Neubaukeller, schwarze / weisse wanne?, differenz DIN 18 195 teil 4 und 6

Diskutiere Neubaukeller, schwarze / weisse wanne?, differenz DIN 18 195 teil 4 und 6 im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Tag Zusammen, ich habe Hebelhaus als BU. Habe der Sonny XXL mit keller, 10mx10,4m aussenabmessungen. Standard keller Kostet 18.208€. Bes:...

  1. skerr1303

    skerr1303

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Haan
    Tag Zusammen,
    ich habe Hebelhaus als BU. Habe der Sonny XXL mit keller, 10mx10,4m aussenabmessungen.

    Standard keller Kostet 18.208€.

    Bes:
    Der Keller ihres Hebel Hauses wird aus massiven, hoch wärmedämmenden und wärmespeicherden Porenbetonsteinen errichtet. Damit bekommen die Wände Ihres Kellers alle raumklimatischen Vorzüge der Portenbetonbauweise und bieten optimale Voraussetzungen für einen Ausbau.
    Die lichte Geschosshöhe, gemessen von OK des rohen Kellerfüßbodens bis zur Deckenunterkante, beträgt ca. 2,645m.
    Um die Vorzüge der Portenbetonbauweise optimal zu Geltung zu bringen, errichten wir die Kelleraußenwandes in eine Stärke von bis zu 36,5cm gemäß statischer Erfordernis.
    Alle Kellerwände erhalten eine waagerechte Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit in Form einer Flexiblen Dichtungsschlamme. Der Auftrah erfolgt sowohl unter als auch aud der ersten Steinschicht. Gegen von außen anstehende Feuchtigkeit erhalten alle erdberührenden Kelleraußenwände eine senkrechte Abdichtung gegen Erdfeuchtgikeit nach DIN 18 195 Teil 4 mittels eine Bitumendickbeschichtung.

    Wir haben gerade der bodengutachtung bekommen und es scheibt:

    Erdberühte Bauteile sind bis mindestens 30cm über den Bemessungswasserstand gegen Grundwasser abzudichten. Heirzu ist eine Abdichtung entsprechend DIN 18 195-6 (Abschnitt 8 aus DIN 18 195-6:2000-08) gegen von außen drückendes Wasser (Grundwasser) vorzusehen (schwarze Wanne). Die Bauwerksabdichtung ist dauerhaft gegen Hinterlaufen zu sichern. Alternativ möglich ist die Ausführung eines druckwasserdichten Kellers aus wu-beton.

    Hebel haus haben gesagt das wir müssen die WW wahlen, aber was ist der große unterschied zwischen teil 4 und teil 6 von DIN 18 195??

    Und was sollte es kosten in einer Faire welt?

    Ich hoffe auf gute Rat, als ich habe keine wissen in diese Bereich.

    MfG

    Stuart Kerr
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Hier zunächst nachlesen:

    http://www.sv-carden.de/wwanfanglink.html

    Preise mußt Du bei örtlichen Unternehmern nach Erstellung eines LV durch einen eigenen Fachmann ( Statiker und Archi ) abfragen.

    Ist wie mit der Milch. Mich interessiert auch nicht, was die Milch in Bayern oder sonstwo kostet, weil ich zum Einkaufen von Milch am Ort bleibe.

    Hier wirds allerdings noch etwas komplizierter, weil kein Mensch erahnen kann, wie groß Dein Keller ist, wie er geschitten ist, wie stark die Bodenplatte und die Wände sein müssen, damit sie dem anstehenden Grundwasserdruck standhalten, ob eine Wasserhaltung während der Bauzeit erforderlich ist usw. usw.
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Richtig Eric.... anfangen

    Interessant ist allerdings das anfallendes Wasser aus aufstauendem Sickerwasser zu zeitweise drückendem Wasser wird...

    Wie sieht denn die Bodenplatte aus?

    Dazu steht nämlich gar nix drin und das wird oft übersehen! Hier ist die schwarze Abdichtung (wenn kein Bauteil gemäß WU RiLi) Außen vorzusehen!

    Dichtschlämmen sind unter Mauerwerk sicher durchaus geeignet.. aber hapert es jedoch hier normalerweise an der benötigten Schichtdicke... deshalb ist dies bis jetzt nicht anerkannte Regel der Technik... aber wie sagt Josef immer so schön... jeder bekommt das was er bestellt...
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    wenn ichs richtig lese, sind sie Bauunternehmer und bauen für hebelhaus?
    wenn sie die links verfolgen und die ausführung der WW klar ist, beachten sie, daß sie eine zusätzliche dämmung brauchen die der angepriesene porenbetonkeller nicht braucht.

    da kann ich nur empfehlen, daß sie sich einen bauleiter besorgen, der schon weisse wannen hergestellt hat.
     
  6. skerr1303

    skerr1303

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Haan
    Antworten

    Hallo Alle,
    ich bin Bauherr, habe keller bestellt mit haus von Hebel, aber als option abhängig von boden gutachten. Der haus wird in Haan neben Düsseldorf stehen.

    Standardkeller von Hebel ist beschreiben, ich werde die bodenplatte info heute abend reinstellen.

    Keller wird schön mit DIN 19185-4 hergestellt, boden gutachten sagt aber 19185-6.

    Was bedeutet dass, ein bißchen extra material und arbeitsgänge? Oder änderung in der statik des kellers? Extra wand, stahl oder so was? Dass hat die Architect gesagt, aber dass kann ich nicht so wirklich glauben.

    Alternativ ist dann eine Keller aus WU.

    Was ist eine sinnvoller aufpreis?
    Ist WU preiswerter als porenbeton?
    In der aufbau eines WU keller sind es mehr oder wenige arbeitsschritte als der 'schwarze wanne'?
    Ist eine WU keller einfacher in mannstunden aber mehr in materiallien?

    Danke für Ihr Hilfe.

    Gruß

    Stuart Kerr
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie soll die Bodenplatte aussehen??? Das ist hier die 1. Frage!

    Ich hab im 3. Beitrag schon darauf hingewiesen... damit fängts ja an!
     
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Bevor Du hier weiter fragst: Haste Du den Link und was zum Preis geschrieben wurde bereits gelesen ?
     
  9. skerr1303

    skerr1303

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Haan
    Hallo Alle,
    Eric, ich habe die link angeschaut, aber es ist nur über WW. Ist eine thema, aber ich brauche auch die differenz zu verstehen.

    Die versprochen:
    Als Gründung ihres Haus sind Streifenfundamente vorgesehen. Diese sind nach statischer Erfordernis bemessen und in den Abmessungen bis maximal b = 50cd, h = 40cm im Leistungsumfang enthalten. Zur Bemessung wird eine zulässige Bodenpressung von mindestens 0,2N/mm2 vorausgesetzt.
    Die konstruktiv bewehrte Beton-Kellersohle wird 12cm dick betoniert. Sofern erforderlich wird unter der Sohle ca. 10cm starke Kiesfilterschicht eingebaut.

    Der rest der beschreinung geht um Häuser ohne Keller, order Fundamenterder, oder Entwässerundleitungen.

    Danke fürs Hilfe Wieder.

    Gruß

    Stuart
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Eric, ich habe die link angeschaut, aber es ist nur über WW. Ist eine thema, aber ich brauche auch die differenz zu verstehen.

    Gut. Dann liest Du in dem Link das nächste Thema: Abdichtungen.

    http://www.sv-carden.de/abd_link.html
     
  11. skerr1303

    skerr1303

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Haan
    Hi Eric,
    habe jetzt gelesen, aber leider der teil 6 ist noch in arbeit, also bin ich nicht schlauer geworden.

    Habe Porenbeton mit 18195-4, reicht nicht, braucht 6, abbschnitt 8 = druckendes wasser.

    Also, wenn ich der keller haben will ich muß up-graden. Ist schwarze oder weisse wanne.

    Was soll der kosten differenz von 18195-4 zu 18195-6, oder weissewanne mit dämmung?

    Ich habe in der forum gelesen dass der aufpreis beton keller mit 70m2 zu ww=ca 2000€, und 18195-4=3000€, in eine Faire Welt.

    Was ist für mich realistisch zu erwarten / verhandeln. Ich habe in moment 10m x 10m mit ca. 80m2 wohnfläche.

    Danke

    Stuart
     
  12. #11 Carden. Mark, 26. November 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wir könnten Dir jetzt anhand von Schätzungen ein Lv. erstellen.
    Das wird Dir aber nichts nützen.
    1. Wir den planenden TWP nicht interessieren, was ich an Bewehrung ansetze ( gelle Markus :D)
    2. Sind meine Preise (weil für unseren Bereich errechnet) nicht repräsentativ)
    3. kann ich keinen Vergleich ziehen, da Deine Bodenplatte
    eine bessere Sauberkeitsschicht darstellt. Hiergegen wären aber die Streifenfundamente anzurechnen.
    4. Die Vor Ort Kosten einer SW mit Fest- und Losflanschkonstruktion unbekannt sind
    5.
    6.
    7.
    usw.

    Tut mir Leid.
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @mark und nicht vergessen das Beim Lastfall 6 die Abdichtung unter die Bopl gehört und hier kein Anschluß an ein nicht vorhandenes WU Bauteil gergestellt werden kann!

    Ich sags von Anfang an! Da gehts los!!!
     
  14. #13 Carden. Mark, 27. November 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Danke Robby.
    Ward aber nicht vergessen.
    Lese bitte zu 3.
    Da impliziert, das natürlich die geplant BP als WU-Bauteil nicht Tauglich ist.
     
  15. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Jetzt macht den doch nicht ganz verrückt.

    Also: Tragwerksplanung: gibt es jemanden der nur die Statik zusammenschreibt (Statiker) oder der eine Planung vornimmt (Tragwerksplaner)?
    Nur Statik vom Lieferant des Bausatzhauses (Hebel) und was ist mit dem Keller?

    Dann: wie hoch ist der Bemessungswasserstand?

    Grundwasser -> immer Wasserdruck vorhanden, da ist neben dem seitlichen Wasserdruck auf die Wände auch der nach oben (aufschwimmen) in den Griff zu bekommen. So neben der Abdichterei. Und unter den Betrachtungen ergibt sich dann meist auch die sinnvolle Lösung.

    nebenbei: 12 cm Bodenplatte, Betondeckung 4 cm unten 2 cm oben - wo bekommen die nur die dünnen Abstandhalter her. (oder mittleres Drittel?)
    Kurzum, das hat hier nix zu suchen.
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    was ich von Anfang an sagen wollte ist das es ein Konzept braucht...

    Wie Mark schon richtig schreibt gibt es hier scheinbar eine konstruktiv bewehrte Bodenplatte die auch noch bissschen fundamentzentriert ist.

    Da hat nicht nur die Frage der Abdichtung der Wände was zu suchen sondern auch das Konzept Anschluss und Ausführung Bopl. Wand
     
  17. skerr1303

    skerr1303

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Haan
    Hallo Alle,
    ich bin eine Laie, und Sie sprechen irgendwie sprach chinesich.

    Also ich versuche zu beschreiben ihre Rat.

    Das geplante bodenplatte ist nicht tauglich für 18195-6. Muß eine andere werden. Ist auch zu dunn?

    Wenn die bodenplatte anders sein muß, dann wie? Dicker, normale beton? Was sollte es auch kosten?

    Wenn es geandert ist, muss die mehrarbeit von 18195-4 zu 18195-6 sollte wenige als 3000€. Korrekt?

    Zu PeMu, danke für die mitgefühl, denke die andere vergessen manchmal dass leute die frage stellen sind bei ihr erstes bau!

    Die keller sollte von Hebel geliefert, die machen jetzt eine nach angebot. Wenn dass zu teuer ist, dann ich werde vielleicht eine selbe machen lassen. Der komplette keller kostet jetzt 45t€ (ist ein wohnkeller).

    Ich will es richtig tun, gibt es eine bau berater in der gegend (Düsseldorf) die mir helfe kann?

    MfG

    Stuart Kerr
     
  18. #17 Carden. Mark, 27. November 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    ME nach, wäre der beste Weg einen kompetenten Tragwerksplaner (Statiker) aufzusuchen und diesen mit der Planung einer Weißen Wanne zu beauftragen. Wenn der Statiker noch ein "normales" Planungs und Bauleitungsbüro anhängig hat, wird diese auch die Kosten in Euren Raum kennen.
     
  19. skerr1303

    skerr1303

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Haan
    Also, kein richtige hilfe. Ist alles etwas traurig, aber wie bei der Profis. Keine meinung aussagen, keine hinweis geben.

    Sie haben sehr viel besserwissen gezeigt, aber mir nichts gesagt.

    Danke um nichts.

    MfG

    Stuart Kerr
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sicher gibt es auch in D-dorf und Umgebung Hilfe!

    Aber das Thema ist zu komplex und hier braucht es eigenen SAchverstand um das Ding "Umfassend" zu beurteilen!
     
  22. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Eure Ratschläge waren doch eigentlich eindeutig genug. Wollte er wohl nicht hören. Trotzdem keine gute Kinderstube

    Thomas
     
Thema:

Neubaukeller, schwarze / weisse wanne?, differenz DIN 18 195 teil 4 und 6

Die Seite wird geladen...

Neubaukeller, schwarze / weisse wanne?, differenz DIN 18 195 teil 4 und 6 - Ähnliche Themen

  1. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...
  2. Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?

    Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?: Hallo zusammen, wir sanieren zurzeit unseren Altbau (ok, das meiste lassen wir sanieren..). Ein Thema, was mich gerade beschäftigt: wie ist das...
  3. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...
  4. Gehwegplatten Fundament für 6 Monate

    Gehwegplatten Fundament für 6 Monate: Hallo liebe Bauexperten, als Übergangslösung muss ich im Garten eine Fläche von 3x3 Metern mit Gehwegplatten pflastern. Die Fläche dient als...
  5. Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung

    Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung: Hallo, ich würde gerne als Übergangslösung meinen Betonboden streichen. Teils neuer Estrich, teils alter Beton, teils Ausgleichsmasse. In...