Nachteile Kalksandstein im Vergleich zu Porenbeton?

Diskutiere Nachteile Kalksandstein im Vergleich zu Porenbeton? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben unser aktuelles Haus in 2008 mit dem Wandaufbau: Porenbeton 17,5cm + 12cm Dämmung WLG035 + 2cm Luft + 11,5cm Klinker bauen...

  1. #1 BennyTurbo, 12. August 2015
    BennyTurbo

    BennyTurbo

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Manager
    Ort:
    Ahrensburg
    Hallo,

    wir haben unser aktuelles Haus in 2008 mit dem Wandaufbau: Porenbeton 17,5cm + 12cm Dämmung WLG035 + 2cm Luft + 11,5cm Klinker bauen lassen. Wir planen gerade unser neues Haus und überlegen, ob wir Kalksandstein nehmen (Rest würde identisch bleiben, also 12cm Dämmung, 2cm Luft, 11,5cm Klinker)...

    Besserer Schallschutz wäre uns schon mal wichtig sowohl nach außen (hören gerne laut Musik) als auch im Inneren wenn die Kinder laut sind. Nun wäre die Frage, was wären die Nachteile, die man sich mit dem KS Stein erkauft?

    Vielen Dank.
    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn alles unverändert bleibt, ergibt sich eine eine schlechtere Dämmwirkung. Die Dämmung müsste stärker ausfallen.
     
  4. #3 BennyTurbo, 12. August 2015
    BennyTurbo

    BennyTurbo

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Manager
    Ort:
    Ahrensburg
    Was heißt stärker? Also statt 12cm z.B. 14cm? Muss die Luftfuge da bleiben? Möchte ungerne das die Wände mehr als die 43,5cm werden... der Platz fehlt dann wieder innen. Zudem finde ich das unser gedämmtes Haus im Sommer (wenn die Wärme erstmal drin ist) nicht sehr kühl ist... der ungedämmte Altbau meiner Eltern ist ein Traum im Sommer.... Unsere Erfahrung mit dem Porenbetonstein ist, dass wenn es ein paar Tage warm geworden ist im Sommer, die Hütte auch warm ist und auch bleibt. Das mag im Winter toll sein, im Sommer gefällt uns das nicht. Wir haben sogar schon eine Inverter Klimaanlage eingebaut, da es trotz toller Dämmung und Porenbetonsteinen uns zu warm ist.... Falls das mit dem Kalksandstein besser ist (ähnlich wie der Altbau meiner Eltern), wäre das für mich schon ein Grund mehr den zu nehmen :bierchen:
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, so ungefähr. Den genauen Wert müsste man ausrechnen. Eventuell kann der Kalksandstein etwas dünner ausfallen, weil er eine höhere Tragfähigkeit als Porenbeton hat.
    Kalksandstein speichert die Wärme besser als Porenbeton. Es dauert also länger, bis das Haus sich aufgewärmt hat. Dafür kühlt es auch langsamer ab.

    Woraus sind denn aktuell Eure Innenwände?
     
  6. #5 BennyTurbo, 12. August 2015
    BennyTurbo

    BennyTurbo

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Manager
    Ort:
    Ahrensburg
    Das verstehe ich noch nicht ... wenn der Kalksandstein die Wärme besser speichert, wieso dämmt er dann schlechter? Das mit dem länger dauern, bis es sich aufgewärmt hat klingt ja schon mal gut für den Sommer....

    Die Innenwände sind auch aus Porenbeton 17,5 tragend und der Rest 11,5 plus Putz... Haben auch massive Giebel mit 43,5cm , aber oben ist auch immer warm (Dach hat 24cm Dämmung)... unser neues Haus wird eine 2 geschossige Stadtvilla ...
     
  7. malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    KS leitet viel besser, kann aber auch viel mehr Wärme Q aufnehmen.

    Porenbeton isoliert viiiiel besser, aber kann Wärme kaum aufnehmen.

    Wenn innen heiße Luft mit viel Q, "saugt" KS viel Wärme aus der Luft, und erwärmt sich erst langsam.

    PB saugt auch, aber erwärmt sich schnell an der Oberfläche, da er weniger in den Kern leitet und weniger aufnehmen kann.


    Da du Klinker hast. KS, 150 oder 175, sagt dir Statiker, und rel. dich MiWo oder so drauf. Kostet ja kaum was, und gut ist. Die Isolierung hängt dann wohl bei dir vom Baufenster ab, wie du oben schreibst und von der neuen Enev 2016.

    Aber beim Schallschutz nach außen ist Stein ziemlich wurscht, je nachdem wieviel und was für Fenster du hast. Die sind vieel schlechter. Aber da könnte Rollo oder schwere Vorhänge helfen, oder Boxen vom Boden entkoppeln.
     
  8. #7 BennyTurbo, 12. August 2015
    BennyTurbo

    BennyTurbo

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Manager
    Ort:
    Ahrensburg
    Wenn ich Dich richtig verstehe müsste der KS dann länger die Räume kühl halten, da er sich nicht so schnell an der Oberfläche erwärmt? Und mit entsprechender Dämmung dann keine Nachteile?
     
  9. malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Jup, er hält aufjedenfall länger kühl. Obige Beschreibung ist vllt. etwas lapidar. Aber wenn der einmal warm ist, hält der auch länger warm.
    Nachteile...weiß nit, Haus wird schwerer. Schlitze erstellen geht nimmer so schön, wärmebrücken am fenster und auf der bodenplatte.... eigentlich nix, was einen arg im normalfall interessiert. morgen kriegst vllt. noch paar andere antworten, was nachteile sind...
     
  10. #9 BennyTurbo, 12. August 2015
    BennyTurbo

    BennyTurbo

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Manager
    Ort:
    Ahrensburg
    Das klingt doch gut ... Was ist so schlimm, wenn das Haus schwerer wird? Beim Porenbeton brauche ich nie einen Bohrer, geht super mit nem Akkuschrauber :hammer:
     
  11. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich würde mir überlegen, ob ich (bei Einzug oder später) größere Lasten an die Wände hängen will:
    - Hängeschränke der Küche
    - Kombi aus Microwelle mit Dunstabzugshaube
    - große Spiegel, Regale, Großbild-TV
    - usw. usf.
    - evtl. Befestigung eines Hochbettes oder einer Sprossenwand für die Kinder
    - Spannseile für Vorhänge

    Denn dann werden Spezialdübel für Porenbeton notwendig

    Kleine Nägel, kleine Schrauben, Haken, usw. die kann man so in die PB-Wand drücken klares 1:0 für den Porenbeton am Ende der ersten Halbzeit.
     
  12. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Für die Frage, ob Räume länger kühl bleiben ist eher die Frage von Verschattung und sonstigem Sommerlichem Wärmeschutz entscheidend als die Frage des Wandaufbaus...
     
  13. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Weißt du was für Porenbeton verwendet wurde für die Außen- und Innenwände? PP2, PP4, PP6, welche Rohdichte?
    Denke es liegt derzeit auch großteils an der Verschattung bzw. an eurem Lüftungsverhalten. Was für eine Lüftung ist für den Neubau geplant?
     
  14. Barossi

    Barossi

    Dabei seit:
    28. Februar 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing Biomedizin
    Ort:
    Hamburger "Speckgürtel"
    Hallo,

    welcher Stoff Porenbeton oder Kalksandstein dämmt besser Geräusche?

    LG Barossi
     
  15. malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Der mit höhren Rohdichte, was fast immer KS ist.
    Wieviel besser... einiges besser, bis ca. halb so laut ca :-o
    Suchmaschine aufmachen, Rw im Datenblatt suchen.
     
  16. Inkognito

    Inkognito Gast

    Bei gleichen (also vergleichbaren) Randbedingungen liegt der Baustoff mit der höheren Wärmespeicherkapazität vorne. Dies geht auch direkt in den Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes mit ein, nicht so wie die ominöse Phasenamplitudendämpfung die Laien immer auf u-wert.net entdecken.
     
  17. BennyTurbo

    BennyTurbo

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Manager
    Ort:
    Ahrensburg
    Standard H+H 17,5cm ... Innen 11,5 ... Verschattung ist mit Markise und Rolläden schon recht gut... aber ist die Wärme einmal drin bleibt sie es auch längere Zeit bis es draußen wieder abkühlt. Wir haben eine Vallox Be- und Entlüftungsanlage Typ 90 SE... kriegt das neue Haus auch wieder...
     
  18. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    uups,
    das Problem haben bei hohen AT viele in D .
    Und global gesehen ,fast jeder Zweite ...

    Altbau oder Neubau...egal
     
  19. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Man könnte die Innenwände aus KS machen und die Außenwände aus Porenbeton wenn du sie nicht dicker haben willst und gleichen Dämmwert.

    Dazu könnte man der Lüftungsanlage Feuchterückgewinnung und evtl. einen zusätzlichen Sole-WT verpassen. Kühlt biserl und entfeuchtet die Luft was wichtig ist. Weiß nicht ob die Vallox das kann.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Oder eins oder mehrere Fenster öffnen ?:yikes

    Die V.. kann das !
     
  22. #20 Alfons Fischer, 14. August 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich bin fast sicher, dass der Grund des unterschiedlichen Empfinden des Raumklimas in den beiden genannten Gebäuden nicht in der jeweiligen Art/Qualität der Wärmedämmung bzw. im Material zu finden ist...
     
Thema:

Nachteile Kalksandstein im Vergleich zu Porenbeton?

Die Seite wird geladen...

Nachteile Kalksandstein im Vergleich zu Porenbeton? - Ähnliche Themen

  1. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  2. Kalksandstein oder Bimsstein

    Kalksandstein oder Bimsstein: Hi, ich hab ein Siedlungshaus von 1934. Bis dato dachte ich immer das es aus Kalksandstein besteht. Jedoch hab ich mir so einen Stein jetzt mal...
  3. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  4. Schornstein mit Kalksandstein reparieren

    Schornstein mit Kalksandstein reparieren: Guten Tag an alle An unserem unserem Schornstein BJ 1953 muss ein Teil neu gemauert werden. Der Bezirkschornsteinfegermeister war da und...
  5. Kalksandstein Ausblühungen - Ursachen? Maßnahmen?

    Kalksandstein Ausblühungen - Ursachen? Maßnahmen?: Hallo liebe Forengemeinde, wir sind gerade an der Kernsanierung unseres kürzlich erworbenen Hauses (BJ 1974). Dabei bin ich auf ein...