Monolithisch oder mit WDVS

Diskutiere Monolithisch oder mit WDVS im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Ok danke für den Hinweis, muß ich mir durchlesen.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hans500

    Hans500

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    Ok danke für den Hinweis, muß ich mir durchlesen.
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    915
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Meinst solare thermische 'Auflastung'? Da gehören immer 2 Seiten dazu.....es ist doch unbestritten das bei einem Materialwechsel, sowohl der 'Energiefluss' als auch reine Dichte sich ändern...
     
  3. #43 Taust, 15.04.2019 um 20:03 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019 um 20:09 Uhr
    Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    18
    ich rede ja auch nicht vom W08 Plan sondern vom Coriso
    upload_2019-4-15_19-58-11.png
    upload_2019-4-15_19-58-28.png

    ähnliches Lochbild und Stege...
    W08: U Wert 0,21 in 36,5
    W14: U Wert 0,35 in 36.5
     
  4. Hans500

    Hans500

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    @Taust
    So gesehen hast du recht da ist der Coriso tatsächlich anders als der Plan.
    Der Coriso kostet aber richtig Asche denke ich.
     
  5. Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    18
    upload_2019-4-15_20-26-40.png
    upload_2019-4-15_20-27-36.png
    der 36,5 Coriso kostet ganze 2,4% mehr oder 2,16€ pro m² als der W14 NE Plan in 36,5
     
  6. Hans500

    Hans500

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    da ist gar nicht viel unterschied.
    Anfangs dachte ich ja in 24cm zu mauern und darauf eine Faserdämmplatte (Holz oder MW).
    Den 24er W16 Plan gibt es für um die 15€/qm
     
  7. Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    18
    Den Preis für den W16 plan hab ich nicht, aber für den T16 240 liegt man bei 45€/m2. zzgl WDVS.
     
  8. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    712
    Na Mensch, wird das jetzt noch was mit der monolithischen Wand in 36,5? :28:
     
  9. #49 jodler2014, 15.04.2019 um 22:22 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019 um 22:28 Uhr
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Das ist völlig logisch ,daß opake Gewinne mit WDVS geringer sind als ohne WDVS.
    Da braucht man keine Studie für .
    Das ist Physik 8..9. Klasse Hauptschule im Jahre 1988 .
    Ok, manche brauchen dafür 6. Semester um das zu kapieren.:lock
    Ein WDVS soll ja die "Wärme" die innerhalb der beheizten Hülle erzeugt wurde daran hindern ,an die Außenluft zu gelangen.
    Wo nix rauskommt ,kann auch nix reingehen .
     
    Leser112 gefällt das.
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    915
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Jodler Jodler Es gibt diese bzw mehrere Studien bis hin zu diesen Gewos Ding - was gross und breit in Teile zerhackt im Internet rumflattert, falls ich mich errinnere gab es mehrfach Kommentare und Richtigstellung dazu zuletzt 2016? Weil die Jodlers ich bemerke mal kurz Konstrukte daraus gebildet haben wie :
    Das Verbringen von WDVS ist schlechter als monolitische...
    Oder
    Es gab keinen Unterschied hinsichtlich der benötigten Heizlast ob gedämmt oder ungedämmt
    Ich habe mal so frei zitiert - deshalb wollt ich gerne wissen ob er sich auf die 86 Studie bezieht, diese wird gerne so mißbräuchlich dargestellt.
    Du opake Gewinn :winken
     
  11. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Oje , wenn das der Leser liest .:boxing
    Auch da gibt es einen Zusammenhang ,den man errechnen kann.
    Wärmebrückennachweis für jede Wand ,Fenster ,Decke ,Dach
    Braucht man aber nur wenn es haarig wird und das Gebäude ein Effizienz -Haus werden soll...
     
    Leser112 gefällt das.
  12. Hans500

    Hans500

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    Ich glaub du meinst immer das EPS.
    Sind Mineralwolleplatten oder Holzfaserplatten nicht diffusionsoffener?

    >> Wie gesagt hab ich 2006 Neowall 032 oder 035 genommen und da ist gar nix veralgt.
     
  13. #53 Hans500, 15.04.2019 um 23:22 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019 um 23:36 Uhr
    Hans500

    Hans500

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    Weiß ich noch nicht - mal schauen.
    Wollte halt stabilere Steine, auch wenns dann 24er mit Faserplatten sind.
    Klar wäre mir monolithisch lieber, wenn die Steine besser wären.
    Ich kann mich halt einfach nicht begeistern für diese dünnen Steine.
    Ich war mein Leben lang am Bau und habe gelernt, das man einen Baustoff immer in die Hand nehmen sollte, um dessen Qualität besser beurteilen zu können.

    Mit einem T1,2 oder 1,4 hat man halt was schweres, stabiles in der Hand und nicht so ein filigranes T9 Teil.
    Das Filigrane passt irgendwie nicht zu einem Stein.

    Den Fehler hab ich jetzt 1x gemacht mit den Porenbetonsteinen.
    Klar ich hatte keinen Ringanker bei meinem Gartenhäuschen gemacht, aber einem festeren Stein hätten meine paar Dachbälkchen nichts ausgemacht.
    Und liest man die Praxistips zur Ausführung von Mauerwerk von Schlagmann, wird da ja auch beschrieben, das ein Ringanker/Balken nicht immer notwendig sei.
    Bei so einem kleinen Hütte ist er es sicherlich nicht - es sei denn man nimmt einen weichen PB-Stein wie ich.
    Somit bin ich überzeugt davon, das ich mit einem 15er KS oder einem 17,5er Betonstein keine Probleme gehabt hätte.
    Wie erwähnt hatte ich ja vor mehreren Jahren eine größere Werkstatt mit 24er Betonhohlblock gebaut. Ohne Ringanker, ohne Fußholz, einfach Balken draufgeschraubt und das Dach gedeckt - Fertig.
    Da ist bis heute nix gerissen.

    Und nimmt man diese weichen, schwachen oder dünnen Steine von heute, ist es so ausgerechnet das wenig Reserven da sind.
     
  14. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    915
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    An sich als Element ja, aber entscheidend ist ist doch deine weitere Verarbeitung, je nach Wahl des Armierungsmörtel Lagen HB Isoliergrund etc vllt noch eine Putz Schicht und Deckputz organisch/mineralisch und der eventuellen Farbgebung...
     
    Hans500 gefällt das.
  15. #55 Hans500, 16.04.2019 um 06:34 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2019 um 07:24 Uhr
    Hans500

    Hans500

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    zB. in der Bucht verkauft ein deutscher Baustoffhandel, disli**+kempke* den 24er W16plan für 15/qm
    oder den 24er Unipo* ZP Plan für 14,54€/qm
    Im Internet verkauft Ben*-Baustoffe den T14 für 29,77/qm.
    Das sind aber jetzt ja eigtl. Angebote für den Endverbraucher.
    Ich bin ja gewerblicher Kunde im regionalen Baustoffhandel, da bekomme ich immer den bestmöglichsten Rabatt.
    Wenn ich jetzt den Preisunterschied anschaue, dann können die Wienerchen ihre Sachen behalten.
     
  16. Hans500

    Hans500

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    Ja, da geb dir uneingeschränkt Recht.
    Ich muß natürlich bei der Auswahl der Beschichtungen (Mörtel, Putz u. Farbe) peinlichst darauf achten, das diese ebenfalls diffussionsoffen sind.
    Da bleibt man doch am besten im System und nimmt den ganzen WDVS Aufbau dann von einem Hersteller, oder von einem Dämmplatten-Hersteller, der bestimmte Putze, Spachtelmassen und Farben empfiehlt.
     
  17. Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    208
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Korrekt. Wieviel % machen solare Gewinne über transparente und opake Bauteile innerhalb einer Jahresenergiebilanz des Heizenergiebedarfs aus? Kaum etwas, dass haben die Ziegelphysiker völlig ausgeblendet.;)
    Nicht ganz zufällig werden diese daher in der Heizlastberechnung nicht berücksichtigt.
     
  18. Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    18
    Das sind Listenpreise, individuelle und übliche Rabatte sind da natürlich nicht berücksichtigt.

    Eine Toilette über den Sani bezogen kostet auch das doppelte als im I-Net Shop und das 4fache als über ebay Kleinanzeigen. Nur bauts Dir halt keiner ein...

    Wenn Du Dir Deinen T14/16 was weiß ich Planziegel als Restposten bei den Kleinanzeigen zusammenklaubst, wird's noch günstiger :mauer
    Willst Du auch selber mauern? WDVS machst ja auch selber...ein regulärer fremder Rohbauer wird einen Teufel tun und Deine Ebay Steine verarbeiten.
     
  19. #59 Taust, 16.04.2019 um 12:07 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2019 um 20:48 Uhr
    Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    18
    völlig falsch...
    Das ist nämlich der größte Kritikpunkt an der EN 12831, dass eben die Gewinne nicht ausreichend berücksichtigt werden.
    Gerade in den heute zwingend hochgedämmten Gebäuden, wird die nach EN 12831 errechnete Heizlast in der Praxis bei weitem nie erreicht...eben genau die Speichermasse und die solaren Gewinne arbeiten da entgegen.
    Das hat das PHP schon vor 15 Jahren nachgewiesen...kannst ja mal hier ab Seite 5 etwas schmökern.
    https://passiv.de/downloads/05_heizlast.pdf

    Desto weiter die EnEV die Anforderungen hochschraubt, desto unsinniger wird die EN 12831. In echten PH oder Nullenergiehäusern führt sie zu hoffnungslos überdimensionierten Wärmeerzeugern.

    [Beitrag editiert]
     
    Lexmaul gefällt das.
  20. Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    208
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    DIY wäre doch möglich - oder?
    Gemauert wird heute kaum noch, sondern meist geklebt!;)
    Das ist im DIY Verfahren problemlos möglich. Ich war selbst 3x DIYt´ler und habe zusätzlich zahlreiche DIY Bauvorhaben erfolgreich begleitet. Da lässt sich erheblich Geld sparen, wenn man die Zeit dafür hat und notwendigen handwerklichen Fähigkeiten besitzt. So kompliziert ist das bei einem normalen EFH sicherlich nicht.;)
     
Thema:

Monolithisch oder mit WDVS

Die Seite wird geladen...

Monolithisch oder mit WDVS - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu monolithischer Bauweise gegenüber WDVS

    Fragen zu monolithischer Bauweise gegenüber WDVS: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum. Wir beschäftigen uns seit einigen Wochen mit dem Thema Hausbau und hängen bei der Auswahl der Baufirma...
  2. monolithisch oder WDVS ???

    monolithisch oder WDVS ???: Hallo liebes Forum, lese mit großem Interesse die vielen Beiträge. Leider habe ich noch nicht die passende Lösung für mein Anliegen...
  3. Aufpreise für monolithische Wand gegenüber Standardvariante mit WDVS

    Aufpreise für monolithische Wand gegenüber Standardvariante mit WDVS: Hallo zusammen, die mir bisher vom Bauträger angebotene Standardvariante der Außenwand lautete: 1,2 cm Gipsputz 17,5 cm Poroton-Mauerwerk...
  4. Monolithisch, zweischalig oder doch WDVS? Vermschmutzung vs. Wirtschaftlichkeit?

    Monolithisch, zweischalig oder doch WDVS? Vermschmutzung vs. Wirtschaftlichkeit?: Hallo, wir wollen uns ein 2-geschossiges Stadthaus von einer Hausbaufirma erstellen lassen. Jede Firma bringt meist "ihr" Wandkonzept mit. Seit...
  5. DH mit WDVS und Monolith.

    DH mit WDVS und Monolith.: Hallo Experten!!! Haben eine DHH erichtet, als Monolith.. Wärmedämmung(Kratputz) nun fängt unser Nachbar mit seinem Putz an. Er bekommt ein WDVS...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden