Mineralfaser Schalen als Rohrisolierung

Diskutiere Mineralfaser Schalen als Rohrisolierung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; moin, meine Eltern haben ne komplett neue Heizungsanlage bekommen, dämmen will mein alter Herr selbst, ich hatte da an Mineralfaserdämmung in...

  1. honney

    honney

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    moin,

    meine Eltern haben ne komplett neue Heizungsanlage bekommen, dämmen will mein alter Herr selbst, ich hatte da an Mineralfaserdämmung in Meterstücken gedacht und auf meiner Baustelle hat der Isolierer mir diese für 3 Euro/m angeboten, verschiedene Durchmesser und verschiedene Mengen, insgesamt kommen da ca. 100m Leitungen im Keller zusammen, ist diese Masse normal für ein altes EFH? Und ist der Preis ok oder gibts die Dämmung irgendwo billiger?

    Gruss
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich kenne Dämmschalen, da biste mit 3,- €/m billig dran, und ich kenne auch Dämmschalen, da wären 3,- €/m verdammt teuer.

    Fazit: Was Genaues weiss man nicht.
    Oder anders ausgedrückt, Deine Frage kann man nicht beantworten.

    Gruß
    Ralf
     
  3. honney

    honney

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    ich meine es sind vom Fachbetrieb bestellte Schalen, Rockwool oder gleichwertige ...
     
  4. #4 Achim Kaiser, 30.08.2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    3
    ....dann sind es wohl je nach Dimension eher *oder gleichwertig*.

    Wenn du als BAULEITER keinen Plan hast ob das 100 m Verrohrung sind oder nicht ... wer dann ? ( ... und erzähl mir jetzt nicht die Story vom Zitronenfalter)

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. honney

    honney

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    ich frage ob es für ein EFH normal ist, dass man ca. 100m im Keller verlegt hat, in meinem Bauwerk in dem ich als Bauleiter arbeite sind es wohl ca. 1-5km Heizungsleitungen schätze ich ... dafür hat man ja bei grossen Bauvorhaben seine Haustechniker!
     
  6. #6 Achim Kaiser, 31.08.2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    3
    *soifzt*

    Woher soll denn *hier* einer wissen wie das *dort* vor Ort aussieht und was da alles installiert und im einzelnen zu dämmen ist oder gedämmt werden soll ?

    Grundsätzlich ist alles zwischen 2 m und 200 m als *normal* möglich, wenn auch 200 m in nem EFH eher ungewöhlich sind ...

    Gruß
    Achim Kaiser

    P.S
    Ich hab mir abgewöhnt meine *Normalitäten* auf andere zu übertragen und ich staune regelmäßig was so alles *normal* ist oder sein soll.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es ist doch völlig wurscht, ob 100m nun unter- oder überdurchschnittlich sind für ein altes Haus unbestimmter Größe...
    Sie sind nun mal da und müssen gedämmt werden!

    Wenn Du wissen willst, ob der Preis angemessen ist, wirst Du ein örtliches Vergleichsangebot einholen müssen.

    Ich glaub ja eher an die Sache mit dem Weihnachtsstorch als an Zitronenfalter...
     
  8. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Honney,

    mach doch einfach mal Pause von Deinem Job als Bauleiter und stell Dich mal auf dieselbe im Keller Deines alten Herrn, nimm den Meßknüppel zur Hand und guck mal nach, wie groß die Hütte ist.
    Das Ergebnis ( Länge multipliziert mit Anzahl der Rohrleitungen plus Länge der querlaufenden Rohrleitungen) zuzüglich etwa 10% für senkrechte Abschnitte könnte schon mal in die richtige Richtung zeigen.


    Gruß Stoni
     
Thema:

Mineralfaser Schalen als Rohrisolierung

Die Seite wird geladen...

Mineralfaser Schalen als Rohrisolierung - Ähnliche Themen

  1. Aufbau Außenwand mit Mineralfaser

    Aufbau Außenwand mit Mineralfaser: Hallo zusammen, ich habe leider zu meinem Thema noch nichts passendes hier im Forum gefunden. Der Unterschied zwischen mit WDVS und ohne...
  2. Dämmung der Außenwand komplett durchnässt!

    Dämmung der Außenwand komplett durchnässt!: Hallo zusammen, manchmal hat man einfach kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu! :( Wie uns wird es sicherlich auch den einen oder...
  3. Abweichung von DIN 18355 ?? Schaum statt Mineralfaser?

    Abweichung von DIN 18355 ?? Schaum statt Mineralfaser?: Liebe Leute, habe eben ein Angebot bekommen, in dem der Anbieter explizit eine Ausnahme von der "ATV DIN 18355" vereinbaren möchte. Da mir...
  4. hartschaum oder mineralfaser?

    hartschaum oder mineralfaser?: Muss leider nochmal eine Anfängerfrage stellen aber könnte mal jemand anschaulich die Vor und oder Nachteile von Hartschaum (Polysterol) und...
  5. Dämmung mit Mineralfaser-Schalen

    Dämmung mit Mineralfaser-Schalen: Hallo! Kurz eine Frage. Ist eine Dämmung (Trinkwasserleitungen) mit Mineralfaser-Schalen auch bei Leitungen die auf dem Rohfussboden liegen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden