Nachträglichen Aussenbereich auf Kellerniveau schaffen

Diskutiere Nachträglichen Aussenbereich auf Kellerniveau schaffen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, freue mich, hier ein Forum gefunden zu haben, in dem ich meine spezielle Frage stellen kann, hier meine Problematik: Ich möchte in...

  1. #1 niko1961, 12.09.2011
    niko1961

    niko1961

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Kerken
    Hallo,

    freue mich, hier ein Forum gefunden zu haben, in dem ich meine spezielle Frage stellen kann, hier meine Problematik:

    Ich möchte in einem Kellerraum ein bestehendes Fenster (90x90cm), vor dem einem Lichtschacht sitzt, durch eine Tür nach draussen ersetzen. Hier habe ich schon einen Fachmann für Betonsägen, der mir die Öffnung vergrößert. Lt. Architekt ist die Verbreiterung um 30 cm kein Thema, da die Kelleraussenwände aus 37cm dickem wasserundurchlässigem Beton gegossen sind und extrem stabil sind.

    Damit verbundene Arbeiten sind der Erdaushub von ca. 8 qm bis auf Bodenplattenniveau.
    Hier muss die Terrasse zu einen Seite abgefangen werden und zur anderen Seite das Erdreich im Garten zur Nachbarsseite.

    Habe jemanden der mir den Aushub macht.

    Jetzt muss die Schalung für Stützmauern rechts und links (siehe Handzeichnung) gemacht werden, sowie das Gießen der Stützmauer inkl. Treppe. Unten möchte ich einen ebenen Bereich haben von 1m x 2,50m und davor eine kleine Stützmauer von ca. 50cm für das später bepflanzte Erdreich nach hinten raus.

    Mir stellt sich die Frage was die Schalung und das Erstellen der Betonarbeiten (Mauer, Treppe) etwa kosten könnte (grobe Richtung), da ich die Kosten erst einmal komplett kalkulieren möchte.

    Problem ist, dass man in den Garten nur über die Garage (re. neben dem Haus kommt). Der Einsatz eines Baggers ist nicht möglich. Daher muss der Beton Schubkarrenweise reingefahren werden.

    Würde mich über sonstige Tipps beim Vorgehen, was vielleicht noch bedacht werden sollte oder der Auswahl für einen günstigen Handwerksbetrieb freuen.
    Ich möchte ganz einfach keine kalte Anfrage bei einer Firma stellen, ohne nicht im Vorfeld ungefähr abschätzen zu können, welche Kosten realistisch sind und so über den Tisch gezogen zu werden.

    Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Gruß

    Niko
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Archi soll Dir eine Ausschreibung machen.
    Dann bekommst Du "warme" Angebote.
     
  3. #3 niko1961, 12.09.2011
    niko1961

    niko1961

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Kerken
    Danke für den Tipp. Das wäre ein Möglichkeit. Leider ist der gute Mann inzwischen im Ruhestand, weshalb ich auf einen anderen Architekten zurückgreifen müsste.

    Wie ist die Meinung hier hinsichtlich myhammer?
     
  4. #4 ReihenhausMax, 12.09.2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Such mal hier im Forum nach :D

    Den Beton kann man vielleicht auch pumpen, die 8 qm Erde aber leider wohl
    nicht absaugen ;-)
     
  5. Mathie

    Mathie

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Würde ich bei komplexeren Aufgaben nicht machen. Kann in meinen Augen bei kleinen Aufgaben eine nützlicher Weg sein, wenn man keine passenden Handwerker kennt, aber ein größeres Projekt würde ich nie so ausschreiben.

    Gruß Mathie
     
  6. #6 Baufuchs, 12.09.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Nico1961

    Welches Budget hast Du selbst denn für diese Maßnahme eingeplant?
     
  7. #7 niko1961, 12.09.2011
    niko1961

    niko1961

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Kerken

    Erd-Aushub: 800 Euro
    Erd-Entsorgung inkl.Container: ca. 350 Euro

    Bei der Betonmauer inkl. Treppe habe ich eben keine Ahnung was sowas kostet inkl. Schalung und gießen: vielleicht 1500 - 2000 Euro?
    Liege ich da gut?
     
  8. #8 wasweissich, 12.09.2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wer sagt das ?? http://www.google.de/search?q=saugb...a=X&oi=mode_link&ct=mode&cd=2&ved=0CAQQ_AUoAQ

    wenn man denn wüsste , wieviel/was 8qm :mauer sind .....

    acht quadratmeter => 8m² ?????

    acht kubikmeter => 8m³ ?????



    und 8m³ die noch auszuheben sind passen nicht in einen 8m³ container , da reicht ein 10m³ auch nicht aus .
     
  9. #9 ReihenhausMax, 12.09.2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
  10. #10 niko1961, 13.09.2011
    niko1961

    niko1961

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Kerken
    Na dann will ich mal sehen, wie du 8m² Erde aushebst..

    Wichtig ist für mich in der Sache mit den Betonarbeit Hilfe zu bekommen, weshalb ich auch diese Kategorie hier im Forum gewählt habe. Von daher spielt die spezifische Dichte meines Erdaushubs eine untergeordnete Rolle. Aber danke für den Hinweis!

    @baufuchs
    was kannst du mit meiner antwort hinsichtlich des Budgets anfangen?
     
  11. gast3

    gast3 Gast

    da dich die Umsetzung deiner Erdarbeiten nicht interessiert, verspreche ich dir, dass du ein (teures) Problem bekommen wirst.

    Ansonsten lese ich etwas von einem Architekten ... und der kann dir - mit Ortskenntnis - keinen groben Kostenrahmen nennen ... ??

    aber ein Forum kann das anhand von hübschen Skizzen ???


    schon komisch ...
     
  12. #12 niko1961, 13.09.2011
    niko1961

    niko1961

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Kerken
    Wenn du meine Anfrage hier zum Anlaß nehmen willst, um diffuse Mutmaßungen anzustellen, weil du aufgrund von fehlenden Zusammenhängen etwas nicht verstehst, und mich aber mich nicht danach fragen willst, dann ist das deine Sache. Ich habe damit nichts zu tun.

    Wer fragt, bekommt von mir auf jeden Fall eine Antwort. Ich kann nicht wissen was du nicht verstehst, daher: wenn du mir helfen willst, musst du wohl oder übel auch mal eine Rückfrage stellen. Wenn dir das zuviel ist, meckere aber bitte nicht an mir herum. Das steht dir nicht zu.

    Ich gehöre hier nicht zu den "Ich-Habe-Langeweile-deshalb-Tummle-ich-mich-hier-als-Sprücheklopfer"...
     
  13. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Selbst bei frei zugänglichem Grundstück würde ich deine Kostenkalkulation für sehr gewagt halten.

    Ohne genaue Planung, Besichtigung und Angebotserstellung wirst du bei diesem Vorhaben nicht glücklich werden.
    Insbesondere das Thema Erdarbeiten, inclusive Abfangen/Abstützen, etc.
    würde mir den Spass am "mach ich selber - brauch ich keine Firma für" nehmen.
     
  14. #14 niko1961, 13.09.2011
    niko1961

    niko1961

    Dabei seit:
    12.09.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Kerken
    Ich habe jemanden, der mir den reinen Aushub für 800-1000 Euro macht und zwar von Hand. Container schätze ich bei ca. 10 Kubik auf ca. 350 Euro, Anfrage starte ich aber noch dazu konkret.

    Für mich wäre es interessant, im Vorfeld einige Meinungen zu hören, von Leuten, die soetwas schon gemacht haben oder damit etwas Erfahrung haben. Vielleicht sind meine Erwartungen in diesem Punkt ja zu hoch geschraubt.

    Bevor ich dann konkret einen Architekten aufsuche, möchte ich abklopfen, welchen Teil ich evtl. selbst machen oder wo ich helfen kann um etwaige Kosten zu dämpfen und um unnötige Kosten über eine Gesamtvergabe zu vermeiden. Je besser man vorbereitet ist auf so ein Gespräch, desto geringer das Risiko, dass auch ein Architekt mir zu tief in die Tasche greift.
    Mir ist inzwischen klar, dass die Betonarbeiten das größte verbleibende Problem an dem Projekt sind, daher habe ich ja diese Kategorie im Forum gewählt.
     
  15. gast3

    gast3 Gast

    wusste gar nicht, dass ich gemeckert habe - ich wollte nur höflich darauf hinweisen, dass du m.E. das Problem nicht erkannt hast und - ich befürchte - auch nicht wirst.

    Aber dein Auftreten reizt mich auch nicht wirklich, dir da Hilfestellung zu geben.


    soll ich mich jetzt angesprochen fühlen ?


    Naja ...
     
  16. #16 Baufuchs, 13.09.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Da soll unmittelbar an der Terrasse und an der Nachbargrenze senkrecht und ausgehoben werden.

    1. Unzulässig, weil keine Böschungswinkel eingehalten werden können
    2. Wenn ordnungsgemäß Verbau vorgenommen wird, kannst Du die Kostenkalkualtion kippen.
    3. Wird es ohne Verbau gemacht und der "mit Hand Ausheber" wird unter dem Erdreich begraben, stehts Du vor dem Kadi.
     
  17. gast3

    gast3 Gast

    könnte ich jetzt noch ergänzen ...

    aber ...

    @Baufuchs
    hast du - wie ich ja auch - falsch verstanden: er hat es extra in dieser Rubrik eingestellt - alles andere ist doch geklärt ... und das für maximal 1.000 Euro

    (vielleicht über my Hammer) ... ist aber egal, weil ...

    a) Angebot ohne die Fragestellung zu kennen b) Anbieter hat keine Ahnung c) zieht er hier jemanden so richtig über den Tisch etc.

    aber .. für mich gilt (da muss ich dem Fragesteller recht geben)

    da fehlt mir wirklich etwas ...


    aber diese Sichtweise ist so richtig typisch ...

    Geiz ist geil oder Verfolgungswahn ...
     
  18. #18 Baufuchs, 13.09.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast


    Na ja, vielleicht erkennt er noch, dass nicht die Beton-, sondern die Erdarbeiten das größte verbleibenden Problem sind.

    Lassen wir ihn halt machen....
     
  19. gast3

    gast3 Gast

    :28: - wir haben eh keine Ahnung ... :o
     
  20. roro

    roro

    Dabei seit:
    07.12.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Andere Frage: Wie sieht es hier mit der Genehmigung aus. Bei uns wäre ein solches Vorhaben (Abgraben von 2m neben der Grundstücksgrenze, Stützmauer, ...) auf jeden Fall meldepflichtig. Und ich als Nachbar hätte da so meine Bedenken.
     
Thema:

Nachträglichen Aussenbereich auf Kellerniveau schaffen

Die Seite wird geladen...

Nachträglichen Aussenbereich auf Kellerniveau schaffen - Ähnliche Themen

  1. Zaun nachträgliche Böschung

    Zaun nachträgliche Böschung: Hallo zusammen, ich habe vor einem Jahr ein Haus inklusive Außenanlagen und Zaun vom Bauträger gekauft. Das Grundstück wurde vom Bauträger...
  2. Heizungsrohr nachträglich in Estrich legen

    Heizungsrohr nachträglich in Estrich legen: Hallo zusammen, ein Heizungsbauer hat nachträglich Heizungsrohre in den Estrich gelegt. Dies war notwendig, da ein Raum geteilt wurde und im...
  3. Mauer nachträglich unter einem Dachstuhl hochziehen

    Mauer nachträglich unter einem Dachstuhl hochziehen: Guten Tag zusammen, an unserem Gartenhäuschen möchten wir nachträglich eine Mauer unter den Dachstuhl hochziehen und somit einen Teil des...
  4. TV Nische nachträglich in Trockenbauwand

    TV Nische nachträglich in Trockenbauwand: Hallo, ich möchte an einer fertigen Trockenbauwand (ca. 5x3m) nachträglich eine große Nische installieren, um das TV plus Wandhalterung darin...
  5. Natursteinmauer nachträglich verfugen

    Natursteinmauer nachträglich verfugen: Hallo zusammen, ich habe im Garten vor meinen Stellplätzen fürs Auto eine Natursteinmauer. Diese würde ich jetzt gerne nachträglich verfugen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden