Nachträgliche Dachdämmung ohne Entfernung der Eindeckung

Diskutiere Nachträgliche Dachdämmung ohne Entfernung der Eindeckung im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo Dachdämmungsspezialisten, Ich möchte das Dach ( Aufgeschobenes Satteldach Sparrenkonstruktion 53°, 1OG bereits mit Mansarde darüber ein...

  1. GeeBee

    GeeBee

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    keferfeld
    Hallo Dachdämmungsspezialisten,

    Ich möchte das Dach ( Aufgeschobenes Satteldach Sparrenkonstruktion 53°, 1OG bereits mit Mansarde darüber ein Spitzboden)meines Hauses neu dämmen. Die Bisherige Dämmung hatte folgenden Aufbau.
    Eternit Rhomben
    Lattung
    Glaswolle mit silberner Damfsperre(rauminnenseitig) zwischen den Sparren (13x10)
    5cm Heraklith auf die Sparren genagelt/ braunes etwas dickeres Papier
    5cm Heraklith
    2-3 cm Putz

    Ich habe bereits viele Foren durchstöbert und bin eigentlich zum Schluss gekommen, dass dieser Aufbau eigentlich nicht optimal ist, da keine Wasserundurchlassige Schicht zwischen Dachziegel und Glaswolle ist(Thema: Einwehen von Schnee, Undichtichtheiten im Dach) Des weiteren bestand keine Hinterlüftung zwischen Glaswolle und Dachziegel. Das System hat aber trotzdem funktioniert. Die Glaswolle war beim Entfernen trocken und es gab keinerlei Anzeichen von Schimmel etc.

    Wäre der folgende Aufbau aus eurer Sicht korrekt?

    1)

    Eternit Rhomben
    Lattung
    Einbrigen einer Holzschalung (z.B OSB Platten) zwischen den Sparren um eine ca 3-4 cm starke Hinterlüftungsebene zu bekommen
    min 20 cm Glaswolle
    Diffusionssperre
    Rigips

    Hier stört mich, dass es bei Undichtheiten zum Eindringen von Wasser in die Dämmung kommen kann.

    oder

    2)

    Eternit Rhomben
    Lattung
    Zwischen den Sparren Styropor 9-10cm (kann sich beim Eindringen von Wasser nich ansaugen)
    auf die Sparren eine diffusionsoffene Folie
    vollflächige Holzschalung (zB MDF Platten)
    Glaswolle
    diffussionsdichte Folie
    Rigips

    Nachteil dieser Variante ist der Abfluss von eventuell eindringenden Wasser. Dieses würde in die Fusspfette und/oder in die Übermauerung fließen. Gibt es zu diesem Problem eine konstruktive Lösung??

    Andere Varianten?????

    lg
    Gerald
     
  2. #2 Shai Hulud, 04.02.2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.565
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
Thema: Nachträgliche Dachdämmung ohne Entfernung der Eindeckung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dach dämmen ohne ziegel entfernen

    ,
  2. dach isolieren ohne dachziegel zu entfernen

    ,
  3. mansarde dämmen

Die Seite wird geladen...

Nachträgliche Dachdämmung ohne Entfernung der Eindeckung - Ähnliche Themen

  1. Nachträgliche Dachdämmung bei vorhandener Nicht-Diffusionsoffener Folie

    Nachträgliche Dachdämmung bei vorhandener Nicht-Diffusionsoffener Folie: Guten Tag. Ich habe eine Frage an die Experten zur nachträglichen Dachdämmung: Ich möchte an einem kalten Dach (BJ 1993) eine...
  2. Nacahträglich eine Unterspannbahn bei Zwischensparrendämmung

    Nacahträglich eine Unterspannbahn bei Zwischensparrendämmung: Hallo zusammen, ich habe in der Suche leider nichts gefunden. Daher hier nochmal mein Anliegen. Wir haben geplant die alte Dämmung unseres...
  3. nachträgliche Dachdämmung: Dampfbremsfolie zwischen 2 Stockwerken verkleben?

    nachträgliche Dachdämmung: Dampfbremsfolie zwischen 2 Stockwerken verkleben?: Hallo Bauexperten, bei unseren Einfamilienhaus steht im kommenden Jahres die komplette Erneuerung des Daches incl. vollständige Dämmung an....
  4. Nachträgliche Dachdämmung (Schalldämmung) von außen

    Nachträgliche Dachdämmung (Schalldämmung) von außen: Hallo zusammen, momentan irrt mir eine Idee im Kopf herum, wobei ich aber nicht weiß ob es Kosten- und Nutzengerecht wäre. Wir haben das...
  5. Nachträgliche Dachdämmung von innen möglich?

    Nachträgliche Dachdämmung von innen möglich?: Hallo Experten, ich habe eine spezielle Frage auf die ich schon unterschiedliche Meinungen gehört habe. Wir haben ein Haus (ca. 15 Jahre alt)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden