Möglichkeiten für Kellerwände aufhübschen - ohne Schimmelfarm

Diskutiere Möglichkeiten für Kellerwände aufhübschen - ohne Schimmelfarm im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Ich hab über diverse Suchen nichts gefunden darum hier die Frage -> welche Möglichkeiten hat man in einem Keller (Hobbyraum...

  1. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Hallo zusammen!

    Ich hab über diverse Suchen nichts gefunden darum hier die Frage ->

    welche Möglichkeiten hat man in einem Keller (Hobbyraum beheizt) die aussen liegenden Wände aufzuhübschen?

    Wenn möglich würde ich gerne dort noch einige Steckdosen anbringen und auch das eine oder andere regal davor stellen.Die Wände sind von aussen nicht gedämmt. Bis jetzt waren Nut/Federbretter auf Holzlattung montiert (kein Schimmel dahinter :bounce: ).

    viele Grüße

    OliS
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Guten Morgen!

    Ich habe jetzt Angebote von diversen Firmen erhalten.

    Angebot 1:
    Wand wird nur normal verputzt (entweder Rauputz oder tapezier fertig). Installation von Steckdosen nur Aufputz.

    Angebot 2:
    CalciumSilikatplatten die dann verputzt werden. Auch hier Installation nur AP.

    Angebot 3:
    Multiporplatten 50mm dadrüber Gipskarton auf Holzlatten als Installationsebene.

    Angebot 4:
    Multiporplatten 80mm und dann Schlitze "klopfen" für die Installationsebene.


    Die CalciumSilikatplatten fallen von wir aus weg. Extrem teuer und ich hab ausser einer Dämmwirkung nichts. Dazu noch Ap Installation -> blöd.

    Nur verputzen wäre das billigste und wird es werden, wenn die zwei anderen Lösungen nichts taugen.

    Multipor mit Gipskarton -> Hier widersprechen sich lustigerweise zwei Fachfirmen (naja mit dem Hersteller sind es dann 3). Hersteller und Handwerker sagen -> kein Problem. Multipor ist alkalisch darum gibt es hier keinen Schimmel der zweite Handwerker hält von Multipor nichts ist dafür aber von den Calciumplatten absoluter Fan - sagt aber auch hier -> keine Platten drüber. Weil sich dann im Gipskarton der Schimmel bildet (wie bei der multiporrlösung).

    Multipor 80mm ist auch relativ teuer - allerdings wäre hier die Installation recht einfach und ich hätte keinen Luftspalt hinter einer Verkleidung.

    Zu was raten hier die Fachmänner?

    einen schönen 1. Advent!

    OliS
     
  4. #3 ReihenhausMax, 2. Dezember 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Variante 2 mit Multipor scheidet aus? Die Kabel auf der Raumseite in die Multiporplatte rein halte ich für ziemlich schwierig. Die müßte man wohl erst auf der Wand befestigen. Das Zeug ist einfach zu weich und man kann da nur mit speziellen Dübeln was festmachen (habs als Kellerdeckendämmung). Für die Dosen müßte man da sicherlich auch Montageklötze aus einem anderen Material machen.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    GKP haben in einem solchen Keller nichts verloren.

    Und warum überhaupt "aufhübschen"?
    Sei froh, daß die jetzige Lösung bisher zu keinen Schäden geführt hat und behalte sie bei.

    Ansonsten: Version 1
    Regale nur mit Hinterlüftungsabstand.
    AP-Installationen kann man ganz nett in Kanälen verlegen, ggf. auch mit Gerätekanal.
     
  6. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    kabel auf die wand, dann verputzen evtl mit zementputz aufputz steckdosen und fertig. haste zwa keine dämmung, aber die hattest du vorher ja auch nicht.
     
  7. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Hallo zusammen und Danke für die Antworten,
    Kabel in Multipor ist glaube ich so ziemlich das leichteste - da wird die Nutfräse nichtmal warm ;) Die 80mm Multipor wäre ja danach wieder verputzt.

    @ Gipser
    GPK überhaupt nicht oder nur nicht an Aussenwänden?
    AP in Kabelkanal hab ich als Alternative für Fall 1 - erinnert mich aber massiv an meinen Arbeitsplatz darum wollte ich das eigentlich nicht haben ;)
    Die ursprüngliche Lösung habe ich entfernt. Die Elektrik dahinter war unter aller Sau und das Holz auch absolut hässlich lackiert darum kam es weg - aber so eine Lösung ist ja eigentlich auch nicht "schimmelsicher" oder?

    @ evilthommy
    entweder ganz Ap oder alles UP ;) aber für die Kabel brauch ich ja auch nicht nur 2 bis 3mm Putz.

    btw: wieviel mm Putz kommt da eigentlich drauf? Steht nicht im Angebot sehe ich gerade...

    viele grüße
    OliS
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    ich hab an unseren keller gedacht, Ap steckdosen, weil WU Beton, wenn dein keller aus stein ist kannste natürlich auch dosen fräsen, und wieso 2-3 mm putz, mach doch 15mm dann sind alle kabel weg
     
  10. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Ich sagte ja -> für die Kabel braucht man nicht nur 2 bis 3mm Putz ;)

    Keller ist auch aus Beton daher -> kein fräsen für Steckdosen...

    viele Grüße

    OliS
     
Thema:

Möglichkeiten für Kellerwände aufhübschen - ohne Schimmelfarm

Die Seite wird geladen...

Möglichkeiten für Kellerwände aufhübschen - ohne Schimmelfarm - Ähnliche Themen

  1. Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?

    Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?: Hallo Bin gerade dabei nen Plan zu machen für die Sanierung und gerade dabei zu überlegen ob das alte Geländer raus soll Oder ob man es ein...
  2. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  3. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...