Neubau ausschließlich mit Scheitholzkamin im Wohnzimmer?

Diskutiere Neubau ausschließlich mit Scheitholzkamin im Wohnzimmer? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir planen den Neubau eines freistehenden EFH mit ca. 200qm Wohnfläche. Vermutlich KFW 55 oder sogar 40. Ist es möglich, diesen komplett...

  1. #1 JohnBirlo, 28.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    28
    Hallo,

    wir planen den Neubau eines freistehenden EFH mit ca. 200qm Wohnfläche. Vermutlich KFW 55 oder sogar 40.

    Ist es möglich, diesen komplett mittels wasserführenden Kaminofens im Wohnzimmers und großem Pufferspeicher im Keller zu beheizen? Wenn man einen besonders großen Pufferspeicher nimmt müsste man doch auch nicht jeden Tag neu anheizen, oder?
    Zusätzlich gibt es noch eine Solaranlage auf dem Dach.

    Wir würden uns dadurch eine Pelletheizung oder eine Gasheizung sparen.

    Mir geht es nicht um die technische Machbarkeit, sondern ob das bedeuten würde, ich müsste die ganze Zeit Holz nachlegen, oder ob es dann reichen würde, wenn ich im Winter alle paar Tage einmal richtig anheize.
     
  2. #2 Wieland, 28.05.2020
    Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Hallo John es ist alles möglich, angeblich sind die 1967 auf dem Mond gelandet. Aber jetzt mal im Ernst.
    Kläre diese Frage mit deinem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister. Der Ofen muss nur ausreichend KW
    haben und muss eine Externe Zuluft haben. Damit er nicht durch Küchen-Dunstabzug oder sonstige Lüftungseinbauten
    tangiert wird ( Kommunizierende Röhre ).Und keine Raumluft verbrennt ! auch ein verschließen des Rauchabzug bei Stillstand ( Klappe) sollte möglich sein.

    Grüße
     
  3. #3 JohnBirlo, 28.05.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    28
    Ich fürchte, ich habe mich unklar ausgedrückt. Mit geht es nicht um die technische Machbarkeit, sondern ob es im Winter bedeuten würde, dass ich die ganze Zeit den Ofen brennen lassen müsste und ständig nachlegen, oder ob soviel HItze im Pufferspeicher gespeichert werden kann, dass ich nur alle paar Tage anheizen muss.
     
  4. #4 simon84, 28.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.160
    Zustimmungen:
    2.902
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das kommt darauf an wie groß der Pufferspeicher ist
    Ab ca 10.000 Liter wird es interessant, da könntest du zb an einem Tag 12 Stunden lang am Stück dauerhaft heizen und nachlegen , dann kannst du vermutlich 2-3 Tage halten .

    der Kamin wird für diese Art der Befeuerung nicht geeignet sein

    der Puffer kostet so viel wie 2 Scheitholz pellet oder Gas Heizungen

    also vergiss den Quatsch
     
    driver55 gefällt das.
  5. #5 JohnBirlo, 28.05.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    28
    Wie kann man das ausrechnen?
     
  6. #6 simon84, 28.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.160
    Zustimmungen:
    2.902
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Du müsstest erstmal den tatsächlichen Heizenergiebedarf (ggf inkl warmwasser) für dein Haus ermitteln und dann am besten für die verschiedenen Heizphasen im Jahr einen täglichen Bedarf ermitteln

    zusätzlich noch die Inhalte der FBH ausrechnen und mit einbeziehen und auch die Trägheit vom Estrich usw

    aber im Endeffekt brauchtest du einen riesengroßen Puffer und müsstest den ja auch erstmal laden also vermutlich 12 Stunden oder mehr ununterbrochen voll heizen

    vergiss es
     
    Manufact gefällt das.
  7. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    648
    Beruf:
    Gast
    Hinzu kommt, dieser Ofen gibt ja auch Strahlungswärme ab. Nu feuer mal so nen Ofen 12 Stunden lang im Eff 40-Haus. Nackig rumlaufen mag ja manchen gefallen, aber irgendwann machste die Fenster trotzdem auf...
     
    driver55 gefällt das.
  8. #8 simon84, 28.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.160
    Zustimmungen:
    2.902
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Genau wenn dann müsste es Ein holzvergaser sein der im wz steht und wie ein Kamin aussieht und Eln Mega Speicher im Keller direkt darunter

    es gibt wirklich verrückte die sowas bauen und betreiben

    wie heizt du eigentlich dann im Urlaub ? Sonst ist’s nämlich nach der Rückkehr dann 2 Tage kalt
     
  9. #9 Wilma66, 28.05.2020
    Wilma66

    Wilma66

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    25
    Stichwort Passivhaus. Du kannst ein Haus auch komplett ohne Heizung bauen.
     
    simon84 gefällt das.
  10. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    648
    Beruf:
    Gast
    Falsch, auch ein Passivhaus hat eine Heizung. Es hat nur einen unheimlich niedrigen Energiebedarf. Bei erwähnten 200schießmichtot m² kommt da auch das eine oder andere kW bei raus.
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 Wilma66, 28.05.2020
    Wilma66

    Wilma66

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    25
    @Skogen Habe bisher noch kein Haus besichtigt, aber ein bisschen was gelesen. So wie ich das verstanden habe, kann man eine Heizung einbauen, muss aber nicht. Oder zählst du heizen über Luft dazu?
     
  12. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    648
    Beruf:
    Gast
    Wenn Du mir erklären kannst, wie man ohne "Heizung" Luft warm bekommt, dann bekommst Du nicht nur von mir den Nobelpreis, sondern mit Sicherheit von einigen anderen auch noch... :D
     
    Manufact gefällt das.
  13. #13 Wilma66, 28.05.2020
    Wilma66

    Wilma66

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    25
    Also ich habe es so verstanden: ein Passivhaus braucht keine "klassische", also wassergeführte Heizung. Die will der TE ja auch vermeiden. Falls es doch mal zu kalt werden sollte, kann das Passivhaus über die Lüftungsanlage geheizt werden. Für mich passt da aber der Begriff Heizung nicht.
     
  14. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    648
    Beruf:
    Gast
  15. #15 simon84, 28.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.160
    Zustimmungen:
    2.902
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    das habe ich nicht so verstanden denn er/sie hat ja auch Solar etc.

    Denke schon eine FBH ist geplant und das war wohl eher so ein Gedanke sich den Wärme Erzeuger zu sparen
     
  16. #16 Wilma66, 28.05.2020
    Wilma66

    Wilma66

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    25
    @Skogen Na gut, dann zitiere ich auch mal. Quelle: Passivhaus Institut
    "Die Kernidee des Passivhauses ist schnell erklärt: Die Wärmeverluste werden derart stark verringert, dass eine herkömmliche Heizung gar nicht mehr erforderlich ist. Es kann gezeigt werden, dass eine noch erforderliche kleine "Restheizung" dann leicht über eine Nacherwärmung der Zuluft zugeführt werden kann, wenn die maximale Heizlast weniger als 10 W/m² (Wohnfläche) beträgt. Die Wärme wird in diesem Fall über ein Nachheizregister der Zuluft des Lüftungssystems zugeführt. Wenn die Zuluftnachheizung als alleinige Wärmequelle ausreicht, nennen wir ein Gebäude ein Passivhaus – eben, weil es kein traditionelles Heizsystem (und auch keine Klimaanlage) braucht."

    @simon84 Ich denke, dass eher Photovoltaik als Solarthermie gemeint ist, oder @JohnBirlo?
     
  17. #17 simon84, 28.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.160
    Zustimmungen:
    2.902
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Auch wenn nur 4kW Heizlast rauskommen (das wäre bei einem 200qm « passivhaus » schon gut ) und du einen 14,9 kw (wegen bimschv) wasserführendne Ofen hast
    Da musst du erstmal stundenlang befeuern damit der Speicher warm ist ! Das ist ein Ding der unmöglichkeit vergiss is . Leider ist es einfach die Physik
     
  18. #18 Manufact, 28.05.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    913
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Oder Dummheit?
     
  19. #19 Jo Bauherr, 28.05.2020
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    175
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Passivhaus ist m.E. aktuell mit WP+PV.
    Ein Ofen ist da nur zur Gemütlichkeit.

    Alternativ ginge natürlich ein Holzvergaser - der ist aber eher sehr selten im Wohnzimmer...
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 JohnBirlo, 29.05.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    28
    Vielen Dank für eure etwas ausufernden Meinungen. Ein Passivhaus will ich nicht bauen und ich meinte Solaranlage und kein PV.

    Ursprungsproblem ist halt, dass wir gerne einen Kaminofen im Wohnzimmer haben möchten und ich dass so sinnvoll finde, damit gleich noch Warmwasser zu erzeugen. Problem ist, dass man für den KFW Kredit, entweder Gasheizung ODER Wasserführenden Ofen haben darf.

    Das steht in der Anlage zum Merkblatt Energieeffizientes Bauen Technische Mindestanforderung der KFW.

    "Weitere Wärmeerzeuger für Heizung oder Trinkwarmwasser sind nicht zulässig,"

    Jetzt stellt sich halt die Frage, ob man überhaupt einen "normalen" Kaminofen ausm Baumarkt nehmen darf. Hat da jemand Erfahrung?
     
Thema:

Neubau ausschließlich mit Scheitholzkamin im Wohnzimmer?

Die Seite wird geladen...

Neubau ausschließlich mit Scheitholzkamin im Wohnzimmer? - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeit in der Zwischensparrendämmung im Neubau

    Feuchtigkeit in der Zwischensparrendämmung im Neubau: Servus zusammen, ich bin ganz neu hier, aber war auch schon vor der Registrierung immer wieder stiller Mitleser. Wir haben vor ca. 1 Jahr unser...
  2. Neubau: Anschlüsse aus Wakaflex oder Blei?

    Neubau: Anschlüsse aus Wakaflex oder Blei?: Guten Tag zusammen, zunächst ein mal möchte ich sagen, dass ich schon länger stiller Leser dieses Forums bin und schon viel lernen konnte. Dafür...
  3. Stabilität und Lebensdauer von Fenster Quadro-Plus mit 3 -fachglas im Neubau

    Stabilität und Lebensdauer von Fenster Quadro-Plus mit 3 -fachglas im Neubau: Ich finde keine Hinweise im Netz über Qudro-Plus Fenster von Rekord. Die dauerhafte Stabilität der Rahmenkonstruktion bei verwendeter...
  4. (Sehr) kalte Fensterlaibungen bei Neubau

    (Sehr) kalte Fensterlaibungen bei Neubau: Hallo zusammen, in unserem Neubau (Mitte 2020 fertiggestellt) mussten wir in den Wintertagen sehr kalte Fensterlaibungen feststellen. Zum...
  5. Neubau: Anträge - was fehlt

    Neubau: Anträge - was fehlt: Hallo zusammen, wir planen schon länger an unserem Haus und irgendwelche fällt jemanden (dem Architekten) plötzlich noch immer wieder ein dass...