Nachträgliche Elektroinstallation in tragende Wand

Diskutiere Nachträgliche Elektroinstallation in tragende Wand im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen. Wir renovieren gerade ein frisch erworbenes Haus, Bj.94. Im Zuge der Renovierung sind an einer tragenden Innenwand Bohrungen für...

  1. #1 Thommy123, 31.10.2018
    Thommy123

    Thommy123

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen.
    Wir renovieren gerade ein frisch erworbenes Haus, Bj.94. Im Zuge der Renovierung sind an einer tragenden Innenwand Bohrungen für Steckdosen vorgenommen worden. Die Wand ist tragend, 24cm breit gemauert und besteht aus KS-Langlochziegeln.
    Die Löcher für die Dosen haben eine Tiefe im Mauerwerk von 3cm (+1cm im Putz) und nach rechts einen Abstand zum freistehenden Mauerende im Raum von 12cm.
    Nach der Bohrung der Löcher sind die Hohlräume der ersten Ziegel zu sehen. An der dünnsten Stelle messe ich noch 16,5cm KS-Wanddicke (Putz schon herunter runter gerechnet). Die Mauer gehört zum Treppenhaus und endet frei im Raum.

    Ist durch die Bohrung der Dosen langfrsitig mit einem Statikproblem / Rissbildungen etc in der Wand zu rechnen? Ich bin drauf und dran mal einen Architekten aus dem Ort rauf schauen zu lassen, würde mir aber gerne auch hier mal Meinungen anhören. Entweder bin ich zu paranoid, weil zu viel gelesen im Netz oder war halt zu leichtsinnig, das so machen zu lassen?

    (Die Schlitze (4 Stück) sind übrigens 1x 1cm Tief im Stein und 3x nur der Putz weg bis auf KS-Stein und sollten somit kein Problem darstellen)

    Gruß und vielen Dank für Input

    15422-1540895183-1.png 15422-1540895183-2.jpg 15422-1540895183-3.jpg
     
  2. #2 simon84, 31.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    788
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ganze ist sehr schön ausgeführt und DIN Norm hin oder her als unbedenklich zu sehen. Da die Schlitze schon drin sind geht es dir denke ich eher um das praktische
     
  3. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Da verweise ich immer auf dieses PDF : https://www.dgfm.de/fileadmin/downloads/04_Merkblaetter/46453_ZdB_MB_Schlitze_150dpi_2015.pdf

    Bohrungen für Dosen muss man eigentlich meist nicht berücksichtigen. Das muss eine (auch tragende) Wand aushalten. Horizontale Schlitze über gewisse Längen sind da wesentlich heikler.

    PS: anstatt der 45mm tiefen UP Gerätedosen verwende ich nur noch 60mm tiefe Gerätedosen. Solltest Du hinter dem Geräteeinsatz klemmen müssen, sind tiefe Dosen vorgeschrieben.
     
  4. #4 Thommy123, 31.10.2018
    Thommy123

    Thommy123

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Einschätzung

    Genau dieses PDF hat mich (ohne Fachwissen) ja "kirre" gemacht. Zwar ist der horizontale Schlitz auf dem Bild nur im Putz und nicht im Stein, mir als Laie hat sich aber der Unterschied eines horizontalen Schlitzes (der bei Langlochziegeln wohl nicht gestattet ist) und drei nebeneinander befindlichen Steckdosenbohrungen nicht erschlossen.

    Dann danke nochmal, das beruhigt.

    Vielen Dank und Gruß
    Tom
     
  5. #5 simon84, 31.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.775
    Zustimmungen:
    788
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie gesagt rein aus praktischen Betrachtungen, also Risse, Setzungen usw kannst du komplett beruhigt schlafen.

    Und nochmal das ganze wurde sehr schön ausgeführt
     
  6. #6 Thommy123, 31.10.2018
    Thommy123

    Thommy123

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Werde ich an das ausführende Familienmitglied weitergeben :D
     
Thema:

Nachträgliche Elektroinstallation in tragende Wand

Die Seite wird geladen...

Nachträgliche Elektroinstallation in tragende Wand - Ähnliche Themen

  1. Elektroinstallation in der Küche welche Abmessung bzw. Zonen

    Elektroinstallation in der Küche welche Abmessung bzw. Zonen: Hallo zusammen, ich plane nun die Elektrik in der Küche. Es gibt ja die sogenannten Installationszonen, für Räume mit Arbeitsfläche z. B. Küche....
  2. Haus nachträglich mit Garage verbinden

    Haus nachträglich mit Garage verbinden: Hallo zusammen, ich hätte eine Frage bzgl. genanntem Betreff. Und zwar haben wir ein Fertighaus in Holzständerbauweise gebaut und im Abstand von...
  3. Trockenbau macht Geräusche, Fußboden und Wand aber entkoppelt

    Trockenbau macht Geräusche, Fußboden und Wand aber entkoppelt: Hallo zusammen, der Trempel macht übelste Geräusche beim Gehen. Diese Geräusche sind nur beim Laufen. Es ist eine Mischung aus knarren und...
  4. Was meint ihr? Kann die Wand raus.

    Was meint ihr? Kann die Wand raus.: Hallo zusammen, mein Name ist Dennis und aktuell wohne ich noch im Rheinland. Wir haben ein Haus in meiner alten Heimat im Weserbergland gekauft,...
  5. Übergang Gipskarton - Wand: Verfugen oder Verspachteln?

    Übergang Gipskarton - Wand: Verfugen oder Verspachteln?: Hallo, ich baue ein WC-Vorwandelement in eine Wandnische ein. Es ist schon mit Gipskartonplatten verkleidet. Zwischen Gipskartonplatte und Wand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden