muß ich 2x den Statiker, sowie teurere Gründung bezahlen?

Diskutiere muß ich 2x den Statiker, sowie teurere Gründung bezahlen? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Ich baue einen Bungalow welcher an einem kleinen Hang liegt. Der Bauleiter hat es mit dem Statiker nicht hinbekommen, eine zufriedenstellende...

  1. #1 Bungalow2021, 06.01.2021
    Bungalow2021

    Bungalow2021

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Ich baue einen Bungalow welcher an einem kleinen Hang liegt.

    Der Bauleiter hat es mit dem Statiker nicht hinbekommen, eine zufriedenstellende Lösung für die Gründung zu finden, was mich wirklich fassungslos macht, denn es handelt sich gerade mal um 2,5 Meter Höhenunterschied.

    Die Statik sollte schon im August 2020 fertig sein.

    Nun soll die Statik, sowie die komplette Gründung von anderen Firmen erledigt und von einer anderen Firma organisiert werden.
    Dies bedeutet natürlich, das der Statiker nochmal bezahlt werden muss.

    Im Bauvertrag hab ich einen Festpreis für den Statiker und die komplette Gründung. Nur die Erdarbeiten werden nach Aufwand bezahlt.

    Die Grundstücksverhältnisse waren alle bekannt (Höhenvermessung, Bodengrundgutachten...)

    Anscheinend möchte die Baufirma, den Punkt Gründung, Erdarbeiten aus dem Vertrag streichen.

    Wie soll ich mich verhalten?

    Bin dankbar für jeden Tipp,
    Ein (zur Zeit) frustrierter Bauherr
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    1.520
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wieso 2x bezahlen, wenn der Statiker fix im GU-Preis mit drin ist?
     
  3. #3 Bungalow2021, 06.01.2021
    Bungalow2021

    Bungalow2021

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Weil nun eine andere Firma einen anderen Statiker beauftragt und ich davon ausgehe, dass mir dieser in Rechnung gestellt wird!
     
  4. #4 K a t j a, 06.01.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    242
    Ort:
    Leipziger Land
    Was im Vertrag steht, gilt.
    Wieso denkst Du das? Würde ich nicht zulassen. Das gibt Kuddelmuddel und jeder schiebt die Schuld später auf den anderen, wenn was schief geht.
    Wäre es mein Bauvorhaben, würde ich erstmal auf dem Vertrag bestehen. Wenn ich allerdings merke, dass der GU an seiner eigenen Kompetenz bzw. Leistungsfähigkeit zweifelt, würde ich über die komplett Aufhebung des Vertrages nachdenken. Was nützt mir ein Angebot, was der Partner nicht umsetzen kann? Das wird Pfusch und meistens Katatsrophe. Auf jeden Fall würde ich nicht zulassen, dass die Gründung einzeln raus genommen wird und vor allem erstmal nix zahlen, wofür noch keine Leistung erbracht wurde.
     
  5. #5 Bungalow2021, 06.01.2021
    Bungalow2021

    Bungalow2021

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Die Firma ist in Bezug auf Holzständerbauweisen 1a, was ich nicht geahnt habe ist, dass sie sich wohl mit Gründungen am Hang Null auskennen. Die Wände stehen schon vorgefertigt in deren Halle. Nun den gesamten Vertrag zu kündigen, ist für beide Seiten ungünstig.

    Meine Überlegung ist, bei der Abschlussrechnung, den Betrag für den 2. Statiker, sowie der etwaigen Mehrkosten für die Gründung nicht zu überweisen. Kann man dies so ohne weiteres machen?
     
  6. #6 simon84, 06.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.413
    Zustimmungen:
    3.275
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mit wem hast du einen Vertrag und wen hast du (selbst) beauftragt?

    Wenn du nur einen Vertrag mit einem GU hast und selbst keine Statiker und sonstiges beauftragt hast, warum solltest du das zahlen?

    War das Bodengutachten individuell für dein Grundstück und Bauvorhaben erstellt oder war es eins fürs "Baugebiet" ?

    Wie ist "zufriedenstellend" definiert? Wessen Bauleiter ? Dein eigener (von dir separat bezahlt und beauftragt) oder der deines Vertragspartners?

    Heisst das, es gab einen Gründungsvorschlag und du hast ihn abgelehnt, weil nicht "zufriedenstellend" ?

    Erkläre mal genauer.
     
  7. #7 Fabian Weber, 06.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.904
    Zustimmungen:
    3.258
    Gibt es denn überhaupt schon eine Rechnung wo der zweite Statiker abgerechnet wird?
     
    K a t j a und simon84 gefällt das.
  8. #8 matschie, 06.01.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    190
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Ingenieure fallen unter das Werkvertragsrecht und schulden Erfolg. Bleibt der aus muss auch nichts bezahlt werden.
     
  9. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    750
    Beruf:
    Gast
    Ich habe das unbestimmte Gefühl, daß hier nur die halbe Wahrheit erzählt wird...

    Also: 2,50 m Höhendifferenz: das ist nicht nur mal eben ein bischen, das ist schon was, erst Recht beim Bungalow. Aber der Laie, der das ja besser weiß tut das eben mal so ab. So und dann tippe ich auf die hier absolut übliche Formulierung bei Gründungen, MuBo abschieben bis 30 cm, weil man von einem ebenen Grundstück ausgeht. Der Kunde unterschreibt das und wundert sich, daß auf einmal Mehrkosten in 5-stelliger Höhe entstehen, wenns nicht eben ist. Also, warum soll der GU für die Mehrkosten Deines Grundstückes gerade stehen?

    So lange wir nicht wissen, wie was denn nu vertraglich genau geregelt ist, können wir hier schreiben was wir wollen. Und ebenso verhält es sich mit der Statik, im Werkvertrag ist sicherlich der Standardfall drin, Sondergründungen kosten extra. Das hat nix mit Erfolg zu tun.

    Aber das ist vermutlich ja hier gaaaanz anders.

    Jedenfalls der letzte Satz, ich ziehe das bei der Schlußrechnung ab, löst bei mir ziemlich negative Emotionen aus...
     
    Fred Astair gefällt das.
  10. #10 Bungalow2021, 07.01.2021
    Bungalow2021

    Bungalow2021

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    hier wird nicht die halbe Wahrheit geschrieben! Wenn ich das Dilema voll beschreiben würde, brauche ich 10 Seiten. Hier kurz:

    - BV mit Hausanbieter besprochen. Hanglage Bodengrundgutachten etc. ausgetauscht-
    - Vom HA Angebot bekommen
    - Bauleiter Hat sich das Grundstück angeschaut und Höhen vermessen
    - Angebot für Gründung wurde nach oben angepaßt, da Bauleiter mehr Fundamentmauern angegeben hat
    - Vertrag unterschrieben. Gründung Festpreis, dazugehörige Erdarbeiten Standard, Rest des Erdbaus nach Aufwand
    - Statik für Haus erstellt
    - Statik für Gründung erstellt
    - Erdbauer hat die Grube ausgebuddelt
    - zig Treffen mit Bauleiter, Erdbauer, Maurer, Koordinator (Koordinator hatte gute Vorschläge, wurde aber nicht berücksichtigt)
    - nochmal einen erfahrenen Bodengrundgutachter rangeholt, der gute kostengünstige Vorschläge hatte, wurde aber nicht berücksichtigt.
    - Baugrund vom Maurermeister ausgewinkelt
    - Bauleiter und Statiker haben sich nicht an die Höhenmaße im Bauantrag gehalten. Hangseitig sollte die extrem mächtige Mauer plötzlich über 3 Meter hoch sein, anstatt ca. 1.7 Meter und alles mit Sand aufgefüllt werden, Wahnsinn... dann hätte ich dort auch einen Keller bauen können. Auf der Terrasse hät ich sitzend nicht in meinen Garten schauen können und zum Nachbarn wär ich in den Baumwipfeln.
    - Fassungslosigkeit bei meinem Koordinator, Erdbauer und Maurer.
    - Ich habe den Bau gestoppt
    - Treffen mit dem Chef vom Hausanbieter vor Ort, mit Koordinator, Bauleiter. Chef vom HA: Wahnsinn es so zu machen, da kostet der Füllsand schon 8.000 €, mal abgesehen von dem mächtigen Fundament (ca. 40 m2 Stahlbeton). Es ist doch ganz einfach mit einem Punktfundament zu lösen, wo der Bungalow auf drei Holzbalken steht und wir min. 40 cm Luft zwischen Boden und Haus haben, da kann auch locker das Wasser durchlaufen. Ich hab `nen guten Draht zum Statiker und das ganze könnte sogar etwas günstiger werden als im Vertrag. Ich schicke die Tage Skizzen, wie ich mir das vorstelle.
    - Chef übernimmt die Bauleitung für die Gründung
    - Chef hat Skizzen geschickt. Für mich sah es super aus und hab gesagt er soll alles veranlassen, sich aber an den Bauantrag halten mit den Höhen.
    - Nun gab es Probleme mit den Höhen und die haben versucht irgendwie dem Architekten die Schuld in die Schuhe zu schieben.
    - Die haben sich dann nicht mehr gemeldet. Mein Koordinator (er hat beruflich seit Jahren mit denen zu tun) rief mich an, das sie es nicht hinbekommen. wir haben einen Bungalow gekauft, bei dem man später noch 2 Module draufsetzen kann, dies wär nun auf einmal eh unmöglich.
    - Nun hat mein Koordinator auch die Faxen dicke gehabt und mit denen vereinbart, das er es nun in die Hand nehmen werde.
    - Koordinator kam nächsten Tag gleich mit seinem Maurermeister vorbei und beraten, wie man es machen könnte.
    - Der Maurermeister hat alle Unterlagen zum berechnen bekommen und dem Statiker zur Verfügung gestellt. Dieser wird in den nächsten 14 Tagen einen Vorschlag machen.
    - Der Hausanbieter und der Bauleiter haben sich bisher nicht mehr gemeldet, habe aber gehört, dass sie die Gründung aus dem Vertrag nehmen wollen und auch der neue Statiker über meinen Koordinator abgerechnet werden soll.

    Die ursprüngliche Statik war schon am 10.08.2020 fertig, aber außer einer großen Baugrube, vielen Diskussionen und einem Dixi Klo auf dem noch keiner war, welches aber schon 2x gereinigt wurde ist nichts passiert

    Nun bin ich schwer verunsichert und habe das Gefühl, mein Grundstück ist das einzige Hanggrundstück in Hamburg
     
  11. #11 Fabian Weber, 07.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.904
    Zustimmungen:
    3.258
    Ich verstehe nur Bahnhof.

    Wer ist der wer in diesem Schauspiel?

    Wer ist zum Beispiel der Koordinator und was hat er für eine Funktion?

    Und wen meinst Du mit die?

    Ich denke Du baust mit einem GU?
     
    Skogen gefällt das.
  12. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    750
    Beruf:
    Gast
    Selbst in der Kurzversion ist nur Chaos!

    es ist überhaupt nicht klar wer mit wem in irgendeiner vertraglichen Verbindung steht. So wie das hier aussieht, sind das viele Köche, die den Brei verderben. Dann noch ein Bauherr der auch noch meint seinen Senf dazugeben zu müssen.

    Das einzige was für mich klar ist, der Bau ist gestoppt. Vom Bauherren.
     
  13. #13 Fabian Weber, 07.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.904
    Zustimmungen:
    3.258
    Was ich nicht verstehe:

    Wenn es eine fertige Statik gab, warum wurde diese nicht umgesetzt?

    An den Kosten kann es ja beim Festpreis nicht liegen.
     
  14. #14 Fabian Weber, 07.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.904
    Zustimmungen:
    3.258
    Ok jetzt habe ich es wahrscheinlich verstanden.

    Der Statiker und Planer vom GU haben den Haussockel ca. 1,30m höher geplant als im Bauantrag.

    Dann hast Du Deinem ominösen Koordinator erlaubt, die Sache an sich zu reißen und es mit einem eigenen Maurer und Statiker geradezubiegen.

    Das ist auch so mit dem GU vereinbart.

    Dann ist es doch klar, dass der GU diese Leistung aus seinem Vertrag herauslösen will, wenn er sie sowieso nicht erbringen soll. Und es ist auch klar, dass Du natürlich den Statiker und auch den Maurerkumpel von Deinem Koordinator bezahlen musst.

    Viel besser wäre es, wenn der neue Maurer und Statiker für den GU arbeiten, denn dann bleibt Dein Festpreis erhalten.
     
  15. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    750
    Beruf:
    Gast
    Super Fabian, der Gu soll irgendwelche fremden Maurer anheuern, die er nicht kennt und dafür die Verantwortung übernehmen? :irre Da würd ich Dir aber sowas von was husten...

    Hier ist man dann wohl von der üblichen Gründung weg hin zu irgendwelchen Punktfundamenten wo das Wasser drunter durch laufen soll, was der Bauherr offensichtlich Weltoberklasse findet :wow

    Und Schuld hat der Statiker und der Maurer? Welcher Maurer, der vom GU, der, der ausgewinkelt hat oder der neue Maurer vom Koordinator?

    Ehrlich um durch dieses Chaos durchzublicken braucht man Stunden...
     
  16. #16 simon84, 07.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.413
    Zustimmungen:
    3.275
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Noch mal:

    Mit wem hast du einen Vertrag?
    Wer hat den zweiten Statiker beauftragt ?
     
  17. #17 Bungalow2021, 08.01.2021
    Bungalow2021

    Bungalow2021

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Nein, Schuld hat nicht der Maurer, hab ich auch nicht geschrieben! Ob der Statiker Schuld hat, kann ich nicht beurteilen!

    Ich habe beim GU ein Schlüsselfertiges Haus bestellt, Gründung, Haus, Heizung, Sanitär.
    Innenausbau mache ich z.T. selbst. Der ominöse Koordinator wird für die Bauregie bezahlt, um mich zu entlasten.

    Für die Gründung gibt es einen Festpreis, nur die Erdarbeiten werden nach Aufwand bezahlt, ist im Vertrag aufgeführt.
    Mir ist es scheissegal, ob es ein Punktfundament wird, oder nicht, Hauptsache es gibt ein standfestes Fundament mit den genehmigten Höhen und Abständen zum Nachbarn.

    Fakt ist, dass der GU keine Lösung hinbekommen hat, die zu den vereinbarten Kosten passt. Verkalkuliert würd ich mal sagen.
     
    azalee0108 gefällt das.
  18. #18 Bungalow2021, 08.01.2021
    Bungalow2021

    Bungalow2021

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Würde ich gerne machen... der neue Maurer/Statiker kann ja die Rechnung an den GU stellen, aber was ist, wenn sich der GU nicht darauf einlässt?
    Kann er die Gründung einfach so aus dem Vertrag nehmen? Kann ich die Kosten für den "alten" Statiker vom GU zurückfordern...
     
  19. #19 Lexmaul, 08.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Aber es war wie @Skogen richtig vermutete: Die halbe Wahrheit...

    Laienmeinung: Du zahlst, was Du beauftragt hast - demnach den neuen Maurer und die zweite Statik
     
  20. #20 matschie, 08.01.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    190
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Dann ist aber die Frage ob er die erste Statik auch bezahlen muss.
    Bis OK Gründung dürfte die ja funktionieren. Der zweite Statiker soll dann NUR die Gründung rechnen und die wird beim ersten rausgerechnet..
     
Thema:

muß ich 2x den Statiker, sowie teurere Gründung bezahlen?

Die Seite wird geladen...

muß ich 2x den Statiker, sowie teurere Gründung bezahlen? - Ähnliche Themen

  1. Müssen bei einer Dachneueindeckung die Dachfenster getauscht werden

    Müssen bei einer Dachneueindeckung die Dachfenster getauscht werden: Moin an alle, in 2 Jahren planen wir unser Dach neu eindecken zu lassen. Es handelt sich um ein Mittelreihenhaus mit Frankfurter Pfanne. Gedämmt...
  2. Müssen denn alle Fenster Entwässerungsschlitze außen haben ?

    Müssen denn alle Fenster Entwässerungsschlitze außen haben ?: Hallo zusammen , wir haben ein Fertigbaus seit 8 Jahren und immer wieder Wasserschäden an den Fensterbrettern ! Wir haben Hoco Fenster ( sind wohl...
  3. Worauf müssen wir beim Bodengutachten achten?

    Worauf müssen wir beim Bodengutachten achten?: Hallo liebe Community, wir sind kurz davor ein Bodengutachten für unser Grundstück durchführen zu lassen. Wir haben mehrere Angebote...
  4. Müssen bei Oventrop Pressfittings und Rohr v. d. gleiche Marke sein?

    Müssen bei Oventrop Pressfittings und Rohr v. d. gleiche Marke sein?: Hallo, liebe Leute, Ich habe noch einige Meter Oventrop Mehrschicht Verbundrohr Copipe 16 x 2.0 im Keller liegen. Leider gibt es so gut wie keine...