Mein neuer Holzdielenboden macht mir Sorgen

Diskutiere Mein neuer Holzdielenboden macht mir Sorgen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Aber ich habe ein Problem, von dem ich nicht einmal weiß, ob es einen Grund zu...

  1. #1 Lutzie, 14.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2020
    Lutzie

    Lutzie

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Aber ich habe ein Problem, von dem ich nicht einmal weiß, ob es einen Grund zu Beunruhigung für mich gibt. Vielleicht ist es auch gar nicht so schlimm, wie es vermute. Kurz gesagt ich habe keine Ahnung.
    Deshalb bitte ich euch um eure Meinung dazu.
    Es geht um Folgendes:
    Ich habe mir eine Altbau-Eigentumswohnung gekauft. Bj. 1926. Es musste viel renoviert werden. U.a. wurden auch die alten Bodenbeläge entfernt. (Kork und Fliesen)
    Der neue Boden sollte aus Massivholz-Eichendielen sein.
    Die habe ich im Nachbarort beim Holzhändler gekauft. Der Hersteller ist Os.o. Die Dielen haben Nut und Feder.
    Eine Verlegefirma war schnell gefunden. Ich nenne sie jetzt im Weiteren „Fa.Z.“.

    Der Mitarbeiter von Fa.Z. fing an den Boden zu verlegen. Bei dem ersten Paket stellte ich dann fest, dass ich eine gänzlich andere Sortierung als bestellt geliefert bekommen hatte. Der gerufene Holzhändler konnte das bestätigen. Aber was noch viel schlimmer war, war, dass er die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hat, als er sah, dass der Mitarbeiter der Fa. Z. das Holz ganz falsch verlegt bzw. annagelte und sich gar nicht an die Verleganleitung der Firma Os.o hielt.
    Dort stand genau drin wie es gemacht werden sollte. Der Holzhändler hatte Recht. Leider sprach der Mitarbeiter von Fa. Z. kein Wort Deutsch und lesen konnte er die Anleitung auch nicht.
    Ich habe sofort seinen Chef, Fa.Z angerufen. Der erzählte mir dann, dass sein Mitarbeiter ein wahrer Künstler sei, was Holzarbeiten angehe, und dass ich mich darauf verlassen könne, dass er seine Arbeit gut mache. In dem Moment hatte ich zwei Meinungen und keine Ahnung, aber die Verlegeanleitung des Holzherstellers Os.o. Dann habe ich dem Chef gesagt, sein Mitarbeiter möge das Holz bitte vorschriftsmäßig nach der Herstelleranleitung verlegen. Naja, begeistert war er nicht, denn die vier bereits verlegten Reihen mussten wieder heraus.

    Nun bin ich mittlerweile in meine neue Wohnung eingezogen und ich stelle fest, dass die Dielen teilweise knarren und regelrecht Schwingen, dass es an manchen Stellen richtig unangenehm ist darauf zu laufen.

    Kann und darf das so sein, oder hätte die Firma es nicht bei großen Unebenheiten ein wenig unterfüttern müssen? Kann da was passieren, oder ist das so in Ordnung?

    Oder sollte ich das Reklamieren? Ich bin völlig verunsichert und hoffe, dass ihr mir was dazu sagen könnt.

    Im Voraus schon mal meinen Dank an euch.

    Jetzt wollte ich gerade noch einen kleine Film einfügen, damit ihr sehen könnt was ich meine. Ich habe eine Schaufensterpuppe im Flur stehen, wenn ich dort hergehe, fängt die an zu tanzen. Ich habe das aufgenommen, kann ich aber nicht hier einstellen, oder?
     
  2. #2 Fabian Weber, 15.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    2.484
    Hat der gute Facharbeiter denn nun nach der Verleganleitung gearbeitet?

    Hat das irgendjemand kontrolliert?

    Wie dick sind die Dielen, welchen Abstand haben die Balken?
     
  3. #3 Andreas Teich, 15.08.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    372
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Schwingen liegt am Unterboden und kaum an der Verlegung.
    Sind Balkenabstände zu groß oder die Balken uneben hätten allerdings Bedenken angemeldet werden müssen.
    Bei Verlegepreisen nach qm ist das Ausgleichen von Unebenheiten üblicherweise nicht Enthalten-
    außer es wurde dezidiert aufgeführt.
    Das Ausgleichen kann länger dauern als das Verlegen der Dielen.
     
  4. #4 Lutzie, 15.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2020
    Lutzie

    Lutzie

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Danke für die Rückmeldungen.

    @ Fabian Weber - ich nehme an, dass er dann nach der vorgeschriebene Verlegungsart gearbeitet hat. Zumindestens in dem Raum.
    Kontrolliert hat es niemand. Die Dielen sind sind 20 mm dick. (sie heißen Massivholzdielen europ. Eiche)

    Auf der Rechnung für das Verlegen ist es so ausgewiesen: 66 qm Parkettverlegen, Dielen alle 25 cm verschrauben inkl. Material E.-Preis 17,50 zuzügl MwSt.

    Und jetzt zu dem Unterboden. Nachdem wir die Fliesen und Kork entfernt hatten, war darunter Spanplatte.
    Die Wohnung ist im EG. Die allerunterste Decke ist aus Beton. (lt. Gutachten(wir haben die Wohnung bei Gericht ersteigert))
    Als wir einen Durchbruch gemacht haben, konnte ich sehen, dass unter der Spanplatte alte rote Holzdielen waren. Und darunter war Holz mit Hohlräumen, ich nehme an, dass das die Unterkonstruktion auf dem Betonboden war.
    Aber der gesamte Boden, also ich meine jetzt den Spanplattenboden, war fest, also ich kann mich nicht an Schwingungen erinnern.

    Und noch etwas, ich war anfangs noch nicht ganz sicher, ob es ein Holz. oder Fliesenboden werden sollte. Bevor ich mich für den Holzboden entschieden habe, hat sich ein Fliesenlegermeister den Boden angeschaut, auch er hat sich nicht negativ über den Spanplattenboden geäußert, er sagte, es sei alles gut, es müsse lediglich eine Ausgleichsmatte unter den Fliesen verlegt werden.

    Die Frage, die ich mir aber stelle ist, müsste nicht der Unternehmer mir sagen, ob es geht oder nicht. Ob unterfüttert werden muss, weil sonst Schwingungen auftreten. Und was im Falle von dem Schwingen passieren kann.
    Ich meine, ich bin doch nicht diejenige, die vom Fach ist.

    Ist nicht so, dass der gesamte Boden schwingt, es sind nur einzelne Partien mit einigen Dielen. Mir stellt sich das so dar, dass unter diesen Dielen Hohlräume sind.
    Es ist so, wenn ich zum Beispiel im Korridor auf die Dielen trete, auf denen 1 Meter entfernt die Puppe die auf einem runden Holzteller befestigt ist, steht, dann schwingt die Puppe an der Wand heftig.


    Schade, dass ich hier mein Video nicht hochladen kann, dann könntet ihr sehen wie die Puppe auf dem Boden regelrecht "tanzt".
     
  5. Lutzie

    Lutzie

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorhin habe ich erfahren, dass es sicher ist, dass die Verschraubung nicht alle 25 cm erfolgt ist.
    Vielleicht hängt es damit zusammen.
     
  6. #6 Fabian Weber, 15.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    2.484
    Vielleicht hängt es damit zusammen, dass da jetzt 3 Böden übereinander liegen?!

    Warum wurde nicht alles rausgerissen und dann die Dielen auf die Balken geschraubt.

    Für mich klingt das alles nach Murks.
     
  7. Lutzie

    Lutzie

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht ist es so. Aber woher sollte ich das wisssen? Ich habe eine Fachfirma beauftragt, damit es ordentlich wird.
    Die hätten mir doch sagen müssen was zu tun ist. Oder liege ich da falsch?
     
  8. #8 Fabian Weber, 15.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    2.484
    Du hättest einen Bauleiter gebraucht.

    Hol den Chef der Firma auf die Baustelle und zeig Ihm dass der Boden schwingt.

    Dann soll er es abstellen.

    Ich habe den Hersteller Deiner Dielen im Internet nicht gefunden, wollte selbst mal in die Verlegeanleitung schauen.
     
  9. #9 Andreas Teich, 15.08.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    372
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Der Untergrund muß vom Verleger geprüft werden und tragfähig sein.
    Unebenheiten müssen vor der Dielenverlegung ausgeglichen werden.
    Im Zweifel müssen Bedenken angemeldet werden.
    Der Kunde muß allenfalls auf Nachfragen zum Untergrund antworten können-
    ist dies nicht möglich müssen entsprechende Untersuchungen erfolgen, die üblicherweise der Auftraggeber vergüten muß.
    Gibts Fotos während der Ausführung?
     
  10. Lutzie

    Lutzie

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Die Firma bietet ein breites Spektrum an. U.a.:

    Bodenleger; Fensterbau; Fußboden; Fliesen- und Plattenlegerei; Antennenbau; Badsanierung; Terrassen; Balkone; Treppen; Estricharbeiten; Sanierungsarbeiten; Kabelverlegergewerbe im Hochbau; Einbau von genormten Baufertigteilen; Rollladen- und Jalousiebau; Parkettleger

    Über das Verlegen, und ob es überhaupt auf dem vorhandenen Untergrund möglich ist, und was ich für ein Holz haben wollte, über das alles habe ich ja mit dem vorher Chef gesprochen. Erst danach, als er mir sagte, dass alles kein Problem sei, habe ich die Holzdielen gekauft.

    Außerdem muss ihm Unterbau des Bodens bekannt gewesen sein, denn er hat auch den fast drei Meter langen Durchbruch verschlossen. Da war wirklich sehr gut zu sehen was unter dem Spanplattenboden ist. - der alte Holzboden, Dielen und Schotter.-

    Außerdem hat er im Korridor einen Heizkörper entfernt und etwas unterhalb des Bodenbelages abgeklemmt. Auch da war ein relativ großes Loch, wo der Unterboden nochmal gut sichtbar war.

    Die Dielen, die ich habe, sind im Anhang zu sehen. Ich versuche noch eine Verlegeanleitung zu besorgen.
    Außerdem gehe ich alle Fotos durch, die ich während des Umbaus aufgenommen habe. Vielleicht ist was Brauchbares dabei.
     
Thema:

Mein neuer Holzdielenboden macht mir Sorgen

Die Seite wird geladen...

Mein neuer Holzdielenboden macht mir Sorgen - Ähnliche Themen

  1. Neuer Abzweig KG Steinzeugrohr

    Neuer Abzweig KG Steinzeugrohr: Hallo zusammen, ich möchte gerne die derzeitige Regenentwässerung "vors Haus" verlegen. Diese läuft derzeit unter der BP zusammen und wird in...
  2. Neuer Unterputz sandet / lässt sich mühelos abkratzen

    Neuer Unterputz sandet / lässt sich mühelos abkratzen: Hallo zusammen, nachdem ich mit Hilfe des Forums des passenden UP bestimmt bekommen hatte, habe ich im Fachhandel den StoLevell Uni gekauft und...
  3. Meinungen zum neuen Dach/Dachstuhl

    Meinungen zum neuen Dach/Dachstuhl: Hallo, anbei die Bilder von unserem neuen Dach. Ich hätte da zu einigen Punkten ein paar Fragen. Der Zimmermann meinte, es kann sein, dass...
  4. Dach neu decken

    Dach neu decken: Hallo, wir haben ein Dach das 1996 gedeckt würde. Ohne Unterspannbahn. Wir haben das Haus 2017 gekauft, neue Dachfenster eingebaut und innen (das...
  5. Neuer Sockelputz

    Neuer Sockelputz: Hallo, wir haben ein altes Haus ca.BJ.1930 erworben. Dort ist der Sockelputz relativ bröselig. Was kostet es ungefähr den 50cm hohen Sockelputz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden