Musik im ganzen Haus!

Diskutiere Musik im ganzen Haus! im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Frage: Wie würdet ihr komfortabel und günstig Musik im Haus verteilen? Es sollte auch möglich sein andere Quellen in das System...

  1. El_0815

    El_0815 Gast

    Hallo

    Frage:
    Wie würdet ihr komfortabel und günstig Musik im Haus verteilen?
    Es sollte auch möglich sein andere Quellen in das System einzuspeisen.

    Gruß Leo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dirk&Heike, 18. August 2006
    Dirk&Heike

    Dirk&Heike

    Dabei seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handelsfachwirt
    Ort:
    Torgelow
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer
    ???


    Wie viel Räume sind es denn?

    Welche anderen Quellen!
    Mach mal genaue Angaben was du wohin alles haben möchtest?
     
  4. El_0815

    El_0815 Gast

    Es sind 5 Räume die ich beschallen möchte (Bäder, WC, Küche und Garage).
    Andere Quellen währen z.B. MP3 oder Webradio (mittels PC, muss nicht von jeden Zimmer aus gesteuert werden, der steht irgendwo zentral im Keller und läuft sowiso immer).

    Gruß Leo
     
  5. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Soll überall das gleich zu hören sein?
    Soll das alles auch von jedem Raum aus bedient und geregelt werden können? (Quelle und Lautstärke?)
     
  6. El_0815

    El_0815 Gast

    1. Überall das gleiche.
    2. Es sollte nur Ein/Aus und Lautstärke geregelt werden müssen.
     
  7. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Aktivlautsprecher?

    Wie wäre es mit einer kompletten sternförmigen Vernetzung. Bei Duplex CAT7 hättest Du ein paar Adern für die analoge Lautsprecherleitung über.
    Dann Aktivlautsprecher verwenden, die kannst Du auch regeln und ausschalten.
    Auf dem Patchfeld könntest Du dann die Verbindungen flexibel schalten und andere Signalgeber und Lautsprecher kombinieren, wie früher das Fräulein vom Amt.
    Nur 'ne Idee, würde ich aber gerne selber mal ausprobieren, und wäre froh, wenn das ein Experte hier als machbar (und sinnvoll?) bestätigen könnte.

    Grüße!

    Uli
     
  8. dl1oli

    dl1oli

    Dabei seit:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computerfuzzi, Elektriker
    Ort:
    Möhnesee
    Hi,

    ich würde auch eine Netzwerkverdrahtung CAT5e bis 7 empfehlen. Über diese Leitungen kann man nicht nur Netzwerk sondern auch Audio verteilen. Am besten alles an einem Punkt zusammengeführt.

    Alternative gibt von Devolo u.a. Herstellern,Geräte die über vorhandene Stromleitungen Audio-Datenströme verteilen können. Dies passiert über Powerline-Communication. Kostet nen paar Euro mehr und der Nachbar kann auch noch mithören ;) Ähnliches gilt für W-LAN Lösungen.

    Daher am besten in jeden Raum entsprechende Leitungen ziehen, oder Leerrohre in den Keller vorsehen. Alternativ kann ein Fußleistenkabelkanal in allen oder den meisten Räumen im Haus interessant sein. Darüber lassen sich später auch alle möglichen Leitungen ohne großen Dreck zu machen verteilen.

    Also in meinem Arbeitszimmer hat sich der Fußleistenkanal schon mehrfach bewehrt.

    Du kannst natürlich und das ist die billige Variante einfach aus jedem Raum eine Telefonleitung oder eine Mantelleitung (NYM) mit min. 4 Adern aus einer UP-Schalterdose in einen UP-Verteilerkasten z.B. im Flur ziehen. Da lässt sich später auch einiges verzwirbeln. Aber die Leerrohre (mit Zugdraht) sind flexibler.

    gruß
    Oli
     
  9. #8 Olaf (†), 18. August 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich hab..

    ne noch andere Variante daheme:
    Zwei Sätze Funklautsprecher, die ich problemlos auch an andere Stellen schleppen kann. Reichweite zwar mal prüfen, aber sollte nicht das Prob sein
    Olaf
     
  10. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    schau mal bei gira.de und such nach Audio System. Die haben ein System mit Revox ausgetüftelt.
     
  11. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Das passt aber mit Gira/Revox in keinem Fall zusammen :mad:
     
  12. Distler

    Distler

    Dabei seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    dann

    lieber Crestron :D ??
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 18. August 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    2 ganz ketzerische Lösungen....

    Ghettoblaster zum Rumschleppen
    Anlage einfach gaaaanz laut drehen - hört man/frau im ganzen Hause. Nachteil: schlechte Regulierbarkeit.
    :p
    ****
    Mal im Ernst. So etwas geht sinnvoll und nutzbringend nur mit hohem Installationsaufwand und einem Mediencenter (schönes Wort), das darauf abgestimmt wurde. Sonst sind und bleiben es Bastellösungen, die meist nur kosten, ohne Effekt zu erzielen. Mal ganz ab davon, daß es oft widerstrebende Vorstellungen der Beschallung unter den Nutzern eines Hauses gibt - mit dem Erfolg, daß doch überall eine Anlage steht, damit jeder SEIN Ding hört.
    ****
    Für mich fallen solche Dinge nicht mal unter Spielkram.
    MfG
     
  14. Kritiker1

    Kritiker1

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Calau
    Hallo, einfach und preiswert ist von Busch-Jaeger Elektro, das Audio-World, dort kannst du in jedem Raum individuell ein- und ausschalten, die Lautstärke individuell regeln und zwischen zwei Quellen wählen (Radio oder Chincheingang), bei Radio muß aber eine terrestische Antenne sein, sprich kein Spiegel, Grüße

    siehe www.busch-jaeger.de
     
  15. El_0815

    El_0815 Gast

    Hab ich mir auch schon angeschaut.
    Bräuchte ich nur noch gute, günstige Unterputzlautsprecher dafür.
    Hat da jemand n Tipp?


    Gruß Leo
     
  16. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
  17. Gast_Musik

    Gast_Musik Gast

    ...noch ne ketzerische Antwort:

    Musik im ganzen Haus : vier bis sechs Kinder anschaffen und mit Instrumenten bestücken ;-]. Zwei Kinder reichen bei uns schon die meiste Zeit für zwei Stockwerke....dann wird die Hütte zum "Tokio Hotel".

    = Galgenhumor + Gruss
     
  18. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Menno :fleen

    lasst doch die ketzerischen Antworten und dem
    Bauherrn seinen Spaß. Vielleicht verteufelt er die
    ganze Geschichte schon kurz nach dem Einzug :mauer
     
  19. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    Ich habe ein paar 10 € Küchen-Unterbauradios montiert und gut is.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kritiker1

    Kritiker1

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Calau
    Bei den Lautsprechern, ist nicht nur gut und günstig, sondern wichtig wo werden diese eingebaut (Hohlwand, Mauerwerk) wegen der Akkustik, noch wichtiger ist aber sein Widerstand, ALSO ACHTEN: es gibt 4 Ohm, 8 Ohm und 16 Ohm als "gebräuchliche" Form, Es muß mit dem System harmonieren. Im ungünstigen Fall gibt es einen "kurzschluss" und dein System (zentrale) ist defekt oder schrott. Grüße
     
  22. #20 Hundertwasser, 23. August 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Noch ne ketzerische Antwort:

    Ich hab einen ordentlichen Verstärker und ein Paar Infinityboxen am PC angeschlossen. Wenn ich richtig aufdrehe höre ich meine Musik nicht nur im ganzen Haus sondern sogar auch noch im Garten. Sogar Die Nachbarn werfen mir immer wiedr neidische Blicke zu wenn ich mich meinen audiophilen Genüssen hingebe (Vorzugsweise gute alte Rockmusik von AC/DC bis Zappa).:p

    Sorry, das musste noch raus. Hätte mich auch nicht getraut wenn hier nicht schon ein paar vernünftige Antworten stehen würden.
     
Thema: Musik im ganzen Haus!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. musik im ganzen haus

Die Seite wird geladen...

Musik im ganzen Haus! - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...