Netzwerkinstallation selber durchführen - welche Materialien

Diskutiere Netzwerkinstallation selber durchführen - welche Materialien im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Da uns die vom Elektriker aufgerufenen Preise zu heftig waren (180€ pro Netzwerkdoppeldose; 100€ pro TV Dose), haben wir uns entschieden die...

  1. naish1

    naish1

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    München
    Da uns die vom Elektriker aufgerufenen Preise zu heftig waren (180€ pro Netzwerkdoppeldose; 100€ pro TV Dose), haben wir uns entschieden die Netzwerkinstallation und Sat-Verkabelung selber zu machen.

    Ich möchte gerne Cat7 Kabel und Cat6a Doppeldosen verbauen. Könnt Ihr dazu bestimmte Materialien empfehlen oder kann man ruhig nach dem Preis kaufen? Ist Cat7 Kabel gleich Cat7 Kabel oder gibt es Unterschiede? Wie sieht es bei den Netzwerkdosen aus. Sollte es ein Markenhersteller sein oder geht auch ein günstiges Model?

    Für die Sat-Materialien habe ich die gleichen Fragen. Kann mir einer von euch helfen?a

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Viel Spaß mit dem Model (ist es wenigstens nackt?)! Oder doch mit der Model (jetzt schon Weihnachtsbäckerei?)?

    Im Ernst:
    Da Du eh keine Zertifizierungsmessung wirst machen können, kauf ruhig nach dem Preis.
    Daß zumindest bei den Dosen das Billigzeug in aller Regel deutlich schlechter zu verarbeiten ist, macht ja nichts - Du wird eh sehr lange brauchen.

    Und ALLE diese Leitungen sind durchgängig zu verrohren.


    Potentialausgleich (SAT-Verteilung und Netzwerkpatchpanel) sowie Blitzschutzerdung (SAT-Antenne) nicht vergessen!!!
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    vergessen:

    Rohrbündel sind mit Rohbauer und ggf. Statiker abzusprechen (je nach Führung).
    Auch auf Estrichleger achten (Installationszonen Boden!) und sich mit Eli sowie Sanilöter absprechen (Belegung, Kreuzungen)...
     
  5. naish1

    naish1

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    München
    Danke für die Antwort! Potentialausgleich an der Sat Anlage ist nicht das Problem, da wir den Part ohnehin vom Elektriker legen lassen werden. Die Verteilung im Haus machen wir dann selbst. Alle Leitungen werden in Leerrogren verlegt. Statik und Rücksprache mit anderen Handwerkern ist kein Problem. Vom Bauleiter haben wir das ok und nachdem wir unsere Verkabelung als letztes einbringen werden müssen wir uns nach den anderen Handwerkern richten...

    Welche Netzwerkdose könntest du denn empfehlen?
     
  6. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...und nicht entmutigen lassen, wenn man versucht dir zu erzählen ne Netzwerkinstallation
    sei ähnlich aufwändig wie Atomphysik.

    Falls Dir hier nicht geholfen werden sollte/will frag in entspr. Fachforen nach, oder lies
    Dich hier durch die bestehenden Threads...

    Übrigens funktioniert Dein Netzwerk auch, wenn dieser Hinweis nicht befolgt wird:
    OT: Wie will man "Leitungen verrohren"? Da wäre es ja sinnvoller sie im "Leerrohr" zu verlegen :mega_lol:
     
  7. naish1

    naish1

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    München
    Danke für die Antwort! Potentialausgleich an der Sat Anlage ist nicht das Problem, da wir den Part ohnehin vom Elektriker legen lassen werden. Die Verteilung im Haus machen wir dann selbst. Alle Leitungen werden in Leerrogren verlegt. Statik und Rücksprache mit anderen Handwerkern ist kein Problem. Vom Bauleiter haben wir das ok und nachdem wir unsere Verkabelung als letztes einbringen werden müssen wir uns nach den anderen Handwerkern richten...

    Welche Netzwerkdose könntest du denn empfehlen?
     
  8. #7 Tentakel777, 1. September 2011
    Tentakel777

    Tentakel777

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfalz
    Mal eine Frage bezüglich Patchpanel und Potentialausgleich:

    Angenommen, es laufen alle CAT7-Kabel des Hauses im Keller zusammen.
    Dort in einen 19" Wandschrank und auf ein darin befindliches Patchpanel.

    1. Wie wichtig ist es, dass dieses Patchpanel an den Potentialausgleich angeschlossen wird ?

    2. Muss der Wandschrank an sich auch an den Potentialausgleich angeschlossen werden ?

    3. Handelt es sich bei dem Potentialausgleich um diese metallische Schiene, die sich im Keller befindet ?

    @naish: Ich habe mir CAT6a Netzwerkdosen von Ebay besorgt (relativ günstig), kann ich aber nicht empfehlen. Man merkt bei der Billigware die schlechte verarbeitung und es ist ein krampf, auf diese Dosen die störrischen CAT7-Kabel aufzulegen... Lieber etwas mehr ausgeben...
     
  9. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    Hi,
    das Cat-Kabel und die Dose sind ja nur die eine Seite der Medallie. Wenn die Vorbereitung schon nicht optimal umgesetzt wird (z.B. Wandose sollte "Netzwerkdosenaufsetzfreundlich" sein und die Kabelführung dementsprechend) dann quält man sich nachher doppelt. Ich habe bei der Verlegung nicht bei allen Anschlüssen auf "Austauschbarkeit" geachtet (eigentlich nur bei 4 von 22 (im Wohnzimmer)) der Rest liegt Trotzdem im Panzerwellrohr, aber eben enger bemessen im Durchmesser.
    Ich habe Material von Ru******k bei den Dosen und Le**i beim Kabel eingesetzt. War O.K.
    Bei Sat habe ich ebenfalls alles in Wellrohr gepackt aber nicht unbedingt Wert auf Austauschbarkeit gelegt. Aber beim Kabel würde ich schon auf Qualität achten (Schirmung,Dämpfung). Da kannste aber auf bekannte Hersteller wie Kat***in, Hir******N,.... setzen, da werden die Unterschiede nicht so groß sein.
    Wenn Du aber nicht mehrere Dosen z.B. mehr als 5 Umsetzten möchtes würde ich mir das mit dem Selber machen nochmal überlegen, wenn Du andere Gewerke einbremst hast Du unterm Strich auch nix gespart.
    Mein Fazit: Netzwerk kann man selber machen, kann aber unter Umständen in die Hosen gehen...

    Zu der Frage Patchpanel an Potentialausgleich: Warum ist wohl der Potentialanschluss am Panel vorhanden? Richtisch , zum Anschließen ;)

    gruß
    Markus
     
  10. Voodo

    Voodo

    Dabei seit:
    13. April 2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Stuttgart
    Also, meine Meinung ist: selber machen. De kochen alle nur mit Wasser. War vor kurzem bei nem Kumpel auf dem Bau. Was ich da gesehen hab war :(.....

    Selber machen.!!! Kauf dir nen gescheites Kabel, leg die Kabel sauber!, und hol die nen Eli für die Abnahme...
     
  11. naish1

    naish1

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    München
    wir werden jetzt TV und Netzwerk selber machen. Materialien sind alle bestellt und jetzt warten wir bis der Elektriker durch ist. Danach dürfen wir dann ran...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Ausführen ist weniger das Problem. Sowas geht durchaus gut selbst zu machen.

    Aber bei auch nur einigermaßen nennenswertem Umfang muß das möglichst schon beim Rohbau berücksichtigt sein und mit den übrigen Gewerken sauber koordiniert!!!
     
  14. Synthie

    Synthie Gast

    Hier steht's:

    http://www.voltimum.de/news/1116/in...--Erde--an-dem-Patch-TN006-anschlie-en--.html

    Und sonst gibt's WLAN :-)

    Synthie
     
Thema:

Netzwerkinstallation selber durchführen - welche Materialien

Die Seite wird geladen...

Netzwerkinstallation selber durchführen - welche Materialien - Ähnliche Themen

  1. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  2. (Rohr-)Durchführung Doppelstegplatten

    (Rohr-)Durchführung Doppelstegplatten: Hallo, aus aktuellem Anlass: bei unserem neuen Dach der Terrasse (Leimbinderholz und darauf montierten Doppelstegplatten) musste ich bedingt...
  3. Gartengrill selber bauen

    Gartengrill selber bauen: Hallo Alle miteinander, wir möchten uns einen schönen großen Gartengrill selberbauen mit Klinkersteinen umrandet. Nun haben wir bereits...
  4. Flachdach Rohrdurchführung

    Flachdach Rohrdurchführung: Hallo Forum, benötige mal Euren Rat. Ich muss ein Fallrohr DN100 durch ein Flachdach führen/erneuern. Das Flachdach ist von einer Garage...
  5. Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte

    Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte: Hallo zusammen, wir haben Solarthermie aufs Dach bekommen. Unter den Ziegeln haben wir 3,5mm Pavatex. Die Zwischensparrenisolierung ist noch...