Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

Diskutiere Neue Fenster verbaut - so in Ordnung? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...

  1. #1 EndlessStorm, 12.12.2017
    EndlessStorm

    EndlessStorm

    Dabei seit:
    11.09.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen:

    - Anstelle von PU-Schaum wird mittlerweile ein Dichtband rings herum an das Fenster geklebt, ist das alleine Dicht gegen Luft und Wasser von außen? Selbst dann, wenn es Schlagseite ist, man ca. 1cm von der Schwarzen Masse unter dem Fenster sieht und es nicht weiter verkleidet/ gedämmt wird? Unser Fensterbauer wollte pauschal keine Verkleidungen mehr anbringen und das so lassen. Ist das so Norm? Kann das Dichtband so dicht werden?
    - Das besagte Dichtband dehnt sich an den Schrauben ins Mauerwerk nur sehr langsam aus, bzw. geht wegen der Schraube nicht ganz bis ans Mauerwerk dran. Kann hier nachgeholfen werden, sodass es sich perfekt anschmiegt?
    - Die Rolladenkästen wurden zuvor von unten mit einem Holzbrett verschraubt an der Putzkante, das Brett lag oben auf dem alten Fenster auf. Nun wurden nicht nur breitere (also tiefere) Fenster, sondern auch höhere geliefert. Seitens der Fensterbauer war es vorgesehen, dass wir moderne Revisionsdeckel einsetzen (nicht komplett unter die Putzkante, sondern quasi halb drunter).
    1. Es wurden jedoch keine Profile auf den Fenstern eingesetzt, wo die Revisionsdeckel eingeschoben werden könnten
    2. Es sind nurnoch lichte 5 - 5,5cm Platz zum Austauschen der Wellen (SW60). Also ist ein Austausch unmöglich
    3. Sind wir nun gezwungen, alle Rolladenkästen (11 Stück) so umzubauen, sodass wir wieder an den Rolladen kommen und müssen wir in Kauf nehmen, dass wir keine verputzte Vorderkante mehr haben können, sondern eine Holzkonstruktion? Das Problem dabei ist nämlich, dass wir zumindest die Putzkante und ca. 10cm darüber entferen müssen, damit wir eine tragende Konstruktion mit einbauen können, welche einen Deckel von vorn und von unten tragen kann
    3. Ist der Fensterbauer verpflichtet, uns den Rolladenkasten gescheit zugänglich zu halten?
    - Uns wurde beim Kauf zugesichert, dass von außen alles neu wird (doppeltes Mauerwerk mit braune Blenden seitlich über der Dämmschicht). Ist es gängige Praxis, dass die alten Blenden einfach entfernt und ohne zusätzliche Dämmung einfach etwas Plastik auf das äußere Mauerwerk geklebt wird? Auf unsere Kritik hin, will er etwas Dichtband als Klebstoff und zur wasserdichten Versiegelung darunter setzen. Wie Wetterbeständig ist das Band überhaupt?
    - Das alte Wohnzimmerfenster (3,4m breit) war passend zum Fußboden, Decke und Fensterbank schief eingebaut gewesen (3cm auf der Strecke). Das neue Fenster wurde in Waage eingebaut. Nun sieht man von innen und außen das schwarze Dichtband auf einer Seite sehr stark und auf der anderen kaum. Nach meiner Kritik will er jetzt einfach Plastik davor kleben. Gibt es da nicht elegantere Möglichkeiten, wie z.B. etwas von unten in das Fensterprofil einzusetzen? Eine schiefe Plastikschiene auf einem geraden Fenster ist ja noch schlimmer als das schiefe Fenster angucken zu müssen (was sicherlich auch nur dann auffällt, wenn man es weiß). Gibt es da gute Lösungen?
    - Da noch eine Balkontür und zwei Scheiben getauscht und eine andere Balkontür sowie zwei Fenster noch versetzt/ angepasst werden müssen, können wir die Seiten nicht verputzen, kann man den Fensterbauer aufgrund falscher Einmessung zu einem zeitnahem Einbau zwingen, denn solange das nicht eingebaut wurde, kann der Putz nicht drauf, kann keine Grundierung und Farbe drauf, solange will ich auch den Teppich nicht liefern lassen und die neuen bestellten Möbel eigentlich auch nicht wegen dem Dreck der noch aussteht...


    Alles wird gut... Wenn man mehr Zeit hätte wegen der Rolladenkästen und auch das Geld hätte für die zusätzlichen Materialien und dem zusätzlichen Monat Miete...

    Hoffe ihr habt ein paat Tipps für mich
    Viele Grüße
    EndlessStorm
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 13.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    202
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    ohne Bilder ist das schwierig.
    Grundsätzlich muss geliefert werden, was vertraglich vereinbart wurde.
    Diese Info fehlt hier aber.

    Manche Dinge wie Zugänglichkeiten wird man sicher nicht vertraglich vereinbaren, da diese eine Selbstverständlichkeit darstellen.
    Das wird vermutlich auch ein Richter so sehen.

    Das mit den Deckeln und Putzkanten verstehe ich ohne Bilder nicht.

    Dichtband ist grundsätzlich möglich und konform, man muss aber sehen für welche Fugenbreiten und welche Randbedingungen das Fugenband
    vorgesehen ist. Also die genaue Angabe des Fugenbandes mit den Herstellerrichtlinien auf den Einsatzfall prüfen.
    Diese Bänder gibt es außen schlagregendicht und von innen her luftdicht. So die Theorie.
     
  4. CHB

    CHB

    Dabei seit:
    29.12.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das Band ist statt Schaum viel besser da der ganze Querschnitt sauber ohne Lücke am Mauerwerk anliegt .
    Es gibt keine Fehlstellen.
    Es handelt sich scheinbar ja nicht um ein Kompriband ca 2 cm breit für den Außenanschlag.
    Das durch die neue Profiltiefe und das korrekte Lotrechte einsetzen die Reviöffnung verbaut ist,ist ja unumgänglich mit modernen Profilen auch wenn dort die Einschubleiste sitzt.
    Die Welle geht trotzdem nicht raus.
    da kann mann nur einen neuen Kasten bauen.
    ansonsten gebe ich dem vorherigen Beitrag recht das es für jedes Produkt Datenblätter mit den Eigenschaften gibt, die der Fensterbauer bestimmt nicht vorenthält.
    Allgemein kann man bei Sanierung teilweise nur mit erheblichen Vorarbeiten gerade im unteren Bereich eine gute Montage durchführen.
     
Thema: Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. azs

Die Seite wird geladen...

Neue Fenster verbaut - so in Ordnung? - Ähnliche Themen

  1. Schallschutz durch Glastausch bei Fenstern?

    Schallschutz durch Glastausch bei Fenstern?: Hallo, kürzlich hatten wir eine Firma da wegen Fenstertausch. Bei uns sind Kunststofffenster eingebaut, ca. 20 Jahre alt mit 2x Verglasung. Die...
  2. Sockel neu verputzen - wie vorgehen (Dichtschlämme/Farbe schon drauf)?

    Sockel neu verputzen - wie vorgehen (Dichtschlämme/Farbe schon drauf)?: Ich bin etwas unglücklich mit meinem Sockelputz an der Vorderseite des Hauses. Ich habe diesen komplett mit Dichtschlämme (Knauf Sockel-Dicht)...
  3. Mietwohnung / Alte Fenster / Lautstärke

    Mietwohnung / Alte Fenster / Lautstärke: Hallo zusammen, ich bin durch die Google Suche auf dieses Forum aufmerksam geworden und hoffe, dass ich hier nicht komplett falsch bin und den...
  4. Fenster abdichten / 2. Versuch

    Fenster abdichten / 2. Versuch: Hallo liebes Forum, eine kurze Frage: unser Handwerker hat im ersten Anlauf die Fenster falsch abgedichtet (Bauschaum innen, Dampfsperrfolie oder...
  5. Fenster nachträglich in Klinkerwand einbauen

    Fenster nachträglich in Klinkerwand einbauen: Wie oben geschrieben haben wir vor ein Fenster nachträglich in eine Klinkerwand einbauen zu lassen. Auf was sollte man da achten? -Sollte das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden