Mehrpreis Verlegung Fliesen 60x60cm

Diskutiere Mehrpreis Verlegung Fliesen 60x60cm im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Guten Abend wir bauen ein Haus mit dem Bauträger xxxxxxxxxxx in der Nähe von Hamburg und haben im Bauträgervertrag eine Fliesengröße (Boden) von...

  1. BigO11

    BigO11

    Dabei seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wedel
    Guten Abend

    wir bauen ein Haus mit dem Bauträger xxxxxxxxxxx in der Nähe von Hamburg und haben im Bauträgervertrag eine Fliesengröße (Boden) von 30x60cm max. vereinbart.

    Nun haben wir vom Fliesenleger des Bauträgers ein Angebot für Bodenfliesen 60x60cm angefordert - und sind fast umgefallen.

    Für eine Fläche von 92,72 qm verlangt der Fliesenleger einen Mehrpreis von sage und schreibe 46,44 Euro NETTO pro qm. Insgesamt also über 5000 Euro netto.

    Mit einem Mehrpreis haben wir schon gerechnet, aber eher 15-20 Euro BRUTTO pro qm.

    Hat jemand ERfahrungswerte? Ist das Angebot realistisch oder werden wir über den Tisch gezogen...?

    Danke vorab !


    edit wg. nubs: keine namensnennung!
    mls, 111223
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BigO11

    BigO11

    Dabei seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wedel
    Muss natürlich "über 5000 Euro BRUTTO" heißen...
     
  4. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Das hängt doch von vielen Faktoren ab. U.a wie passen die Fliesenmaße zu der Geometrie der zu fließenden Räume: Wie kompliziert ist die Erstellung und Absprache des genauen Fliesenverlegeplans? Wieviel Verschnitt ist da? Wie groß ist das Bruchrisiko bei der speziellen Fließenwahl und dem vorhandenen Untergrund und geometrischen Gegebenheiten? Wieviel "Multi-Schnitte" müssen erfolgen? Wie erfolgt die Anpassung an die vorhanden Fugen im Estrich? ...

    Wollt Ihr z.B. in einem engen langen Flur 60x60 diagonal mit Symmetrie verlegt haben, kann es extrem teuer werden ...

    Also ein paar mehr Informationen wären schon notwendig.

    PS: Natürlich seit Ihr auch in der BT-Falle nach Vertragsunterzeichnung.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Tja, Kaufleute sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren...
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wie soll man das wissen, wenn man nicht vergleichen kann, was das ursprungsangebot beinhaltet.

    als kaufmann sollte man doch wissen, was zum vergleich notwendig ist - s. Julius.
     
  7. BigO11

    BigO11

    Dabei seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wedel
    Tja, danke schon mal für die bisherigen Antworten, mir war nicht klar, dass es derart viele Faktoren für die Aufpreiskalkulation gibt. Im BT-Vertrag steht wie gesagt nur das Maximalmaß von 30x60cm für die Bodenfliesen und es handelt sich um die Bodenfliesen für das gesamte Untergeschoss - also Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, Flur etc.
    Daher würde ich mal behaupten, dass es sich um recht großzügige Räume handelt und sich der Verschnitt in Maßen hält... zu den Themen "Verschnitt" / "Multi-Schnitte" / "Bruchrisiko" etc. kann ich leider wenig beitragen, da außerhalb meiner Exptertise...
     
  8. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Du hast leider sowieso keine Wahl mehr, das ist jetzt Nachoptimieren deines Vertrages, was da läuft. Deine nächste Idee wird wahrscheinlich sein, das Fliesenlegen aus dem Vertrag herauszunehmen. Auch dann wirst du negativ überrascht sein, wie wenig dein BT dafür vergüten wird.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 23. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Noch einer für den Koofmich:

    Der Unternehmer hat Euch im Sack - warum sollte er da nicht zuschlagen?
    Das ist wie bei den Druckerherstellern: Gerät gibts für 2Äppel, fufzich - die Verbrauchsstoffe werden in Platin aufgewogen.

    Auch das hätte ein Kaufmann wissen können und die Mehrpreis vor Vertragsunterschrift festmachen können.

    Aber nu - Vogel, friss oder stirb!
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wier hoch war der inkludierte Materialpreis (20 EUR/m²...25 EUR/m²...?).

    Da kannman sich die Differenz doch selber ganz gut ausrechnen.

    Sind die Fliesen teurer, kostet's mehr.

    Ist der Mehrpreis überzogen, dient dies der Gewinnmehrung des BT. So ist das eben.

    Also: Entweder (evtl.!) viel zu viel zahlen oder die Billig-Baumarktware zum inkludierten Preis brav verlegen lassen.

    Thomas
     
  11. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Es muss ja ein bisschen mehr als "Fliesen 30x60cm" in der Baubeschreibung gestanden haben.

    Also mal aufdröseln:

    Welcher Materialpreis war für die 30/60er Fliesen angesetzt?
    Welchen Materialpreis haben die 60/60er ?

    Und wieso "Baumarkt-Billigware"?

    Reine Spekulation, nix genaues weiss man bisher...
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Eine reine Vermutung (bösartige Unterstellung?).
    Habe gerade erst wieder mehrere BLB zur Prüfung vorgelegt bekokmmen. Eine beinhaltete Fliesen für Wohnbereich und Bäder für stolze EUR 20/m² (inkl. MwSt.). Und dafür gibt's beim Fliesenhändler nur Feinsteinzeug (gut für Keller), sicher aber keine ansehnlichen Fliesen für Bad und Wohnen. Folge: Mehrkosten, wenn andere (teurere) Fliesen ausgwählt werden.
     
  13. einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Ist eine ganz übliche Sache, das bei Änderungen kräftig zugeschlagen wird, nur davon hat der Fliesenleger nicht viel mehr in der Tasche.
    Deshalb sollte man generell bei Generalbauunternehmungen diese Arbeiten nicht mit in den Auftrag einbeziehen, sondern sich selber um einen Fliesenleger kümmern.
    Wenn es keine Luxusfliesen sind, z.B. von Casa Dolce casa, finde ich den Preis auch überzogen.
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Solche Arbeiten "herauszunehmen" ist nicht immer sinnreich. geschieht dies nach Auftragserteilung wird in der Regel nicht der Betrag vergütet, der hierfür kalkuliert war. Man zahlt also dennoch (wenn auch weniger), obgleich keine Leistung erbracht wird.
    Desweietren geht man der gewährleistung beim GU verlustig, da man dieses gewerk ja nun selber ausführt. Vielfach ist dies ja DAS Argument...nur ein Ansprechpartner usw. Fängt man nun an Gewerke auszusparen, zieht dieses Arguemnt mit jede gewerk weniger. Zudem greift man Gewerke des GUs ein (Bsp.: Fliesenleger untermauert Badewanne). Beschädigungen werden dann immer auf dessen Arbeiten zurückzuführen sein (ein weiterer möglicher Streitpunkt).

    Und: Letztendlich kann amndiese Argumentation, die Du, einmaleins, anführts auf diverse Gewerke ausweiten (Maler, Bodenbeläge, Sanitärgegenstände,...) wo fange ich an, wo höre ich auf?

    Wenn GU, dann sollten die rahmenbedingungen realistisch sein(angemessene/ realistische Materilapreise) oder wenn nicht, vor Vertragsunterzeichnung dahingehend angepaßt werden.

    Spätere Änderungen kosten immer überproportional viel. Dies kann man effektiv nur ausschließen, wenn man dies vorher festzurrt. Und dann gibt's auch keine Misstöne.

    Thomas
     
  15. BigO11

    BigO11

    Dabei seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wedel
    Nochmals zur Klärung: meine Frage und angegebenen Mehrpreise behandeln NUR die Verlegekosten, sprich Arbeit - Materialkosten der Fliesen sind bereits herausgerechnet.

    Daher nochmals: was ist ein üblicher Mehrpreis für die VERLEGUNG von 60x60cm Fliesen statt 30x60cm Fliesen????

    Bitte mal konkrete Infos statt selbstgerechter Häme...
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 23. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es gibt keinen "üblichen Mehrpreis für Verlegung"!!!! Zur Verlegung gehört eben auch der Verschnitt, der Aufwand zum Schneiden, ggf andere Kleber, Floating-Buttering statt evtl. nur einseitigem Kleberauftrag....

    Und natürlich der Gewinn und auch dessen Maximierung!

    Aber selbst wenn es ihn gäbe und er 63,5 Ct/m² betrüge - was würde DIR das helfen????
    Du kannst:
    - die 5.000 bezahlen
    - die Fliesen lt. Baubeschreibung verlegen lassen
    - Dir eine Mini-Vergütung für das Herausnehmen der Fliesenarbeiten aus dem Vertrag gutschreiben lassen

    Eine vierte Möglichkeit gibts nicht - egal wie viele Preise und Angebote Du anschleppst.
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ralf, wie oft haben wir das hier schon erklärt?
     
  18. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Meinem GÜ ist es egal, wie groß die Fliesen sind. Lediglich die diagonale Verlegung soll 3 Euro / m² Aufpreis kosten.
     
  19. KlausK

    KlausK Gast

    Naja, erstmal ist jedes Angebot verhandelbar. Ob und wie weit sich der Unternehmer darauf einläßt, muss man probieren. Man sollte dazu aber auch ein realistisches Gegenangebot/Preisvorstellung haben, darum scheint es zu gehen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Leider gibt es viele Fliesenleger die mit großformatigen Fliesen nicht umgehen können. Es erfordertetwas mehr Erfahrung die großen Fliesen richtig anzusetzen. bevor der >Kleber beginnt anzutrocknen. Einfach mal nach Referenzen fragen....
     
  22. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was soll bei einem BT nach Vertragsabschluss die Frage nach Referenzen?

    Der BT gibt den Fliesenleger vor. Aus die Maus.
     
Thema: Mehrpreis Verlegung Fliesen 60x60cm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Aufpreis 60x60 u

    ,
  2. fliesen 60x60 Treppe

    ,
  3. fliesen 60x60 verlegen preis

    ,
  4. fliesenleger kosten pro qm
Die Seite wird geladen...

Mehrpreis Verlegung Fliesen 60x60cm - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...