Moos auf dem Dach

Diskutiere Moos auf dem Dach im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Forumsmitglieder, ich habe hier ein Dach mit einem sehr starken Moosbewuchs. Unter diesem Dach ist ein Dachboden, der von außen begehbar...

  1. Enneking

    Enneking

    Dabei seit:
    4. April 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Damme
    Hallo Forumsmitglieder,

    ich habe hier ein Dach mit einem sehr starken Moosbewuchs. Unter diesem Dach ist ein Dachboden, der von außen begehbar ist und eigentlich nicht genutzt wird. Nun ist meine Frage, ob und wie man es kostengünstig entfernen kann und wie schädlich es wäre, das Moos auf den Ziegeln zu lassen.

    Vielen Dank

    Enneking

    Hier ein Bild

    Bild
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da sich niemand äußert......

    Ich würde das Moos entfernen lassen, denn das gespeicherte Wasser sorgt dafür, dass die (Beton?)Ziegel nie abtrocknen können. Schäden nach längerer Frostperiode sind dann gut möglich.

    Dachdecker anrufen, der soll sich das mal anschauen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Gibt es denn eine adäquate Möglichkeit der Moosentfernung?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bürste? :D

    Gruß
    Ralf
     
  6. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Weich, Mittelhart oder Hart?

    :Brille
     
  7. #6 Gast360547, 11. April 2011
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    ähhh, ahja

    Moin,

    Was sind denn bitte Betonziegel???

    Die Dinger heißen "Betondachsteine".

    Bei der Dachneigung ist es schon fast egal, ob das Moos verbleibt oder nicht.
    Reinigung nur mit entsprechenden Sicherungsmaßnahmen und vermutlich dem Hochdruckreiniger durch Fachpersonal, welches ich nicht aus den Reigen der Dachbeschichter rekrutieren würde.
    Es besteht allerdings die große Gefahr, dass während der Arbeiten große Mengen Wasser eindringen.

    Der große Drahtbesen wird aber vermutlich nicht ausreichen, um das Moos wirklich sauber abzubekommen.

    Grüße

    stefan ibold
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Komm in´s Ländle, da gibt´s in Zukunft nur noch grüne Ziegel auf den Dächern. Pfannen kommen hier auf den Herd und nicht auf´s Dach. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Pfannen und Ziegel sind beides definitiv aus Ton. Wenn dat Dingen aus Beton ist ist das ein Dachstein... Und Nieeemalsnienich ein ZIEGEL oder eine PFANNE!!!

    *grauehaarebekomm*
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja ich weiß, und man möge es mir nachsehen wenn ich hier einen umgangsprachlichen Ausdruck verwendet habe. Hier bei uns in der Ecke ist halt alles was auf dem Dach liegt ein "Ziegel". Ob aus Ton, Beton, Plastik, oder was auch immer, so lange es so aussieht wie auf dem Bild, weiß jeder was mit "Ziegel" gemeint ist.

    Das ist wie mit Tempo, auch wenn es sich nur um ein No-Name Papiertaschentuch handelt, oder Rigips-Platten (egal von welchem Hersteller), oder einem Ytong-Stein, oder.........

    Wo ist eigentlich Julius? ;)

    Gruß
    Ralf
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 gunther1948, 11. April 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ralf nicht gemerkt der hat sich als stefan verkleidet.
    duck-unn-wesch.
    also ich glaub dass bei der moosschicht weder bürste noch hochdruckreiniger was bringen ausser dass sich die betongdachsteine auflösen und ein besen das bessere arbeitsgerät wäre.(auf längere sicht gesehen.) nach einer behandlung mit hochdruck hat das moos eigentlich das gesteigerte bedürfnis verlorenes terrain schnell zurück zu erobern.
    die dinger haben ihre schuldigkeit getan und durch die behinderung der austrocknung sind die dachlatten ziemlich sicher in einem ähnlichen zerfallszustand.

    gruss aus de pfalz


    gruss aus de pfalz
     
  13. #11 Rudolf Rakete, 13. April 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Da geben Leute viel Geld für ne Dachbegrünung aus und hier soll es entfernt werden:D

    Das Problem ist dass dat blöde Moos schneller wieder wächst als man es wegmachen kann.
    Du könntest es mal mit aufgelösten Eisendünger probieren, das macht dem Moos den Garaus, aber wer weiß was dann wächst. :bounce:
     
Thema: Moos auf dem Dach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. moos auf dem dach schädlich

    ,
  2. moos auf ziegeldach schädlich

    ,
  3. ist moos auf Betonziegeln schädlich

    ,
  4. moos auf dachziegeln schädlich
Die Seite wird geladen...

Moos auf dem Dach - Ähnliche Themen

  1. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  2. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  3. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  4. Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand

    Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand: Hallo zusammen Ich will gerade unser Dachgeschoss fertig ausbauen und habe eine Frage zur korrekten Abdichtung der Dampfbremse beim Übergang...
  5. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...