Mein Bungalow-Neubau

Diskutiere Mein Bungalow-Neubau im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Zuerst einmalmöchte ich mich hier im Forum vorstellen: Hans Jürgen, 60 Jahre alt, gelernter GaLabau-Techniker i.R. aus NRW Im Mai d.J. ist unser...

  1. blass

    blass

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gärtnerin
    Ort:
    minden
    Zuerst einmalmöchte ich mich hier im Forum vorstellen:
    Hans Jürgen, 60 Jahre alt, gelernter GaLabau-Techniker i.R. aus NRW
    Im Mai d.J. ist unser Wohnhaus,180 qm Wf, Bj. um 1890 ausgebrannt. Das Wohnhaus wird von meinen 2 Schwestern ü. 60 und mir bewohnt. Die
    von der GebVers empfohlene Sanierungsfirma hat Haus bis unters Dach entkernt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 160.000 t Euro. Zum Wiederauf-
    bau hat mir der Bauleiter nach der Urlaubszeit Angebote zum Wiederaufbau zur Unterschrift vorgelegt. Für jedes Gewerk sollte ich unterschreiben.
    ich erbat mir 1 Woche zeit um die gesamten Angebote durchzulesen. Dabei stellten sich erhebliche Zweifel bei mir. Die Leistungsbeschreibungen
    waren zum Teil so Lückenhaft und unfachmännisch das wir zu dem Entschluss kamen eigene Angebote von uns bekannten Fachfirmen einzuholen,
    die erheblich höher ausfielen aber präzieser und nachvollziehbar waren. Alle haben sich vor Ort die evtl Baustelle besichtigt.Die Subunternehmer der
    Sanierungsfirma haben die zukünftige Baustelle nie besichtigt. Die Versicherung hat einen Gutachter bestellt, der alle Angebote des Sanierers genehmigte.

    Nach langem Hin und Her haben wir uns ebenfalls einen Bausachverständigen genommen und sind zu dem Entschluss gekommen, das alte Wohnhaus
    abzureissen und uns einen Bungalow zu bauen. Wir sind noch inder Planungsphase. Wir sind für jeden Hinweis dankbar was bei einem Neubau zu
    bedenken und beachten ist. Selbstverständlichbauen wir mit einem Architekten "Stein auf Stein", nachdem wir uns über 20 Fertig-Musterhäuser
    angesehen haben.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gundi51, 16.10.2016
    gundi51

    gundi51

    Dabei seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentnerin
    Ort:
    Bad Laasphe
    Hallo,

    als Erstes ist bei einem Neubau die Finanzierung zu beachten. Du schreibst, dass der Schaden sich auf 160 00 € beläuft. Für dieses Geld bekommt ihr keinen Bungalow für 3 Einzelpersonen, denn es kommen ja noch die Abbruchkosten für das alte Haus und Baunebenkosten und das Architektenhonorar zu den eigentlich Baukosten.
    Habt Ihr geklärt, wie groß Ihr bauen wollt und was das unterm Strich wirklich kosten wird?

    Wir bauen gerade einen Bungalow als "Alterssitz", 108 m², mit einem Generalübernehmer, d. h. auf eigenem Grundstück, aber Planung und Ausführung liegen in einer Hand. Der reine Hauspreis in solider, aber einfacher Ausführung liegt bereits über 160 000 €. Mit Architekt wäre das deutlich teurer geworden und hätte unseren Etat gesprengt. Wir haben das mit 2 Architekten durchgespielt.

    gundi
     
  4. blass

    blass

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gärtnerin
    Ort:
    minden
    Mit 160t Euro ist uns klar, denn wir müssen um die Neuwertspitze der Versicherung zu bekommen 180 qm wiederaufbauen. Der Zeitwert ist nur 120t Euro Wir haben insgesamt 250t Euro zur Verfügung (jeder gibt noch 30t Euro Barmittel dazu). Wir sind der Meinung das ein Bungalow die Preiswertere
    alternative ist, gerade in unserem Alter.
     
  5. #4 gundi51, 16.10.2016
    gundi51

    gundi51

    Dabei seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentnerin
    Ort:
    Bad Laasphe
    Wenn Ihr mit 250t Euro 180 m² bauen wollt, darf der m² genau 1388,89 € kosten - das ist nicht viel. Mein Ziel war 1500 €/m², und das haben wir nicht geschafft mit dem Bungalow.
    Habt Ihr schon mal mit einem Architekten über Eure Vorstellungen gesprochen? Die erste Frage wäre, ob er mit dem vorhandenen Geld ein Haus mit 180 m² bauen kann / will. Und da müsst Ihr penetrant sein! Wir hatten Gespräche mit einem Architekten, der uns, obwohl wir den Finanzrahmen mehrfach deutlich gesagt und auch wiederholt deswegen nachgefragt haben, ein Haus bauen wollte, das mehrere 10t Euro teurer gekommen wäre.
    Der 2. Architekt sagte gleich klipp und klar, dass das so nicht funktionieren kann. Sein Vorschlag: uns von ihm ein Ausbauhaus bauen lassen und die Regie für den Innenausbau selbst übernehmen. Das haben wir ernsthaft überlegt und dann verworfen, weil ich nicht bei allen Gewerken weiß, wie das fertig korrekt aussehen muss und befürchtet habe, von manchen Handwerkern nicht erst genommen zu werden...

    Ein Bungalow mit 180 m² Grundfläche wird riesengroß, und man produziert eine Menge nicht nutzbaren Dachraum, hat eine riesige Bodenplatte etc.. Ob das in dieser Größe wirklich günstiger ist als ein 1 1/2- oder 2-geschossiges Haus, da habe ich meine Zweifel, kann es aber letztlich nicht beurteilen. Das kann Euch auch wieder nur ein Architekt ausrechnen. Bei unserem deutlich kleineren Haus wäre es in etwa gleich teuer geworden.

    Habt Ihr mal beim Bauamt gefragt, ob ihr überhaupt so einen großen Bungalow bauen dürft? In Bebauungsplänen ist meistens ein bestimmter Prozentsatz der Grundstücksfläche angegeben, auf dem ein Haus stehen darf. Und wenn es keinen Bebauungsplan für Euer Wohngebiet gibt, müsst Ihr erst recht fragen, was die genehmigen würden...

    gundi
     
  6. blass

    blass

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gärtnerin
    Ort:
    minden
    Morgen am 18. 10. kommt der Architekt, unser Grundstück ist 1050 qm groß, unser Wohnhaus hatte 180 qm Wfl, daran angeschlossen ein Anbau mit 15 m länge und 5,70 m breite.
     
Thema:

Mein Bungalow-Neubau

Die Seite wird geladen...

Mein Bungalow-Neubau - Ähnliche Themen

  1. Gasverbrauch Neubau

    Gasverbrauch Neubau: Moin, Am 10.4 wird unser Haus ans Netz angeschlossen, daher schaue ich mich schon mal nach einer Alternative zum Grundversorger um. Mit was für...
  2. Neubau Doppelhaus Schallbrücke Trennfuge

    Neubau Doppelhaus Schallbrücke Trennfuge: Hallo grüß euch, wir haben im Mai 2018 eine neue Doppelhaushälfte bezogen und sowohl ich und auch mein Nachbar hören jeden Trittschall. Ich höre...
  3. Grenzwert für Erdungswiderstand bei Neubau wie hoch?

    Grenzwert für Erdungswiderstand bei Neubau wie hoch?: Hallo, ich frage mich ob es überhaupt einen Grenzwert für den Erdungswiderstand gibt, dazu hatte ich folgendes gefunden:...
  4. Bank möchte unsere Immobilie besichtigen - 7 Jahre nach Neubau

    Bank möchte unsere Immobilie besichtigen - 7 Jahre nach Neubau: Hallo! Gestern bekamen wir ein Schreiben von unserer darlehensgebenden Bank das uns doch sehr wundert / verunsichert. Es soll durch einen Dritten...
  5. Neubau...passt der Grundriss ?

    Neubau...passt der Grundriss ?: Hallo ihr, wir haben endlich ein preiswertes Grundstück gefunden. Der Bauträger hat hier mal ein Grundriss mitgeschickt. Wir sind nicht 100%...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden