NEUBAU - durch Estrich sehr viel Kondenswasser auf Dampfsperre

Diskutiere NEUBAU - durch Estrich sehr viel Kondenswasser auf Dampfsperre im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, vor kurzem (1,5 Wochen ca.) wurde der Estrich bei mir im Neubau gemacht. Für den Innenputz hatte ich im OG nur die Dampfsperre...

  1. #1 Andreas87, 07.03.2018
    Andreas87

    Andreas87

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Fulda
    Hallo zusammen,

    vor kurzem (1,5 Wochen ca.) wurde der Estrich bei mir im Neubau gemacht.

    Für den Innenputz hatte ich im OG nur die Dampfsperre zum DG verklebt ohne die Glaswolle reinzustopfen. Das wollten wir später machen. Wir hatten alle nicht damit gerechnet,dass die letzte Woche so eine wahnsinnig Kälte mit sich bringt. Durch die extremen Temperaturunterschiede von OG zu DG habe ich jetzt an der Unterseite der Dampfsperre zu den Räumen wirklich ordentlich Kondenswasser. Einen Entfeuchter habe ich zwar auch im Bau stehen, allerdings taugt er aktuell nicht wirklich viel, weil es einfach noch zu kalt ist und mein kleiner Heizlüfter 9KW nicht stark genug ist, um das ganze Gebäude richtig heiss zu machen.

    Was wäre euer Vorschlag? Einfach warten, bis sich die Temperaturen sich normalisiert haben und dann ganz normal nach Standardschema täglich lüften oder kann ich kurzfristig bereits etwas als Alternative ins Auge fassen? Die Glaswolle möchte ich nur ungern zur jetzigen Zeit legen, da ich vermute, dass die feucht, matschig und schimmeln wird.

    Gruß

    Andreas
     
  2. #2 Winnetou78, 07.03.2018
    Winnetou78

    Winnetou78

    Dabei seit:
    09.07.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Baudenkmalpflege
    Ort:
    Schwedt
    Ich konnte das Problem nach dem Putz mit einem nasssauger halbwegs in den Griff bekommen.
    Ist aber mühsam.
     
  3. #3 Andreas87, 07.03.2018
    Andreas87

    Andreas87

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Fulda
    Wie genau hast du es gemacht? Die Dampfsperre abgesaugt, gelüftet und dann die Glaswolle verlegt? Und wann wusstest du, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist zum Glaswolle legen?
     
  4. #4 Winnetou78, 07.03.2018
    Winnetou78

    Winnetou78

    Dabei seit:
    09.07.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Baudenkmalpflege
    Ort:
    Schwedt
    Ich wollte nur das Wasser von unten los werden.
    Danach wurde bei uns mit Zellulose gedämmt.
    Deswegen hätten wir die dampfbremse auch schon ohne Dämmung dran.
     
  5. deimos

    deimos

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leimersheim
    Hi,

    ich hatte damals nach dem Estricheinbau auch eine Menge kondensiertes Wasser an der Decke (allerdings Betondecke). Um die Zeit beim Stoßlüften sinnvoll zu nutzen, habe ich mir einen Fenstersauger mit dazugehöriger Verlängerungsstange geholt (die vom gelb-schwarzen Hersteller) und habe das Wasser an Fenstern und an der Decke abgesaugt.
    Das reine Lüften hatte sicherlich mehr Effekt als die Aktion, aber zumindest war mir nicht langweilig. ;-)

    Viele Grüße
    Alex
     
  6. #6 petra345, 07.03.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Abwarten und Tee trinken . Inzwischen bessert sich das Wetter und eine Lüftung verdunstet das Wasser problemlos.
     
  7. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    323
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    wie kann ich mir das vorstellen?
     
  8. #8 simon84, 07.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.451
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das interessiert mich auch brennend.
    Holzbalkendecke wo die Dämmung von oben eingelegt wird, noch ohne Belag oder was ?
     
  9. #9 Andreas87, 08.03.2018
    Andreas87

    Andreas87

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Fulda
    Es wurde lediglich die Dampfsperre festgemacht ohne Lattung, damit die Innenputzer ihre Arbeit machen können.
    Die Oberseite, sprich das DG ist aber noch leer. Über der Dampfsperre gibt es also noch keine reingestopfte Glaswolle.

    Es trennt quasi nur die befestigte Dampfsperre das DG vom OG.
     
  10. #10 simon84, 08.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.451
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Dämmung einlegen wäre wohl das naheliegendste ! Warum sollte die feucht werden? Oben ist doch kalt und trocken.

    Dass das Kondenswasser an dieser Stelle ausfällt ist doch einfache Physik und zeigt, dass die Dampf"sperre" funktioniert.

    Was du hier gebaut hast ist sozusagen das Extrembeispiel einer Wärmebrücke.
     
  11. #11 Andreas87, 08.03.2018
    Andreas87

    Andreas87

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Fulda
    Na deswegen frage ich ja. Einige Leute hatten mir abgeraten die Glaswolle reinzumachen, weil die Angst bestünde, dass sie nass und schimmelig wird.
    Nach physikalischer Logik, da gebe ich dir Recht, bräuchte ich aber keine Angst zu haben, da dass Wasser ja von unten kondensiert und es oben trocken sein müsste.
     
  12. #12 Lexmaul, 08.03.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.180
    Zustimmungen:
    1.161
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Außer, es ist eine feuchtevariable Dampfbremse ;)
     
Thema:

NEUBAU - durch Estrich sehr viel Kondenswasser auf Dampfsperre

Die Seite wird geladen...

NEUBAU - durch Estrich sehr viel Kondenswasser auf Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. Neubau: Einbau Haustüre nach Estrich - Ausführungsfragen

    Neubau: Einbau Haustüre nach Estrich - Ausführungsfragen: Hallo zusammen, in unserem Neubau EFH wurde die Haustüre nach dem Estrich eingebaut. Hier stellt sich für uns die Frage nach der korrekten...
  2. Estrich im Neubau ausgleichen

    Estrich im Neubau ausgleichen: Hallo, in unserem Neubau (Baubeginn 2013, Einzug 2015) haben wir komplett Zementestrich mit Fussbodenheizung. Leider ist dieser teilweise etwas...
  3. Neubau ohne Estrich

    Neubau ohne Estrich: Liebe Leute, eine Frage: Einige Bauträger in unserer Region bauen mittlerweile Häuser ohne Estrich im Ober- und Dachgeschoss. Ist das Stand der...
  4. Verbundestrich auf Estrich / Neubau

    Verbundestrich auf Estrich / Neubau: In unserem Neubau ist der Estrich zu dünn eingebracht worden. Nun soll er mit einem Verbundestrich mit Haftungsbrücke nach Plan ( ca 3cm höher)...
  5. Schimmel im Neubau GKP. Maßnahmen richtig??

    Schimmel im Neubau GKP. Maßnahmen richtig??: Hallo! Folgendes Problem! Wir sind mit unserem Hausbau im Moment soweit das 1-die gipskartonwände im Obergeschoss gestellt und verspachtelt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden