Netzwerkinstallation - welches Kabel

Diskutiere Netzwerkinstallation - welches Kabel im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Nun, wo ich mein unausgebautes Dachgeschoss fast fertig ausgebaut habe, fällt mir ein, dass ich eine sternförmige Netzwerkverkabelung haben...

  1. 808bit

    808bit

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    MV
    Nun, wo ich mein unausgebautes Dachgeschoss fast fertig ausgebaut habe, fällt mir ein, dass ich eine sternförmige Netzwerkverkabelung haben möchte. :mauer

    Dumm, aber ist so. Die nachträglichen Verlegemöglichkeiten hab ich soweit ausgeleuchtet, das klappt alles noch unsichtbar ohne unverhältnismäßig großen Aufwand. :28:

    Welche Art von Kabel verlege ich aber dafür? Ist Cat7 angebracht?

    Nutzungsvorstellung:
    - Switch und WLAN-Router in der Dachspitze (DG Ebene 2)
    - DSL-Modem im EG, LAN zum Switch
    - 1.000 Mbit Netzwerk
    - ggf. später LTE-Modem in der Dachspitze
    - Verteilung vom Switch zu Dachgeschoss Ebene 1 (SZi, 2 KiZi, ArbZi.)
    - Verteilung vom Switch zu EG (WoZi, Büro)

    Hab ich was vergessen, wenn ich möglicherweise später TV übers LAN streamen will?
     
  2. #2 ultra79, 25.06.2013
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ja - Cat7 ist angebracht - damit kann man dann irgendwann auch mal 10GE machen und hat dann erstmal Ruhe. Heute reicht GigE ja völlig aus - mit Cat6 Dosen und Patchpanels.

    So habe ich bei mir installiert und funktioniert wunderbar...
     
  3. #3 OLger MD, 25.06.2013
    OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich würde in Räumen, in denen TV, BlueRay, usw. usf. genutzt werden 2 Kabel und Doppeldosen bzw 2 Einzeldosen vorsehen, da die Geräte in Zukunft noch lauter und noch öfter nach Updates, Apps und Netzzugang schreinen werden.
    Im Arbeitszimmer ggf. auch 1 Anschluss mehr für [zukünftigen] NAS/HomeServer ?
    Soweit meine Erfahrungen.

    Gruß
    Holger
     
  4. 808bit

    808bit

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    MV
    Danke soweit erstmal! Cat7 ist dann gebucht!

    Ihr habt mich jetzt wenigstens auf noch eine Änderungsidee gebracht:

    - DSL Modem bleibt im EG, dazu gleich ein Switch, der ins EG verteilt
    - per LAN ins DG2, dort ein WLAN-Router und ein Switch, letzterer verteilt ins DG
    - Drucker sind WLAN-fähig, bleiben aber im EG
    - NAS an Switch bleibt im EG nahe der Eingangstür (im Notfall schnell mitzunehmen!)

    Im DG2 habe ich zu jeden Raum im DG1 einen ausreichend großen "Versorgungsschacht" ausgeführt, wo ich bei Bedarf Kabel runterschieben kann. Die Verdrahtung erfolgt dann also auch erst bei Bedarf.
    Lediglich die Verdrahtung im EG muß ich mangels solcher Schächte vorab ausführen (durch die abgehängte Decke) und hoffen, dass sie später ausreichend ist.

    Für den Update-Wahn möchte ich an sich keine vorsorglichen Kabel verlegen. Wenn so ein Gerät danach verlangt, muß es eben zu einer LAN Dose gebracht werden oder eben WLAN fressen. ;)
     
  5. #5 ultra79, 25.06.2013
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Dopppeldosen sind gut - ich habe auch überall solche - allein schon wenn ein Kabel defekt wäre aus Gründen der Redundanz.

    Und auch in den Kinderzimmern wird irgendwann TV und z.B. Spielkonsole an's Netz angeschlossen - da sind zwei Anschlüsse super. Da die Zimmer recht grß sind hab ich auch jeweils in gegenüberliegenden Ecken 2 x SAT und 2 x Ethernet.

    Allerdings hab ich festgestellt das ich mir SAT fast hätte sparen können - habe jetzt eine Streaming Lösung gefunden die ausreichend schnell funktioniert ;-)

    Auch dafür sind Doppeldosen super - so kann man sich zwei physische Netze aufbauen - ein's für streaming und eines für den normalen Computerkram ... aber ist wohl nur was für Freaks ;-)
     
  6. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Generell wird i.d.R. nur noch Duplex-Kabel in Cat7.
    verlegt.
    Ob man da jetzt eine Single oder Twin-Dose montiert ist zweitrangig.
    Hauptsache man hat die Option!
     
  7. #7 OLger MD, 26.06.2013
    OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Je nach [aktuellem] Alter der Kinder kann man jetzt auch die Montage der Dosen nur vorbereiten. Kabel verlegen, beschriften, Blinddeckel 'drauf. Cat-Dose bei Bedarf später anschließen und montieren. Oder wenn es machbar ist nur Leerrohre mit entsprechenden Bogenstücken und Zugdraht verlegen.
    So hat man die Option in XX Jahren auch das nachzurüsten, was in XX Jahren aktuell ist.

    Gruß Holger
     
  8. #8 mastehr, 26.06.2013
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Weder bei mir zu Hause, noch bei der Arbeit wird das gemacht.
     
  9. #9 DerBjoern, 26.06.2013
    DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    für 10GB Ethernet reichen in der Regel auch Cat6a.
     
  10. #10 ultra79, 26.06.2013
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Das mag durchaus sein - aber wenn du heute ein paar EUR mehr ausgibst und dafür das beste verfügbare Kabel nimmst hast du eine WEile Ruhe. Und ob man die später nochmal ausgetauscht bekommt ist halt die Frage...
     
  11. #11 angoletti1, 26.06.2013
    angoletti1

    angoletti1

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Trier
    Cat7 geschirmt - also im Prinzip das beste was man zur Zeit bekommt - kostet 260€ für 500m. Die erste Rolle ist im Keller- und Erdgeschoss verbaut, mit dem Obergeschoss werden es wohl ca. 750m sein. Muss allerdings zugeben, dass bei mir auch die Rolladentaster darüber laufen.
    Willkommen in der digitalen Welt ;)
     
  12. #12 bogi32b, 26.06.2013
    bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    Bei den Rolladentastern "missbrauchst" Du das gute Cat.7 Kabel aber als Steuerkabel. Hoffentlich. Hoffentlich jagst Du da keine 230V~ durch.
    Wobei wenn man schaut was reines Steuerkabel kostet (nicht unter 0,50 EUR/m bei 8x) oder ungeschrmtes Telefonkabel (auch so mindestens 0,30 EUR/m) sollte man sich das gar nicht erst antun wegen den paar EUR verschiedene Sorten einzukaufen um nachher auch mehrfach Verschnitt und Restmengen zu haben. Die Ersparniss ist bei dem ersten Fall wo man ein ursprünglich als Steuerkabel geplantes Kabel doch als Netzwerkkabel nutzen möchte 10x wieder drin.
     
  13. #13 DerBjoern, 26.06.2013
    DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Cat7 bietet momentan nur den Vorteil das man beim Verlegen weniger aufpassen muss (Stromkabel, Antennenkabel). Allerdings hat es den Nachteil geringerer Biegungsradien. Beide Kabel sind für 10GBit geeignet. Ob ein zukünftiger noch schnellerer Standard mit CAT7 auskommt steht völlig in den Sternen. Für alles schnellere empfiehlt sich sowieso Glasfaser.

    Am Ende wird trotz des Einsatzes von CAT7 Kabel durch den Einsatz von RJ45 Steckverbindungen eh wieder ein CAT6 Netzwerk draus. Wenn man ordentliche CAT7 Kabel für wenig aufpreis bekommt dann gerne, aber man braucht sich nicht verrückt machen wenn doch "nur" CAT6a verlegt werden.
     
  14. #14 vollmond, 26.06.2013
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Sind 10GBit für den Hausgebrauch nötig??

    ZUm Bluray streamen reicht 1GBit voll aus. Was sollte man da noch parallel machen sollen??

    Sind 10Gbit nicht überdimensioniert.
     
  15. #15 mastehr, 26.06.2013
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist ein ADSL-Anschluss für den Hausgebrauch nötig?
     
  16. #16 feelfree, 26.06.2013
    feelfree

    feelfree Gast

    Dafür sind auch 100MBit/s mehr als ausreichend.

    Vor 25 Jahren waren 100MBit/s überdimensioniert und 10MBit/s für den Hausgebrauch voll ausreichend.
     
  17. 808bit

    808bit

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    MV
    Es ist jetzt Cat7a geworden. Machte preislich kaum oder keinen Unterschied.

    Ich habe mittlerweile die Möglichkeit gefunden, einen zentralen Verteilungsschacht vom EG ins DG2 zu installieren (ca. 250 x 60 mm x Höhe). DSL geht künftig im Eingangsbereich von TAE ins Modem-Router-WLAN-Gerät, weiter in nen Switch und von dort in die EG-Räume sowie je ein Draht ins DG2. Von dort hab ich ja zu jedem Raum im DG1 einen Abgang nach unten. Spart einen Switch. Den Übergebliebenen WLAN-Router hänge ich trotzdem hinter den Switch ins DG2.
    Sollte mal wo was fehlen, ist das via WLAN abdeckbar, und ist ein zusätzlicher Draht vonnöten, steht mit dem Verteilungsschacht alles offen für Nachrüstungen od. Ersatz. Der Schacht bekommt in jedem Geschoss ne Reviklappe und bleibt damit zugänglich.

    Wofür ich Gbit-LAN brauche? Ich arbeite viel mit großen Grafikdateien und Transfers zwischen den Rechnern und dem NAS sind selbst mit WLAN-300 Mbit/s zu langsam.
     
  18. #18 DerBjoern, 27.06.2013
    DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Nein beim Kabel sind die nicht überdimensioniert. Es macht einfach keinen Sinn noch alte Cat5e Kabel zu verlegen. Es bringt preislich nichts. Mittlerweile sind auch Cat7 Kabel kaum noch teurer.

    Für Blueray reicht sicherlich auch weniger, aber auch Blueray wird irgendwann ersetzt. 4K, der Nachfolger von FullHD steht auch in den Startlöchern. Und da die Verkabelung die nächsten Jahrzente meistens Bestand haben wird, sollte man schon entsprechend vorsorgen. Aber nur da wo es Sinn macht. Gute Kabel sind attraktiv, entsprechende Hardware aber wohl noch längere Zeit nicht.
     
  19. cavone

    cavone

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebler
    Ort:
    Bonn
    Ich würde lieber mehr Kabel legen anstatt mit Switchen zu planen. Ein Switch kostet immer Geld, weil er an der Steckdose "nuckelt". Wenn du an einer Stelle einen großen Switch einplanst und dann mehr Kabel ziehst, sparst du den Strom und kannst auch eher mal die frechen Kinder vom Internet trennen :D
     
  20. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    damit wird wohl ein Patchpanel gemeint sein...
     
Thema:

Netzwerkinstallation - welches Kabel

Die Seite wird geladen...

Netzwerkinstallation - welches Kabel - Ähnliche Themen

  1. Kabel Aufputz verlegt, anschließend verputzen !

    Kabel Aufputz verlegt, anschließend verputzen !: Hallo, Ich habe mir gerade eine Wohnung gekauft und bin Jezz dabei die Elektrik neu zu machen ! da bei mir in den Innenwänden Nur mit 10er ytong...
  2. Obergeschoss Netzwerkinstallation

    Obergeschoss Netzwerkinstallation: Guten Morgen, da ich demnächst mein komplettes OG asubaue möchte ich auch gleich jeden Raum mit einer Netzwerkdose ausstatten. Die Wände sind...
  3. Welches Kabel für Netzwerkinstallation vorgeben?

    Welches Kabel für Netzwerkinstallation vorgeben?: Hallo zusammen, bei unser Haussanierung soll auch in diverse Räume eine Netzwerkinstallation. Geplant ist zur Zeit erstmal ein normales...
  4. Netzwerkinstallation selber durchführen - welche Materialien

    Netzwerkinstallation selber durchführen - welche Materialien: Da uns die vom Elektriker aufgerufenen Preise zu heftig waren (180€ pro Netzwerkdoppeldose; 100€ pro TV Dose), haben wir uns entschieden die...
  5. Netzwerkinstallation

    Netzwerkinstallation: Hallo zusammen, im meinem Neubau habe ich in 9 Zimmern eine Netzwerkdose, die jeweils in den Technikraum geführt ist. Jetzt stellt sich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden