Nach Estricheinbringung - Spitzboden = Tropfsteinhöhle

Diskutiere Nach Estricheinbringung - Spitzboden = Tropfsteinhöhle im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir bauen gerade eine EFH (Stadtvilla) aus 36,5er T9 Poroton, mit Kaltdach. Vor 14 Tagen wurde Fließestrich eingebracht und dieser lag...

  1. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wir bauen gerade eine EFH (Stadtvilla) aus 36,5er T9 Poroton, mit Kaltdach.
    Vor 14 Tagen wurde Fließestrich eingebracht und dieser lag etwa 10 Tage ohne beheizt zu werden.
    Am Donnerstag hat der Installateur die Heizung angeschlossen, dass Trocknungsprogramm eingestellt und ein paar Tätigkeiten auf dem Spitzboden ausgeführt.

    Am Freitag rief mich der Bauleiter an und fragte, ob ich am Wochenende auf der Baustelle sei, weil der Installateur wohl vergessen habe die Dachluke wieder mit Folie abzukleben.

    Heute war ich nun auf dem Bau und der gesamte Spitzboden ist eine Tropfsteinhöhle.

    Es tropft munter auf die Dämmung und das Wasser läuft an den Dachbalken hinunter.
    An den Balken bildet sich schon Schimmel.

    Die Dämmung / Dämmwolle ist ungefähr 5cm oben durchnässt.

    Nun die Frage:
    wir wollten um den Schaden einzugrenzen sämtliche Nassen Stellen der Sperrbahn mit Wassersauger absaugen. Folie drunter legen um abfallende Tropfen aufzufangen und danach die Folie trocken zu wischen.

    Das hat bei zwei "Probebahnen" schon ganz gut funktioniert und wir würden morgen den Rest machen.

    Abseits davon, kann man einen solchen Schaden noch beheben ?
    Muss die gesamte Dämmwolle raus ?
    Was macht man mit dem Schimmel an den Dachbalken ?

    An den Außenwänden im OG sind die oberen 20cm + Dachkasten auch gut durchgefeuchtet..
    Vermutlich ist das Wasser an den Dachbahnen runtergelaufen und in die Wände hinein.

    Anbei mal ein paar Bilder.

    Wäre über Hilfe dankbar!
     

    Anhänge:

  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.094
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    Sofort Bautrockner reinstellen.

    Heizen/Lüften/Entfeuchten...
     
    Grillbaer und Jo Bauherr gefällt das.
  3. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Macht es Sinn, die Bahnen abzusaugen und das Wasser aufzufangen ?
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.094
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Um so schneller ist es trocken! Würde ich machen...
     
  5. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    und muss aus deiner Sicht die Dämmwolle raus ? Ich hörte mal, dass diese nicht wirklich trocknet ?
    Und was macht man mit den Dachbalken ?
     
  6. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    752
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Nasse Dämmung trocknet zwar wieder, verliert aber dadurch ihre Wirkung, also austauschen
    das Holz sollte getrocknet und behandelt werden, mehr dazu weiss @Manufact, der sich sicher noch meldet

    den Schaden hat der Installateur verursacht, der muss das auch regulieren
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 simon84, 01.12.2019
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.214
    Zustimmungen:
    2.606
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Im Zweifelsfall schaden begutachten lassen
     
  8. #8 Fabian Weber, 01.12.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.452
    Zustimmungen:
    2.559
    Mach auch mal die Dachfenster auf, damit die Feuchtigkeit raus kann.

    Und auch im ganzen Haus kräftig stoßlüften.

    Die Dämmung muss man sich anschauen, wenn diese wieder trocken ist. Den Schimmel von der Baufirma beseitigen lassen.

    Noch wär ich da entspannt.

    Wieviel bekommt Ihr denn jetzt erstattet, dafür, dass Euer Wochenende fürs trocknen draufgeht? Theaterkarten oder Wellnessgutschein fänd ich ja schon angemessen:)
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.094
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Von Donnerstag bis Samstag passiert dem Holz bei so viel Feuchtigkeit gar nichts! Es dringt seit Wochen dort Feuchtigkeit ein...
     
    simon84 und Fabian Weber gefällt das.
  10. #10 Manufact, 01.12.2019
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.080
    Zustimmungen:
    885
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    @Ylmaz: grundsätzlich kann sich Schimmel relativ schnell bilden, bin aber ebenfalls Deiner Meinung, nicht von Donnerstag bis Samstag.
    Solcher Schimmelbefall kann durch Abwischen, dann leichtes Abschleifen mit der Hand (keine Maschine) und Wasserstoff-Peroxid-Lösung behandelt werden.

    Wurde eventuell eine Beheizung der Baustelle mit Öl- oder Gasheizgeräten vorgenommen?
     
    simon84 und Yilmaz gefällt das.
  11. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Nein, die Baustelle wurde nicht beheizt. (Außer jetzt von der Gastherme oder diversen Heizlüftern während der Bauphase damit die Beteiligten nicht frieren.

    trocknet die Dämmung wieder? (habe mal gehört dass Steinwolle nicht trocknet)
     
  12. #12 Fabian Weber, 01.12.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.452
    Zustimmungen:
    2.559
    Doch die trocknet, nur bei zuviel Feuchtigkeit verklumpt sie und dann dämmt sie nicht mer richtig.
     
  13. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Danke, was heute noch zwei Leuten aufgefallen ist:

    ich habe ein kaltdach, jedoch keinen „Lüftungseintritt“ am Rand. meine Dämmung ist bis in die tiefste Ecke gelegt und auch darunter befindet sich kein Lüftungseintritt, sodass die Luft im Dachboden zirkulieren könnte.
    Ist das trotzdem korrekt ?
     
  14. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Info von der Baufirma:
    die Belüftung findet wohl ausschließlich über nicht verklebte Dachspannbahn.

    Würde mit der Baufirma jetzt so verbleiben, dass wir die Dämmung vorerst drinnen lassen und sie im Frühjahr auf Schimmel begutachten lassen.
    Wenn bedenklicher Schimmel in der Wolle oder an den Dachbalken, muss die Baufirma aktiv werden. (Schimmel absaugen, Dämmung erneuern etc.)

    Alternativ wäre jetzt:
    Bis Frühjahr warten und dann die Nasse Dämmung entfernen, da die Baufirma das nur bei kompletter Trockenheit durchführen will, um die Dämmung nicht nochmal tauschen zu müssen.

    Könnt Ihr was dazu sagen ?
     
  15. #15 msfox30, 02.12.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    320
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Das solltest du dich aber jetzt schon mit der Baufirma über einen Einbehalt einigen (oder besser einen vorgeben). Sonst siehst du die im Frühjahr nicht wieder.
     
    simon84 und reschu gefällt das.
  16. #16 Schlueter Bauberatung, 02.12.2019
    Schlueter Bauberatung

    Schlueter Bauberatung

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Baugutachter
    Ort:
    Großbottwar
    Das ist richtig!!! Auf jeden Fall Sicherheitseinbehalt!!! Dämmwolle verliert ihre Dämmwirkung wenn sie einmal nass geworden ist. Industrielieferanten werden dass bestätigen.
    Die Kommentare mit den Heizlüftern kann ich nur unterstreichen.
     
    simon84 gefällt das.
  17. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe bzgl. Einbehalt folgendes im Vertrag stehen:

    Würdet ihr darüber hinaus noch weitere Zahlungen einbehalten?
    die 5% sind rund 15.000 EUR

    BG
    cupa
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 Schlueter Bauberatung, 02.12.2019
    Schlueter Bauberatung

    Schlueter Bauberatung

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Baugutachter
    Ort:
    Großbottwar
    Die 5% Sicherheitseinbehalt haben damit nichts zu tun. Die Beziehen sich auf etwaige Mängel, die in den nächsten 5 Jahren kommen könnten. Das solltest du auf jeden Fall auch tun. Aber hier ist momentan ein Schaden entstanden. Du kannst glaube ich die doppelte Summe von dem einbehalten was die Beseitigung kosten würde. Genau kann dir das aber ein Rechtsbeistand klären. Auf jeden Fall würde ich die Dämmung rückbauen lassen. Dir kann niemand sagen wann und wo das eventuell anfängt zu schimmeln. Baust du mit einem Bauträger? Oder wie läuft die Abrechnung mit den einzelnen Gewerken?
     
  19. cupa

    cupa

    Dabei seit:
    30.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    ja, baue mit einem Bauträger.
    Wenn ich die Dämmung jetzt Rückbauen lasse, wird die nächste/neue Dämmung doch auch gleich wieder feucht oder?
    Sprich, wann wäre für einen Rückbau denn der richtige Zeitpunkt?
     
  20. #20 Schlueter Bauberatung, 02.12.2019
    Schlueter Bauberatung

    Schlueter Bauberatung

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Baugutachter
    Ort:
    Großbottwar
    Neue Dämmung sollte natürlich erst rein wenn alles trocken ist und keine Feuchtigkeit nachkommt.
     
Thema:

Nach Estricheinbringung - Spitzboden = Tropfsteinhöhle

Die Seite wird geladen...

Nach Estricheinbringung - Spitzboden = Tropfsteinhöhle - Ähnliche Themen

  1. Gibelwand im Spitzboden soll plötzlich unverputzt bleiben

    Gibelwand im Spitzboden soll plötzlich unverputzt bleiben: Hallo an die Bauexperten, Wir bauen ein KfW 55 Haus. Die Dämmung im Dachgeschoss erfolgt mit Mineralwolle und Dampfsperrfolie zwischen den Sparen...
  2. Nachträglicher Ausbau und Dämmung des Spitzboden

    Nachträglicher Ausbau und Dämmung des Spitzboden: Hallo liebe Forummitglieder, ich wurde von einem Freund gefragt, ob beim nachträglichen Ausbau des Spitzbodens als Wohnraum eine Dampfsperre...
  3. Spitzboden ausbauen

    Spitzboden ausbauen: Hallo zusammen, wir haben in unserem Haus (Bj 2005) ein ausgebautes Dach, welches als Büro verwendet wird. Dadrüber befindet sich ein Spitzboden,...
  4. Schalldämmung im Spitzboden sinnvoll?

    Schalldämmung im Spitzboden sinnvoll?: Hallo zusammen, in unserem Neubau dient der Spitzboden nur als Speicher. Vom Bauträger wurde auch nur die OG-Decke entsprechend zwischen den...
  5. Spitzboden

    Spitzboden: Hallo eine Frage an euch. Wir sanieren einen Altbau den wir gekauft haben. Wir haben ein ausgebautes Dachgeschoß mit Schrägen und darüber ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden