Nachtrag -> Preiserhöhung

Diskutiere Nachtrag -> Preiserhöhung im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Ich habe für den Rohbau einen VOB Vertrag mit dem Rohbauer. Nun habe ich auf der letzten Rechnung eine Position gefunden mir etwas unklar ist....

  1. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    Ich habe für den Rohbau einen VOB Vertrag mit dem Rohbauer. Nun habe ich auf der letzten Rechnung eine Position gefunden mir etwas unklar ist.

    1 psch für Preissteigerung gegenüber dem Zeitpunkt des Angebotes und der Ausführung für den Bewehrungsstahl = 750,- €

    Ich kenne mich nicht so mit VOB Verträgen aus aber ist das so üblich? Ist Pauschal nicht auch etwas zu Pauschal gefasst? Immerhin kamen 2 Lieferungen Stahl zu unterschiedlichen Zeitpunkten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Findet

    sich im Angebot, welches dem Vertrag zugrunde liegt eine Preisgleitklausel für Stahl?

    Die im Link erläuterte Preisgleitklausel gilt im privaten Bau nicht automatisch, sondern muss vereinbart sein.
     
  4. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    Hmm ich habe einen VOB-Bauvertrag (Kurzfassung).
    Dieser verweist auf VOB/B undd VOB/C ansonsten kann ich nix zu einer Preisgleitklausel finden.
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Mehr Input...bitte

    Moin,

    normalerweise ist ein Anbieter eine gewisse Zeit an sein Angebot gebunden. Man findet dann auch häufig den Zusatz "...dieses Angebot behält für x Wochen Gültigkeit..." oder so ähnlich.

    Verständlich ist sicherlich, wenn zw. Angebotsabgabe und Beauftragung bzw. tatsächlichem Baubeginn eine größere Zeitspanne liegt, daß es hier durch Materialverteuerung auch zu Preiserhöhungen kommen kann.

    Unverständlich hingegen ist (für mich), daß dies dann einfach durch die Hintertür abgerechnet wird. Grundsätzlich wäre hier rechtzeitig vorher (also vor Ausführung) ein entsprechendes Nachtragsangebot zu machen, daß Ihnen dann auch erlaubt hätte darauf zu reagieren (sei es dem Anbieter den Auftrag nicht zu geben opder den angebotenen Presi nachzuverhandeln oder was auch immer).

    Einfach so mal eben EUR 750 abzurechnen erscheint mir daher in der Tat inakzeptabel.

    Auch wäre hier ein transparenter Nachweis von Nöten: z.B. 6.000 kg. Baustahl, Preiserhöhung seit Angebotsabgabe EUR 0,125/kg = EUR 750.

    Aber nun....hinterher...ohne Vorankündigung....Nöö.

    Gruß

    Thomas
     
  6. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    Hmmm der Vertrag bezieht sich auf das Angebot vom 17.03. und auf dem gibt es keine Zusätze zu einer Gültigkeit.

    Wie verhalt ich mich denn jetzt?!
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Gibts

    da im Angebot/im Vertrag nichts weiter, so ist der Vertrag zu den im Angebot aufgeführten Preisen zustande gekommen.

    An diese Preise muss sich der BU dann halten.
     
  8. #7 Manfred Abt, 5. August 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
  9. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Kam es zu einer Verzögerung des Baus, die der AN nicht zu vertreten hatte?
     
  10. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    Nö gab es nicht aber das Angebot war schon ein paar Tage her.

    Danke erstmal für eure Antworten. Ich werde das mal klären.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Gast943916, 6. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    keine zeitliche Begrenzung des Angebotes ist sehr ungewöhnlich
     
  13. MartinB

    MartinB

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Maurermeister
    Ort:
    59514 Welver
    Kläre bitte auch die Vorbemerkungen, die Positionstexte und Mengen in dem LV und dem Vertrag und Statik!
     
Thema:

Nachtrag -> Preiserhöhung

Die Seite wird geladen...

Nachtrag -> Preiserhöhung - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...
  3. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  4. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  5. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...