Meinungen zur Neueindeckung Walmdach

Diskutiere Meinungen zur Neueindeckung Walmdach im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Gerne stehe ich den Herren hier Rede und Antwort, soweit es mir möglich ist. In Bezug ob es sich hierbei um eine hinzunehmende optische...

  1. #21 Stefan Lange, 29. Dezember 2017
    Stefan Lange

    Stefan Lange

    Dabei seit:
    13. April 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, Bau- u. Gebäudesachverst
    Ort:
    Iserlohn
    Gerne stehe ich den Herren hier Rede und Antwort, soweit es mir möglich ist.

    In Bezug ob es sich hierbei um eine hinzunehmende optische Beeinträchtigung handelt, muß ich sage;

    Da weder die DIN 18202 Toleranzen im Hochbau, noch die DIN EN 1304 Dach- und Formziegel oder die Dachdeckerfachregeln hier spezifisch ( soweit mir bekannt ) auf die Fluchtabweichungen und dessen hinzunehmenden Toleranzen eingehen, handelt es sich aus meiner Sicht um eine reine juristische Frage.
    Welche ich nicht beantworten kann.

    Hier wäre durch einen Juristen zu prüfen, was vertraglich geschuldet war/ist.
    Erfahrungsgemäß, muß hier nach meiner Einschätzung jedoch eine gesonderte vertragliche Vereinbarung bezüglich erhöhte Anforderungen an das Erscheinungsbild gerichtet werden.

    Um nunmehr der Frage des First- und Gratziegel gerecht zu werden, da ich dieses aus dem Beitrag als Frage verstanden habe.

    Firstziegel und Gratziegel stellen den gleichen Formstein/-ziegel dar.

    Des Weiteren würde ich die Frage des Konstruktionsaufbau mal gerne nicht als sachverständiger Bauing. sondern als praktisch orientierter Dachdeckermeister beantworten. Wenn ich darf ?

    Bezüglich der Herstellervorgaben, wird weniger Wert auf die Positionierung der Lüftungsöffnungen gelegt ( solange diese nicht den erforderlichen Lüftungsquerschnitt beeinträchtigen ) sondern eher auf die Überdeckung zum Deckmaterial und Windsogeinwirkungen.
    Auf Grund gewisser Gratneigungswinkel ist es oftmals schwer realisierbar diese Überdeckungsvorgaben einzuhalten.
    So dass zusätzlich noch eine weitere Lattenaufdoppelung erforderlich wird ( wie im vorliegenden Fall ), da der Ziegel/Betondachsteine keine Kontaktbrücke zur Dacheindeckung erfahren darf. Um Schäden durch Einzwängungen zu vermeiden.
    Ich persönlich hätte die Aufdoppelung aber geringer gewählt, um die jetzt vorliegende Beanstandung zu umgehen.

    Was den Eintritt von Tageswasser betrifft bzw. ihr Bedenken diesbezüglich, stimme ich Ihnen zu.
    Jedoch wie bereits zuvor benannt, kann kein Dichtigkeitsanspruch an die Dacheindeckung gerichtet werden.
    Bei dieser Eindeckungsart ist es zu erwarten, dass über die Höhen- und Seitenübdeckungen des Deckmaterials ( auch dem Grat-/Firsttrockenelement ) Schnee- und Regen eingetrieben werden kann bzw. eingetrieben wird.
    Daher der erhöhte Anspruch an die Unterkonstruktion ( Unterspannbahn/Unterdach ).

    Ich hoffe ich habe alle Fragen richtig verstanden und konnte diesen gerecht werden.

    Ansonsten wie gewohnt einen schönen Gruß aus dem Sauerland.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.949
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Das ist doch mal eine Antwort mit der ich was anfangen kann :-)
     
  4. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hat eigentlich ein Walmdach irgendeinen Vorteil gegenüber einem (normalen) Satteldach ?
     
  5. Andreas Gr

    Andreas Gr

    Dabei seit:
    22. Oktober 2016
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Kölleda
    manch einer findet es schöner
     
  6. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Es ist stabiler und weniger windanfällig.
     
    simon84 gefällt das.
  7. Winnetou78

    Winnetou78

    Dabei seit:
    9. Juli 2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baudenkmalpflege
    Ort:
    Schwedt
    Heißt im Klartext, ich hab jetzt einfach Pech gehabt, da der falsche Dachdecker da war und muss mit leben?
    Hab heute mal andere Dächer angeschaut und nirgendwo sowas gesehen bei den Neubauten.

    Daniel
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Warum gibt es nur eine "Endabnahme" ? Rechnung schon bezahlt ?
    Was für eine vertragliche Situation ist das ? Ist das Bauen mit GU oder GÜ ?

    Du schreibst :
    "Was hab ich für Möglichkeiten, die Firma Schaltet auf stur ."

    Was heisst das genau ? Hast du die Firma gebeten nachzubessern ?
    Welche Firma? Den Dachdecker ? Wie genau ?

    Sowas bespricht man doch als erstes am besten vor Ort mit dem der es "verbrochen" hat, alternativ noch per Telefon.
    Aber auf keinen Fall direkt irgendwelche E-Mails ins Büro schicken, das geht nach hinten los.

    Wenn du mit GU/GÜ baust, hast du eigentlich mit den Handwerkern selbst überhaupt nix zu schnabeln, denn die haben keinen Vertrag mit dir.
     
  10. Winnetou78

    Winnetou78

    Dabei seit:
    9. Juli 2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baudenkmalpflege
    Ort:
    Schwedt
    Hallo,

    Ja mit Generalunternehmer, deswegenjs auch nur die Endabnahme.
    Hab auch nur den GU kontaktiert.
    Leider per Mail und auch in etwas erregter Stimmung.
    Aber das ist halt so .
    Abschlagszahlung Dach ist noch nicht geschehen.
    Ich habe leider auch die Vermutung das da nicht wirklich ein Dachdecker vor Ort war , sondern der Hochbauer , also der gu selbst .
    Die unterspannbahn und die dachlattung wurde schon von denen erledigt.
    Es hieß immer es kommt noch eine dachdeckerfirma zur Unterstützung.
    Ich bezweifle langsam, das die da war .
     
Thema: Meinungen zur Neueindeckung Walmdach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. best cameras

Die Seite wird geladen...

Meinungen zur Neueindeckung Walmdach - Ähnliche Themen

  1. Unterspannbahn bei Neueindeckung für spätere Zwischensparrendämmung?

    Unterspannbahn bei Neueindeckung für spätere Zwischensparrendämmung?: Ich beabsichtige, die Betondachsteine (Braas Frankfurter Pfanne) mit den Dachlatten erneuern zu lassen. Da ich schon eine Geschossdämmung 140mm...
  2. Meinung zu äußeren Blenen bei Fenstersanierung

    Meinung zu äußeren Blenen bei Fenstersanierung: Guten Tag, bei uns wurden alle Fenster erneuert. Das Haus ist 35 Jahre alt. Die Alufenster mit 2Fachverglasung kam raus. Rein kamen Schücofenster...
  3. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  4. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  5. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...