Nachrüstung - Fußbodenheizung oder Unterflurkonvektor

Diskutiere Nachrüstung - Fußbodenheizung oder Unterflurkonvektor im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag, ich hoffe ich kann hier grundsätzlich Rat bekommen, ob mein Vorhaben überhaupt Sinn macht oder nicht. Natürlich werden wir auch einen...

  1. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag,

    ich hoffe ich kann hier grundsätzlich Rat bekommen, ob mein Vorhaben überhaupt Sinn macht oder nicht. Natürlich werden wir auch einen Heizungsbauer zu Rate ziehen wenn das ganze Vorhaben halbwegs Sinn macht.

    wir haben ein Haus BJ 1970 gekauft - ein Bungalow mit großer bodentiefer Fensterfront (ca. 7m breit x 3m hoch) im Wohnzimmer (ca. 36qm). Der angrenzende Flur hat auch eine größere Fensterfront 3m breit x 2m hoch.

    Die Fenster wurden vor ca. 10 Jahren hochwertig und energetisch ausgetauscht. Das Dach wurde 2017 komplett neu eingedeckt und gedämmt. 2010 wurde im Haus eine Gas - Heizungsanlage mit Brennwerttechnik verbaut und alle Leitungen wurden neu verlegt (Alu - Kunststoffverbundrohre). In dem Rahmen wurden auch die meisten Heizkörper getauscht. Nur im größten Bad liegt aktuell eine Fußbodenheizung (ca. 2016 modernisiert).

    Ursprünglich waren vor den Fensterfronten sehr alte Unterflurkonvektoren, diese wurden 2010 dann durch normale Konvektoren ausgetauscht die aber leider auf den Schächten der alten Konvektoren aufgesetzt sind - und somit vor den Fenstern stehen. Das würden wir gerne ändern.

    Nun ergeben sich 2 Möglichkeiten wenn ich das richtig sehe

    1.) Neue Unterflurkonvektoren in den alten Schächten verbauen (ggf. mit Quergebläse wie z.B. Arb. Ascotherm). Für Wohnzimmer und Flur liegen wir da vermutlich bei Materialkosten von ca. 6000-7000€

    2.) Alten Fußboden raus (Naturstein Travertin), den Boden neu dämmen, Fußbodenheizung verlegen, alten Fußboden wieder drauf. Nach ersten Recherchen dürfte das von den Materialkosten nicht teurer sein als die Variante mit Konvektoren - jedoch deutlich mehr Arbeit erzeugen. Viel davon würden wir versuchen in Eigenarbeit erledigen.

    Pro 1 : viel weniger Aufwand, keine verschiedenen Heizungssysteme im Haus bzgl. Vorlauftemperatur
    Contra 1: Kalter Naturstein im Winter, Staubverwirbelung durch Quergebläse

    Pro 2 : angenehme Bodentemperatur, neue Dämmung der Böden, Kosten - neutral vs. Option 1 bei viel Eigenleistung (realistisch ?), langfristig der Grundstein gelegt für niedrigere Vorlauftemperatur ?
    Contra 2: Aufwand, Aufwand, Aufwand :)


    Daher meine Frage - welche der beiden Varianten macht mehr Sinn ?
    Gibt es grundsätzliche Themen die ich bei den Überlegungen komplett vergessen habe ?


    P.S. : Das gesamte Haus auf Fußbodenheizung umrüsten ist aktuell leider nicht drin, sind im EG 175qm².


    Vielen Dank schon mal vorab für den Rat
     
  2. #2 simon84, 02.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.837
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Option 3, normale Heizkörper an anderer Stelle anbringen.
     
  3. #3 Fabian Weber, 02.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.174
    Zustimmungen:
    1.675
    einer neuer Travertinboden inkl. Estrich und Fußbodenheizung soll preisgleich sein? Kann ich kaum glauben. Ich wäre für Option1 oder wie Simon schreibt Option 3.
     
  4. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Option 3 hat sich in der Tat irgendwie nie ergeben als Gedankengang.
    Ich dachte, dass aufgrund der Fensterfront bewusst dort die Heizung platziert wird. Wäre es dann möglich dort keine Heizung zu setzen oder sollte man dort vielleicht trotzdem z.B. Konvektoren ohne Quergebläse einsetzen (die deutlich günstiger sind) und ggf. durch eine weitere Heizung an anderer Stelle im Raum ergänzen.

    Der aktuelle Travertin soll schon wieder genutzt werden. An anderer Stelle im Haus wurde der bereits mal entfernt ohne Schäden - haben also im Zweifel auch noch ca. 10qm an Reservesteinen falls etwas kaputt gehen sollte. Die gesamte Vorbereitung soll also in Eigenarbeit erfolgen - danach so viel wie möglich.
     
  5. #5 Fred Astair, 02.05.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    1.525
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wenn der/die/das Travertin aus- und wieder eingebaut werden kann, wäre die FBH tatsächlich eine Option. Es gibt Systeme, die können mit der gleichen Temperatur wie Radiatoren betrieben werden.
    Ich würde mir das ohne Not aber nicht antun wollen.
    Ich würde neue Unterflurkonvektoren einbauen.
    Heizkörper an anderer Stelle anbringen würde ich nicht. Erstens verbaut Ihr Euch wervolle Stellfläche und zweitens bewirken auch bestgedämmte Glasflächen eine Körperentwärmung durch Wärmestrahlung.
    Falls Ihr Euch gern in Fensternähe aufhaltet, werdet Ihr das als sehr unangenehm empfinden.
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 Leser112, 02.05.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    250
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Korrekt, der "Erfinder" wollte damit vermutlich einem Kaltlufteinfall gegegnen.
    Das wäre meine Option (Unterflur). Hängt von der benötigten Leistung (Raumheizlast) sowie weiteren Faktoren ab.
     
    simon84 gefällt das.
  7. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank schon mal für die schnelle Rückmeldung.

    Der Heizbedarf wurde vor ein paar Jahren bei der Erneuerung der Anlage auf ca. 4000 Watt angesetzt für die 40qm des Wohnzimmers - das war jedoch vor der Dachdämmung, sollte aber als Richtwert dienen.

    Ein Unterflur-Konvektor mit Gebläse der diese Heizleistung bei der niedrigsten Lüftereinstellung erreicht liegt bei ca. 7.000€ Materialkosten. Ich tendiere auch vom Aufwand stark in Richtung Konvektoren, werde aber vermutlich trotzdem mal ein Angebot einholen was der Gesamtaufbau einer FBH kosten würde (bei Eigenleistung Entfernung der bestehenden Bodenfläche).
     
  8. #8 simon84, 03.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.837
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    100 Watt pro qm ist vielleicht nur eine Überschlagsrechnung zur ganz groben Vordimensionierung, solche Werte nehmen Internetrechner usw. gerne bei "Altbau" an.

    Ohne den Grundriss und den tatsächlichen Wärmebedarf (gibt dazu eine DIN 12831 und man kann auch die Himmelsrichtung, Exponierung des Gebäudes, PLZ und Lage des Zimmers/z.B. 2 Außenecken Nord kann anders sein als innenliegend usw. berücksichtigen)

    Sicherlich hat sich jemand etwas bei der Platzierung der Heizflächen gedacht.

    Aber um eine Aussage zu treffen ob eine alternative Platzierung eine Option ist, naja, da müsste man schon den genauen Grundriss und die Möblierung kennen.

    Dass es vor einem Fenster einen gespürten "Temperaturabfall" gibt ist nicht wegzudiskutieren !

    100 Watt pro qm mit einer FBH ist übrigens jetzt auch nicht unbedingt ideal. Das geht im Neubau schon in Richtung Bad.
    Kann man sicher aber auch so realisieren, idealerweise dann mit einer ausreichenden Dämmung unter der FBH

    PS. Foto, Grundriss wäre schon hilfreich bei der Beurteilung der Gesamtsituation.
     
    Router gefällt das.
  9. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Dann hier mal etwas mehr Informationen, ich überlege das ganze Thema in der Rubrik Projekte anzulegen da neben Heizung auch die Wände neu verputzt werden und die Holzdecke ersetzt werden soll. Aber zurück zum Thema Heizung:

    Lageplan - die Fenster haben eine Süd-West Ausrichtung, Außenwand auf der Rückseite Nord-Ost (Innendämmung Überlegung im Rahmen der anstehenden Putzarbeiten). Haus liegt im näheren Kölner Umland, daher selten kalte Winter. Zum Grundriss - dort wo eine überdachte Terasse eingezeichnet ist befindet sich jetzt ein Schlafzimmer neben dem Wohnzimmer



    Lageplan.png
    Grundriss.PNG
    Flur.JPG Wohnzimmer.JPG Außenansicht.JPG
     
  10. #10 simon84, 06.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.837
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Position von Heizkörper ist schon durchdacht
    Da würde ich auch eher versuchen die ehemaligen Heizkörper in der Mulde wiederherzustellen
     
    Router und Fabian Weber gefällt das.
  11. #11 Fred Astair, 06.05.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    1.525
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Richtig. Die Heizflächen gehören vor die riesige Glasfläche.
    Wenn Du unbedingt willst, mach noch zusätzlich FBH. Aber nicht als Ersatz vor dieHeizung am Fenster. Die Standkonvektoren sind natürlich eine Sünde, zumal ja schon die Gruben und Zuleitungen für die Unterflurkonvektoren vorhanden waren.
    Die Himmelsrichtung spielt übrigens für die Heizungsauslegung keine Rolle. Es nützt Dir spätabends im Januar nichts, dass an klaren Tagen manchmal nachmittags die Sonne durchs Fenster scheint.
     
    Router und simon84 gefällt das.
  12. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    OK - das Feedback geht ja klar in eine Richtung, vielen Dank ! Natürlich schade, dass die Investition in die Standkonvektoren dadurch hinfällig ist aber die Verbesserung der Optik ist es meiner Ansicht nach Wert.

    Würde davon ableiten, dass man im 1. Schritt neue Unterflurkonvektoren verbaut und dann - wenn dafür mal Geld übrig ist - generell die Bodendämmung in Betracht ziehen sollte und in dem Rahmen überlegen kann zusätzlich eine FBH zu verbauen. Die Innendämmung der anderen Seite steht noch im Raum, da brauche ich aber noch genauere Informationen zum Aufbau der Außenwand.

    Für das Wohnzimmer würde ich dann ungefähr 2 x 2,8m vorsehen. Das deckt die Fensterseite in der Länge ab und sollte einem bei den Leistungswerten im Zweifel in der Zukunft etwas Absicherung geben mit einer geringeren Vorlauftemperatur zu arbeiten.

    Konvektoren.PNG
     
  13. #13 simon84, 06.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.837
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Welchen U-Wert hat denn überhaupt diese riesige Verglasung bzw. Fensterfront ?

    Das kann im Zweifelsfall wesentlich mehr ausmachen, als die Bodendämmung
     
  14. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    K-Wert ist 1,1, doppelt verglast. Wurden 2005 getauscht und sind noch in Top Zustand, hätte da aktuell keinen Bedarf gesehen was zu machen

    Außenwand dürfte Klinker - Luft (ca. 3cm) - Bimsstein - Putz sein
     
  15. #15 Fabian Weber, 06.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.174
    Zustimmungen:
    1.675
    Also so U-Wert so um die 0,6W/m²K, gar nicht so schlecht.

    Na dann könnte man ja auch eine Einblasdämmung machen anstatt Innendämmung, dann wird der Wert nochmal ca. 0,2W/m²K besser nach Ubakus.
     
  16. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Komme mit Ubakus auf etwas bessere Werte. Hohlraum ist doch nur ca. 2 cm - ist wohl etwas zu knapp für eine Einblasdämmung.
    Da die Wände sowieso demnächst vom alten Innenputz befreit werden war die Überlegung die Wand mit 8cm XPS zu dämmen.

    Dämmung.PNG Ausgangslage.PNG
     
  17. #17 Fabian Weber, 06.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.174
    Zustimmungen:
    1.675
    Belies Dich mal zu Innendämmung. Das ist so ziemlich das fehleranfälligste, was man machen kann. Die Schimmelwahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Das können nur absolute Profies. Außerdem wird das dann nicht mit XPS gemacht. Und über diese hässlichen Versprünge an der Flankendämmung.

    Regal aufhängen dann auch eher schlecht.

    Warum soll der Putz abgerissen werden, ist doch bestimmt Zemenputz?
     
  18. Router

    Router

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Weil er so fies ausschaut ;)
     

    Anhänge:

    • Wand3.jpg
      Wand3.jpg
      Dateigröße:
      214,4 KB
      Aufrufe:
      81
  19. #19 Fabian Weber, 06.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.174
    Zustimmungen:
    1.675
    Da kann man aber auch drüberputzen, da spart man sich den Dreck.

    Ich finde es übrigens ziemlich retro-cool.
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  20. #20 simon84, 07.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.837
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich werde das wohl nie verstehen, was die Leute immer mit ihren glattgespachtelten Wänden wollen :)

    Ich glaub ich stell mal ein paar Wand Details von mir zuhause ein, da kriegt ihr ja den totalen Horror ;)

    Die langen Holzdielen an der Decke wirken doch super, alles in sich stimmig.
     
Thema: Nachrüstung - Fußbodenheizung oder Unterflurkonvektor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Konvektor vs fbh

    ,
  2. bodenkonvektor nachträglich einbauen

    ,
  3. fußbodenheizung vs heizkörper

    ,
  4. unterflurkonvektor nachrüsten
Die Seite wird geladen...

Nachrüstung - Fußbodenheizung oder Unterflurkonvektor - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung nachrüsten bei Niedertemperatur Gasheizung

    Fußbodenheizung nachrüsten bei Niedertemperatur Gasheizung: Hi ich hätte da mal ne Frage. Und zwar würde ich gerne in meinem Haus eine Fußbodenheizung legen. Diese würde ich mit meinen bestehenden...
  2. Nachrüsten einer Heizungssteuerung für Fußbodenheizung

    Nachrüsten einer Heizungssteuerung für Fußbodenheizung: Hallo Zusammen, ich bin ein Neuling wenn es um die Heizung geht die in meinem erst kürzlich erworbenen Haus eingebaut ist. Es handelt sich um...
  3. Nachrüstung Fußbodenheizung - geringe Aufbauhöhe

    Nachrüstung Fußbodenheizung - geringe Aufbauhöhe: Liebe Forenteilnehmer! Gern möchten wir unser Haus um eine Fußbodenheizung ergänzen. Was dafür durchzuführen ist, ist uns klar... also bitte...
  4. Fußbodenheizung bei Zentrallheizung nachrüsten

    Fußbodenheizung bei Zentrallheizung nachrüsten: Guten Tag , ich bin hier neu und brauche Hilfe. Wir möchten gerne in unserem Haus Gerne Fußbodenheizung nachrüsten . Im Moment haben wir überall...
  5. Fußbodenheizung und Flachheizkörper an einem Heizkreis - 2. Heizkreis nachrüsten?

    Fußbodenheizung und Flachheizkörper an einem Heizkreis - 2. Heizkreis nachrüsten?: Hallo zusammen, unser Neubau wurde uns im April vom Bauträger übergeben, und im Vorfeld hatten wir uns dazu entschlossen, im EG und im 1. OG eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden