Neubau: „Kniestock-Spitzboden“ Dämmhilfe

Diskutiere Neubau: „Kniestock-Spitzboden“ Dämmhilfe im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich baue ein Kniestockhaus. Im Dachgeschoss sollen die Räume ab ca. 2,5m mit einer Holzdecke abgehängt werden. Der „Speicher“...

  1. #1 hansi210, 20.01.2020
    hansi210

    hansi210

    Dabei seit:
    15.01.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen,

    ich baue ein Kniestockhaus. Im Dachgeschoss sollen die Räume ab ca. 2,5m mit einer Holzdecke abgehängt werden. Der „Speicher“ darüber hat ca. 1m Höhe in der Mitte.
    Mein Zimmerer hat mir drei Möglichkeiten vorgeschlagen:
    1. Zwischensparrendämmung + Dämmung der abgehängten Decke (sein Favorit)
    2. Zwischensparrendämmung an den Dachschrägen + Dämmung der abgehängten Decke
    3. Zwischensparrendämmung im kompletten Dach und keine Dämmung an der Decke (schlechter Schallschutz zwischen den Räumen)

    Zu 1: Muss hier ein Luftaustausch stattfinden? Wir planen einen Lüftungsanlage. Muss hier be/entlüftet werden?
    Zu 2: Wir haben das so bei meinem Elternhaus. In der Ziegelmauer sind zusätzlich Lüftungslöcher. Das Haus steht noch, der Lagerraum da oben ist perfekt trocken. Leider auch immer wieder Wespennester usw. :-)
    Zu 3: Fällt wegen Schallschutz zwischen den Räumen für mich flach.

    Was meint Ihr da dazu? Was ist hier State of the Art?

    Vielen Dank und viele Grüße
     

    Anhänge:

  2. #2 Andreas Teich, 20.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Wie schon im Fachwerk-Forum mitgeteilt:

    die einzige technisch und wirtschaftlich sinnvolle Variante ist eindeutig die erste-
    also Dampfbremse/Luftdichtung durchgehend auf den Sparren und unterhalb der Zwischendecke.
    Auf die Zwischendecke/Kehlbalken kann Zellulose offen aufgeblasen werden.

    Dämmung zwischen den Sparren und ggf zusätzlich darunter.

    Belüftung darüber ist nicht notwendig, da das Neubaudach sicher diffusionsoffen ausgeführt wird
    und evt vorhandene Feuchtigkeit ohnehin ausdiffundieren kann.

    Statt Unterspannbahn besser stabilere, regendichte Holzfaser- Unterdachplatten verwenden,
    die gleichzeitig dämmen, Wärmebrücken reduzieren und zuverlässiger sind als dünne Folien

    Andreas Teich
     
  3. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    380
    Beruf:
    Gast
    Lösung 1, AAAAAAber:
    wie ist der Dachaufbau nach außen weiter geplant?
    UDB- also Unterspannbahn umgangssprachlich oder
    Unterdeckplatten? sprich Holzwerkstoff

    Im Fall 2 ist der Spitz ausreichend zu belüften!!!
     
  4. #4 hansi210, 20.01.2020
    hansi210

    hansi210

    Dabei seit:
    15.01.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Vielen Dank schon mal für die Antworten.

    Mein Dachaufbau war aktuell so geplant.
    1. Bretterdecke
    2. Dampfbremse
    3. Zwischensparrendämmung/Kehlbalkendämmung aus Steico Flex (20 oder 24cm, je nachdem ob KFW zum Einsatz kommt)
    4. Aufdachdämmung als Unterdeckplatte Steico universal dry (10cm)
    5. Lattung und Dachziegel

    Dämme ich dann die Kehlbalkendecke in gleicher dicke wie die Zwischensparrendämmung? Dann verringert sich in diesem Bereich mein U-Wert stark.
    Ist das dann so wie du das oben geschrieben hast? Ich komme da mit dem Fachbegriffen noch nicht so ganz klar.

    Habt ihr Threads oder Suchbegriffe mit denen ich mich da noch tiefer einlesen kann?

    Vielen Dank und viele Grüße
     

    Anhänge:

  5. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    380
    Beruf:
    Gast
    Das ist die gleiche Grütze wie im Parallelstrang. Nur hier ist die Zeichnung anders ;-)

    Steico Konstruktionsheft.

    Lesen und verstehen.
     
  6. #6 Andreas Teich, 20.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Soll jetzt die abgebildete Dämmung umgesetzt werden, also nur zwischen und auf den Sparren- ohne Kehlbalkendämmung?
    Wie soll dabei die Dampfbremse luftdicht installiert werden können?

    Andreas Teich
     
  7. hansi210

    hansi210

    Dabei seit:
    15.01.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Andreas,
    danke für deine Hilfe.
    Am liebsten würde ich es so machen wie ihr das empfiehlt :-)

    Gedacht hätte ich die Dampfbremse hinter die Holzdecke, dann Sparren- und Kehlbalkendämmung und dann noch Aufdachdämmung mit Steico universal dry.

    Die Zwischensparrendämmung wird 20cm haben. Mein Zimmerer frägt wie dick die Kehlbalkendämmung werden soll


    Viele Grüße,
     
  8. hansi210

    hansi210

    Dabei seit:
    15.01.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Im Steico Konstruktionsheft finde ich leider nichts zum Thema Kehlbalkendecke
     
  9. Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Kehlbalkendämmung wie die Sparrendämmung-
    Im Zweifel eher mehr, da die Wärmeverluste oben am höchsten sind wegen höherer Temperatur und auch zum Hitzeschutz.

    Möglichst einfache Verlegung der Dampfbremse planen, da anderenfalls die Fehlerwahrscheinlichkeit steigt.
     
Thema:

Neubau: „Kniestock-Spitzboden“ Dämmhilfe

Die Seite wird geladen...

Neubau: „Kniestock-Spitzboden“ Dämmhilfe - Ähnliche Themen

  1. Dachgaube im Neubau dämmen

    Dachgaube im Neubau dämmen: Hallo zusammen, ich bin gerade am innenausbau meines Neubaus. und nun kommt die frage auf wie ich meine Dachgaube dämme, Habe in vielen Foren...
  2. Dach eingedeckt Neubau, was ist schief gelaufen?

    Dach eingedeckt Neubau, was ist schief gelaufen?: Guten Tag Vor einiger Zeit wurde bei unserem Neubau das Dach eingedeckt und die Dachziegel ( Röben Monza Plus) scheinen mir nicht richtig verlegt...
  3. Lichtschächte zu hoch Neubau

    Lichtschächte zu hoch Neubau: Hallo liebes Forum, ich habe mir eine Wohnung in einem Neubauprojekt gekauft. Bei einer Begehung sind mir die Lichtschächte aufgefallen, die zu...
  4. KWL für Neubau Rohrverlegung

    KWL für Neubau Rohrverlegung: Hallo zusammen, wir bekommen diesen sommer unser grundstück und wollen bis Oktober/November die Planung abgeschlossen haben. Nun stellen wir...
  5. Abdichtung/ Dämmung Übergang Kniestock-Dachstuhl-Stellbretter im Neubau

    Abdichtung/ Dämmung Übergang Kniestock-Dachstuhl-Stellbretter im Neubau: Hallo, ich stell mich kurz vor bin der Andy 31 Jahre alt oder jung aus Bayern. Wir sind gerade am Neubau eines Einfamilienhauses, gemauert mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden