Neue Außenhaut auf ein Nebengebäude ...

Diskutiere Neue Außenhaut auf ein Nebengebäude ... im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, ich plane derzeit das Dach auf meinem Nebengebäude ab Oberkante Sparren neu zu machen. Jetzt sind mir folgende Zweifel gekommen. Die...

  1. #1 chris123, 29.03.2020
    chris123

    chris123

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich plane derzeit das Dach auf meinem Nebengebäude ab Oberkante Sparren neu zu machen. Jetzt sind mir folgende Zweifel gekommen.

    Die Dachkonstruktion entspricht im Prinzip der eines Pfettendaches mit einfach stehendem Stuhl, d.h. die Sparren verlaufen zwischen Firstpfette und Fußpfette ohne Mittelpfette. Spannweite ca. 3 m. Sparren 8/12.
    Die Firstpfette ist unterbrochen wegen eines Kamins, der durch den First geht.
    Die Firstpfette wird durch mehrere Pfosten gestützt, die auf tragenden Wänden oder Deckenbalken stehen, allerdings ohne Kopfbänder. Raum zwischen beiden Fußpfetten ca, 4 m. Länge der Konstruktion ca. 8 m.

    Nun habe ich heute gesehen, dass die Fußpfette einfach so auf einem gemauerten Kniestock (Bimssteine) von ca. 80 cm Höhe aufliegt. Ich sehe keine Verankerung mit dem Mauerwerk, keinen Ringanker o.ä. Nun stellt sich mir die Frage, ob diese Konstruktion überhaupt ok ist, da ja wohl auf die Fußpfetten auch Kräfte quer zum Kniestock wirken müssten, welche die Fußpfetten auseinander drücken müssten. Ich habe nun Angst, dass es mir den Kniestock irgendwann einfach nach Außen wegdrückt.

    Kann man das so lassen, oder besteht hier Handlungsbedarf ?

    Ich frage auch, weil ich einen Carport mit Pultdach anbauen möchte. Das Dach des Nebengebäudes und das Pultdach sollen mit verschiedenen Dachneigungen verbunden werden. Der Zimmermann hat eine Konstruktion vorgeschlagen bei der die Sparren des Carports auf den Sparren des Nebengebäudes im Bereich der Fußpfette aufliegen, so müssten um die 15 Grad Dachneigung beim Carport möglich sein.

    Belastet das nicht zusätzlich die Dachkonstruktion des Nebengebäudes ?

    Ich bin hier auch auf der Suche nach einer Detailskizze, wie man das realisieren kann und freue mich auf eure Rückmeldungen.
     
  2. #2 Andreas Teich, 29.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Am besten Foto machen und Skizze mit Carport.
    Warum 15 Grad oder gibts Vorgaben?
    Wie lange gibts das Dach in der Form?
    Welches Bedachungsmaterial?
     
  3. #3 Fabian Weber, 30.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.327
    Zustimmungen:
    2.077
    Bei einem Pfettendach entstehen anders als bei einem Sparrendach nur Vertikalkräfte.
     
  4. #4 chris123, 30.03.2020
    chris123

    chris123

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Querschnitt siehe aktuell bestehende Anlage. Im Längsschnitt würde man sehen, dass die Firstpfette am Kamin unterbrochen
    ist und links und rechts vom Kamin von senkrechten Stützen gehalten wird.

    Nein keine Vorgaben. 15 Grad würden sich ergeben, wenn man den Carportsparren im Bereich der Fußpfette
    auflegen würde (siehe gestrichelte Linie im Anhang).

    > 60 Jahre

    Innen mit OSB verkleidet (Bestand).
    Zwischensparrendämmung (Rockwool).
    Pavatex Isolair 52 mm auf die Sparren.
    Konter- und Querlattung.
    Dachziegel.


    Offen wäre:
    Kann man das einfach so umändern wie gestrichelt gezeichnet, oder gibt es statische Bedenken ?
    Wie würde man den neuen Carportsparren im Fußpfettenbereich des Nebengebäudes anbinden ?
    Wie würde man die giebelseitigen neuen Carportsparren am gemauerten Giebelbereich des Nebengebäudes anbinden, so dass
    sich eine saubere Ansicht mit Dachknick ergibt (Fußpfette endet innen vor dem Giebelmauerwerk) ?
     

    Anhänge:

  5. #5 chris123, 30.03.2020
    chris123

    chris123

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke, was mich hier beunruhigt ist, dass die Fußpfette nicht am Boden liegt, sondern auf dem ca. 80 cm hohen Kniestock.
    Was ich nicht ganz verstehe ist, weshalb hier nicht auch Kräfte quer zum Kniestock wirken können, die in Verlängerung des Sparrens auf den Kniestock wirken und ihn nach Außen drücken.
     
  6. #6 Andreas Teich, 30.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Die Klaue am Sparren und First sorgt für vertikale Kraftableitung und verhindert das Abrutschen bzw Ausweichen nach außen.
    Die Garage würde ich als Flachdach mit EPDM Folie auf Rauhspund herstellen.
    Auf der Carportmauer eine flache Fußpfette aufschrauben
    Sparren zB 8/16 cm, alles KVH,
    An der Hausseite für die Garagensparren entweder Löcher in die Wand stemmen oder einfacher einen durchgehenden Träger 8/16, (üblicher 10/20) auf Pfosten 10/10 stellen,
    die ggf ein separates Fundament benötigen- abhängig vom Garagenboden.
     
    chris123 gefällt das.
  7. #7 Fabian Weber, 30.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.327
    Zustimmungen:
    2.077
    Das macht nichts.

    Die Skizze von dem Zimmermann passt schon soweit. Auch auf die Sparren vom Garagendach wirken nur Vertikalkräfte. Nur der Querschnitt der Sparren muss etwas größer sein wegen der geringen Dachneigung.

    Geneigtes Dach | Dachtragwerke | Baunetz_Wissen
     

    Anhänge:

    simon84 und chris123 gefällt das.
  8. #8 chris123, 30.03.2020
    chris123

    chris123

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke Fabian,
    das einzige Problem bei diesen Vorschlag ist, dass der Dachstuhl Innen mit OSB verkleidet ist und der neue Sparren im Bereich des Auflagers
    am Ende abgeschnitten werden müsste, so dass kaum noch Auflager übrig bleibt. Gäbe es auch die Möglichkeit die neuen Sparren auf die
    vorhandenen Sparren oder auf einem Brett aufzulegen, welches bis über die Giebelwände gelegt wird (also entlang der gesamten Hauslänge).
    Dann könnte man alle Sparren inkl. der letzten Sparren mittels des Bretts auf den Giebelwänden auflegen und befestigen.
     

    Anhänge:

  9. #9 Fabian Weber, 30.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.327
    Zustimmungen:
    2.077
    Ja so in die Richtung würde es auch gehen, wobei ich diese Minipfette weglassen würde und und lieber den neuen Sparren etwas tiefer auflegen, so dass der Auflagerpunkt genau über der alten Pfette ist.

    Dein Zimmermann wird schon wissen, wie es geht, vielleicht wird auch seitlich abgelascht.

    Was wohl @Skogen dazu sagt?
     
Thema:

Neue Außenhaut auf ein Nebengebäude ...

Die Seite wird geladen...

Neue Außenhaut auf ein Nebengebäude ... - Ähnliche Themen

  1. Elektrische Rollladen: Neue Rollladen + Umrüstung

    Elektrische Rollladen: Neue Rollladen + Umrüstung: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum gelandet. Situation: 1. Wir haben bereits einige elektrische Rollläden, die über eine...
  2. Trotz neuem Syphon Gluckern in der Küche

    Trotz neuem Syphon Gluckern in der Küche: Hallo! Wenn in der Küche in der Spüle das Wasser abläuft, dann kommt ein lautes Gluckern. Das Gluckern kommt genau dann, wenn das Wasser das Rohr...
  3. Neues Flachdach: Pfützenbildung vor Ablauf

    Neues Flachdach: Pfützenbildung vor Ablauf: Hallo Zusammen, unser Dach (2% Gefälle) wurde letzte Woche gedämmt und abgedichtet und nach dem ersten Regen sammelt sich vor allen vier Abläufen...
  4. Alte Bude, neue Fenster, Feuchtigkeit: Lüftungsanlage!

    Alte Bude, neue Fenster, Feuchtigkeit: Lüftungsanlage!: Hey Leute, folgendes Thema: Wir haben vor 5 Jahren ein Zweifamilienhaus BJ 74 gekauft. Außenwand sind 31 Hochlochziegel, in zwei Räumen vorne 40...
  5. Notwendigkeit 2. Gutachten Energieberater für neues KfW153

    Notwendigkeit 2. Gutachten Energieberater für neues KfW153: Wir bauen mit einem GU. Seit Anfang des Jahres gibt es ja nun eine höhere Förderung für KfW153. Jetzt verlangt der GU 250€ für ein zweites...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden