Nachfinanzierung bei öffentlichen Mitteln...

Diskutiere Nachfinanzierung bei öffentlichen Mitteln... im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Liebe Forianer, wir haben für unser Bauprojekt öffentliche Mittel (WFA) bewilligt bekommen. Die Summe wurde während der Antragsphase durch...

  1. Kurt

    Kurt

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Hagen
    Liebe Forianer,

    wir haben für unser Bauprojekt öffentliche Mittel (WFA) bewilligt bekommen. Die Summe wurde während der Antragsphase durch unsere Hausbank vorfinanziert .Da wir Ersterwerber sind, zahlt die WFA wohl erst nach abschließender Fertigstellung. Jetzt zu unserem Problem:

    Wir werden auf jeden Fall eine Summe in Höhe von 25000 Euro nachfinanzieren müssen. Die öffentlichen Mittel wurden jedoch für die geringere Summe bewilligt.
    Frage: 1.Kann es sein das wenn die WFA davon was mitkriegt, mein Anspruch auf die Mittel erlischt?
    2. Besteht die WFA darauf das meine Hausbank aus dem Grundbuch (für die Vorfinanzierungssumme) gestrichen wird.
    3. Sollte das nicht der Fall sein, kann ich doch nachdem Die WFA eingetragen wurde im Grundbuch, die Nachfinanzierung vornehmen , oder?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. #2 lakra-man, 29.10.2005
    lakra-man

    lakra-man

    Dabei seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ----
    Ich würde sagen, dass in ...

    ...
    http://www.bau.de/forum/finanz/1589.htm#1130588999
    schon richtig geantwortet wurde.
    .
    Im Übrigen bin ich, als Wohnraumförderer in einem anderen Bundesland, generell der Ansicht, dass es keinen (!!!) Sinn macht zu betrügen oder, um das anders auszudrücken, falsche Angaben zu machen.
    .
    Es handelt sich bei Subventionen nicht um Spielereien. Also: Ehrlich währt am längsten.
    .
    Gruß
     
  3. #3 Baufuchs, 29.10.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ Kurt

    Lesen sie unter Bau.de noch mal nach. Hab`s noch ein bisschen ergänzt.
     
  4. #4 Baufuchs, 29.10.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Und das

    was Klaus Fuchs da ergänzt hat, kann ich nur unterschreiben: Vorsicht, Kreditbetrug! droht.
     
  5. tobalo

    tobalo

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Breckerfeld
    Wer nur mit Wfa-Mitteln finanzieren kann, sollte es eh lieber lassen...

    Tut mir leid, aber ich hasse diese Fragen, da sie nahezu täglich an uns als Baufinanzierer herangetragen werden. Antwort von uns: es muss auch ohne alle Subventionen gehen.

    Grüße
    tobalo, der Tom
     
  6. #6 Baufuchs, 31.10.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @tobalo

    nur zum Teil richtig. Was die Eigenheimzulage angeht muss es auch ohne gehen, da der Wegfall nach 8 Jahren feststeht.

    Fördermittel der WFA sind anders zu betrachten. Hier geht es gezielt um die Wohnbauförderung von Familien mit Kindern. Die Fördermittel sind langfristig zinsverbilligte Darlehen und können auch so eingeplant werden.

    Die Prüfung der Tragbarkeit der Belastung ist weitreichend und stellt sicher, dass die finanziellen Belastungen dauerhaft tragbar sind.

    Und ein guter Baubetreuer (nicht Finanzberater) stellt z.B. durch Baugeldkontenführung mit Mittelverwendungskontrolle/-überwachung auch sicher, dass keine Nachfinanzierung nötig ist.
     
  7. #7 grapeland, 19.05.2006
    grapeland

    grapeland Gast

    Hallo,
    wir haben nächste Woche Dienstag einen Termin beim Landratsamt wegen Fördermittel WFA. Unser Baubetreuer hatte uns einen Festpreis von 136000 Euro gemacht. Für die Anträge hat er allerdings 155000 Euro angesetzt mit der vorherigen Warnung wir sollen nicht erschrecken, dass der Betrag höher ist. Dann hat er noch ein Kreditangebot über 50000 Euro beigelegt, mit dem Hinweis "nicht bei der Labo abgeben".
    Nun meine Frage: geht hier was nicht mit rechten Dingen zu.
    Gruß
    grapeland
     
Thema: Nachfinanzierung bei öffentlichen Mitteln...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bayern labo nachfinanzierung

Die Seite wird geladen...

Nachfinanzierung bei öffentlichen Mitteln... - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Nachfinanzierung

    Frage zur Nachfinanzierung: Hallo, es stand bei uns eine Nachfinanzierung an und habe folgende Frage zu den Verträgen: Was bedeutet dieser Satz ? in 297 Annuitätsraten aus...
  2. Kurzeitfinanzierung oder Nachfinanzierung

    Kurzeitfinanzierung oder Nachfinanzierung: Hallo zusammen, wir wollen ein Grundstück kaufen und Anfang nächsten Jahres bauen. Es ist uns ein Anliegen möglichst lange Zinsbindung zu...
  3. Vorgehen für evt. Nachfinanzierung

    Vorgehen für evt. Nachfinanzierung: Hallo, wie würdet ihr vorgehen, wenn man für unerwartete Dinge, unabhängig vom Hausbau, Geld abzweigen musste, so das am Ende ca. 20.000€ fehlen...
  4. Frage zur Nachfinanzierung. Wie vorgehen?

    Frage zur Nachfinanzierung. Wie vorgehen?: Hallo.. dies ist mein erster Beitrag hier. Meine Frau und ich haben im März 2004 eine Bausparsumme aufgenommen, welche sich in ein KfW Darlehen...
  5. Kosten Nachfinanzierung

    Kosten Nachfinanzierung: Hallo, immer wieder liest man darüber, dass eine Nachfinanzierung für den Darlehensnehmer teuer wird. Doch wie teuer überhaupt? Habt Ihr da mal...