar sein was Du willst.
    Bauleiter, Meister vor Ort bei entsprechenden Projekten oder weiter in der BÜ
    2. wenn Du weißt wie Du weiter machen willst Dann suche Dir eine Stelle Die zu Dir passt.
    Mitunternehmer Konzessionär oder dergleichen nur wenn Du vollen Einblick in Die Geschäftsunterlagen hast und vllt. Mit etwas mehr Erfahrung.
    Nach meiner Erfahrung ist der Meister/ Polier auf der Baustelle am besten bezahlt.
    Bauleiter verdienen etwas weniger aber Da ist meist ein Dienstwagen mit drin.
    Am geringsten ist der Verdienst in der Bü oder im öffentlichen Dienst.
     
  8. #8 moritzk94, 29.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2020
    moritzk94

    moritzk94

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    Es ging um die allgemeine Baustoffprüfung, Brückenlager, Betonprüfkörper, Abdichtungen ect.

    noch arbeite ich dort aber es ist nicht so interessant wie man denkt zumindest aktuell nicht.. ab und an bin ich auch auf Dienstreise in Italien, Frankreich ect wir machen Schwingungsmessungen von Kirchtürmen holen Betonproben von Baustellenusw.


    Übrigens waren wir 17 Leute im Kurs alleine die Gebühren für Teil 1 und Teil 2 beliefen sich auf 4450€ pro Person aber mehr Einblick in die Betriebsführung habe ich meiner Meinung nach nicht bekommen zumindest nichts was ich noch nicht wusste. Meinen Meisterbrief habe ich auch noch nicht zugesendet bekommen haben wohl alle keine Zeit. Ich hab mein Meister auch 600km von meinem Wohnort gemacht da dieser Kurs in 5 Monaten bei dieser HWK machbar war (hatte Teil 3 und 4 bei einer anderen Kammer gemacht)
     
  9. #9 moritzk94, 29.08.2020
    moritzk94

    moritzk94

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hey danke für deine Antwort.

    Gerade der Dienstwagen ist das was mich reizt da es kaum größere Unternehmen in meiner Gegend gibt die aktuell Stellen ausgeschrieben haben somit würde sich der geringere Lohn mit dem Dienstwagen ausgleichen. Ich habe heute gegen 14 Uhr einen Termin bei einer Firma die keinen Meister hat und ich damit natürlich meine Konzession zur Verfügung stellen würde. Aber wie gesagt ich weiß nicht was ich hier verlangen könnte...

    es ist ja erstmal nur ein Gespräch ich weiß selbst noch nicht genau in welche Sparte das Unternehmen dann einsteigen will.

    was würdet ihr denn für angemessen halten sollte ich in dieses Unternehmen einsteigen.

    Als Teilhaber mit Konzession oder als Angestellter Meister (wenige Unternehmen zahlen nach Tarif)
     
  10. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Wenn so etwas erstmal angestellt mit Gehalt und definierten Stunden alle Weiteren Stunden als Ü-Stunden mit Zuschlag
    (wenige Unternehmen zahlen nach Tarif)[/QUOTE]
    Wenn die nicht anständig Zahlen wollen sollen Sie sich einen anderen Affen suchen
    Denn wer nur Peanuts zahlt muss mit Affen arbeiten!!
     
  11. #11 petra345, 29.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Mein Sohn hat als Produktionsleiter gerade auch einen Dienstwagen mit privater Nutzung bekommen. Der Vorteil besteht darin, daß er bei einem Defekt den Wagen zur Werkstatt geben kann und sich sonst nicht darum kümmern muß. Finanziell lohnt sich das wegen der Steuergesetze nicht.

    Ein geringerer Lohn wird damit nicht ausgeglichen.

    Als Teilhaber würde ich mich erst betätigen, wenn ich Erfahrung bei den Bauvorhaben gesammelt habe und die Bücher und Kalkulationen lesen darf und auch verstehe.

    Wenn man als Konzessonsträger angestellt ist, würde ich 30 € für angemessen halten. Es gibt allerdings Landschaften in D, wo einfach weniger gezahlt wird. Die Frage sollte man bei der HWK stellen.
    .
     
  12. #12 moritzk94, 29.08.2020
    moritzk94

    moritzk94

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0


    Ich sehe diesen Vorteil ebenfalls so zudem muss ich mir auch dann kein privates Auto mehr kaufen. (In meinem Fall mein Auto ist alt und verliert aktuell Öl) wäre das natürlich praktisch da Spar ich mir einiges.

    ich werde mir mal heute alles anhören was deren Vision so ist. Zum 1.9 habe ich auch noch ein Gespräch mit einer größeren Firma 350 Mitarbeiter als Bauleiter mit Einarbeitung (sowas geht ja bei einer großen Firma) da dachte ich an einen Einstieg im mittleren Bereich ab 3500€ denke mal das ist auch nicht zu hoch gegriffen und nicht all zu nieder ?
     
  13. #13 moritzk94, 29.08.2020
    moritzk94

    moritzk94

    Dabei seit:
    28.08.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die nicht anständig Zahlen wollen sollen Sie sich einen anderen Affen suchen
    Denn wer nur Peanuts zahlt muss mit Affen arbeiten!![/QUOTE]


    Ich musste lachen, aber das stimmt.

    mich schau mal was das Unternehmen für einen Vision hat ggf erstmal in Anstellung und später ein Einstieg als Teilhaber sofern Einblicke möglich sind
     
  14. #14 Fred Astair, 29.08.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.845
    Zustimmungen:
    3.060
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Damit machst Du Dich zum Stempelaugust, ohne Ahnung, ohne Einblick und ohne Kompetenz, aber mit voller persönlicher Haftung. Wilst Du das sein?
    Du hast keinerlei Praxis, arbeitest auf einer abgeschotteten Insel in einem klitzekleinen Aufgabenfeld.
    Was meinst Du, damit verlangen zu können?
    Ein wohlmeinender Rat kann nur lauten, geh in ein mittelständisches Unternehmen mit einem älteren Meister, der in fünf bis zehn Jahren in Rente geht und arbeite mit, übernimm kleinere Bauleitungsaufgaben und sei mit dem Stundenlohn eines Altgesellen zufrieden und dankbar dafür, dass Dir ermoglicht wird, Erfahrung zu sammeln.
     
    SvenvH und Polier gefällt das.
  15. #15 petra345, 29.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Das scheint mir der sinnvollste Weg zusein.
     
  16. #16 driver55, 29.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Du hast demnach noch nie ausgerechnet was ein Auto inkl. Unterhalt kostet, sonst würdest du nicht so einen Käse verkünden!
     
  17. Xeno

    Xeno

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Naja so pauschal würde ich das nicht als Unsinn abtun. Zu den 1% kommt ja auch noch 0,03% pro km Entfernung Wohnung-Arbeitsstätte dazu. Je nach Fahrzeugneupreis und Entfernung kommt da schon was zusammen. Zudem verbindet nicht jeder Arbeitgeber einen Dienstwagen mit pauschaler Spritabgeltung.
    Dem gegenüber steht bei einem Privatfahrzeug natürlich der Unterhalt inkl. Steuern, Versicherung, Service und Wertverlust.
    Ich denke schon, dass es Einzelfälle gibt bei deinen ich mit nem jungen Gebrauchtwagen günstiger rumkomme.
     
  18. #18 driver55, 29.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wenn man ein 15k € -Auto mit einem 50k €-Auto vergleicht, könnte das hinkommen.
    Man muss aber schon Äpfel mit Äpfel vergleichen; zudem 0,5%. Wer sucht sich noch einen reinen Verbrenner aus? Und schon bei 1% war ein Dienstwagen i.d.R. günstiger.
     
Thema:

Maurermeister weiterer Werdegang

Die Seite wird geladen...

Maurermeister weiterer Werdegang - Ähnliche Themen

  1. Maurermeister Tipps zur Prüfung

    Maurermeister Tipps zur Prüfung: Guten Abend liebe Forumgemeinde, Ich stehe Kurz vor der Meisterprüfung (noch vier Wochen) und suche Leute die kürzlich ihre Meisterprüfung...
  2. Bauvorlageberechtigung

    Bauvorlageberechtigung: Liebe Experten, ich habe eine Frage, bei der ich schon seit längerem am rätseln bin. Ich habe von der Handwerkskammer eine Ausnahmebewilligung...
  3. Bauen mit Maurermeister (er macht die Planung)?

    Bauen mit Maurermeister (er macht die Planung)?: Was ist von einem Hausbau mit einem Maurermeister mit eigenem Bauunternehmen zu halten (Hessen)? Er macht die Planung und die Erdarbeiten,Rohbau,...
  4. Maurermeister

    Maurermeister: Was macht man nun mit so einem? Was der heute wieder von sich gegeben hat braucht kein Mensch. Ich glaub son kleiner unmoderner Hoppelhase... :)...
  5. Maurermeister plant

    Maurermeister plant: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=30712 das ist ja schlimmer wie so mancher Bauherrenentwurf ... und des schlimme der darf das...