Neuaufbau Fußboden: Estrich ersetzen?

Diskutiere Neuaufbau Fußboden: Estrich ersetzen? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, mein Name ist Hannes und nachdem ich viel gelesen habe und mir euer Fundus an Wissen schon viel geholfen hat, muss ich mich jetzt...

  1. #1 Hannes156, 05.08.2020
    Hannes156

    Hannes156

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Name ist Hannes und nachdem ich viel gelesen habe und mir euer Fundus an Wissen schon viel geholfen hat, muss ich mich jetzt aber auch mal mit einer Fragestellung an euch wenden.

    Wir haben uns einen Sanierungsfall angelacht und wie es immer so ist, kommt eine Baustelle nach der anderen zum Vorschein:
    Im Erdgeschoss (unterkellert mit 190cm Deckenhöhe - Kellerdeckendämmung kommt leider nicht in Frage) muss der Fußboden neu aufgebaut werden. Der Estrich war leider hinüber (mehrfach gebrochen, porös und bröckelig) und wurde entfernt. Jetzt muss der Fußboden neu aufgebaut werden. Ursprünglich hatte ich vor eine Deckenheizung zu verbauen, allerdings bin ich jetzt soweit in den sauren Apfel zu beißen und meiner Frau ihre Fußbodenheizung zu geben und ich mir dann in den nächsten 30 Jahren - wenn sie kalte Füße hat - nicht anhören muss "Du und deine sch*** DH, hätten wir mal FB gemacht.".
    Das führt jetzt zum "Problem" des Aufbaus mit maximaler Gesamthöhe von 11cm:
    Wie würdet ihr den FB aufbauen es handelt sich um eine Decke mit Hohlsteinen (also keine Betondecke)? Als Fußbodenbelag wird wohl 9-11 mm Designboden oder Parkett mit Holzdiele zum Einsatz kommen.

    Viele Grüße
    Hannes
     
  2. #2 Fabian Weber, 05.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.288
    Zustimmungen:
    2.478
    Hannes156 und simon84 gefällt das.
  3. SvenvH

    SvenvH

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    425
    Lustig wird das erst wenn die Fbh drin ist und deine Frau dennoch kalte Füße hat. Frauen denken immer mit einer Fbh ist der Boden ständig warm.:D
    Aber zum Thema:
    Bei der Aufbau höhe wäre doch locker ein Zementestrich drin. 4cm Dämmung +6cm Estrich.
     
    Hannes156 und simon84 gefällt das.
  4. #4 Donpepe, 05.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    43
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    Stefan boltzmann gesetz und entsprechende Folgerungen sind bekannt?

    Wenn der Fussbodenaufbau vernünftig gedämmt ist, dann wird eine Deckenheizung den Fußboden mit erwärmen.

    Wenn ich nur einen Teil meine Deckenheizung mit eine Oberflächentempertur von 22C betreibe ist der Boden in diesem Bereich über 21C warm, andere Bereich die nicht angestrahlt werden unter 20C bei einer Raumtemperatur 20,5C...

    In einen energetisch halbwegs guten Haus mit einer FBH mit 10cm Verlegeabstand wird der Boden sich sehr oft gar nicht wirklich warm anfühlen...

    Allerdings spielt der Bodenbelag hier auch eine Rolle... Holz ist da sicherlich “Fusswärmer” als Fliesen.

    Aber die Deckenheizung hat einen kritischen Punkt:

    Bei ca 25-27C Deckentemperatur wird die Heizung meist als unangenehmen und “drückend” empfunden.

    gruesse
     
    Hannes156 gefällt das.
  5. #5 Hannes156, 17.08.2020
    Hannes156

    Hannes156

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Rückmeldungen! Bedingt durch Abwesenheit komme ich erst jetzt zum lesen.

    Danke! Die Systeme werde ich mir einmal anschauen. Ein Freund von mir hat seine FB mit Viera Fonterra Reno umgesetzt. Da schreckt mich aber der geringe Durchmesser der Rohre ab. Ist da mein Misstrauen angebracht? Was ich mir so bisher laienhaft angelesen habe ist, das wohl 16mm schon sein sollten!?

    Ja, da freue ich mich auch schon drauf. Aber dann kann ich halt sagen: "Hättest du mir mal vertraut und wir hätten die DH verbaut."
    Hilft am Ergebnis nix. Am Ende sind beide unzufrieden. Sofern den FB allerdings ihren Dienst tut, kann ich mir denken: Du hat Recht, ich meine Ruhe und am Ende was zählt: Happy wife, happy life.


    Ja, mir ist das leider bekannt. Ich habe auch schon diverse Beispiele vom Skiurlaub mit T-Shirt im Sonnenschein auf der Alm über heißen Boden (Strand, Asphalt) im Sommer und wärmestrahlenden Backöfen gebracht (sollte alles das Prinzip verdeutlichen). Bin damit nicht auf fruchtbaren Boden gestoßen: "Wenn die DH so toll ist, warum hat das dann niemand?" Bisher kontaktierte SHK winken auch alle ab.
    Da ich leider nicht im Thema bin, gebe ich mich geschlagen und plane jetzt FB im EG und Heizkörper im DG. Im Bad oben muss ich mir noch was einfallen lassen. Haben eine Holzbalkendecke und da würde ich ungern FB drauf legen.
     
  6. #6 Donpepe, 17.08.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    43
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    wenn ihr die Heizung neu machen müsst, würde ich über eine WP nachdenken, da dann alle im Kosten (auch Maßnahmen zur Senkung der Vorlauftemperatur -> Flächenheizungen) mit 45% bis zu einem Invest von 50.000Euro gefördert werden.

    Schau mal auf der BAFA Seite vorbei und prüf ob der Austausch deiner Heizung förderfähig ist... wenn ja und du das in Betracht ziehst: evtl mal bei haustechnikdialog.de ein Thema dazu aufmachen, da dann alle Räume nach Möglichkeit mit der selben niedrigen Vorlauftemperatur angefahren werden sollten.

    Bzgl der Deckenheizung: wenn die angeblich nichts bringt, warum muss ich dann die Kellerdecke dämmen? Eine gut geplante FBH evtl mit Wandheizung im Bad ist aber ohne Frage auch ein sehr gut Sache!

    Grüße
     
  7. #7 Hannes156, 17.08.2020
    Hannes156

    Hannes156

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wir werden die Gasbrennwerttherme von 2004 rausschmeißen und eine WP installieren. Mit der Bafa-Förderung lohnt sich das schon.

    Zurück zum Thema:
    Ich habe mich eben noch durch die Tiefen des Internets gewühlt und die Schlüter Bekotec Estrichnoppenplatte EN/P 0,8 qm gefunden (darf noch keine Links in Posts platzieren). Verstehe ich das richtig, dass die nur 8mm Estrich benötigt? Mit den 8mm kommt man auf 52mm, nehmen wir noch weitere 8mm für evtl Gefälleausgleich ist man bei 60mm. Habe ich das richtig verstanden?

    So hätte ich dann:
    Rohdecke
    30mm Dämmung PUR WLS023
    44mm Fußbodenheizung
    16mm Estrich
    5mm Trittschalldämmung
    13mm Parkett

    Habe ich hier einen Denkfehler?
    Ist der Fußboden dann "tragfähig"?

    Ob die Schlüter eine gute/preiswerte Wahl ist, muss ich dann wohl im haustechnikdialog nachfragen, oder?

    Viele Grüße
    Hannees
     
  8. #8 Donpepe, 18.08.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    43
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    Haustechnikdialog eher für Hilfe bei der Planung der WP, Auslegung der Heizflächen, Hydraulik (zB kein Puffer) etc. Fehler kosten da schnell einige 100 bis 1000kWh Strom pro Jahr...

    Für bauspezifische Detaillösungen und Fragen. bist du hier richtig...

    Grüße
     
Thema:

Neuaufbau Fußboden: Estrich ersetzen?

Die Seite wird geladen...

Neuaufbau Fußboden: Estrich ersetzen? - Ähnliche Themen

  1. Kappendecke ( preusisch?) Neuaufbau Sanierung

    Kappendecke ( preusisch?) Neuaufbau Sanierung: Hallo, wir sind gerade dabei einen Altbau aus dem Jahre 1957 zu sanieren . Die Kellerdecke ist eine Kappendecke ( siehe Foto ) von unten sieht man...
  2. Kappendecke (preusisch?) Neuaufbau

    Kappendecke (preusisch?) Neuaufbau: Hallo, wir sind gerade dabei einen Altbau aus dem Jahre 1957 zu sanieren . Die Kellerdecke ist eine Kappendecke ( siehe Foto ) von unten sieht man...
  3. Dachgeschoss neuaufbau des fussbodens mit fbh

    Dachgeschoss neuaufbau des fussbodens mit fbh: Hallo liebe Leute. Ich bin gerade dabei mein dachgeschoss zu "sanieren". D.h.: kompletter rückbau des fussbodens (war alles nicht fachgerecht)...
  4. Neuaufbau über Gewölbedecke

    Neuaufbau über Gewölbedecke: Nabend zusammen! Eine frage hätte ich noch, nachdem mir nun mehrfach wirklich gut geholfen wurde, vielen dank dafür! Wir planen über einem...
  5. Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke

    Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke: Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke: Für Anregungen/Hinweise bzw. Antworten wäre ich dankbar? - alte Dielung abnehmen was ist dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden