Netzwerkdose auflegen

Diskutiere Netzwerkdose auflegen im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, Ich möchte die 2 Adern des Telefonkabels aus dem Keller anstatt auf einer herkömmlichen TAE nun auf einer Netzwerkdose auflegen....

  1. PeterM2017

    PeterM2017

    Dabei seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    Ich möchte die 2 Adern des Telefonkabels aus dem Keller anstatt auf einer herkömmlichen TAE nun auf einer Netzwerkdose auflegen.

    Den DSL-Router möchte ich dann mit einem normalen, kurzem Netzwerkkabel (mit RJ45-Stecker) über die Netzwerkdose mit dem Internet verbinden.

    Wer kann mir sagen, auf welche codierten Klemmen der Netzwerkdose, die beiden Adern (rot/schwarz) des Telefonkabels aufgelegt werden müssen ? Es gibt insgesamt ja 8 farblich codierte Klemmen in der Netzwerkdose.

    Wie gesagt, möchte ich ein normales 0,5 m langes Netzwerkkabel für die Verbindung zwischen Router und Netzwerkdose benutzen. Die Belegung sollte also so aufgelegt werden, dass dies möglich ist.

    Für jeden Tipp schon jetzt besten Dank !

    Viele Grüße !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    4 und 5

    Meistens blau / blauweiss
     
  4. PeterM2017

    PeterM2017

    Dabei seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Köln
    Ok super. Danke für die schnelle Antwort.

    Ich bin mir nämlich unsicher, ob dass was der Elektriker da heute bei uns angeschlossen hat dem gewünschten entspricht. Als Laie kann man sowas ja nur von außen bewerten.

    Hier mal ein Foto.

    Zur Erklärung: es handelt sich um eine Doppeldose. Der linke Steckplatz ist mit einer anderen Netzwerkdose im Wohnzimmer verbunden und auf dem rechten Steckplatz sollte nun das Telefonkabel entsprechend aufgelegt sein, damit der DSL Router hier angeschlossen werden kann (quasi als TAE Ersatz)

    Wenn ich mir das Foto ansehe, kann es sein, dass nur 4 der 8 Adern des CAT Kabels aufgelegt wurden (links).
    Weil die 4 Adern auf dem linken Steckplatz alles Adern vom Telefonkabel sind.

    Kann man auf den Foto erkennen, ob die Adern (schwarz und rot) von Telefonkabel so korrekt aufgelegt wurde, dass ich wie beschrieben den DSL Router mit einem normalen Netzwerkkabel anschließen kann ?

    Danke für Eure Hilfe !
     

    Anhänge:

  5. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn rot und schwarz das Telefonsignal ist, dann musst du rot und schwarz auf pin 4 und 5 der rechten dose auflegen.

    ich kann das auf dem foto leider nicht genau erkennen, normal ist das beschriftet, bzw. die 1 ist nummeriert.

    Ausbauen, umdrehen, aufmachen und anschauen.

    Du brauchst eigentlich dafür ein LSA Werkzeug. Mit einem Schlitz Schraubendreher_VORSICHTIG_ vor und hinter der Schneidklemme abwechseln runtedrücken geht vielleicht auch.

    Denk aber dran, dass du evtl. an deinen DSL Router kein normales Netzwerkkabel am DSL Anschluss hinmachen kannst.
    Oft passt da nur ein 6-poliger RJ11 Stecker.

    Manchmal ist zusätzlich auch die Rastnase des RJ11 Steckers versetzt (nicht mittig) sondern auf aussermittig auf einer Seite oder der Stecker codiert (zusätzliche Feder). Schau es dir einfach vorher genau an, ob das dann auch so funktioniert wie du dir das vorstellst.

    Ist vielleicht heute nicht mehr so gängig, aber früher war das fast immer so, als es noch DSL Splitter und ISDN gab.
     
  6. PeterM2017

    PeterM2017

    Dabei seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    Ich habe die Dose mal aufgeschraubt.

    Also auf Klemme 5 ist die schwarze Ader des Telefonkabels aufgelegt und auf Klemme 4 die rote Ader.

    Ist das richtig rum ?

    Zusätzlich hat der Elektriker auch noch zwei weitere Adern des Telefonkabels aufgelegt:
    Die weiße Ader auf Klemme 6 und die gelbe Ader auf Klemme 3.
    Obwohl diese beiden Adern ja am APL überhaupt nicht angeschlossen werden.

    Ist das egal, dass die trotzdem aufgelegt sind, oder führt dies zu Beeinträchtigen und er muss das ändern ?

    Danke für die Hilfe !!!
     
  7. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das passt so . Einfach ausprobieren müsste funktionieren

    Ob a und b (rot schwarz 4 5) vertauscht ist, ist mittlerweile fast egal.

    Die nicht abgeklemmte Reserveleitung stört nicht.

    Einen PPA hast du ja sowieso nicht mehr.

    Das Telefonkabel ist wohl von den Farben her ein Siemens Kabel , Telekom wäre nur rot mit schwarz markiert .


    Vermutlich kann aber mittlerweile sowieso niemand bei der Telekom mehr eine Leitung sauber manuell durchmessen und verlässt sich nur auf moderne prüftelefone und Computer
     
  8. PeterM2017

    PeterM2017

    Dabei seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    Muss man denn einen PPA haben ?

    Bei mir ist es so, dass es sich um einen Neubau handelt. Die Hausverkabelung, also auch die Telefonleitung von der Netzwerkdose bis zum APL im Keller, hat mein Elektriker gezogen.

    Nächste Woche kommt dann ein Techniker der Telekom Bzw ein Sub von der Telekom, der dann die Schaltung vornimmt und das andere Ende des Telefonkabels auf den APL auflegt.

    In der Regel ist es ja so, dass die erste TAE nach dem APL auch die Telekom setzt.

    Nun hab ich ja anstatt TAE die Leitung auf eine Netzwerkdose aufgelegt, also ohne PPA.
    Könnte das Probleme geben und der Techniker muss unbedingt seine TAE setzen ?
     
  9. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Nichts ist ein Muss. Wenn kein PPA da ist, dann ist halt keiner da.
    Installation der 1. TAE ist in der Installationspauschale dabei, wenn du keine willst, dann eben nicht :)
     
  10. wilting

    wilting

    Dabei seit:
    8. Oktober 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemielaborant
    Ort:
    Hemden
    Passt nicht ganz zum Thema, aber, so hat bei uns der Telekomtechniker die erste TAE gesetzt.
    Die schwarze Leitung ist das Erdkabel, so wie es ins Haus kommt. Da gibt es keine APL
    telekom20160414_021.jpg telekom20160414_022.jpg


    Auch wir verwenden für das Telefon die Netzwerkleitung.
    Dazu habe ich mir ein Kabel mit TAE Stecker genommen. Die zwei erforderlichen Leitungen habe ich an einer beliebigen Stelle an der Netzwerksteckdose aufgelegt.
    Jetzt muss man auch an der gleichen Stelle auf der anderen Seite die beiden gleichen Kontakte wieder abnehmen und zum Telefon führen.
     
  11. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ohne APL und trocken in die Dose rein ist das aber Pfusch
     
  12. HansFranz

    HansFranz

    Dabei seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Mittel-Deutschland - Sachsen
    Was ist denn heute eine Installationspauschale?

    Pfusch liegt aber im Auge des Betrachters, und das ist hier wohl schon länger so! Es ist einfach so nicht zulässig, denn es fehlen u.a. eine ganze Menge "Sachen" ....?

    @ wilting, ist das im EFH oder MFH und der Anschluß von der Telekom oder Fremdanbieter?
    Wenn EFHs gab es doch sicherlich eine satte Pauschale für die Erschließung des Gebäudes mit der Einführung des Erdkabels ins Haus? Das waren doch sicherlich über 350,- Euro, und dann bekommt man sowas "installiert"? Das Kabel ist ja nicht mal an der Wand befestigt, da war dann auch bloß der Service da und hat den Anschluß so halbwegs in Betríeb gesetzt! Sieht ja echt grauenhaft aus, was sich die Telekom so alles leisten darf. Liegt dann aber wohl bei dir, wie das in Zukunft weiter so bleibt?
     
  13. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hi !

    Ich weiss das leider nicht, wie es aktuell aussieht. Es waren vor ein paar Jahren mal 169 Euro.

    Das ist ein Telekom Erdkabel mit einigen DA was da baumelt. Koennte auch ein kleines MFH sein.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand von der Telekom (Oder ein Sub) das so in Betrieb genommen hat.
    Falls ja definitiv beschweren.

    Ein APL wird immer gesetzt, allein schon um klare Verhältnisse bei der Verantwortung zu schaffen.

    Das absolute Minimum sollte sein die Dose und das Kabel an der Wand festzumachen !
     
  14. wilting

    wilting

    Dabei seit:
    8. Oktober 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemielaborant
    Ort:
    Hemden
    Es ist ein EFH und der Anschluß ist von der Telekom.

    Nachdem das so istalliert wurde habe ich diese Bilder auch an die Telekom geschickt unf gefragt, ob da noch ein Techniker kommt um das ordnungsgemäß zu installieren.
    Ich bekam einen Rückruf und der Telekom Mitarbeiter sagte:"Da wir ja miteinander sprechen können scheint der Anschluß ja zu funktionieren. Somit besteht auch kein Grund das da noch ein Techniker rauskommt."

    Ich habe mir dann selber was gebastelt.
     
  15. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Also ganz ehrlich, das würde ich nicht auf mir sitzen lassen. Am besten bei Reclabox einstellen
     
  16. #15 HansFranz, 17. September 2017 um 23:06 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2017 um 23:13 Uhr
    HansFranz

    HansFranz

    Dabei seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Mittel-Deutschland - Sachsen
    Solche kulanten Kunden hätte wohl gern jedes Unternehmen, bringen den Murks Ihrer eigenen MA oder Subs noch auf eigene Kosten und Mühen halbwegs ins Lot.
    Kein Wunder dass in dem Konzern nur noch so verfahren wird! Bei mir wäre die Rechnung zurückgegangen und eine Fristsetzung mit Ankündigung der Gegenrechnung durch eine Fachfirma wäre an die Telekom gegangen.
    Der aktuelle Preis für die Verlegung des APL nach Innen beläuft sich so auf die ca. 450,- Euro, und dazu gehört die korrekte Installation des APL einschließlich Material und Einbindung in den PA mit der Montage der 1.TAE6 (aP).
    Es scheint aber genug Leute zu geben, denen das Geld für derartige Arbeiten zu locker durch die Finger geht. Deshalb sinken wohl auch die Maßnahmen die der Telekom solche Pfuscherei verbietet!
    Im Übrigen ist es nicht die Aufgabe des Services solchen Murks ordentlich zu Ende zu bringen, die können gar nicht anders mehr als solches Gebastel. Weder Bohrmaschine noch Leiter auf dem Fzg., aber Preise verlangen die sich gewaschen haben.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. HansFranz

    HansFranz

    Dabei seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Mittel-Deutschland - Sachsen
    Was soll das bitte bringen, dass jeder der schon weiß, wie bei der Telekom gepfuscht wird, das noch mal in Natura gezeigt bekommt?
     
  19. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Reclabox wird regelmäßig von der Beschwerdeabteilung der Telekom geprüft. Gibt zusätzlich Druck.
    Zusätzlich zur schriftlichen Aufforderung mit Terminsetzung zur korrekten Installation.

    Ansonsten stimme ich in allen Punkten zu. Absolute Unverschämtheit so etwas abzuliefern.
    Hätte es bei uns nie gegeben, aber das ist schon etliche Jahre her.
     
Thema:

Netzwerkdose auflegen

Die Seite wird geladen...

Netzwerkdose auflegen - Ähnliche Themen

  1. Garage am Haus, Bodenplatte auf Kellerwand auflegen ?

    Garage am Haus, Bodenplatte auf Kellerwand auflegen ?: Hallo zusammen, ich bin neue hier. Ich baue mehr oder weniger in Eigenleistung, der Keller ist fast fertig.. ... und die nächste Quälende Frage...
  2. Betondecke auflegen mit negativem Drempel

    Betondecke auflegen mit negativem Drempel: Hallo zusammen! Unsere Fassade ist mit einem Versatz von 90cm geplant. Im Bebauungsplan sind max. 30cm Drempel festgelegt. Die Planung sah...
  3. Rahmen, Netzwerkdosen, Zentralplatten - kompatibel?

    Rahmen, Netzwerkdosen, Zentralplatten - kompatibel?: Wir haben bei uns im Haus Gira S55. Jetzt möchte ich gern Netzwerk nachrüsten. Von Gira gibts da nicht alles und/oder ist sehr teuer. Kann ich...
  4. Netzwerkdose fachgerecht aufgelegt?

    Netzwerkdose fachgerecht aufgelegt?: Bei mir im Neubau sind inzwischen die Netzwerkdosen gesetzt und installiert worden. Bitte schaut Euch einmal das Bild an und beurteilt mal, ob...
  5. Gira e22 Netzwerkdose ?

    Gira e22 Netzwerkdose ?: wir haben im Ganzen Haus die Gira e22 Serie verbaut, nun gibt es davon aber leider keine Netzwerkdosen und für die normalen Netzwerkdosen dank der...