Meine Terasse

Diskutiere Meine Terasse im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Ich bin gerade dabei meine Terasse zu planen und habe dazu Fragen. Gibt es irgendein Mindestmass was man einhalten sollte? Meine Terasse...

  1. #1 Stefan77, 22.05.2008
    Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Ich bin gerade dabei meine Terasse zu planen und habe dazu Fragen. Gibt es irgendein Mindestmass was man einhalten sollte? Meine Terasse soll ca. 11m X 3,5 m werden (siehe Bild), und zum Rasen eine "Stufe" haben.

    [​IMG]

    Nun war ein Nachbar letztens bei mir und sagte das eine Terasse min. 4 m tief sein sollte. So das man halt an einem Tisch gescheit sitzen und auch aufstehen kann...

    Würden evtl. auch 3,5 m reichen? Es wird später nur durch die Linke Tür (blauer Strich) rein und raus gegangen. Die andere Tür bleibt zu weil dort mal das Sofa stehen soll.

    Danke für Tipps und Gruss

    Stefan
     
  2. #2 wasweissich, 22.05.2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    3,5 m ist sehr sparsam , weil wenn die dame des hauses mit den plumenpötten fertig ist , wirst du dir wünschen , du hättest 6 m genommen .

    und schreib jetzt nicht da kommen keine pötte hin , sie kommen , wie das amen in der kirche.........

    j.p.
     
  3. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Oh wasweissich, wie du mir aus der Seele sprichst...es gibt beim Hausbau keine größere Unbekannte als die gestalterischen Ideen der Bauherrin. Und JA wir machen ALLES möglich!
     
  4. #4 wasweissich, 22.05.2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für mich sind es keine unbekannten mehr (aussen) , mittlerweile kann ich behaupten:ich erkenne meine schweinchen am gang..........

    j.p.
     
  5. #5 Stefan77, 22.05.2008
    Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Ne, auf keinen Fall.
    Evtl. was dezentes und dann in eine "tote" Ecke...

    Werde dann wohl doch 4 m tiefe nehmen. Die 50 cm machen den Braten nun auch nicht mehr fett.

    Habe noch eine Frage:

    Meine Kellerwände sind mit 120mm Styrodur gedämmt. Da ich noch 2 Packete übrig habe wollte ich die Dämmung noch ein wenig "höher ziehen".

    Erst mal ein Bild:

    [​IMG]

    Den weiss makierten Bereich mit dem gelben 4eck wollte ich noch mit Styrodur versehen.
    Kann ich ohne Probleme noch einen Streifen Styrodur anbringen? Oder bin ich dann zu nahe am Pflaster / Platten?! Wie weit sollte man mit dem Styro. unter dem Platster min. bleiben?

    Gruss Stefan
     
  6. #6 wasweissich, 22.05.2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ein schmaler streifen styrodur(20mm) zwischen platten/pflaster und wand ist eine durchaus elegante lösung , das 120er sollte in der ausgleichschicht enden.

    pötte.....
    du glaubst nicht wie lang so eine tote terrassenecke sein kann...........

    auf 11m länge findet sie mindestens 10,5m tote ecken..........wetten dass!!!
     
  7. #7 Stefan77, 23.05.2008
    Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW

    Dann hätte ich doch aber eine 20mm "dicke" sichtbare Fuge,oder? Wäre das schlimm? Nachbarn von mir haben direkt bis an´s Mauerwerk gepflastert.

    Wie ist denn der Aufbau einer Terasse? Mann sagte mir ich sollte für meine Einfahrt 15 cm Kalkstein + 5 cm Glasasche/Sand (?!) als Ausgleichschicht für den Unterbau nehmen. Gilt das für die Terasse auch, oder kann man das anders machen da ja keine Autos drauf fahren.

    Muss ich das Mauerwerk wo noch angefüllt / angeschottert wird irgendwie schützen / abdichten? Evtl. mit einer Noppenbahn? Das ist bei mir die Wetterseite... :yikes

    Danke für deine hilfreichen Antworten! :winken
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Noch interessanter ist erstmal zu Wissen welcher Mauerwerksaufbau sich da befindet?

    Mauerwerk 2-schalig?

    Auf welcher Höhe befinden sich die Entwässerungs- Belüftungsfugen? (ich meine dort die Entwässerungsfuge unter dem geplanten Terrassenniveau sehen zu können?) Dann müsste nämlich komplett umgedacht werden!

    Geplant OK Pflaster sieht mir nach einem Austritt< 15 cm aus? Gibt es einen Bewitterungsschutz (Überdach)? Ansonsten 5 cm mit Entwässerungsrinne bis zur untersten Undichtigkeit des Elementes.
     
  9. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Ist schwer zu erkennen, weil's in diesem weiß übermalten Bereich liegt. Scheint aber so zu sein. wobei: Müssten da dann auf dem Bild nicht eigentlich mehr Öffnungen zu erkennen sein?? Da gibt's doch irgendne Vorschrift nach Mindestgröße in Bezug auf Mauerfläche, oder?
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Gibt es aber die sind abhängig davon welches Mauerwerk nach DIN 1053 hier vorliegt (Luftschicht oder nicht) das hat nicht nur mit Luft sondern auch mit Entwässerung des Schalenzwischenraumes zu tuen.

    Die Luftschicht müsste eh mindestens 10 cm über Geländeoberkante beginnen...

    Warten wir mal was es ist
     
  11. #11 Stefan77, 23.05.2008
    Stefan77

    Stefan77

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Der Mauerwerksaufbau ist 2-Schalig.
    Die Stossfugenlüfter befinden sich in der "8ten" Reihe von unten. Also noch eine Schicht über der obersten auf diesem Bild.

    [​IMG]

    Mann kann es auch auf dem folgendem Bild sehen, das wäre eine Ecke der Terasse.

    [​IMG]

    @Robby:

    Wie ist das gemeint:
    ZITAT:
    Geplant OK Pflaster sieht mir nach einem Austritt< 15 cm aus? Gibt es einen Bewitterungsschutz (Überdach)? Ansonsten 5 cm mit Entwässerungsrinne bis zur untersten Undichtigkeit des Elementes.

    --------------------------

    Ein Überdach gibt es vorerst nicht. Evtl. in 2-3 Jahren...

    Gruss Stefan
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Was ist denn das im obersten Bild in der 2 Stoßfuge vom Türelement nach links? Besser mal das obere Bild ohne Malereien einstellen.

    Die Terrassenhöhe muß ohne Bewitterungsschutz 15 cm tiefer liegen als die unterste Undichtigkeit des Türelementes (meist die kleinen Entwässerungsöffnungen im Türprofil. Der Austritt kann auf 5 cm reduziert werden wenn eine Entwässerungsmöglichkeit vor der Türe vorgesehen wird (Entwässerungsrinne o.ä.)
     
Thema:

Meine Terasse

Die Seite wird geladen...

Meine Terasse - Ähnliche Themen

  1. §34 und überdachte Terasse

    §34 und überdachte Terasse: Hallo, ich habe ein Problem mit dem Bauamt. Wir sanieren ein Haus. Das Haus verfügt aktuell über einen Keller (nicht als Vollgeschoss), 2x...
  2. Garage mit Terasse und Grenzbebauung

    Garage mit Terasse und Grenzbebauung: Hallo zusammen:) Wir haben ein Haus gekauft und die Terasse befindet sich direkt über der Garage. Die Terasse grenzt direkt an die Garage des...
  3. Mauer auf Terasse

    Mauer auf Terasse: Guten Tag. Bin gerade dabei meine Terasse anzulegen. Problem hierbei ist, die Terasse ist tiefer (ca. 1.80m) als der Garten. Nun würde ich gerne...
  4. Schwimmend verlegte WPC-Terasse wandert

    Schwimmend verlegte WPC-Terasse wandert: Hallo Experten, ich bin etwas ratlos mit meiner WPC-Terasse. Ich habe letztes Jahr eine WPC Terasse verlegt. Diese liegt im 1.OG auf einer...
  5. Nachträglich draußen Terasse angelegt, Grundsteuer B?

    Nachträglich draußen Terasse angelegt, Grundsteuer B?: Ich habe nach Fertigstellung des Hauses ein halbes Jahr später ca 30 m2 Platten gelegt und nutzte sie als Terasse. Das Finanzamt will das in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden