Mutterboden lagern

Diskutiere Mutterboden lagern im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Inwieweit wissen Tiefbauer eigentlich, wie man mit Mutterboden umgeht? In allen Angeboten zum Hausbau, die wir damals hatten war vorgesehen,...

  1. #1 ralph12345, 15. Mai 2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Inwieweit wissen Tiefbauer eigentlich, wie man mit Mutterboden umgeht?

    In allen Angeboten zum Hausbau, die wir damals hatten war vorgesehen, den Mutterboden abzuschieben und seitlich auf dem Grundstück zu lagern. So ist es dann auch passiert. War ein kapitaler ca 3m hoher Haufen. Problem: Der hat da ca 1 Jahr gelegen, bis dann nach dem langen Winter die Aussenanlagen gemacht wurden konnten. In der Zeit sind die tiefen Schichten des Berges unter Druck und Sauerstoffmangel abgestorben. Hat nur keiner bemerkt und auch keiner drauf hingewiesen. Das Zeug wurde verteilt und nun haben wir einen Rasen mit sehr grossen Stellen, wo nichts wächst. Die Wiederbelebung mit Humusgabe von oben ist mühsam.

    Wundert mich irgendwie, daß weder die Tiefbauer noch die Baufirmen das auf dem Zettel haben. Es wäre ein leichtes gewesen, den Berg grossflächiger und flacher anzulegen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maik86

    Maik86

    Dabei seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Krombach
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Wir haben da ein ganz anderes Problem. Bei uns wurde die ganze Erde mit samt den Grasnarben, bzw. es war wildgewachsene Wiese, auf einen Haufen geschoben. Innerhalb der 4 Monate die der Haufen da lag sind natürlich sämtliche Wildkräuter darauf gewachsen, die man sich nur vorstellen kann. Dieser Haufen wurde dann anschließend wieder ums Haus rum verteilt. Nun schießen diese Wildkräuter natürlich sowohl durch den Rasen als auch durch meine frisch angelegten Gemüse- und Blumenbeete. Bei den Beeten wäre ich sehr froh darum, wenn da nichts wachsen würde. Wäre ich damals so schlau gewesen wär heute, hätte ich diesen Berg mit Gründüngung eingesät.
     
  4. #3 wasweissich, 15. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    tja maik , hättst du mal im bef gelesen ............. da hat einer zum oberbodenmietenschutz einen haufen zeug geschrieben :D

    ralph , ein grossflächigerer haufen hätte es auch nicht gebracht , der oberboden wird bei einer schicht über 30 cm anaerob und stirbt erstmal ab, da machst du nix .

    wenn so eine miete auseinandergehauen wird , erholt sich der boden aber auch sehr schnell , ein paar wochen reichen alle male .

    wie zeitnah ist der rasen draufgekommen ?

    ich denke , deine kahlstellen werden wahrscheinlich eine andere ursache haben .
     
  5. #4 tkoehler78, 15. Mai 2013
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Ich sehe da auch andere Ursachen bei den Kahlstellen!

    Ich nehme jetzt noch aus einer 6 Jahre alten Miete Material für Oberbodenandeckungen raus und der angesäte Rasen wächst da durchaus sehr gut drauf!:bef1003:
     
  6. #5 wasweissich, 15. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ...........
     
  7. Maik86

    Maik86

    Dabei seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Krombach
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Leider war das ca. ein Jahr bevor ich von der Existenz des BEF erfahren habe ;-)
     
  8. #7 Oliver82, 16. Mai 2013
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Habe das Thema eben durch zufall entdeckt, passt aber gerade sehr gut.

    Bei uns wurde auch vor ca 1 Woche die Baugrube ausgehoben und der Mutterboden ist jetzt auf einem Haufen zwischengelagert. Zuvor war hier auch eine Wilde Wiese mit allem möglichen Dornengestrüpp drauf.

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt um auf diesem Haufen mit Gründüngungspflanzen einzusäen?
    Die Wirkung besteht darin dass der Boden etwas von äußeren Einflüssen geschützt und gleichzeitig das Wachsen von Unkraut unterbunden wird? Wenn ich den Mutterboden ende des Jahres dann wieder ums Haus herum verteile habe ich hinterher weniger Probleme mit unerwünschtem Unkraut?

    Welche Pflanze wäre denn zu diesem Zeitpunkt hier empfehlenswert, wenn in ca 5-6 Monaten der Haufen wieder verteilt wir?
     
  9. Maik86

    Maik86

    Dabei seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Krombach
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Bei der Pflanzenwahl kommt es halt drauf an, was du genau erreichen willst. Es gibt welche für dem Humusaufbau, für Stickstoffzufuhr, für Bodenlockerung... Google einfach mal nach Gründüngung, da bekommst du einen ersten Überblick des reichhaltigen Sortiments :)
     
  10. #9 Oliver82, 16. Mai 2013
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Das habe ich getan und das ist ja genau mein Problem :)

    in 5-6 Monaten soll der Haufen wieder ums Haus verteilt werden und dann soll auf einem Großteil der Fläche Rasen wachsen, möglichst ungestört von Unkraut und kahlen Stellen... :)

    k.a. was hier jetzt das optimum wäre...
     
  11. Maik86

    Maik86

    Dabei seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Krombach
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    WWI kann dir bestimmt nen guten Tip geben, der ist da ja Experte ;-)

    Was hast du denn für Boden? Lemig oder sanig? Ich würd jetzt mal Lupine vorschlagen. Die reichern den Boden mit Stickstoff an, was ja auch gut fürs Rasenwachstum ist. Zudem haben Lupine eine lange Kulturdauer, decken also einen Großteil der Baudauer ab.
     
  12. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Ich würde den Oberboden jetzt mal als "erdig" beschreiben ;)

    mal sehen ob ich später nen Bild vom Haufen machen kann
     
  13. #12 ralph12345, 16. Mai 2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Ich diskutier das Thema Rasen schon im Hausgarten.net Forum. Dort kam dann als Ursache der abgestorbene Boden...

    Mein Oberboden war Humus pur. Nix Lehmanteil. Ende März 2011 zum grossen Haufen zusammengeschoben, April 2012 kam der Galabauer. Erde wieder verteilt. Tiefenaufgelockert per Bagger, oberflächengefräst. Direkt danach Rasen gesäät. Der ist super angegangen aber schon im Sommer waren einige Bereiche im Wuchs deutlich langsamer. rund 1/4 der Fläche blieb gelb, kümmerlich im Wuchs. Düngung hat mal kurzfristig geholfen, aber nicht lange. Jetzt nach dem Winter das gleiche Bild, die ehemals grünen Stellen bleiben grün und wachsen prächtig, die ehemals gelblichen ... Ein paar Halme wo anders ganze Büschel wachsen, gelb. Der Rasen wurde immer gut gemäht (5cm), bei Trockenheit gewässert. 2012 nur einmal gedüngt, jetzt im April 2013 nochmal.

    Es sind keine lokalen kleinen Stellen, wo sich ein bischen Schneeschimmel oder Fäule ausgebreitet hat, sondern grossflächige Areale, wo der Rasen einfach nicht so recht will.
    Bei sehr neuem Boden würde ich nicht von Nahrungsmangel ausgehen, wenn er sich schnell regeneriert, oder? Vor dem Bau war es eine saftig grüne Wiese, keine Wüste.
    Zu trocken war es nicht.
     
  14. #13 ralph12345, 16. Mai 2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  15. #14 wasweissich, 16. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das hat nichts mit abgestorben zu tun , das zeug erholt sich eigentlich schnell .


    zum schutz der bodenmiete : lupine , ackersenf , luzerne . ein absolutes highlight wären sonnenblumen mit lupine .
     
  16. #15 ralph12345, 17. Mai 2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Ok, wenns daran nicht lag, dann bin ich mit dem Latein aber langsam am Ende.
     
  17. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Sonnenblumen mag meine Freundin besonders gern... Das Wäre dann doch mal die passende Kombination ;)

    Dann besorge ich mir mal ein paar handvoll Lupine und Sonnenblumen Samen und verstreu das mal gleichmäßig auf dem Haufen und schau was passiert ^^
     
  18. #17 wasweissich, 17. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich würde sagen :
    was die vögel nicht wegfressen (es sind eigentlich nur die sonnenblumen gefährdet) läuft auf , wird grün und blüht ............

    und wenn du glück hast , gefällt es ihr so gut , dass der haufen so bleiben muss => The same procedure as last year

    das spart einen haufen arbeit mit raseneinsaat , mähen und und und .......
     
  19. Lucy79

    Lucy79

    Dabei seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalreferentin
    Ort:
    Nicht weit weg
    Mal eine organisatorische Frage: wo bekomme ich Lupinensamen? Und ist es egal, wie hoch der Haufen ist? Oder sollte zum Schutz des Mutterbodens nur eine bestimmte Höhe erreicht werden?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 24. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    reiffeisenmarkt , bäuerliche genossenschaft ..........

    die höhe ist egal .
     
  22. Lucy79

    Lucy79

    Dabei seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalreferentin
    Ort:
    Nicht weit weg
    Danke :bef1003: da schau ich nächste Woche mal.
     
Thema: Mutterboden lagern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mutterboden miete lagern

    ,
  2. www.google.deLagerung Oberboden

    ,
  3. mutterbodenmiete lagern

    ,
  4. mitterboden lagern,
  5. lagerung mutterboden mieten
Die Seite wird geladen...

Mutterboden lagern - Ähnliche Themen

  1. Regenwasserableitung, wie Lage des Abschlussrohres rausfinden?

    Regenwasserableitung, wie Lage des Abschlussrohres rausfinden?: Hallo, wie kann man rausfinden wie das Regenwasser von meinem Garagendach (Flachdach) abgeleitet wird? Ich habe das Haus vor drei Jahren...
  2. Bad 2-lagig, erste Lage mit weiß möglich?

    Bad 2-lagig, erste Lage mit weiß möglich?: Hallo zusammen, kurze Frage: Badezimmerwände die zum Teil gefließt werden sollen. 2-lagig beplankt. Kann ich die erste Lage mit "normalen"...
  3. Pelletzentralheizung und Lager extern unterbringen oder trennen?

    Pelletzentralheizung und Lager extern unterbringen oder trennen?: Hallo, wir werden in naher Zukunft eine komplette System-Neuinstallation einer Pelletheizung in unserem Mehrfamilienhaus (Altbau, Dach gedämmt,...
  4. Was sagt ihr zu unsere finanziellen Lage?

    Was sagt ihr zu unsere finanziellen Lage?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich wollte mal hören was ihr zu unser finanziellen Lage bzgl. Eigenheim sagt. Wir haben ein Haus gebaut....
  5. Kohlenmonoxidgefahr durch Pellets (Lager und Brennerraum) in Wohnräumen?

    Kohlenmonoxidgefahr durch Pellets (Lager und Brennerraum) in Wohnräumen?: Ich beschäftige mich gerade mit Pelletheizungen und habe dabei auch die Kohlenmonoxidgefahr entdeckt. Klar ist ja, dass sich im Pelletlager und...