nasse Kellerwand im Altbau

Diskutiere nasse Kellerwand im Altbau im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, die Bilder sind von einer Wand aus einem Keller eines 100 Jahre alten Gebäudes. Die restlichen Wände in dem Keller in dem Gebäude...

  1. SaGiSa

    SaGiSa

    Dabei seit:
    20.07.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,
    die Bilder sind von einer Wand aus einem Keller eines 100 Jahre alten Gebäudes. Die restlichen Wände in dem Keller in dem Gebäude sind nahezu trocken. Auch von aussen sammelt sich kein Wasser, Regenrinnen wurden geprüft, Neigung des Pflasters korrigiert, etc. Auch die im Bild befindlichen Abwasserleitungen wurden mit Kamera durchfahren.
    Mir ist klar, dass ein Keller dieses Baujahres nicht komplett trocken sein muss und dass das Gebäude auch durch die feuchte Wand nicht einstürzen wird. Oberhalb von dieser Wand kommt es jedoch zum Feuchteeintrag in den Fußboden, wodurch dieser sich bereits angehoben hat (glücklicherweise nur Treppenhaus).
    Hat jemand eine Idee wie man der Ursache auf den Grund gehen kann bzw. hat jemand evtl. eine Empfehlung für einen "Planer" mit Erfahrung zu diesen Baujahren im Großraum Düsseldorf?
    DSC_1322 - Kopie.JPG DSC_1325 - Kopie.JPG
     
  2. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    859
    Liegt die betroffene Stelle von außen frei? Dann könnte es sich auch um Kondensat handeln.
     
  3. #3 simon84, 26.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie feucht/nass ist es denn und wie und an wie vielen Messpunkten wurde gemessen ?
     
  4. SaGiSa

    SaGiSa

    Dabei seit:
    20.07.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Düsseldorf
    die oberen ca. 40 cm liegen aussen frei. Allerdings war die Wand im Sommer als einzige genauso feucht. Gelüftet wird der Keller nicht. Alle Fenster sind dauerhaft geschlossen.
    Die Feuchte ist deutlich sicht- und spürbar. Auf dem unteren Bild sieht man z.B. ab der Ecke noch ein Stück, wo es dunkler ist und weiter links ist es dann hell (und trocken)
     
  5. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    859
    Kondensat kann ebenso im Sommer entstehen, wenn die Wand Nachts auskühlt und Tagsüber nicht ausreichend erwärmt wird. Z.B. an der Schattenseite. Dass große Tropfen an den Wänden hängen ist ebenso gewöhnlich.
    Ich bin gerade dabei meinen Anbau zu dämmen. Aktuell liegt das Streifenfundament frei. So bilden sich im Inneren regelrecht Pfützen einzig durch Kondensat.
    16116722313507497787509931131265.jpg
     
  6. SaGiSa

    SaGiSa

    Dabei seit:
    20.07.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Düsseldorf
    Da bin ich ehrlich gesagt skeptisch, da der Rest der Wände (auch die an derselben Seite im Nebenraum liegen) bei weitem nicht so feucht sind.
     
  7. #7 simon84, 26.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Gibts in dem Geschoss darüber einen Schornstein / Feuerstelle in der Nähe ?
     
  8. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    859
    Wofür ist die Wasserleitung auf Bild #2 ? Wurde die auch kontrolliert?
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 simon84, 26.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Heizung oder WW vermute ich mal
     
  10. SaGiSa

    SaGiSa

    Dabei seit:
    20.07.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Düsseldorf
    Schornstein oder Heizkessel sind nicht in der Nähe. Die Kupferleitung ist eine Kaltwassersteigleitung. Die wurde nur "auf Sicht" kontrolliert.
     
  11. Reifi

    Reifi

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Warendorf
    Auf dem letzten Bild, wo die Kellerlampe zu sehen ist. Da kommt ja ein Rohr aus dem Übergang Wand<>Decke. Geht das Kunstoffrohr auf ein altes Gußrohr? Oder täuscht das?
     
  12. SaGiSa

    SaGiSa

    Dabei seit:
    20.07.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Düsseldorf
    ich denke, das täuscht. Diese Wand ist übrigens bis auf den an die andere Wand angrenzenden Bereich trocken. (An Verfärbung sichtbar)
     
  13. #13 Bromm Edmund, 10.02.2021
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Ist es möglich, dass man trocken nicht klar definiert hat. Was ist trocken?
    Wie viel Wasser dringt denn ein?
    Welche Nutzung ist vorgesehen?
     
Thema:

nasse Kellerwand im Altbau

Die Seite wird geladen...

nasse Kellerwand im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Nasse Stelle an Kellerwand

    Nasse Stelle an Kellerwand: Hallo Leute, habe das Thema versehentlich schonmal unter Neubau gepostet. Jetzt nochmal im korrekten Bereich. Ich plane ein Haus mit Baujahr 62...
  2. Kellerboden und Kellerwände nass

    Kellerboden und Kellerwände nass: Hallo zusammen :) ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Es sind zwei aneinander gebaute Häuser. Im Altbau 1960 sind im Keller mehrere Wände...
  3. Nasse Kellerwand

    Nasse Kellerwand: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben uns vor 3 Jahren ein Reihenhaus Baujahr 1990 gekauft, welches voll Unterkellert ist. Leider Bestand von...
  4. Kellerwand nass innen, Yton-Kellerwand Bimstein

    Kellerwand nass innen, Yton-Kellerwand Bimstein: Hallo, mir wurde ein Flachdach-Bungalow Bj. 1974 zum Kaufangeboten dessen Kellerwand innen Salzausblühungen und mit Hygromette gemessen an...