Mobiles Klimagerät in dichtem Neubau

Diskutiere Mobiles Klimagerät in dichtem Neubau im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, wir haben ein KFW-70 Haus gebaut (massive Bauweise) und sind SEHR zufrieden damit. Das Haus hat etwa 200qm Wohnfläche auf 2...

  1. #1 mkk1982, 08.05.2018
    mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    wir haben ein KFW-70 Haus gebaut (massive Bauweise) und sind SEHR zufrieden damit. Das Haus hat etwa 200qm Wohnfläche auf 2 Etagen (+ 100qm Dachboden). Der BlowerDoor-Test hat ergeben, dass das Haus sehr dicht ist (die genauen Werte müsste heraussuchen, falls die relevant sind).
    Es ist natürlich wenig verwunderlich, dass wir unsere Ablufthaube nur mit geöffnetem Fenster betreiben können, aber dieser Kompromiss ist es wert: Dunst und Feuchtigkeit werden direkt nach draußen geleitet. Auch haben wir explizit auf eine Lüftungsanlage verzichtet.

    Nun habe ich die Möglichkeit günstig an ein mobiles Klimagerät zu kommen. Diese Dinger funktionieren ja nur mit einer Abluftöffnung nach draußen. Meist öffnet man das Fenster einen Spalt und hängt den Schlauch raus oder man baut sich eine passende Platte, die man ins Fenster stellt. Die Platte hat dann ein Loch für den Abluftschlauch.

    Was ich mich frage:
    Funktionieren solche Geräte überhaupt gescheit in einem sehr dichten Neubau? Sicherlich ist der Abluftstrom nicht mit dem einer Ablufthaube zu vergleichen, aber die Luft, die raus geblasen wird, muss EXPLIZIT irgendwo reingelassen werden. Es gibt im Haus keine Schlitze und Undichtigkeiten, durch die Luft anderweitig ins Haus gelangen könnte.

    Hat damit jemand Erfahrung gemacht?

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. #2 Lexmaul, 08.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    929
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Du kannst erstmal davon ausgehen, dass Dein haus nicht komplett luftdicht ist - es mag gut abgedichtet sein, aber Undichtigkeiten gibt es immer. Schon etwas doof, dass Ihr dann keine Lüftungsanlage verbuat habt, die Gründe preist Du hier ja geradezu dafür an ;).

    Du willst wirklich eine Monoblock-Klima anschaffen? Die Teile sind schrott und leisten nie vergleichbares zu Splitklimas - und sind zudem sehr laut.

    Und korrekt, Du müsstest für Zuluft sorgen, wobei natürlich die Leistung eher lächerlich ist und Dir da nix an Unterdruck ziehen kann.

    Ich würde sowas niemals anschaffen, habe in 4 Räumen für Klimageräte alles vorbereitet, aber man kann auch nachträglich noch einiges machen.
     
  3. #3 simon84, 08.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    1.227
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ein gutes Monoblock Gerät ist auch nicht so billig, da bist du bei 600-700 Euro.

    Den Billigschrott aus dem Baumarkt kannst du vergessen.

    Splitklima ist wie schon geschrieben auch nicht so wild, man kennt es doch aus Hotels und Appartments.

    Es muss halt die Klimaleitung und die Stromleitung verlegt werden, meist bietet sich in Nähe von einem Fenster/Tür an :)
     
  4. #4 Lexmaul, 08.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    929
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Vergiss nicht die Kondensatleitung ;)
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 simon84, 08.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    1.227
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das stimmt, aber die ist ja normal außen.
    Einleitung in Dachrinne dürfte zwar nicht zulässig sein....
     
  6. #6 Lexmaul, 08.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    929
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich hab meine innen verlegt ;)

    Außengerät wird in Dachrinne einleiten :D
     
  7. #7 Fred Astair, 08.05.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    804
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Irrtum.
    Das Innengerät muss entwässert werden. Dort fällt das Kondensat an.
     
    driver55 und simon84 gefällt das.
  8. #8 simon84, 08.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    1.227
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Oha, wieder was dazugelernt.

    Fällt am Außengerät evtl. auch Kondensat an ?
    Ich kenne das aus heißen Gegenden (Wüste) so, dass es am Außengerät auch abgeleitet wird.
     
  9. #9 mkk1982, 08.05.2018
    mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Wie schon gesagt: Ich habe die Möglichkeit ein Gerät günstig zu bekommen... sonst würde ich das auch nicht machen, da unser Haus schon gut gedämmt ist.
    Ich will das Ding auch nicht Tag und Nacht durchlaufen lassen. Das ist auch nicht nötig.
    Vielmehr will ich bspw. 1 Std. vor dem Schlafengehen unser Schlafzimmer und das der Kinder etwas runterkühlen; mehr nicht. Die Zimmer haben jeweils etwas über 20qm...
    Und ggf. stelle ich das Ding ab und an mal ins Wohnzimmer, wenn es nötig ist. Aber hier hatten wir die letzten beiden Jahre selten über 22-23°C.
    Dafür nun 4 Splitgeräte anschaffen und anbauen? Das ist sicherlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Alleine der Aufwand...
    Dann lieber 300 EUR für den Marktführer, der sonst etwa 800 EUR kostet.

    Meine Frage ging aber auch weniger hin zu "soll ich ein Splitgerät kaufen oder ein mobiles Gerät". Mir ging es um die Abluftleistung von dem Ding.
     
  10. #10 Lexmaul, 08.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    929
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Und wie willst Du es überall so hinstellen, wenn Du nach außen gehen musst? Aus dem gekippten Fenster den Schlauch hängen? Vergiss das Teil einfach, wenn Du eh nur Temperaturenm von 22-23 Grad hast (was ich der Frage anch per se nicht glaube).

    Und wenn Fenster auf, haste keinen dichten Neubau mehr - Problem gelöst :).

    @simon84: Was Du siehst, ist dann die Leitung von innen nach außen geführt. Da Splitgeräte i.d.R. auch wärmen können, muss man außen auch einen Kondensatabfluss haben.
     
    Fred Astair gefällt das.
  11. #11 simon84, 08.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    1.227
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Alles klar :) Dann ist die Leitung nur nach Außen geführt, das macht natürlich Sinn.
     
  12. #12 Fred Astair, 08.05.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    804
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Da Außengeräte meist auf Dächern oder Konsolen an der Wand stehen, wo abtropfendes Kondensat nicht stört, ist da meist ein Abfluss nicht nötig.
     
  13. #13 driver55, 08.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wozu denn überhaupt eine Klima, wenn doch nur Temp. im Bereich 22°C...23°C herrschen?

    Und "kurzzeitig" (1 h vor dem Schlafengehen...) runterkühlen kannst mit so einem Teil ohnehin vergessen.

    Wir hatten mal so ein Teil in einem Bürokomplex.......und somit den einzig erträglichen Raum (ca. 35 m²) im Sommer im gesamten Gebäude. Ab 5:00 Uhr wurde das Ding angeworfen...
     
  14. #14 mkk1982, 08.05.2018
    mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Ihr müsst schon richtig lesen:
    Im Wohnzimmer (EG) haben wir selten mehr als 22-23°C. Im OG ist es nach tagelangem Sonnenschein schon wärmer und dafür ist das Gerät auch primär gedacht.

    Um die Kühlleistung ging es mir ja ebenfalls nicht, sondern -- wie schon gesagt -- um die Abluft.
    Was aber die Kühlleistung betrifft: Die Rezensionen zu den Oberklasse-Geräten von Delonghi auf Amazon, etc. sind also alle ausgedacht??
    Zusammengefasst steht da: Kühlt gut, ist aber laut. Ihr widersprecht dem also?
     
  15. #15 Lexmaul, 08.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    929
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was interessieren Amazon-Rezessionen? Wer sowas kauft, hat selten Vergleiche mit Splitgeräten - natürlich kühlen die Teile. Aber wie Du selbst erlesen hast, sind sie laut - und die Kühhleistung ist einfach mies im Gegensatz zu Splitgeräten mit Inverter-Technik.

    Alleine das mit dem Abluftschlauch ist Banane...
     
  16. #16 1958kos, 08.05.2018
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    193
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    wieso wurde keine dezentrale Lüftung eingebaut?
     
  17. #17 mkk1982, 08.05.2018
    mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Es geht auch nicht immer um den Vergleich mit dem Optimum, sondern darum, für sich mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Oder kaufst du dir alle Monate das aktuelle Handy, den neusten Laptop und ein neues Auto, nur, weil die Technik besser ist?

    Ich will ja ar nicht in Abrede stelle, dass ein Splitgerät viel besser ist (das ist es sicherlich). Aber die Besitzer dieser Geräte scheinen mit der Kühlleistung SUBJEKTIV zufrieden zu sein. Und das ist doch, was zählt. Oder?
     
  18. #18 Lexmaul, 08.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.318
    Zustimmungen:
    929
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Jo, eben - subjektiv. Kauf es Dir, bin mal gespannt, ob Du irgendwann Deine ehrliche Meinung hier mitteilst. Meiner Erfahrung nach (ja, habe ich damit) sind die Teile Schrott - nix für 1h vorher laufen lassen, nix für den Tag über (Fenster muss offen sein) und nix, was man sich länger gerne anhört.

    Den ersten Absatz lasse ich unkommentiert...
     
  19. #19 mkk1982, 08.05.2018
    mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Wir wollten ein einfaches Haus, mit so wenig Technik wie möglich! Unsere Thermostate dreht man mit der Hand, für unsere Haustüre braucht man einen physischen Schlüssel und das Licht geht über Schalter an und aus. Alles ganz einfach. In dieses Konzept passt keine Lüftungsanlage.
    Mir sind die Vorteile bewusst, aber wir haben uns bewusst dagegen entschieden. Das wäre nur wieder ein Teil gewesen, das gewartet und sauber gehalten werden will und ggf. für Probleme sorgen kann (siehe Kaminofen).
     
  20. #20 driver55, 08.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Weshalb nennst du dann die Wohnzimmer-Temp. im EG, wenn's im OG vermutlich >25°C hat?:cool:

    Und das was du jetzt vor hast, ist halt eine "Krückenlösung" für einen Neubau.
    Du kannst nicht um 17 Uhr in Kind 1 anfangen, dann 18 Uhr Kind 2 und 19 Uhr Schlafen runterzukühlen. Du müsstest in jedem Raum permanent kühlen, alles andere bringt nichts. Und in jedem Raum einen vernünftigen Durchbruch (Scheibe) für den Abluftschlauch vorsehen. Und nicht vergessen, den Kondensatbehälter alle 1-2 Stunden zu leeren.

    Wie gesagt, wir hatten so ein Teil. Kühlt, ist aber laut. Passt schon.

    Alle Möglichkeiten des Wärmeschutzes schon ausgeschöpft? Komplette Verschattung?
     
Thema: Mobiles Klimagerät in dichtem Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

    ,
  2. best cameras

    ,
  3. azs

Die Seite wird geladen...

Mobiles Klimagerät in dichtem Neubau - Ähnliche Themen

  1. Mit mobilem Schwerlastkran große Betonfertigelemente über bestehendes Haus heben ???

    Mit mobilem Schwerlastkran große Betonfertigelemente über bestehendes Haus heben ???: Wir planen ab Frühjahr 2018 einen kubischen Anbau an ein bestehendes Mehrfamilienhaus. Das Haus hat die Maße 14m (Tiefe) x 12m (Breite). Der...
  2. Trocknung durch mobiles Heizgerät

    Trocknung durch mobiles Heizgerät: Hallo Zusammen, seit einem Monat läuft auf unserer Baustelle ein mobiles Heizgerät an Stelle der Wärmepumpe zwecks Estrichtrocknung, welches an...
  3. Mobiler Durchlauferhitzer o.ä.

    Mobiler Durchlauferhitzer o.ä.: Hallo zusammen, bei uns im Haus gibt es seit über 1 Monat kein Warmwasser und es nicht absehbar wann dieses wieder zur Verfügung stehen wird....
  4. Abluftkanal für mobiles Klimagerät

    Abluftkanal für mobiles Klimagerät: Hallo, ich habe ein mobiles Klimagerät geschenkt bekommen. Da ich mich praktisch noch im Rohbau befinde, könnte ich das Abluftrohr nach außen...
  5. Mauerkasten im Schlafzimmer für mobiles Klimagerät?

    Mauerkasten im Schlafzimmer für mobiles Klimagerät?: Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum, auch wenn ich schon einige Zeit mitlese! Wir bauen gerade ein EFH und spielen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden