Neue DIN 18195

Diskutiere Neue DIN 18195 im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; ...angeblich gibt es eine ganz neue DIN-Regelung 18195 Worin liegen die wesentlichen Unterschiede begründet? Muß eine Schweißbahn gegen...

  1. #1 bauoptimist, 08.10.2002
    bauoptimist

    bauoptimist

    Dabei seit:
    09.06.2002
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    ...angeblich gibt es eine ganz neue DIN-Regelung 18195
    Worin liegen die wesentlichen Unterschiede begründet?
    Muß eine Schweißbahn gegen aufsteigende Bodenfeuchte
    angebracht werden und reicht ggf. auch ein Dichtschlämme-Anstrich?
    Wir haben 30cm-WU-Bodenplatte und darunter ca 10cm kapillarbrechende Kiessschicht.
    Danke u. Gruß v. bauoptimist
     
  2. #2 Michael Prieß, 08.10.2002
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16.04.2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Neu ist gut

    Die DIN ist im August 2000 neu aufgelegt worden.

    Der wesentliche Unterschied ist:

    1) Dickbeschichtung ist nicht zulässig gegen drückendes Wasser

    2) Die Lastfälle wurden neu zugeordnet in;

    Nichtstauendes Sickerwasser
    Aufstauendes Sickerwasser
    Drückendes Wasser

    Ihr Lastfall " Aufsteigende Bodenfeuchte" wäre dann "Aufstauendes Sickerwasser". Das gilt für die Wand

    Für die Bodenplatte ist DIN 18195 Teil 4 Punkt 6.2.2 zuständig.

    " Bei Raumnutzungen mit geringen Anforderungen an die Trockenheit der Raumluft kann die Abdichtung nach 7.4 entfallen, wenn durch eine kapillarbrechende Schüttung mit einer Dicke von min. 150 mm unter der Bodenplatte der Wassertransport durch die Bodenplatte hinreichend vermindert wird. Hierunter fallen Beispielsweise nicht Räume zum Aufenthalt von Personen."

    Nach 7.4 sind zulässig:
    Bitumenbahnen, Kaltselbstklebende Bitumendichtungsbahnen, Kunststoff- und Elastomer-Dichtungsbahnen, kunststoffmodifizierte Bitumendickbschichtungen (min. 3mm) oder Asphaltmastix.

    Daraus ergibt sich: Dichtungsschlämme ist nicht zuzlässig!!!

    Aber Vorsicht: Diese Norm gilt nicht für - " Bauteile die so wasserundurchlässig sind, daß die Dauerhaftigkeit des Bauteils und die Nutzbarkeit des Bauwerks ohne weitere Abdichtungen im Sinne dieser Norm gegeben sind. In diesem Sinne gilt sie auch nicht für Konstruktionen aus wasserundurchlässigem Beton" Hier brauchen Sie dann "nur" eine Dampfsperre (bei genutzten Räumen).

    Wie man sieht aus der Norm kommt auch nicht immer weiter.
     
Thema:

Neue DIN 18195

Die Seite wird geladen...

Neue DIN 18195 - Ähnliche Themen

  1. Beliebte Frage: Fußbodenaufbau komplett neu

    Beliebte Frage: Fußbodenaufbau komplett neu: Hallo, ich bin neu hier und habe mich schon durch die Beiträge geklickt, aber bin nicht fündig geworden. Wir haben ein altes Haus gekauft und...
  2. Bauantrag in Massivbauweise - Jetzt aber Holzrahmenbau - Neuer Antrag nötig?

    Bauantrag in Massivbauweise - Jetzt aber Holzrahmenbau - Neuer Antrag nötig?: Hallo, ich möchte keine Rechtsauskunft, sondern nur wissen, wie es sich mit dem Bauantragsrecht in Bayern verhält. Unser Haus wurde vom Planer...
  3. Neues Dachfenster - Asbest?

    Neues Dachfenster - Asbest?: Hallo, hier bei uns soll ein Dachfenster erneuert werden. Altes Fenster raus, neues rein. Nun habe ich ein wenig Sorgen wegen möglichen Asbest auf...
  4. Sanierung Bad ETW, 34 Jahre - Wasserrohre neu?

    Sanierung Bad ETW, 34 Jahre - Wasserrohre neu?: Hallo, ich saniere gerade das Badezimmer meiner ETW von 1985 und frage mich, ob ich die Wasserrohre mit auswechseln soll. Im Internet liest man...
  5. Neue DIN 18195-2 [Stoffe] 2009-04

    Neue DIN 18195-2 [Stoffe] 2009-04: im 2. Anlauf Habens die Dichtschlämmenhersteller nicht hinbekommen, wer hätte das gedacht. :) Tabelle 7 — Mineralische Dichtungsschlämmen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden