Neubau Keller Höhe

Diskutiere Neubau Keller Höhe im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Moin zusammen, wir wollen nächstes Jahr ein neues Haus bauen. Problem ist der Bauträger hat in der Baubeschreibung eine Höhe von ca. 2,25 cm was...

  1. Hzer

    Hzer

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen,

    wir wollen nächstes Jahr ein neues Haus bauen.
    Problem ist der Bauträger hat in der Baubeschreibung eine Höhe von ca. 2,25 cm was dann mit Boden etc. bei 2,08 cm hinaus läuft. (Infos laut Bauträger).

    Nun ist meine Frage:
    Ich arbeite momentan in meinem aktuellen Haus im Keller, habe dort mein Arbeitszimmer. Es ist sehr praktisch für mich, da ich Ruhe habe und es kühl ist.
    Raumhöhe ist hier aber mal 2,30 cm was natürlich schon toll ist.

    Ich habe keine Ahnung ob es möglich ist, den Kellerraum zu erhöhen und was der Spaß kosten könnte.

    Würde mich hier über eure Meinungen interessieren. Im Endeffekt kann man auch mit 2,08 cm arbeiten ich würde halt Lichttechnisch dann Lampen nach oben strahlen lassen um mehr "Raumgefühl" zu erzeugen.

    Auch ist der Mensch ein Gewohnheitstier und wird sich sicher auch daran gewöhnen.


    Danke schon mal!
     
  2. #2 Kriminelle, 30.09.2020
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Natürlich kann man sowas. Upgraden kann man fast jede Bauleistung eines Einfamilienhauses. Bei Reihenhäusern von einem Bauträger wird es schwierig.
    Zu Aufenthaltsräumen im Keller gehört allerdings noch mehr, und in der Gesamtsumme (Fenster, Heizung, 2. Rettungsweg) kann es dann gut ins Geld gehen.
     
  3. #3 petra345, 30.09.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.438
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die Oberkante Kellerdecke ist i.d. Regel vom Bebauungsplan vorgeschrieben und wird vermutlich bei 1,4 m über dem Straßenniveau liegen.

    Wenn es eine DHH ist geht es nur mit dem Nachbarhaus auf gleiches Niveau.

    Man muß also die Bodenplatte um 25 cm tiefer anordnen.
    Das geht immer. Besonders wenn die Entwässerung gegeben ist.
    Bei einem Bauträger kostet das natürlich. Beonders nach Vertragsabschluß.
    10.000 plus x ist vermutlich eine realistische Zahl
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.097
    Zustimmungen:
    381
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich mag das wenn Bauherren ein Leben lang für eine Sache Bezahlen den Sie nicht nach eigene wünsche gestalten dürfen/können...und hier sind nicht Steuern gemeint!

    Keller auf 2,40m upgraden! Baurechtlich klären das die Geschosszahl nicht überschritten wird...
     
    simon84 gefällt das.
  5. Hzer

    Hzer

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben noch keinen Vertrag unterschrieben es ist alles noch in der Gestaltungsphase.
    Daher ist die Frage ob 10.000 EUR wirklich der Preis ist?

    Das wäre nämlich erheblich für grade mal die eine Reihe Ziegel mehr .. aber was weiß ich schon =)
     
  6. #6 Sciro80, 01.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    MV
    Es kommt ja noch der 2. Rettungsweg dazu. Wir wissen nicht, welchen Umfang der geplante Bau hat. Aber 1 Reihe Steine kann schon gut und gerne 3000 netto kommen. Dann noch größere Erdarbeiten und so weiter. Da ist Petra mit Ihren 10.000€ bei sagen wir 2.4m RBH nicht weit weg.
     
  7. #7 petra345, 01.10.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.438
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    2,4 m ist eine unglückliche Zahl für eine Rohbauhöhe.
    2,5 m sind 5 bzw. 10 Reihen Steine, je nach Steingröße.
    Evl. kommt noch eine kleine Kimmschicht dazu.
     
  8. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    581
    Beruf:
    Gast
    Denk mal nach!
    1.) Bodenaushub: hier muß mehr ausgebaggert werden. Gegebenenfalls größeres Gerät? Ohne jetzt die genauen Umstände zu kennen, kann man davon ausgehen, daß man das Haus nicht mal eben 30 cm höher bauen kann. Also tiefer. bedeutet, mehr an Abdichtung Außen, ggfls Perimeterdämmung, usw. Über eine mögliche Wasserhaltung hab ich dabei noch nicht mal nachgedacht
    2.) Eine Reihe Steine mehr: müssen die nicht verputzt werden? Innen und außen?
    3.) Hast Du keine Innenwände? Die müssen nämlich auch mehr Steine haben und mehr geputzt werden
    4.) Planung? Wars ein Standardkeller oder muß u.U. neu geplant werden?

    Kubikmeter umbauter Raum * 400/500 je nach Region, liegt man immer auf der sicheren Seite, Besonderheiten nicht berücksichtigt.

    Aber ist ja nur ne Reihe Steine mehr.
     
    Fred Astair und Hzer gefällt das.
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.097
    Zustimmungen:
    381
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    2,52m Roh Abzgl 12-14cm Fußbodenaufbau...
     
    Hzer gefällt das.
  10. #10 Hzer, 01.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2020
    Hzer

    Hzer

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Einschätzungen, das hilft auf jeden Fall weiter.
    Man merkt leider wie "unerfahren" man hier ist =(

    Ich denke wenn es 10k sind und der Nachbar im DHH nicht mitmacht werden es 20k und das ist jeden fall nicht grade wenig Geld (welches nicht geplant ist).
    Denke somit werde ich mich mit 2,08 m anfreunden müssen.

    hier mal die Baubeschreibung, vielleicht hilft das...

    Erstellung der Kellerinnenwände aus massiven Öko-Kalksteinen der Firma XYZ je nach statischen Erfordernissen in den Stärken 24 cm, 17,5 cm und 11,5 cm.

    Zwischen dem Baugrubenplanum und der Bodenplatte erfolgt der Einbau einer Sauberkeitsschicht aus Magerbeton oder einer kapillarbrechenden Filterschicht aus Schotter bzw. Kies, je nach technischem Erfordernis. Zusätzlich wird unter der Sauberkeits- bzw. auf die Filterschicht eine Folienabdeckung aus PE-Folie mit Überlappung eingebaut. Als Hausfundament wird der Einbau einer ca. 25 cm starken und wasserundurchlässigen Stahlbetonbodenplatte vorgesehen. Die Bewehrung erfolgt mit Baustahlarmierungen nach statischen Erfordernissen. Die wasserundurchlässige Stahlbetonbodenplatte erhält eine Fundamenterdung nach VDE-Vorschrift aus verzinktem und ummanteltem Rundstahl. Zusätzlich erfolgt der Einbau einer Ringerdung im Hinterfüllbereich ohne Erdungsfahnen.

    Die Kellerdecke wird als massive Stahlbetondecke in erforderlicher Stärke erstellt. Hierzu werden vorgefertigte Filigrandeckenelemente mit unterseitig glatter, streichfähiger Betonoberfläche verwendet. Auf diese Filigrandecken wird eine Bewehrung nach statischer Berechnung eingelegt und im Anschluss mit Ortbeton betoniert. Es ergibt sich folgende Rohbauhöhe: Kellergeschoss ca. 2,25 m.
     
  11. #11 petra345, 01.10.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.438
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es gibt immer wieder Leute, die bei dieser Höhe den Kopf einziehen müssen.
    Später ist das nicht mehr änderbar.
    Wenn das Objekt 10 x 10m² hat und 25 cm tiefer kommt, sind das 25 m³.
    Mit meiner Faustformel von 500 €/m³ ergeben sich 12500 €.
    Keller ist i. d. Regel etwas billiger. Also 10.000 passt schon.
    Meinen Keller habe ich 2,50 m hoch geplant und auch ausgeführt.
    Niedriger würde ich möglichst nicht mehr bauen.
    .
     
    Piofan und Hzer gefällt das.
  12. Hzer

    Hzer

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal die Baubeschreibung hier eingefügt:

    Erstellung der Kellerinnenwände aus massiven Öko-Kalksteinen der Firma XYZ je nach statischen Erfordernissen in den Stärken 24 cm, 17,5 cm und 11,5 cm.

    Zwischen dem Baugrubenplanum und der Bodenplatte erfolgt der Einbau einer Sauberkeitsschicht aus Magerbeton oder einer kapillarbrechenden Filterschicht aus Schotter bzw. Kies, je nach technischem Erfordernis. Zusätzlich wird unter der Sauberkeits- bzw. auf die Filterschicht eine Folienabdeckung aus PE-Folie mit Überlappung eingebaut. Als Hausfundament wird der Einbau einer ca. 25 cm starken und wasserundurchlässigen Stahlbetonbodenplatte vorgesehen. Die Bewehrung erfolgt mit Baustahlarmierungen nach statischen Erfordernissen. Die wasserundurchlässige Stahlbetonbodenplatte erhält eine Fundamenterdung nach VDE-Vorschrift aus verzinktem und ummanteltem Rundstahl. Zusätzlich erfolgt der Einbau einer Ringerdung im Hinterfüllbereich ohne Erdungsfahnen.

    Die Kellerdecke wird als massive Stahlbetondecke in erforderlicher Stärke erstellt. Hierzu werden vorgefertigte Filigrandeckenelemente mit unterseitig glatter, streichfähiger Betonoberfläche verwendet. Auf diese Filigrandecken wird eine Bewehrung nach statischer Berechnung eingelegt und im Anschluss mit Ortbeton betoniert. Es ergibt sich folgende Rohbauhöhe: Kellergeschoss ca. 2,25 m.​
     
  13. #13 driver55, 01.10.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.327
    Zustimmungen:
    619
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Das liest sich so, als ob ihr jetzt schon genau wisst, wieviel € das Projekt Eigenheim verschlingt!
    Ihr habt alles exakt durchkalkuliert?
    Baunebenkosten, Außenanlagen, Einrichtung...

    Hat das einen Grund, weshalb nur 2,08 m? Vorgaben, Geländeverlauf etc.?

    Wir haben zwar auch nur 2,15 m im Keller, ist aber reiner Nutzkeller und Garage. Wir wollten die EFH nicht nach oben setzen und konnten den Keller nicht tiefer, weil sonst die Garagenzufahrt noch steiler geworden wäre.
     
  14. Hzer

    Hzer

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    sagen wirs so wir wissen was das haus laut baubeschreibung kostet.
    Ebenfalls haben wir unsere Nebenkosten schätzen lassen. Aber mehr auch nicht.

    Das Haus ist ja bereits geplant, ABER Bauträger sagt ihr könntet jetzt noch Änderungen machen da noch kein Beginn und teilweise sind Änderungen noch möglich.
    Ich werde natürlich auch mit denen sprechen aber dachte ich hol mir mal ein paar Erfahrungswerte.
     
  15. #15 Fabian Weber, 01.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    2.596
    Wenn Du den Keller als Büro nutzen willst, dann musst Du baurechtlich sowieso höher gehen mit der Raumhöhe und auch entsprechend große Fenster als Rettungsweg planen.
     
  16. Hzer

    Hzer

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Da muss ich echt mal fragen warum? Ich will das ja nicht offiziell als Büro ausweisen oder das vermieten.

    Im aktuellen Keller habe ich auch keine "Fenster".
    Ich kann doch auch in der Küche ein Büro haben, ich hab keine Firma o.ä. es steht halt dort einfach mein Schreibtisch und ich arbeite 2 Tage die Woche von zu Hause.
     
  17. #17 Fabian Weber, 02.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    2.596
    Du darfst natürlich gerne das Bauamt bescheißen, das machen Tausende.

    Aber in Deiner Bauordnung stehen die Mindestanforderungen für einen Aufenthaltsraum drin und das sind je nach Bundesland so ca. 2,30m - 2,40m und notwendiger 2ter Rettungsweg.

    Im hoffentlich nie eintreffenden Fall, dass jemand in diesem Raum (z.B. als Gästezimmer genutzt) zu Schaden kommt, gäbe es ziemlich sicher richtig Ärger.
     
  18. #18 simon84, 02.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.284
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Im Neubau hat man es doch nicht nötig so etwas zu tun!
     
  19. PLeo

    PLeo

    Dabei seit:
    01.10.2020
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    43
    Beruf:
    Bautechniker, Maurer- und Betonbauermeister
    Ort:
    Ba-Wü
    Verzinkter Erder in WU-Beton fällt aber keinem auf? :mauer :not_w1:
    wenigstens steht der Ringerder mit drin. Aber ohne Erdungsfahne? Wo angeschlossen? Material?

    Schöne WU-Bodenplatte bei nem Keller, aber gemauerte Wände? :irre

    Da hat mal wieder nen Kaufmann die BLB geschrieben, und keiner kontrolliert.

    Im allgemeinen: Keller mit vernünftiger Raumhöhe ausführen lassen, aber Räume weiterhin als "Keller 1, 2.... betiteln lassen. Auf dem Plan darf nix mit Büro stehen.
    -> keine Anforderungen an Fenster oder Fluchtwege

    10t€ kommen vll nicht ganz zusammen, aber können ja nach Bauart zusammen kommen!
     
  20. Hzer

    Hzer

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also laut Bauplan ist es ein K1.
    Ich würde das nicht offiziell jetzt als Büro führen wollen.

    Auf der anderen Seite selbst wenn ich 2,40 m mache die anderen Anforderungen kann ich nicht erfüllen.
     
Thema:

Neubau Keller Höhe

Die Seite wird geladen...

Neubau Keller Höhe - Ähnliche Themen

  1. Neubau Fragen: Grundstück begradigen, Keller ja/nein, zweigeschossiges Aussehen, weitere Planung

    Neubau Fragen: Grundstück begradigen, Keller ja/nein, zweigeschossiges Aussehen, weitere Planung: Liebe Bauexperten, falls dieses Forum nicht die richtige Stelle ist, um diese Fragen zu stellen, dann bitte ich um Nachsicht und Hinweis ... Ich...
  2. Neubau 2011 Wasser im Keller auf Bodenplatte

    Neubau 2011 Wasser im Keller auf Bodenplatte: Hallo zusammen, wir stehen aktuell vor einen kleinem bis mittleren Kellerdesaster und wissen nicht weiter. Versuche es mal kurz zusammenzufassen....
  3. Bodenaufbau Erdgeschoss ohne Keller Neubau

    Bodenaufbau Erdgeschoss ohne Keller Neubau: Hallo, ich plane einen Neubau (direkter Anbau an ein Haus). Dieser besteht aus einer großen Garage + Badezimmer + Vorflur (Raum 1) und Hobbyraum...
  4. Hohes Grundwasser Neubau Bungalow ohne Keller

    Hohes Grundwasser Neubau Bungalow ohne Keller: Hallo zusammen, falls wir nächstes Jahr ein entsprechendes Grundstück erhalten,möchten wir gern ein Bungalow ohne Kellernbauen. Allerdings macht...
  5. EFH Neubau, WW und hoher Keller?

    EFH Neubau, WW und hoher Keller?: Hallo! Ich bin aktuell in der Planungsphase für ein EFH in Holztafelbauweise mit Keller. Die Wassersituation am Grundstück ist für mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden