Muss ich folgende Rechnung nach Pleite vom Bauträger bezahlen?

Diskutiere Muss ich folgende Rechnung nach Pleite vom Bauträger bezahlen? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage. Unser Bauträger hat sich vor 5 Monaten verabschiedet bzw. wurde von meinem Architekten gekündigt....

  1. #1 KeinBauprofi, 25. Oktober 2010
    KeinBauprofi

    KeinBauprofi

    Dabei seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    ich habe eine kurze Frage. Unser Bauträger hat sich vor 5 Monaten verabschiedet bzw. wurde von meinem Architekten gekündigt. Ich habe von der Firma nichts mehr gehört und gehe davon aus, dass diese Firma mittlerweile in Konkurs ist.
    Der Bauträger hat mit einem Vermessungsbüro einen Vertrag für die Vermussung des Grundstücks geschlossen. Diese wurde vom Bauträger nicht bezahlt und jetzt fordert das Vermessungsbüro das Geld von uns ein.

    Ist das rechtens das wir jetzt dafür gerade stehen müssen wenn der Bauträger nicht bezahlt bzw. Pleite gegangen ist?
    Mit dem Bauträger haben wir schon genug Geld verloren...

    Vielen Dank für die Info!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Netter...

    Versuch. Also nein - es sei denn, der Vermesser hat Unterlagen die Ihr braucht - die muss er auch nicht rausrücken.

    sag mal, Du bist selbständig und solltest dann kaufmännischens Grundwissen haben - Deine Frage irretiert.
     
  4. #3 HolzhausWolli, 25. Oktober 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Tatsächlich Bauträger? Oder doch Bauunternehmung ?

    Ich frage nach, weil offenbar noch ein eigener Architekt vorhanden ist, der eine Kündigung aussprach.
     
  5. #4 KeinBauprofi, 25. Oktober 2010
    KeinBauprofi

    KeinBauprofi

    Dabei seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    München
    Hallo und danke für die schnellen Antworten!

    Ich habe mich da ein wenig ungenau ausgedrückt!

    1. War ein Bauunternehmen und kein Bauträger


    Es war so: Architekt erteilt Auftrag an Vermessungsbüro und die Rechnung sollte zwischen Bauherren und Bauunternehmer aufgeteilt werden.

    Wir haben unsere Forderung bezahlt aber Bauunternehmer nicht. Jetzt sollen wir die gesamte Summe bezahlen da sich der Bauunternehmer nicht mehr meldet bzw. wahrscheinlich Konkurs angemeldet hat..
     
  6. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nee...

    nicht wirklich. Die Welt wäre wesentlich harmonischer, wenn jeder in der Lage und Willens wäre, mal einen Sachverhalt vollständig und inhaltlich richtig wieder zu geben.
    Was Du jetzt "rüberwachsen" lässt, ist doch was völlig anderes als in #1!:mauer

    DEIN Architekt (hat wohl Vollmacht, da er auch dem BU gekündigt hat - oder ist das auch ganz anders?) hat einen Auftrag erteilt, damit ist die ganze Verbindlichkeit Deine. Wie der BU und Du Euch im Innenverhältnis geeinigt habt, kann dem Vermesser absolut Bohne sein. Du bist der AG, also kriegt er von Dir das ganze Geld.
     
  7. #6 KeinBauprofi, 25. Oktober 2010
    KeinBauprofi

    KeinBauprofi

    Dabei seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    München
    ich hab das schon befürchtet, dass wir das auch wieder bezahlen dürfen bzw. müssen:(

    Jedenfalls Danke für die Antworten..
     
  8. #7 HolzhausWolli, 25. Oktober 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Bezahl mal den Vermesser, damit der Ruhe gibt. Außerdem bist Du ja der Nutznieser der Vermessungsleistung....und die Welt kann es auch nicht sein. :D

    Aber..

    @ Olaf: Wäre es nicht noch wichtig zu wissen, warum der Vermesser 50% der Rechnung an den BU statt 100% an seinen AG (Archi/Bauherr) geschickt hat, wenn es ihm doch egal sein kann wie die sich im Innenverhältnis einigen?

    Gibts gar noch schriftliche Bestellungen oder Auftragsbestätigungen aus denen die wahren AG´s und deren Anteile hervorgehen?

    Mein Vermesser ist allerdings auch auf Zuruf meines Architekten gekommen ohne daß ich ihn schriftlich beauftragt oder er mir das irgendwie bestätigt hätte. Scheint bei privaten Bauherren auch nicht unbedingt die Regel zu sein.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nö,...

    der AG kann doch durchaus Weisungen geben, wo das Geld realisiert werden soll. Das ändert aber nix dran, dass er der Kostenschuldner bleibt. Ist durchaus auch woanders üblich. Notar, Gericht... und wenn bei dem einen nix zu holen ist hält man sich an den Auslöser des Vorgangs.
     
  11. #9 HolzhausWolli, 25. Oktober 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ergänzung: ..... der dann aber erstmal in Internetforen recherchiert, ob er überhaupt zahlen muß. :biggthumpup:

    Aber schon klar....sollte eigentlich auch logisch sein. Und der TE ist ja auch einsichtig und willens. :D
     
Thema:

Muss ich folgende Rechnung nach Pleite vom Bauträger bezahlen?

Die Seite wird geladen...

Muss ich folgende Rechnung nach Pleite vom Bauträger bezahlen? - Ähnliche Themen

  1. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  2. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  3. Wärmeschutz Rechenbeispiel Hilfe von Experten

    Wärmeschutz Rechenbeispiel Hilfe von Experten: Guten Morgen Ich soll eine neue dicke für den Dämmstoff Polystyrol-Hartschaum-Dämmung der WLG 035 rechnen, um den U Wert von 0,24 w/m2k zu...
  4. Deponiekosten ohne Nachweis und fehlerhafte Rechnung. Betrugsversuch? Brauche Hilfe!

    Deponiekosten ohne Nachweis und fehlerhafte Rechnung. Betrugsversuch? Brauche Hilfe!: Guten Tag zusammen, wir haben hier ein mehr oder weniger größeres "Problem" mit unserem GU und Tiefbauer Es geht um das ausschaten und...
  5. Rechnung trotz unfertiges Gewerk zulässig?

    Rechnung trotz unfertiges Gewerk zulässig?: Hallo, unser Rohbauer hat sich wieder einmal etwas neues einfallen lassen... Nun stellt er eine "Teil-Rechnung" über ein Gewerk (Verblender)...