Neubau - streichen oder tapezieren?

Diskutiere Neubau - streichen oder tapezieren? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Neubau - streichen oder tapezieren Ist es in einem Neubau mit Gipsputz auf den Wänden eigentlich ein Problem, zu tapezieren? (Rauhfaser...

  1. #1 ralph12345, 5. Mai 2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Neubau - streichen oder tapezieren

    Ist es in einem Neubau mit Gipsputz auf den Wänden eigentlich ein Problem, zu tapezieren? (Rauhfaser vermutlich) Ich habe Bekannte, die mit gestrichenen Wänden leben im Neubau, weil sie meinen, auf die feuchten Bauwände dürfte man die ersten Jahre keine Tapete kleben. ? Ist denn die Tapete bzw. der Kleiser diffusionsdicht, daß er die Feuchtigkeit drin konserviert?
    Gammelt die Tapete oder kann ich davon ausgehen, daß nach der Bautrocknung (Estrich belegreif) die Feuchtigkeit der Wände auch in akzeptablen Größenordnungen ist?

    Ich steh vor der Wahl, entweder in Q3 zu verputzen und dann zu streichen oder in Q2 und dann Tapate drauf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das geht problemlos.
    Und - da Neubau - gibt es sicherlich ne KWL... :angel:
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Vielleicht nicht unbedingt gleich ne Reinvinyltapete...
     
  5. #4 Schnurzel1004, 5. Mai 2011
    Schnurzel1004

    Schnurzel1004

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sachsen
    Als vor 14 Jahren unser Mietshaus gebaut wurde, war der Rohbau durch einen verregneten Sommer völlig abgesoffen. Egal, Tapete drauf, Leute zogen trotzdem ein. Bei vielen kam die Tapete einfach wieder runter. Bei denen wo es hielt, kam die Tapete langsamer und etappenweise runter. Dahinter wucherte der Schimmel. In unserem Neubau wird definitiv nur verputzt!!!
     
  6. #5 ralph12345, 5. Mai 2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    @Julius: Nein, ohne KWL, aber ob nun gelüftet oder per KWL, die Feuchtigkeit steckt ja nun erstmal in der Wand. In der Luft kann man sie weglüften.

    @Schnurzel: Was für Tapeten und was für Farbe wurde denn verwendet?

    Wir haben mittlerweile das Dach drauf, Regen bislang: NULL. :-) Aber das Wasser kommt ja mit Putz und Estrich reichlich.
     
  7. #6 Schnurzel1004, 5. Mai 2011
    Schnurzel1004

    Schnurzel1004

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sachsen
    Ich habe zu dem Zeitpunkt noch nicht in dem Haus gewohnt, habe das aus Erfahrungsberichten der Erstmieter und Fotos. Tapeziert wurde mit normaler Raufaser, weiß gestrichen. Ob nun ein "spezieller" Kleister und/oder "spezielle" Farbe genutzt wurden, kann ich nicht sagen... Kommt sicher trotzdem auch sehr extrem auf die Restfeuchte sowie das Heiz-und Lüftungsverhalten an.
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das ist natürlich dumm - sowas, aber das kannst nicht mit dem "Normalzustand"
    vergleichen, geschweige denn aus dieser Motivation heraus einen Rat geben.

    @raplph12345 Du kannst da ruhig tapezieren:28:
     
  9. sobdog

    sobdog

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    NRW
    Vor der selben Frage ich derzeit auch. Wir haben bei uns in der Wohnung derzeit überall Vinyltapeten. Super anzubringen... aber haben jetzt überall Probleme mit Schimmel auf der Tapete, der sich aber wieder abwaschen lässt.
    Ich denke die Ursache dafür ist, dass die Feuchtigkeit des Raums nicht in die Wand rein kommt. Wir haben normalerweise eine Luftfeuchtigkeit um die 60% trotzdem immer wieder Probleme mit dem Schimmel!

    Das Haus ist ca. 12 Jahre alt. Meine Schwiegereltern haben auch viel Vinyltapete in Ihrem Haus (ca. 25 Jahre alt) und keinerlei Probleme.

    Gibt es bei den Vinyltapete eventuell Unterschiede, die es zu beachten gibt? Möglicherweise haben wir ja eine Reinvinyltapete - weiß ich leider nicht mehr!

    Ich möchte auf jedenfall vermeiden, dass wir solche Probleme auch in unserem Haus bekommen!
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Natürlich wird die Sorptions- bzw. Diffusionsfähigkeit reduziert, aber eine
    Vinyltapete alleine macht noch keinen Schimmel.

    Abgesehen davon, dass 60% rel.LF schon etwas hoch sind, würde ich mir (um weitere Probleme zu vermeiden) mal
    über die Wärmedämmung insgesamt Gedanken machen.
     
  11. sobdog

    sobdog

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    NRW
    Stimmt.. aber wir haben auch schonmal stundenlang gelüftet ohne großen Unterschied. Ursache für die Hohe Luftfeuchtigkeit ist meiner Meinung nach einfach, dass die Wände nicht "atmen" können und das begünstigt natürlich auch die Schimmelbildung!
     
  12. #11 Bananen Flanke, 6. Mai 2011
    Bananen Flanke

    Bananen Flanke

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Mainz
    Man bedenke aber, dass der Aufpreis von Q2 nach Q3 nicht Ohne ist.
    Wir mussten knapp 5 EUR/m² mehr zahlen.

    Bei einem ganzen Haus macht das schon viel aus.
    Rauhfaser ist jedenfalls günstiger ;)

    Wir haben jetzt nur Flur/Küche/Bad/WC in Q3 verputzen lassen (hat immerhin 800 EUR gekostet), der Rest wird tapeziert.
     
  13. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    "Stundenlang" Lüften ist schon mal "falsches" Lüftungsverhalten.
    10 Min Quer- oder Stoßlüften (2-3x am Tag) ist richtiges Lüften.
    http://www.schimmelpilz.de/massnahmen/trocknungs-lueftungsleitfaden.php

    Und wennst keinen klassischen Wasserschaden irgendwo in der Wohnung
    hast, bringst die relative Luftfeuchte auch runter.

    Das ist schlichtweg Physik und da gibts kein "geht nicht"

    Abgesehen davon, dass Wände generell nicht atmen können, ist Schimmelbildung
    auf einer (Vinyl)tapete trotzdem ausschließlich davon abhängig, ob durch
    (z. B.) ein kühle Oberfläche (Taupunktunterschreitung) Feuchtigkeit kondensieren kann.

    Soviel zu "Wärmedämmung"
     
  14. sobdog

    sobdog

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    NRW
    Ich hab mich übrigens in meine Beitrag vertan!
    Ich meinte nicht Vinyl sondern Vlies ;-) Wobei dies wohl beides ähnlich ist?!

    Wir planen jetzt eigentlich überall Malervlies zu verwenden und dann zu streichen.
    Jetzt frage ich mich natürlich, ob dies die Schimmelbildung "vereinfacht" gegenüber Papiertapeten.
     
  15. #14 Linda2010, 17. Juni 2011
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Wir haben das komplette Haus bis auf Badezimmer, Gäste-WC und Kinderzimmer in Q3 verputzen lassen. Wir werden vor Einzug in unserer Wunschfarbe streichen. Aber wir stehen eh nicht so auf Tapete :-)
     
  16. #15 Bulla2000, 26. Juli 2011
    Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Was nimmt man denn für Farbe zum direkten Streichen des Innenputzes? Muss es was bestimmtes sein oder reicht auch ein "Raumweiß" aus dem BM?
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, ich kaufe meine Farben lieber im Fachhandel...
     
  18. #17 Bulla2000, 26. Juli 2011
    Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Oder halt im Fachhandel....auf was muss ich achten?
     
  19. #18 schwarzmeier, 26. Juli 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Auf abgesoffene Wände tapeziert man auch nicht !!!!!
    Jeder kann in Seinem Neeubau machen und lassen was Er will !
    Auf nasse Wände wird auch kein Anstrich gelingen, wo soll das Wasser denn hin , Du Schlaumeier !!!:bierchen:????
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schwarzmeier, 26. Juli 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Es gibt keine atmenden Wände .
    Überprüft lieber Eure Luftfeuchte im Gebäude erst mal .
     
  22. Piet

    Piet

    Dabei seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Tapete ist bei richtigem Lüftungsverhalten nach meiner Erfahrung kein Problem. Außerdem: Möbel nicht direkt an die Wand. Farbe möglichst im Fachhandel kaufen=Da, wo die Handwerker einkaufen. Firmen darf man hier wohl nicht nennen. Man bekommt dort auch eine gute Beratung. Allerdings ist es auch deutlich teurer als im Baumarkt, aber Qualität auch wesentlich höher.
     
Thema: Neubau - streichen oder tapezieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neubau wände streichen oder tapezieren

Die Seite wird geladen...

Neubau - streichen oder tapezieren? - Ähnliche Themen

  1. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  4. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Garage Neubau - Maße und Ausführung

    Garage Neubau - Maße und Ausführung: Hallo, bitte verschiebt meinen Beitrag, falls ich ihn falsch platziert habe. Wir haben 2014 ein Fertighaus bekommen und haben den Bau einer...