Neue Fliesen - Kabel in Boden

Diskutiere Neue Fliesen - Kabel in Boden im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Forum, ich habe ein Haus geerbt, welches ich nun renovieren möchte. Per se ist das meiste super und kann bleiben, aber bevor meine Frau und...

  1. resben

    resben

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich habe ein Haus geerbt, welches ich nun renovieren möchte. Per se ist das meiste super und kann bleiben, aber bevor meine Frau und ich einziehen, wollen wir gröbere Renovierungsarbeiten erledigen, die viel Dreck mit sich bringen.
    Meine Fragen sind jetzt schonmal vorab gestellt, da aktuell noch Mieter drin wohnen und wir noch nicht ständig Firmen dort reinschicken wollen um uns Kostenvoranschläge zu machen.

    Das komplette Erdgeschoss soll neu gefliest werden, da die aktuellen Fliesen uns einfach nicht gefallen. Bisher war der Plan, dass über die alten Fliesen drüber gefliest wird. Das haben meine Schwiegereltern auch gerade machen lassen und hat wunderbar geklappt.

    Da die Elektro-Verkabelung relativ alt ist, keine Netzwerkkabel verlegt sind und auch kein Bussystem oder ähnliches für ein Smarthome, kam mir jetzt der Gedanke, dass ich vieles davon doch durch den Boden verlegen kann, da dieser ja eh "angepackt" wird.

    Meine eigentlich Frage ist jetzt, ob der (Laien-)Gedanke Sinn machen kann, oder es absoluter Schwachsinn ist, dass man in die aktuellen Fliesen passende Kanäle schneidet um dort Kabel durch zu verlegen, bevor die Ausgleichsmasse und die neuen Fliesen kommen?

    Ich freu mich über Tipps :-)
     
  2. #2 chillig80, 22.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    87
    Fußbodenheizung drin die Du kaputt schneidest? Ist es ein Altbau mit Träger-Einhängedecke und Aufbeton (man hat den Aufbeton oft geglättet und direkt als „Estrich“ genutzt), dann darfst sowieso nicht „schlitzen“? Wie dick ist der Estrich und was ist es für einer (Du kannst nur schltzen bis zur Mindestsicke des Estrichs und der wird normalerweise nicht sehr viel dicker als Mndeststärke eingebaut)? Usw...
     
  3. resben

    resben

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort!
    Fußbodenheizung ist keine drin und unterkellert ist das Haus auch nicht, ich kann also gen Boden nichts kaputt schneiden.
    Wie dick der Estrich noch unter den Fliesen ist, kann ich gar nicht sagen, da ich derzeit ja noch nicht mit renovieren beginnen kann. Was genau wäre denn das Problem wenn man weiter schlitzen würde als der Estrich dick ist?

    Ich kann aber auch ehrlich gesagt noch gar nicht einschätzen wie viel Platz man in der Tiefe braucht. Nur Kabel sind ja nicht so extrem dick wenn man sie nebeneinander legt. Wenn die aber alle noch in Rohre zum Schutz müssten.
    Da kommt ja einiges an Kabeln zusammen.
     
  4. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    15
    Also wenn sowieso renoviert wird würde ich sie auf keinen fall in den Boden legen. Stämmen müssen sie sowieso Putz lässt sich leichter ausfräsen und stämmen wie Fliesen. Wenn irgendwann vll mal was mit der Elektrik ist muss der Fusboden dran glauben. Ein sack Gipsputz kostet auch nicht grade das meiste. Machbar ist ihr Gedanke für sinvoll halte ich es jedoch nicht da sie die Steckdosen usw sehr wahrscheinlich ja auch in die Wand legen und da dann trz geputzt werden muss. Fußbodenschitze werden dann wahrscheinlich mit einer Reparaturmasse verfüllt die teurer ist als Gipsputz.
     
  5. #5 chillig80, 22.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    87
    Es ist halt so, wenn Du der Estrichplatte durch die Schlitze „das Genick brichtst“, dann wird es schwierig an den Stellen mit den Schlitzen später Risse zu verhindern. Ich halte das Ganze für keine glückliche Lösung. So kann man wohl im Notfall einige wenige Einzelleitungen verschwinden lassen, aber als Installationsebene für ganze Verteilungen, Kabelbündel, etc. taugt der Estrich dann wohl doch nicht. Der @Nic123 hat es ja schon gesagt, es klingt intuitiv auch erstmal noch ziemlich. aufwändig (teuer).
     
  6. resben

    resben

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch auch für die antworten. Was wäre denn stattdessen die Lösung?
    Da es ja am liebsten relativ viele Kabel werden (Neue für den Strom, Netzwerkkabel und wenn möglich ein Buskabel für kabelgebundene Smarthome-Varianten) dachte ich, dass die Wand nicht der richtige Platz ist. Da hab ich ja hinterher keine Wand mehr wenn ich Platz für so viel Kabel machen will.
    Normalerweise würde man wahrscheinlich in der Decke eine Installationsebene haben oder? Die wollte ich aber eigentlich nicht aufreißen, deswegen der Gedanke an den Boden.

    Zwei Varianten schweben mir dann noch vor:
    a) Ich gehe mit den ganzen Kabeln erstmal in das erste Geschoss, dort habe ich Abseiten, um sie über die ganze Länge des Hauses an der Seite zu verlegen. Nachteil wäre, dass ich dann an allen Stellen, an denen Schalter/Dosen gesetzt werden ein Loch in die Decke bohren müsste und die ganze Wand senkrecht schlitzen. Da würde ich glatt vermuten, dass man das wahrscheinlich gar nicht machen darf, weil man die Statik des Hauses zerstört.

    b) Ich lasse die Elektrik weg, schlitze nur die Fliese selbst die dort aktuell liegt und verlege Netzwerk und Buskabel ohne Kabelkanal. Wäre sowas in Ordnung, wenn man dort nicht Strom drauf hat, oder müssen auch solche Kabel möglichst nochmal in Leerrohre rein, wenn sie in den Boden kommen?
     
  7. #7 chillig80, 24.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    87
    Möglichkeiten gibt es viele, wenn Du einen Keller hast kannst die Verteilung dort machen und dann immer nur das Stückchen nach oben im Wohngeschoß in die Wand legen. Du kannst ne Decke abhängen und das Zeug da reinpacken, Vorsatzschalen vor die Wände stellen, etc... Den Estrich könnte man evtl. auch ganz rausreissen und es dann alles im neuen Estrich in den Unterbau legen, man muss aber prüfen ob man da noch mit Treppenhöhen, Türhöhen, etc. hinkommt.

    Ich zweifle aber gerade etwas an der Einschätzung es seien „zu viel“ Kabel für die Wände. Man bekommt da normalerweise verdammt viel Kabel rein. Und wenn es tatsächlich zu viele Kabel für die Wände sind, dann sind es sehr sicher auch zu viele für den Estrich, zumndest zu viel zum „reinschlitzen“.

    Einige wenige Datenkabel in den Estrich zu legen dürfte gehen, das ist dann nicht ganz nach neuester DIN, aber ich würde das als minderschweres Elektrikerverbrechen einstufen. Wenn man das bisschen mit Hirn macht, dann dürfte das OK sein. Ein „Stromkabel“ würde ich so allerdings dann doch nicht verlegen, schon garnicht die komplette Verteilung, dass wäre dann wohl schon ein eher gefährliches Elektroverbrechen. So ganz billig stelle ich mir das dann auch noch nicht vor, also sparen tust da unter dem Strich vermutlich nicht sehr viel.

    Es hat übrigens einen Gund wieso man die Kabel regelmäßig in den Wänden verlegt, das ist in Summe betrachtet „gut und günstig“, jedenfalls oft besser und günstiger als es anders zu machen.
     
    resben gefällt das.
  8. resben

    resben

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die ausführliche Antwort. Genau für diese Gedanken hab ich nochmal nach anderen Meinungen gefragt, super!

    Keller ist leider keiner da. Da müsste es entweder wirklich über die Abseiten oder gar ganz über den Spitzboden gehen, aber solche Umwege sind dann irgendwie auch nicht das Wahre.
    Vorallem hast du natürlich Recht, dass es, wenn es zu viele Kabel für die Wand sind, es auch für den Boden verdammt schwierig oder viel Arbeit wird die dort alle reinzubekommen.

    Elektroverbrechen möchte ich auf jeden Fall für alle Kabel, die irgendwie Strom leiten, keine begehen, da bin ich auch voll bei dir. Am Ende des Tages sind das jetzt ja auch erstmal meine Vorstellungen die ich ausarbeite, die ich dann als Grundlage nehmen möchte um mit dem jeweiligen Elektriker dann zu sprechen.

    Estrich neu legen wäre natürlich in der Tat eine Option, die dann aber in der Summe, wie du schon sagst, deutlich teurer wird.
    Decke abhängen hatte ich auch als eine der ersten Ideen, aber das ist wegen der Balken in unserem Haus nur schwer möglich ohne die Optik zu zerstören. Ich hab mal ein Bild der Decke angehängt (Farbe der Balken nicht beachten, die Dinger werden sobald wir einziehen können neu gestrichen/lackiert)

    decke001.jpg
     
Thema:

Neue Fliesen - Kabel in Boden

Die Seite wird geladen...

Neue Fliesen - Kabel in Boden - Ähnliche Themen

  1. Neue Fliesen im Bad

    Neue Fliesen im Bad: Hallo liebe Bauexperten, letzte Woche habe ich die Fliesen in meinem Bad in meiner neuen Altbauwohnung raus gerissen (siehe Bild). Keine...
  2. Bj. 87 neue Fliesen : aber Risse, niedriger Estrich und : Termin

    Bj. 87 neue Fliesen : aber Risse, niedriger Estrich und : Termin: Hallo werte Experten ! Seit ein paar Monaten lese ich bei euch mit, da ich seitdem erstmals ein Haus (Bj. 87) besitze - die Anmeldung hier habe...
  3. Kostenschätzung: Fliesen/Estrich/FBH raus und neu rein

    Kostenschätzung: Fliesen/Estrich/FBH raus und neu rein: Hallo, ich habe eine vielleicht ungewöhnlich erscheinende Frage. Ich muss Pi*Daumen die Kosten abschätzen (für eine pot. Ausgleichszahlung) für...
  4. fliesen und Fugen neu und nicht ganz gefüllt

    fliesen und Fugen neu und nicht ganz gefüllt: Hallo geehrtes Bauform, ich habe eine Neubauwohnung gekauft, die fliesen konnte ich im fliesen Fachmarkt aussuchen. Gefliest wurde von einer Firma...
  5. Duschboden neu fliesen, Dichtübergang Wände?

    Duschboden neu fliesen, Dichtübergang Wände?: Hallo zusammen, wir haben in einem kleinen Badezimmer eine bodenebene Dusche eingebaut und verfliesen lassen. Ist alles an den Wänden und am...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden