Nachträglich Verblenden und Dämmen

Diskutiere Nachträglich Verblenden und Dämmen im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir habern vor unser Haus nachträglich mit Klinkern zu Verblenden, also ein zweischaliges Mauerwerk herzustellen.Kann mit jemand sagen,...

  1. #1 linusine, 07.02.2007
    linusine

    linusine

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beamter
    Ort:
    weinsberg
    Hallo,

    wir habern vor unser Haus nachträglich mit Klinkern zu Verblenden, also ein zweischaliges Mauerwerk herzustellen.Kann mit jemand sagen, ob die Mindestvoraussetzungen für das ÖkoPlus Programm(KfW) bei folgender Ausführung erfüllt werden:

    60 mm Mineralwollplatten WLG 030
    30 mm Luftschicht
    105 mm Klinker

    Das ganze soll, wie gesagt, nachträglich auf Edelstahlkonsolen angebracht werden. Gibt es hierzu vielleicht auch ein paar Hinweise ?:lock


    Vielen Dank

    Hajo
     
  2. #2 Ingo Nielson, 07.02.2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    hallo hajo, der beschriebene aufbau ist nicht din-konform > din1053 8.4.3.2.
     
  3. #3 linusine, 07.02.2007
    linusine

    linusine

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beamter
    Ort:
    weinsberg
    hallo,

    das ging aber schnell. vielen dank.
    wie muss der aufbau denn sein, damit er din konform ist?

    tnx
     
  4. #4 Ingo Nielson, 07.02.2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    siehe din.
    normen kosten in deutschland allerdings geld und sind urheberrechtlich geschützt.
    beschwer´dich bei unserer regierung, mir passt es auch nicht ... ;-)
     
  5. #5 Ingo Nielson, 07.02.2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ernsthaft: das muß vernünftig geplant werden, dann erhälst du alle antworten zu konstruktion und enev. und zur din 1053
     
  6. #6 Ingo Nielson, 07.02.2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ps: oldenburger format oder wd?
     
  7. #7 Carden. Mark, 07.02.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Was Ingo versucht Dir hier zu sagen ist, wenn eine Luftschicht geplant wird, so muss diese wenigstens 40 mm dick sein.
    Oder gleich Kerndämmen, dann reicht Fingerspallt (2,0 cm)
     
  8. #8 Ingo Nielson, 07.02.2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich habe gar nicht versucht, eine din-gerechte lösung zu finden, mark, da ich der meinung bin, das hier sachverstand vor ort engagiert werden muß.
    der ist wohl zur zeit noch nicht vorhanden.
     
  9. #9 Melchior34, 07.02.2007
    Melchior34

    Melchior34

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Berlin
    Nö, Du hast versucht Deine Planungsleistung zu verkaufen, nicht wahr?
     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja Melchior34,

    der fährt da glatt von Schleswigholstein aus hin.:bounce:
     
  11. #11 Carden. Mark, 07.02.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    aber bestimmt nicht für einen HOI Honorar.

    SAchverstand ist hier weiß wohl gebraucht.
    spätestens bei der Abfangung.
    Geprüftes System, Einzelnachwes etc.
     
  12. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    @Melchior34: Bauherren sollten keine Expertenantworten verwässern. Zynismus ist auch fehl am Platz. Schon wieder haben wir 3 Beiträge (einschl. meiner Ermahnung), die dem Frager gar nichts nützen und das Forum wegen Trollerei aufblähen. Gehen Sie Ihr Geld essen.
     
  13. #13 Ingo Nielson, 07.02.2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    nach weinsberg oder was? :irre
    zunächst mal habe ich kostenlos darauf hingewiesen, dass der aufbau nicht den fachregeln entspricht.
    deine beiträge sind dagegen sinnfrei / nutzlos für den fragesteller.
     
  14. #14 Melchior34, 07.02.2007
    Melchior34

    Melchior34

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Berlin
    So Bruno. Der Kollege Nielson schreibt in seiner ersten Antwort.

    "Aufbau nicht DIN konform."

    Folgerichtig wird gefragt.

    Wie muss der aufbau denn sein, damit er din konform ist?

    Dann kommt von Nielson der Quatsch, dass DIN Normen Geld kosten und urheberrechtlich geschützt sind. Ist zitieren auch verboten?

    Dann noch einmal nachgelegt von Nielson. "ernsthaft: das muß vernünftig geplant werden, dann erhälst du alle antworten zu konstruktion und enev. und zur din 1053"

    Dann der erste zielführende Hinsweis des Sachverständigen Mark Caden.

    Außerdem habe ich verstanden, dass Sie und Nielson Planungspartner sind. Macht Spass sich die Bälle hin und her zu werfen?

    So werden Sie keine Planungsleistungen verkaufen.
     
  15. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich bin hier nicht zum Verkaufen. Ihnen würde ich eh nichts verkaufen. Aber ich fütter schon wieder den Troll mit dem vielen Geld ohne den wir alle hungern müssten ...
     
  16. #16 C. Schwarze, 07.02.2007
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    NRW
    @linusine
    lese dich da mal durch:
    din 1053 in auszügen
    http://www.ziegel.de/normen/050001010100000A LTB - Gesamtübersicht/050001010100000A00A.htm
    für die Konsolen bei www.halfen.de
    http://www.halfen.de/s/22_979/halfen/container/container_1.php
    und willste es supergut und rundum, kannste den keller aufgraben,(may be neu abdichten) mit perimeterdämmung(bei BASF mal googlen) dämmen und dann ein 2. fundament für die verblender machen, und das ohne nachweis, wärmebrückefrei.

    und/oder nimm hier die Stichpunkte und nutze die Suchfunktion, www.bau.de hat auch eine(bessere)

    punkt 8.4.3.2
    http://www.ziegel.de/normen/EE%20ge...schalige%20Au%DFenw%E4nde%20mit%20Luftschicht
     
  17. #17 linusine, 08.02.2007
    linusine

    linusine

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beamter
    Ort:
    weinsberg
    Vielen Dank für die netten Antworten, ..... sie haben mich leider nur nicht viel weiter gebracht. Ich dachte, das Forum ist dazu u.a. dazu da, Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen.

    Schönen ABend noch ....
     
  18. #18 Carden. Mark, 08.02.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die Antwort ist doch klar herauszulesen.
    Alleine geht das nicht.
    Das muss geplant werden.
    Das wäre nicht der erste komplettabriss einer nachträglich erstellten Verblenderfassade
     
Thema: Nachträglich Verblenden und Dämmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachträglich verblenden kosten

    ,
  2. nachträglich verblenden

Die Seite wird geladen...

Nachträglich Verblenden und Dämmen - Ähnliche Themen

  1. Nachträgliche Arbeiten am WDVS

    Nachträgliche Arbeiten am WDVS: Hallo, Bei unserem Neubau muss am Außenwasserhahn etwas gemacht werden. Es wurden dazu Klinkersteine entfernt und die Mineralwolle des WDVS sieht...
  2. Bodenplatte nachträgliches Abdichten Abwasserrohre und Versorgerleitungen

    Bodenplatte nachträgliches Abdichten Abwasserrohre und Versorgerleitungen: Guten Abend, wir stehen gerade vor dem Problem, dass wir in unserer Bodenplatte eine Aussparung von ca. 40x80cm für die späteren...
  3. Garage mit Keller nachträglich neben dem Haus

    Garage mit Keller nachträglich neben dem Haus: Hallo liebes Forum, ich und meine Frau planen momentan unser Neubauprojekt. Unser Wunsch war schon immer ein Keller, was leider aufgrund der...
  4. Nachträgliche Baugenehmigung

    Nachträgliche Baugenehmigung: Hallo! Ich habe vor ein paar Jahren ein Haus geerbt. Nun habe ich erfahren dass der Dachausbau ohne Baugenehmigung erfolgte. Es handelt sich...
  5. Holzhaus nachträglich verblenden

    Holzhaus nachträglich verblenden: Hallo Forenmitglieder, ich hoffe, das ich mit meiner Fragestellung im richtigen Bereich gelandet bin. Ich habe 2003 ein Holzhaus in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden