Nach Sanierung eine Tropfsteinhöhle

Diskutiere Nach Sanierung eine Tropfsteinhöhle im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Moin, Moin:winken Wir haben ein dickes Problem und wissen leider nicht, wie wir da Abhilfe schaffen können. Vielleicht können uns die Fachläute...

  1. Niralda

    Niralda

    Dabei seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Case Manager
    Ort:
    Wels
    Moin, Moin:winken

    Wir haben ein dickes Problem und wissen leider nicht, wie wir da Abhilfe schaffen können. Vielleicht können uns die Fachläute hier etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Wir haben das Haus der Großeltern übernommen Bj. in den 50ern. Da die Eltern es auf Teufel komm raus erhalten wollten und wollen, kamen Gutachter und Leute wegen Niedrigenergieumbau. Mit einer riesen Liste mit Auflagen wurde dann das Haus umgebaut. Komplett entkernt, neues Dach, neue Elektrik, neue Wasserleitungen und Rohre usw.. von aussen alles aufgegraben Drainage gelegt und Fassade isoliert. Neue Fenster kamen auch gleich rein weil die alten eh versetzt gehörten... das volle Programm.

    Nun zum Problem: Wir haben jetzt im Keller eine Tropfsteinhöhle. Das ist nicht übertrieben. Es stehen überall Wasserpfützen auf den neuen Fliesen, an den Wänden schlägt die Farbe blasen und es schimmelt an der Decke und an den Wänden. Komischer Weise nicht an den Außenwänden. Die Wasserleitungen die durch den Keller gehen sind isoliert und es steht da wirklich das Wasser drauf. Auf ganzer Rohrlänge tropft es runter. Selbst am Lichtschalter tropft das Wasser am Plastik runter.

    Unser Baumeister sagt, das kommt, weil es ein altes Haus ist und durch die Isolierung die Belüftungssituation anders ist. Das wäre sozusagen altes Wasser, was sonst nach draußen verdunstet wäre nun aber nicht mehr weg kann wegen der Isolierung. Jetzt sollen wir die Fenster immer offen halten damit es abtrocknen kann.

    Meint Ihr das bringt es wirklich? Was können wir da noch tun, außer Pfützen wegwischen und Fenster auf? Wie bekommen wir das bloß in den Griff?

    LG
    Niralda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WolfB

    WolfB

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Teltow
    Selbst schuld ?

    ...Könnte es sein, daß "Fenster aufreissen" das Problem ist ?:think

    Wenn der Keller kalt ist, und warme, lecker mit Wasser gefüllte Luft in den Keller gelangt, kühlt die Luft ab, das Wasser fällt aus und will von Euch aufgewischt werden...

    Oder lüftet Ihr nur dann, wenn es draußen kälter ist ?

    gruß wolf
     
  4. Niralda

    Niralda

    Dabei seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Case Manager
    Ort:
    Wels
    Der Baumeister sagt, wir sollen die Fenster immer offen stehen lassen. Egal wie warm oder kalt es draßen ist.

    Bisher waren die Fenster immer zu und es ist nass nass nass...

    Der Keller ist übrigens ohne Heizung und es ist dort wirklich kühl.

    Ich überleg schon, ob ich mir nicht einen Luftentfeuchter da rein stelle bis das Gemäuer trocken ist. Wenn es wirklich nur "altes Wasser" ist und durch die Iso jetzt nichts neues mehr nachkommen kann, müsste das doch gehen...wenn ich die Fenster zu lasse. Oder unterliege ich hier einem Irrtum?

    LG Niralda
     
  5. #4 Pirellitx31, 15. Juni 2010
    Pirellitx31

    Pirellitx31

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Leipzig
    wurde der Keller trockengelegt??
    Wenn ja kann es sich tatsächlich um eine Mischung von Kondensatfeuchte in Verbindung mit der Restfeuchte der ehemals feuchten Kellerwände handeln.
    Wurde der Keller von innen neu verputzt? Wenn ja, welcher Putz, welche Farbe??

    Auch wenn alles richtiggemacht wurde, kann solch ein Problem entstehen. Da hilft normalerweise heizen/lüften, heizen/lüften. heizen/lüften....
    oder das aufstellen von Trocknungsgeräten (selbstverständlich bei geschlossenen Fenstern).
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich würde es auch erst mit Trocknung versuchen.
    Das müssen keine teuren Profigeräte sein.

    Fenster dauerhaft zu und dann ein oder zwei elektrische Luftentfeuchter (Haushaltsgeräte für ca je € 150,-) aufstellen.

    Wie ist denn die Nutzung des Kellers?
    Ist er (mittels Türe etc.) einigermaßen luftdicht abgeschlossen gegenüber dem Rest des Hauses?
     
  7. Niralda

    Niralda

    Dabei seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Case Manager
    Ort:
    Wels
    Ja, wurde alles neu gemacht. Neuer Putz und Farbe. Decken isoliert. Was für ein Putz und was für eine Farbe das ist, weiß ich gar nicht. Auf den Eimern stand nix drauf, weil der Maler die selbst angerührt hat.

    Ich denke schon, dass alles richtig gemacht wurde, weil das ja laufend kontrolliert wurde wegen der strengen Auflagen für ein Niedrigenergiehaus. Haben auch immer mehrere Meinungen eingeholt und der Gutachter zeigt auch Daumen hoch.

    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass wir dort noch nicht wohnen, da noch nicht alles fertig ist . Es ist noch ganz leer dort, keine Möbel und nix. Somit wäre die Gelegenheit etwas zu machen noch günstig. Wenn man erst drin wohnt und alle Habseligkeiten sich zu einem Schwamm entwickeln wäre ich mehr als ungehalten.

    Heizen geht dort nicht mangels Heizkörper.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ist mit der Abdichtung der Wand- und Bodenflächen? Wände von aussen abgedichtet?
    Boden auf der Sohlplatte unter dem Estrich abgedichtet???
     
  10. Niralda

    Niralda

    Dabei seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Case Manager
    Ort:
    Wels
    Von außen kann nix mehr rein. Pottdicht. Außenwände sind komplett dicht einschließlich keller (wurde ja alles deswegen ausgebaggert ums Haus) und wo wir eh schon dabei waren gabs auch gleich noch ne neue Sickergrube.

    Wie das mit der Sohlplatte ist kann ich nicht sagen und der Baumeister auch nicht. Es wurde zwar alles abgedichtet, aber er sagt 100% dicht machen bei einer alten Platte wäre nur mit Wegriss des Hauses zu erreichen.
     
Thema:

Nach Sanierung eine Tropfsteinhöhle

Die Seite wird geladen...

Nach Sanierung eine Tropfsteinhöhle - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  3. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  4. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  5. Sanierung gemauerter Gartenlaube

    Sanierung gemauerter Gartenlaube: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe schon einiges hilfreiches gelesen aber leider noch keine 100%ige Antwort auf ein paar meiner Fragen...