Neubau mit Architekt und BT

Diskutiere Neubau mit Architekt und BT im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo ! Eins vorweg, ich bin nicht sicher, ob diese Kategorie hier passt. Hab aber auch keine bessere gefunden. Unseren Grundriss hab ich ja...

  1. Ecki72

    Ecki72

    Dabei seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkauf
    Ort:
    Saarland
    Hallo !

    Eins vorweg, ich bin nicht sicher, ob diese Kategorie hier passt. Hab aber auch keine bessere gefunden.

    Unseren Grundriss hab ich ja schon zur Diskussion gestellt. Erarbeitet hat den eine meines Erachtens kompetente (und auch sehr nette) Architektin, die mir von einem Bekannten empfohlen wurde, der selbst Bauleiter ist.
    Die Architektion habe ich bisher mit der Planung bis Bauantrag und der Erstellung des Werkplans beauftragt.
    Den Rest wollte ich dann mit einem BT machen, der die einzelnen Gewerke an Handwerker vergibt.

    Ich bin mir aber nicht mehr so ganz sicher, ob ich das so machen soll (noch zur Erklärung: der BT hat einen sehr guten Ruf und einen der Bauleiter kenne ich sehr gut)

    Grundstück ist schon gekauft und wird gerade erschlossen. Ein Bodengutachten liegt auch vor, allerdings nur für das komplette Neubaugebiet (50 Einheiten), nicht für unser einzelnes Grundstück.

    Meint Ihr, ich soll auch noch ein Gutachten für unser Grundstück speziell machen lassen?

    Beim Baustoff schwanke ich noch zwischen Liapor und Bisotherm. Derzeit gefällt mir Bisotherm besser. Hier würde ich dann den Bisoplan in der Stärke 36,5 nehmen.


    Was meint Ihr zu meinen bisherigen Schritten bzw. zum Vorhaben? BT - ja oder nein ? Oder doch lieber noch mehr mit dem Architekten machen?

    Ich könnte die Gewerke auch selbst einzeln vergeben, bin ja schliesslich von Beruf Einkäufer.
    Allerdings bin ich nicht so blauäugig zu denken, dass ich die Angebote alleine ohne fachmännische Hilfe vergleichen kann. Dann wär ich nämlich bei den viel beschriebenen Äpfeln und Birnen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 24. Dezember 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Erstmal zur Begrifflichkeit ...

    ... wenn Du auf Deinem Grundstück nach Deiner Planung bauen lässt, dann wäre es ein Generalunternehmer (GU).

    Zum Bodengutachten: gerade bei dem hier vorhandenen hängigen Gelände ist ein eigenes Bodengutachten undbedingt erforderlich. Spart in der Regel auch Geld, weil der Statiker bei der Gründung mit den tatsächlichen Bodenkennwerten arbeiten kann und weil die Abdichtung Bodenplatte und Keller nach den tatsächlich vorhandenen bzw. zu erwartenden Wasserlastfällen geplant werden kann.

    Zum Wandbaustoff sag´ ich nix - ich bin WDVS-Fan :lock .

    Ob nun GU oder Einzelvergabe:
    Sprich doch mal ganz offen mit Deiner Architektin, wie sie die Leistungsphasen 6-8 draufhat. Mit Einzelvergabe der Gewerke mit Einheitspreisen für jede Leistung bist Du auf jeden Fall unabhängiger, wenn sich während des Bauens noch Änderungen ergeben sollten (könnte ich mir bei Deinem Haus schon vorstellen). Nachträgliche Änderungen an einer festgelegten und verhandelten Bau- und Leistungsbeschreibung fallen in der Regel teurer aus.
     
  4. Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Wenn man keinen ordentlichen Vertrag mit dem GU (mit eigenem Personal) oder GÜ (stellt nur Bauleiter oder so) hat, schon. Das kann man aber vertraglich Regeln.

    Alle Verträge (auch den mit der Architektin, die mit einem GU / GÜ sowieso) würde ich von einem RA mit Schwerpunkt Bau- und Architektenrecht prüfen lassen. Uns ist das jedenfalls gut bekommen.

    Bodengutachten sollte man haben, wenn das Gelände nicht bekannt ist.

    Mit Freunden Geschäfte machen ist so eine Sache. Aber mit dem richtigen GÜ bauen kann auch gut gehen, jedenfalls ist es bei uns gut gegangen :-)

    Gruß, Hendrik
     
  5. Ecki72

    Ecki72

    Dabei seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkauf
    Ort:
    Saarland
    Hallo !

    Erstmal noch Frohe Weihnachten! :bounce:


    Klar, ich meinte GU nicht BT.

    Hmm, dann muss ich mich mal umschauen, wer mir so ein Bodengutachten machen könnte. Ich denke, ich frage einfach vorher mal den Statiker.

    Der Vorschlag, die Architektin einfach mal offen zu fragen ist gut. Das werd ich mal machen, ist ja auch das naheliegenste.

    Das mit dem befreundeten Bauleiter stört mich eigentlich auch ein wenig. Aber seine Firma hat einfach auch die besten Kritiken und Referenzen. (und einen anständigen finanziellen Background)
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neubau mit Architekt und BT

Die Seite wird geladen...

Neubau mit Architekt und BT - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  4. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  5. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...