Modelleisenbahn und Bodenplattenabdichtung

Diskutiere Modelleisenbahn und Bodenplattenabdichtung im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich habe alle Beiträge zum Thema im Forum gelesen und bin trotzdem unsicher was speziell meinen Fall angeht. Ich versuche mich...

  1. urs76

    urs76

    Dabei seit:
    26. September 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bodensee
    Hallo zusammen,

    ich habe alle Beiträge zum Thema im Forum gelesen und bin trotzdem unsicher was speziell meinen Fall angeht. Ich versuche mich kurz zu halten:

    - Einfamilienhaus Baujahr 1952, Kellerwände und Bodenplatte aus Beton (wenn man das Beton nennen darf)
    - Keller komplett im Erdreich, von außen abgedichtet und gedränt nach DIN 18195 (neu gemacht)
    - Bodenplatte: Lastfall ausschließlich Erdfeuchte
    - Kellerinnwände feuchtigkeitsausgleichend mit Rotkalk verputzt
    - Keller ist messbar „trocken“ (Wand- und Bodenplatte)

    Nun möchte ich meine Eisenbahn im Keller fest aufbauen (Luftentfeuchter geplant, da Elektronik sehr empfindlich). Bevor ich nun den ganzen Kladderadatsch montiere habe ich den Bautenschützer, der gedränt hat bzgl. Risiken befragt. Er riet mir, quasi als Hosenträger, noch die Bodenplatte abdichten zu lassen. Sein Vorschlag:

    - Grundierung mit Kiesol und Sulfatexschlämme Frisch in Frisch
    - danach Beschichtung mit Epoxi MT 100 oder Knauf Katja
    - dann OSB-Platten, Kork o.ä.

    Wenn ich das technisch richtig verstanden habe, hält die Sulfatexschlämme mögliches Druckwasser ab. Ist zwar bei mir nicht vorhanden, aber als „Hosenträger“ OK. Wie ist es aber mit der Dampfdiffussion? Die Moleküle diffundieren dann durch die Sulfatexschlämme durch und stauen sich unter der Katja ;) Kann mir das mal einer erklären oder einen ensprechenden Link schicken? Wäre das Vorgehen so OK oder ist da ein Bock drin?

    Vielen Dank für Eure Meinung!

    URS
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rudolf Rakete, 12. Dezember 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Damit Wasserdampf diffundiert benötigt es eine Dampfdruckdifferenz und die ist in der Regel gerichtet von der Warmen zur Kalten Seite. Da ich davon ausgehe dass dein Erdreich kälter ist als die Luft im Keller ist die Diffusionsrichtung von oben nach unten.
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Falsch...

    es geht bei der Bodenplatte in die andere Richtung da es unter der Bodenplatte nasser ist als oberhalb... (zumindest sollte es oberhalb trocken sein ;) )
     
Thema:

Modelleisenbahn und Bodenplattenabdichtung

Die Seite wird geladen...

Modelleisenbahn und Bodenplattenabdichtung - Ähnliche Themen

  1. Bodenplattenabdichtung aktuelle Norm

    Bodenplattenabdichtung aktuelle Norm: Wie sieht derzeit die aktuelle Norm bei Dampfsperre auf der Bodenplatte aus? Ich kenne heranführen an die Wände reicht. Ein Sachverständiger...
  2. Modelleisenbahner = potentieller Anarchist

    Modelleisenbahner = potentieller Anarchist: Herrlich, ich glaub ich pack meine Modelleisenbahn wieder aus, allein wegen dieses Bausatzes:...