Neubau: Teilisolierte Garage Lüftung nachrüsten

Diskutiere Neubau: Teilisolierte Garage Lüftung nachrüsten im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich habe vor einem Jahr mein Haus fertiggestellt und habe heuer im Winter festgestellt, dass wir ein massives...

  1. #1 Stefan1580, 15.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2021
    Stefan1580

    Stefan1580

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe vor einem Jahr mein Haus fertiggestellt und habe heuer im Winter festgestellt, dass wir ein massives Feuchtigkeitsproblem in der unbeheizten Doppelgarage (~37m²) haben.

    Rundum das Sektionaltor bildet sich soviel Feuchtigkeit, dass sich die Betonwände, die verputzen Wände und die verputzte Decke am Rand mit Wasser vollsaugen. Das Sektionaltor an sich ist so nass, dass ich es mit einem Schwamm abtrocknen muss. Ich habe euch dazu ein paar Bilder angehängt.

    Wenn die Außentemperaturen um die -5°C oder tiefer liegen, dann gefrieren innen die Wände um das Garagentor und auch die Schrauben am Tor sind gefroren. Wenn es dann draußen wärmer wird, schmilzt das gefrorene Kondenswasser und die Wände bekommen noch mehr Feuchtigkeit ab.

    Der Keller wurde aus WU-Beton gebaut und zwei Wände der Garage befinden sich komplett im Erdreich (siehe angehängter Grundriss). Die Wände der Garage im Erdreich sind mit 6cm XPS isoliert und die Decke der Garage ist mit 10cm XPS isoliert. Oberhalb der Garage befindet sich unsere Terrasse.

    Das Haus und die Garage sind thermisch voneinander getrennt. Zwischen Kellerraum und Garage wurde mit 17cm Isolierung gearbeitet. Die Wand wurde aus einem 18er Blockziegel gemauert. Der Kellerraum ist ebenfalls unbeheizt und hat in der Regel zwischen 16-19°C.

    Die Frontmauer der Garage wurde mit der angrenzenden Stützmauer und dem Brüstungsgeländert der Terrasse in einem Guss betoniert. Diese Betonwand ist nicht isoliert, wobei es sich bei dem Sektionaltor um eine gedämmt Ausführung handelt (Dämmwert 0,50W/m²)

    Der Architekt, der das Haus und die Ausführungspläne des Kellers erstellt hat, hat bei der Schilderung des Problems sofort Querlüftung gerufen und will jetzt eine aktive Belüftung in die Garage einbauen. Dazu sollen neben dem Garagentor zwei Kernbohrungen mit jeweils 16cm Durchmesser gemacht werden. Mit Wickelfalzrohren wird dann ein Lüftungssystem gebaut, dass bis zum Garagentormotor geht. Dort wird ein aktiver Lüfter installiert um den Luftaustausch zu gewährleisten.

    Nachträglich die Betonwände zu isolieren macht für ihn keinen Sinn, da das Problem so nicht gelöst werden kann, weil die Querlüftung dann trotzdem nicht gegeben ist. Er würde daher zuerst die Lüftung installieren und wenn es dann nicht klappt nachträglich isolieren.

    Nebenbei bemerkt, wenn wir unser Auto in die Garage stellen, dann lassen wir das Gargentor immer länger offen, damit das Auto auskühlen kann.

    Die Temperatur in der Garage bewegt sich meistens zwischen 4-6°C wenn es draußen -5°C oder weniger hat. Aktuell lassen wir das Gargentor in einer Lüftungsposition stehen, wenn wir zu Hause sind. Dadurch haben wir Temperaturen um die 0°C bis -2°C in der Garage. Das wurde uns so aufgetragen.... Ich halte das für äußerst fragwürdig und es löst auch das Feuchtigkeitsproblem nicht. Die Wände sind weiterhin gefroren und nass.

    Da ich nicht vom Fach bin und meine Recherchen mich eher an der aktiven Lüftung zweifeln lassen, dachte ich mir ich frage hier im Forum nach Rat. Ich finde es äußerst fragwürdig einfach einen Lüfter laufen zu lassen. Wenn es draußen regnet, Nebel oder -10°C (das ist bei uns keine Seltenheit in der Nacht) hat, dann hole ich mir die Feuchtigkeit und die extrem kalte Luft in die Garage.

    Für was habe ich eine geschlossene Garage gebaut, wenn ich anschließend Temperaturen unterhalb von 0°C oder eine Luftfeuchtigkeit von über 60% in der Garage habe? Ich kann das einfach nicht glauben, dass das normal sein soll und man die Feuchtigkeitsprobleme in einer Garage niemals komplett in den Griff kriegen kann (Zitat Architekt..).

    Des weiteren habe ich etwas Bedenken bezüglich des Übergangs zwischen Keller und Garage. Zwischen Keller und Garage ist nur eine "normale" Stahlbrandschutztüre ohne untere Dichtlippe. Im Kellerraum habe ich meistens zwischen 16-19°C. Vom Keller kommt man in die beheizte Garderobe, welche durch eine normale Zimmertüre getrennt ist. Ich befürchte, dass es hier, wenn es in der Garage Minusgrade hat, zu einem erhöhten Temperaturaustausch kommen wird.

    Was haltet ihr von der ganzen Situation und der vorgeschlagenen Lösung?
    Handelt es sich einfach nur um Baupfusch, weil die Garage nicht komplett isoliert wurde?

    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 16.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.700
    Zustimmungen:
    3.381
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann holst du dir die aus Perspektive der absoluten LF gesehen EXTREM trockene Luft in die Garage, die wenn sich die Garage aufwärmt NOCH trockener wird.
    Genau das ist im übrigen für Kellerräume mit ähnlichen Problemen im Sommer auch die Lösung. Temperatur- und feuchtigkeitsgesteuert genau DANN die Luft reinzuholen, die kälter und trockener ist als drinnen und nicht umgekehrt.

    Eine Garage baut man in der Regel nicht damit das Auto es warm hat, sondern es vor Regen, Schnee, Eis, Tieren, Schmutz und ungewünschtem Zugriff sowieo ungewünschten Blicken zu schützen.

    Wenn du eine Garage mit dem Ziel baust, dass das Auto (z.B. sehr wertvoller Oldtimer) eine bestimmte Temperatur und LF hat, dann musst du die Garage dämmen und beheizen.
     
  3. #3 Stefan1580, 17.02.2021
    Stefan1580

    Stefan1580

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deinen Beitrag! :)

    Wenn ich dich richtig verstehe, dass sollte die Lüftung also wirklich die Problematik beheben und ein nachträgliches Isolieren sollte nicht notwendig sein.

    Klappt das auch ohne aktiver Belüftung, wenn die Bohrungen nicht so platziert werden können, dass eine Querlüftung erreicht wird?
    Das wurde mir heute vorgeschlagen - erstmal ohne Lüfter versuchen und bei Bedarf nachrüsten.

    Vielen herzlichen Dank und schöne Grüße,
    Stefan
     
Thema:

Neubau: Teilisolierte Garage Lüftung nachrüsten

Die Seite wird geladen...

Neubau: Teilisolierte Garage Lüftung nachrüsten - Ähnliche Themen

  1. Anschlusskosten Neubau

    Anschlusskosten Neubau: Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung etwas Licht in unser Bauplanungsdunkel zu bekommen. Wir möchten ggf ein Grundstück...
  2. Schlafzimmer im Neubau zu warm

    Schlafzimmer im Neubau zu warm: Ich bin neu hier im Forum und nach ausgibiger Suche zu dem Thema nicht fündig geworden: In unserer Neubauwohnung (Fertiggestellt 2019, erworben...
  3. Neubau - Höhe der Fenstergriffe unterschiedlich

    Neubau - Höhe der Fenstergriffe unterschiedlich: Guten Abend zusammen, bei uns wurden gerade die Fenster im Neubau eingebaut. Ich bin einigermaßen erschrocken und ging von einem Fehler aus als...
  4. Beginn Neubau Massivbauweise - besser warten?

    Beginn Neubau Massivbauweise - besser warten?: Hallo zusammen, ich plane seit einiger Zeit einen Neubau (Bungalow in Massivbauweise - Walmdach ) und wollte eigentlich im zweiten Halbjahr 2021...
  5. Fragen zum Erder/Potentialausgleich bei einem Neubau auf Sandboden

    Fragen zum Erder/Potentialausgleich bei einem Neubau auf Sandboden: Hallo Experten, ich habe als Bauherr einer DHH nun schon einiges zum Thema Erdung/Potentialausgleich gelesen und habe als Laie einige konkrete...