Neubaugebiet - einheitliche Gestaltung?

Diskutiere Neubaugebiet - einheitliche Gestaltung? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; ich seh schon, mit dir macht es spass über architektur zu diskutieren.:D du siehst bei diesem beispiel aus der schweiz keinen bezug zur...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich seh schon, mit dir macht es spass über
    architektur zu diskutieren.:D

    du siehst bei diesem beispiel aus der schweiz
    keinen bezug zur landschaft, bild 237 ?

    oder möchtest du diesen berg im hintergrund
    auch wegsprengen?
     
  2. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    den gedanken der themenerstellerin zu gezeigten negativbeispielen
    mag man noch folgen können, bei der kritik an anerkannt gut
    gelungener landschaftbezogener planung (wie ralf schrieb: asche
    bewahren oder feuer tragen?) wirds schon schwierig und ohne
    echtes positivbeispiel (was wohl hätte gezeigt werden sollen, aber
    dann doch im rohr krepierte) fehlt der diskussion a bissi die
    basis - aber immer noch besser hier abzulästern, als den nachbarn
    wegen gaggerlgoibn oder fleischwurschtign wändn abzuwatschn :p
     
  3. #243 popolini, 11.06.2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    nur zum Verständnis Baumal.
    Wenn ich Deine anderen Beiträge so lese finde ich Deine Begeisterung für den in meinen Augen postkommunistischen Bauhausstil bezeichnend. Wer solche Arbeitersiedlungen wie die Werkbundsiedlung klasse findet der hat natürlich kein Verständnis für regionale Baustile. http://www.werkbundsiedlung.at/1932.html
    In so einer orwellschen Siedlung erinnert man sich doch gerne an Fritz Lang. Kein Wunder das die Nazis solche Bauten auch gut fanden :28: Alles schön übersichtlich.
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    jetzt würfelst du aber etwas gehörig durcheinander.
    geh zurück zu deinem stammtisch.

    die nazis fanden solche bauten/siedlungen eben nicht gut!

    vertrieben haben sie die architekten ins ausland, oder
    sie wurden mit berufsverbot bestraft.

    die nazis mochten deine heimeligen alpenjodlerstilsiedlungen.
     
  5. #245 popolini, 11.06.2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Ich denke du hast studiert?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Architektur_im_Nationalsozialismus

    Im großen und ganzen siehts aus wie in der DDR :mega_lol:
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich denke du nicht.

    liest du auch das was du hier einstellst????
     
  7. #247 popolini, 11.06.2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Im Bezug auf die Vertreibung der Bauhausarchitekten -ja.
    Nur unterscheidet sich für mich eben diese Nazibauten nicht unbedingt in Form und Aussehen. Reine Zweckbauten. Egal wie man es nennt.
    Und ob die Fenster nun in die Höhe gezogen sind oder in die Länge macht keinen Unterschied. Bauhaus ist die selbe Bunkerarchitektur.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du witzbold, willst mir etwas von DDR, reine zweckbauten erzählen.
    NS geschoßwohnungsbau, brav mit satteldach:

    [​IMG]
     
  9. #249 popolini, 11.06.2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Schönes Beispiel wie man Kulturlandschaft zerstören kann.
    Architekt Falko Bärenwald Jena.
    [​IMG]
    Ich habe noch einige "anerkannte" Bauhausarchitekten auf Lager :shades

    Was unterscheidet die von dir gezeigte NS Architektur zu dem hier?
    [​IMG]
     
  10. #250 Gast036816, 11.06.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    popolini - jetzt legst du dich aber weit aus dem fenster und zeigst, dass du überhaupt keine ahnung hast. Fritz Lang wurde von den nazis als kulturbolschewist abgestempelt. bauhaussiedlungen wurden als araberdörfer bezeichnet. am liebsten hätten sie alles von der bauhausbewegung platt gemacht. einige bauhausler sind im ** umgekommen, die meisten und fähigsten hatten deutschland verlassen. wer geblieben ist, ging in die innere emigration und machte sich flach, um nicht aufzufallen. einige wenige hatten sich mit den nazis arrangiert. architekten hatten nur noch im industriebau geplant, um der aufgezwungenen blut- und bodenarchitektur zu entgehen.

    wenn du so etwas schreibst, solltest du den historischen hintergrund kennen - fürchterlich sind deine stammtischsprüche.
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    schöne gebäude,
    aber ich hab keine lust mehr mich
    mit dir auseinander zu setzen.
     
  12. #252 popolini, 11.06.2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    rolf,
    muss ich mir anhören lassen das der Bauhausstil oder sonstige Betonarchitektur viel besser in eine gewachsene Landschaft passt als Stilelemente einer historischen Bauweise? Nur weil Architekten in ihrer Zeit durch ein System verfolgt wurden sind sie plötzlich Heilige und ich muss den Stil als herausragend akzeptieren? Ganz sicher nicht.

    Um wieviel schöner ist sowas.
    [​IMG]
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    toll!

    dann baus doch....
    wir leben nicht mehr im 18.jahrhundert.
     
  14. #254 Gast036816, 11.06.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    popolini - du hast keine ahnung, von dem was du schreibst. du setzt bauhausarchitektur mit den baulichen errungenschaften der nazis und SED auf eine stufe. du hast das demokratische bauen der bauhausbewegung - licht und luft für die einfachen leute, die aus den feuchten, immer krank machenden hinterhöfen raus sollten - nicht begriffen. statt dessen setzt du das dem von oben verordneten geschmack eines gescheiterten - besser gesagt erst gar nicht zum studium zugelassenen - Adolf Hitler gleich.

    mir geht es nicht um die differenzierung der bauhausarchitektur zur ländlichen, historisch gewachsenen bauweise.
     
  15. #255 ManfredH, 11.06.2012
    ManfredH

    ManfredH Gast

    @ popolini:
    Was verstehst du unter "Betonarchitektur"?
    Warum ist Bauhausstil für dich Betonarchitektur?
    Die Bauhaus-Häuser haben Mauerwerkswände und Betondecken, genauso wie es auch bei Stadtvillen, Toskanahäusern und Alpenland-Jodlerstil-Hütten der Fall ist. Fallen diese dann auch unter Betonarchitektur?
    Ist Betonarchitektur schlecher als Ziegelarchitektur oder Holzarchitektur? Und wenn ja, warum?
     
  16. #256 popolini, 11.06.2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Und mir gehts eben darum das jemand diese Bunkerarchitektur mit Satteldach vermischt um die Bauvorschriften zu erfüllen und damit einer ganzen Straße die Idealvorstellung seines Architekten aufdrückt. Wie ein Ufo steht es da. Willkommen im 22. Jahrhundert.
     
  17. #257 Gast036816, 11.06.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mach mal dein ding alleine weiter!
     
  18. #258 ManfredH, 11.06.2012
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Wieso alleine - er hat doch noch seinen Stammtisch!
    Aber was diesen Thread angeht, da klinke ich mich jetzt auch aus - ist ja nur schade um die Zeit bei soviel Starrsinn, Verbohrtheit und ständiger Polemik gegen alles, was nicht seiner Sichtweise entspricht.
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Als bisher Unbeteiligter schlage ich vor, daß Du entweder endlich ein Foto des betreffenden Gebäudes und der Umgebung zeigst oder die Debatte beendest.

    Im Übrigen bin ich jemand, der die heutigen uniformen Neubaugebiete (bei uns im Süden wird ja mittlerweile sogar der Glanzgrad der Dachziegel vorgeschrieben, Farbe, Material, Form, Neigung und Ausrichtung etc. sowieso) schrecklich findet!
    Hingegen mag ich das kontrastierende Nebeneinander verschiedener Baustile (so z.B. wie in Deinem Foto "Bauhaus vs. Bauernhaus").
     
  20. #260 Ralf Dühlmeyer, 11.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da ich denke, der TE hat sich mittlerweile weit genug aus dem Fenster gelehnt, schliesse ich hier, bevor das ganze noch vollständig entgleist.

    :closed:
     
Thema:

Neubaugebiet - einheitliche Gestaltung?

Die Seite wird geladen...

Neubaugebiet - einheitliche Gestaltung? - Ähnliche Themen

  1. Welches Grundstück im Neubaugebiet?

    Welches Grundstück im Neubaugebiet?: Guten Tag zusammen, meine Frau und ich hätten die Möglichkeit ein Grundstück zu kaufen. Wir sind uns aber nicht sicher welches das "optmale" (für...
  2. Definition Einzelhaus (Neubaugebiet)

    Definition Einzelhaus (Neubaugebiet): Hallo zusammen, in unserer Stadt (Quickborn / Schleswig-Holstein) werden bald diverse Grundstücke in einem Neubaugebiet verkauft. Nun fragen wir...
  3. Carportdach über gemauertem unbeheizten Schuppen dämmen und Gestaltung Außenfassade?

    Carportdach über gemauertem unbeheizten Schuppen dämmen und Gestaltung Außenfassade?: Hallo, nach den ersten anderthalb Jahren im Eigenheim sind wir das Projekt Carport und Abstellmöglichkeiten angegangen. Gebaut haben wir ein...
  4. Gestaltung eines Bodenfilters

    Gestaltung eines Bodenfilters: Hallo, wir haben eine Versickerungsanlage von Müller, d.h. Raintanks und einen Bodenfilter (ca. 2,5m Durchmesser). Bislang haben wir hier...
  5. Planungsauftrag - faire Gestaltung?

    Planungsauftrag - faire Gestaltung?: Hallo zusammen, ich hoffe (mal wieder) auf Euren Rat. Mir liegt aktuell ein Planungsauftrag unseres (hoffentlich baldigen) Architekten vor....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden