Naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen

Diskutiere Naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Foristen, ich habe die Baugenehmigung, private Nutzung - Einfamilienhaus, ab Montag vorliegen, eben am Telefon teilte die zuständige...

  1. #1 Gast56382, 30.04.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Hallo Foristen,

    ich habe die Baugenehmigung, private Nutzung - Einfamilienhaus, ab Montag vorliegen, eben am Telefon teilte die zuständige Sachbearbeiterin mit, dass ich Ausgleichsmaßnahmen für den Eingriff bei der Naturschutzbehörde dokumentieren muss.

    Wir bauen im Stadgebiet, aber das Flurstück ist nicht vom B-Plan erfasst. Also bauen nach §35 Abs. 2 BauGB.

    Ich hatte schon ein paar Vorschläge gemacht, dass reicht der Dame im Naturschutz nicht. Ich soll ein Büro damit beauftragen... Das dachte ich wtf, gehts noch...

    Jetzt habe ich mir gedacht, ich frage mal bei euch, wie man das Schreiben für das amt besser macht. Dazu wollte ich mir hier Hilfestellung holen.
    So sieht das Grundstück aus.

    Das Foto stammt v. 21.04.21

    IMG_20210408_155807.jpg

    Das ist aus Alkis Überflug um 06/2020

    Screenshot_20210430_112257~3.jpg

    Das ist nichts, was Bestand sein könnte..

    Gruß
    Sciro
     
  2. #2 simon84, 30.04.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
  3. #3 Gast56382, 30.04.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Danke, war noch nicht so schnell mit meinem Beitrag.
     
  4. #4 Lexmaul, 30.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    2.157
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Alter

    Würde denen einfach auf den Tisch sch***** und Mieter bleiben...
     
  5. #5 Gast56382, 30.04.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Ja, die sind beknackt. Ich hatte schon was geschrieben. Reichte denen nicht. Das Grundstück ist plangezogen mit Kies, was soll sich dort ansiedeln. Hier steht die Verhältnismäßigkeit im Raum. Zur Not zu Gericht, dazu möchte ich es aber nicht kommen lassen.
     
  6. #6 Lexmaul, 30.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    2.157
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Ja, die Zeit ist neben der Kosten ja da schlimme - Du darfst ja nicht vorher anfangen!
     
  7. #7 Gast56382, 30.04.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Zu mir sagte Sie ich kann es nachreichen. Genehmigung ist erteilt. Man sieht ja, es ist Brachland. Nichtmal Rasen war da.
     
  8. #8 K a t j a, 30.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Leipziger Land
    Ich sehe hier gleich 2 Missverständnisse.
    1. Ist ein Brachland oft wertvoller für die Natur, als der Durchschnittsbürger ahnt.
    2. sind das Beamte - da brauchts irgendwas mit Zahlen, Fakten und Stempel, wo man nen Haken dran machen kann.

    Ich habe damals eine Bewertung des Eingriffs in die Natur selbst gemacht und dazu einen Bepflanzungsplan, wo jeder Baum und jeder Strauch eingezeichnet war. Wurde anerkannt. Hat mich 2 Stunden Onlinerecherche und ein Telefonat gekostet - ansonsten nix.
    Die Bewertung erfolgt anhand eines CIR-Schlüssels - ob es das bei Euch auch gibt, weiß ich nicht. Letztendlich sah die Sache so aus:

    Naturschutzplan.jpg

    Dazu der Lageplan mit den eingezeichneten Bäumchen - das war's.
     
    monty81, msfox30, simon84 und 3 anderen gefällt das.
  9. #9 Fred Astair, 30.04.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    2.925
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Warte doch erstmal ab, was im Bescheid steht. Was Dir am Telefon erzählt wird, hat doch keinen Bestand. Es müssen doch Rechtsgrundlagen, Widerspruchsmoglichkeiten etc. benannt werden.
    Siehst Du nicht die blaugeflügelte Ödlandschrecke (die gibts wirklich) links unten in der Ecke?
    Was meinst Du, kann auf solchen Brachen alles vorkommen, was Dir den Bau auf Jahre verhindert?
     
  10. seaway

    seaway

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    144
    Da sind schon viele auf die Schnau.... gefallen, weil sie dachten da ist nix.
    Was du Brachland nennst nennt der Landschaftsplaner z.B: Flachland-Mähwiese. Dazu die Frage liegt dein Grundstück in einem Wasserschutzgebiet, FFH-Gebiet, Natura Gebiet Landschaftsschutzgebiet, Naturschutzgebiet, Vogelschutzgebiet und was weiß der Geier noch.
    Hatte mal ne Kreuzkröte. Das Vieh mags sandig und trocken (kein wunder das die Aussterben - ne Amphibie in ner trockenen Sandgrube :mauer). Hatte Baustopp mit allem drum und dran.
    Selbst in die Materie einlesen und in freundlicher Zusammenarbeit mit der Behörde versuchen oder mit einem Landschaftsplaner deines Vertrauens ausrechnen lassen wie viele Ökopunkte dein Vorhaben zerstört und dann von dem auch sagen lassen wie du die Ökopunkte wieder gut machen kannst.
    Ich muss wegen drei gefällten Baumen demnächst 120 m² in ne Streuobstwiese verwandeln.
     
    K a t j a und simon84 gefällt das.
  11. #11 Gast56382, 30.04.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Hi,

    @Katja, besten Dank. So werde ich es auch machen.

    Ihr seht doch das Alkis Foto und was da jetzt ist. Es wurde komplett planiert alles, Sand drauf und verdichtet. Da waren vorher Gärten und daher die 2 Grundstücke vom B-Plan ausgenommen. Ich werde mich jetzt an Katja's Vorgabe halten, die Empfehlung des Landes M-V mit einarbeiten und den nebenliegende B-Plan dazu nehmen, aus 2017. Kein Strauch, kein Baum, nur Unkräuter suche mir diese raus und Bilanziere.

    - kein Wasserschutzgebiet
    - kein FFH-Gebiet
    - kein Naturschutz
    - kein Vogelschutzgebiet

    Ihr müsst euch das so vorstellen. Stadt hat meinem Bauvorhaben ohne Bedingung zugestimmt, wegen §35 Abs. 2 BauGB muss aber der Landkreis entscheiden.. Ich da eben angerufen eben. Zitat "... wat wollen die? Spinnen doch... "
    Hilft mir aber nicht weiter aber ich bekomme jetzt als Zuarbeit eine Ausgleichsbilanzierung vom angrenzenden B-Plan. Ihr macht mir Mut. Schauen was Montag drinnen steht.

    Ich melde mich auf alle Fälle.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 K a t j a, 30.04.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Leipziger Land
    Wenn das wirklich Sand ist, kannst Du einen Joker ziehen: Schreib hin, Du legst eine Magerwiese für Insekten & CO an. Das sprengt alle Zustimmungswerte. Wäre natürlich löblich, wenn es die Wiese dann auch gäbe.

    Magerwiese1.jpg
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 MJanssen, 30.04.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wird denn überhaupt geprüft, ob man sich an diesen Bepflanzungsplan überhaupt hält oder ist das wieder ein typisches „Hauptsache der Sacharbeiter hat was zum unterschreiben“…?
     
  14. #14 Gast56382, 30.04.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Eher letzteres, das prüft niemand. Die müssten ja 2Std mit dem Auto fahren. Es geht um Einhaltung der EU Norm und man diesen auf dem Papier genüge tut.
     
  15. #15 msfox30, 30.04.2021
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    391
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Du hast die "kleinen Hufeisennase" übersehen, die da gerade durch's Bild flog :D.
     
  16. #16 K a t j a, 30.04.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Leipziger Land
    Prüfen tut das am ehesten der Nachbar. Wir haben für unsere Straße vor ein paar Jahren eine Ergänzungssatzung erhalten. Dort wird für jedes GS festgelegt, wieviele Bäume mindestens drauf sein müssen. Ich bin sicher nicht der Typ, der jetzt beim Nachbarn die Bäume zählt. Wenn der aber plötzlich ne Macke bekommt und alles betoniert oder so eine Steinwüste anlegt und die Bäume umhaut, hat er ein Problem mit mir. :motz
     
  17. #17 Lexmaul, 30.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    2.157
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Wir haben nicht mal nen Baum auf dem Grundstück - bin froh, dass hier nix diktiert wird.

    Aber wir hatten tatsächlich Steinbeete vorne, aber nix so dolles - trotzdem haben wir nun Blumenbeeze daraus gemacht :D
     
    K a t j a gefällt das.
  18. #18 K a t j a, 30.04.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Leipziger Land
    Die Entwicklung geht in die richtige Richtung. :28:
     
  19. #19 simon84, 30.04.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich denke der tip vom Bauamt mit dem Gutachten ist gar nicht unbedingt böse gemeint.
    Dann hast du eben das Gutachten es wird gestempelt und in die genehmigte Akte gelegt....

    erstmal schauen was das kostet und wie lange es wirklich dauert
     
  20. #20 Gast56382, 05.05.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Hi Leute,

    kurzes Feedback. 2x mit der UNB telefoniert. Sie haben mir schon gut geholfen. Ich musste dann letztendlich auf Ökopunkte gehen, weil auf dem eigenen Grundstück kein Ausgleich zu schaffen ist. Hat mich 486 Pkt. gekostet.
    Baugenehmigung kam gestern mit der Auflage die Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung zu erstellen, nachzureichen.

    Bauantragskosten 1.293,65€
    Kosten Ökopkt. 1.100€

    So, dann kann es jetzt ja losgehen. Gestern schrieb mir mein GU. Er müsse sein Vertrag um mehrere 10Ktsd € Nachschärfen wegen den Rohstoffpreisen. Ich bin soweit und machen dann bald ein Forumsbau.... Woher nehmen, wenn nicht Stehlen?
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen

Die Seite wird geladen...

Naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen - Ähnliche Themen

  1. Ökokonto für Ausgleichsmaßnahmen

    Ökokonto für Ausgleichsmaßnahmen: Wieder mal ein Frage: für unseren geplanten Bau im Außenbereich werden wir eine negative Ökopunktebilanz haben, sprich: wir müssen Punkte kaufen....