neue Heizung mal anders planen

Diskutiere neue Heizung mal anders planen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Abgesehn davon das der Ansatz schwachsinnig ist:irre nochmal zu den BHKW`s. Die können sinn machen wenn man Strom und Abwärme nutzt. Das mit...

  1. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Abgesehn davon das der Ansatz schwachsinnig ist:irre nochmal zu den BHKW`s.

    Die können sinn machen wenn man Strom und Abwärme nutzt.

    Das mit 20 Jahren und Garantien is so ne Sache. Erstmal muß das seriös sein und die Firma sollte 20 Jahre auch überstehen.

    Siehe TV-Reportage ist das aber nicht immer der Fall. Gegen eine Firma aus dem naheliegenden Nürnberg ermittelt bereits die Staatsanwaltschaft.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 schimmelgut8er, 7. April 2011
    schimmelgut8er

    schimmelgut8er

    Dabei seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister,Sachverständiger
    Ort:
    Saarland
    Guten Abend,

    ich habe recherchiert und mich mit dem Angebot der Fa. ESZ (Energeisparzentrum) vertraut gemacht.
    Grundlage des Angebotes, 20 Jahre lang kostenlosen Strom zu beziehen, ist die Einwilligung des Bauherrn oder Hausbesitzers, sich einen Generator im Keller aufstellen zu lassen. Der produziert mit Bio-Diesel oder Bio-Gas Strom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird.
    Der Kunde bekommt 19.800 KW/Jahr kostenlos, der Überschuß geht zu Gunsten der Firma.
    Das Equipment kostet 35.000 Euro und wird über eine Bank finanziert. Der Kunde nimmt zwar den Kredit, zahlt aber keine Rate, da diese aus den Erlösen von dem Stromverbrauch requiriert wird.
    Sollte die Firma vorher Pleite gehen, profitiert der Kunde davon, weil die Überschüsse dann zu seinen Gunsten eingefahren werden.

    Ich habe heute nochmal nachgefragt, wer denn die Treibstoffkosten des Generators übernimmt und erhielt die Antwort, es entstünden während der Vertragslaufzeit (20 Jahre) keinerlei Kosten.

    Jetzt könnt Ihr den Pferdefuss suchen.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Früher wurden für Meisterprüfungen auch gewisse betriebswirtschaftliche Kenntnisse verlangt.
    Naja, heute liegt die Meßlatte zwar offenbar allgemein niedriger, aber derart naiv kann doch nun wirklich keiner sein.

    Überleg doch mal, ob die ominöse Fa. von dem restlichen Strom auch nur den Treibstoff bezahlen könnte! Geschweige denn Wartung, Tilgung, ihre Gemeinkosten und womöglich noch einen klitzekeinen Überschuß erzielen...
    Lächerlich.

    Und dann frag doch bitte nach, was mit der ganzen Abwärme passieren soll!!!
    Wird die nicht bestimmungsgemäß genutzt, gibts übrigens auch die Einspeisevergütung für den Strom nicht (zumindest nicht zum BHKW-Tarif)...
     
  5. #44 schimmelgut8er, 7. April 2011
    schimmelgut8er

    schimmelgut8er

    Dabei seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister,Sachverständiger
    Ort:
    Saarland
    Danach habe ich natürlich auch gefragt und zur Antwort erhalten, dass die Abwärme zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genutzt wird, man aber daran arbeite.

    Ich habe weiterhin errechnet, dass monatlich etwa 2000 € Betriebskosten anfallen, die vom Anbieter gestemmt werden müssen.
    Auch ich habe einmal eine betriebswirtschaftliche Ausbildung genossen und kann mit meinem Verstand das Angebot nicht nachvollziehen.
    Aber das Angebot steht.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann teile uns bitte den Anbieter mit.
    Ich will auch unter denen sein, die von jener Firma Geld geschenkt bekommen!

    Die Aussage, man "arbeite an der zukünftigen Abwärmenutzung" ist entlarvend.
    Dann ist es nämlich überhaupt kein BHKW, sondern ein schlichtes reines ortsfestes Stromaggregat (mit unterirdisch schlechtem Wirkungsgrad).
    Für dessen Stromeinspeisung gibts lediglich niedrig einstellig (in Cent pro kWh) Geld. Davon könnte man nichtmal dann den Treibstoff bezahlen, wenn man die gesamte Stromproduktion einspeisen würde.

    Fazit:
    Entweder Du hast da etwas falsch verstanden oder es ist ein (ziemlich schlecht gemachtes) betrügerisches Angebot.
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    dann laß es doch einfach sein und propagiere nicht
    irgendwelchen blödsinn.

    achte lieber gut auf schimmel, da wirst du
    dein dumm-gläubiges klientel erreichen....
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Noch Fragen?

    Gruß Lukas
     
  9. #48 schimmelgut8er, 7. April 2011
    schimmelgut8er

    schimmelgut8er

    Dabei seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister,Sachverständiger
    Ort:
    Saarland
    dein dumm-gläubiges klientel

    Was bitte, Herr Architekt, wollen Sie damit andeuten ?
    Etwa, dass Schimmel heute kein Thema ist ?

    Je mehr gedämmt wird, desto mehr Schimmel breitet sich aus.
     
  10. DiETa

    DiETa

    Dabei seit:
    1. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    GÜ+LG
    moinmoin
    Hier z.B http://bhkw-preis.de/ ist so ein windiges Angebot.

    Gruss DiETa
     
  11. #50 schimmelgut8er, 7. April 2011
    schimmelgut8er

    schimmelgut8er

    Dabei seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister,Sachverständiger
    Ort:
    Saarland
    Nö. Schon gar nicht, wenn diese Hüllflächen keinerlei Dämmung haben.

    Diese Aussage bestätigt mir wieder einmal in eindrucksvoller Weise, dass Architekten keinerlei Ahnung von Bauphysik haben.
    Eine Dämmung bei Strahlungsheizungen ist kontraproduktiv, vermindert gar die Energieeinsparung.
    Nachzulesen hier:
    http://www.konrad-fischer-info.de/7temp06.htm
     
  12. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Energiesparzentrum

    Das "Angebot" ist ökologisch wie gesamtökonomisch eine Katastrophe.

    Selbst wenn die eine legales Schlupfloch im regelierungsbessenen Deutschland in der EnEV&Co gefunden haben, wird das bald verboten sein.

    Ganz klar eine "Heizung der Vergangenheit"

    Gruß
    Frank Martin
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    was ich andeuten möchte, herr meister?

    dass sie null ahnung von der materie haben.

    dass sie bei ihren kunden als schimmel gut achter,
    ebenso einen blödsinn verzapfen, wie sie hier
    vom stapel lassen....
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Als der Edelschimmelsachverständige hier auftauchte, dachte ich, ein verbohrter Jünger Konrad Fischers hätte sich zu uns verlaufen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Herr Fischer mit solchen Dilettanten umgibt.

    Der Mann trötet tagelang in verschiedenen Threads von seinem auf den Kopf gestellten Weltbild und wird böse, wenn wir ihm nicht glauben, dass es sinnvoll ist zuerst aus Brennstoff Wärme zu machen, dann aus Wärme Strom und zum Schluß aus Strom wieder Wärme. Und das alles gleichzeitig und in der selben Hütte!
    Jetzt lässt er kleinlaut raus, dass er nur ein bei einer Kaffefahrt hereingelegter Heizdeckenkäufer ist.

    Ich hoffe nur, dass er im realen Leben auf genausoviel Skepsis stößt wie hier. Solche Leute sind eine Gefahr für alle Leichtgläubigen und davon gibt es genug. Nur eben nicht hier.
     
  15. #54 Ralf Dühlmeyer, 8. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Werter Herr ???, ich weiß ja nicht in was Sie Meister sind.
    In Bauphysik sind SIE es sicher nicht, denn sonst wüssten Sie, dass Herrn Fischer Geschreibsel nicht mal den Speicherplatz wert ist, den es belegt.

    Herr Fischer wettet ja auch nicht auf die Richtigkeit seiner Theorien. Weil er genau weiß, dass er diese Wetten allesamt verlieren würde, sobald er sein Geschreibsel beweisen müsste.
    Lichtendingsbums, der tolle Brink - alles mit weniger belastbarem Gehalt ausgestattet als ein Perry Rhodan Roman.

    Ich hatte doch um einen linkgebeten!!! Google bringt zu diesem Suchbegriff
    genau einen Treffer - Ihren Beitrag:respekt

    Also - link bitte. Und eigene bauphysikalische Aussagen.

    Oder können Sie nur Karl-Theodor machen?
     
  16. #55 micha2412, 8. April 2011
    micha2412

    micha2412

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer- u. Betonbauermeister
    Ort:
    Olpe
    Benutzertitelzusatz:
    Sachverständiger bei Bauschäden u. Schimmelpilzen
    Hallo und guten Morgen zusammen,

    ich verfolge diesen Thread jetzt schon die ganze Zeit sehr interessiert.

    Konrad Fischer hat schon so seine Vorstellungen, die er uns auf seiner Homepage näherbringt. Vielleicht ist ja auch ein wenig Wahres enthalten.

    Aber wie ist denn Eure Meinung zu "Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier
    Architekt SRL, Bay AK ". Sein Buch "Richtig bauen" sagt ja nunmal in etwa das selbe aus, oder?

    Ich glaube unserem Schimmel 8 er wurde in seiner Ausbildung viel erzählt. Denn auch ich war in solch einer Fortbildung ( waren sie evtl. bei Herrn Müller-Dekra ? )

    Bevor ich dieses Thema jedoch so öffentlich weitergebe mache ich mir erst selbst ein Bild der Thematik.

    Daran arbeite ich jetzt seit ca. 1 Jahr !!!! ( wenn ich mal Zeit habe )
    Ergebniss: Weiterarbeiten und mehr Infos mit fundierten Nachweisen suchen!


    So, und nun warte ich auch gespannt auf den Link
     
  17. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Herr Schimmel,

    biserl sollten Sie aufpassen. Kann auch nach hinten losgegehn. Das eine is die Sache mit Schimmel, Strahlung usw. Dazu mag jeder stehn wie er will.:mauer

    Das andere sind die von ihnen angepriesenen BHKW Modelle. Ich meine jetzt nicht normale BHKW. Die machen teilweise sehr wohl sinn. Sondern die Verkaufsmodelle im Sinne eines Investments alla GFE usw. Hier sind die Konzepte meist nicht das Papier wert auf dem sie stehen und eher Mittel um an Gelder zu kommen.

    Die meisten Konzepte können nicht funktionieren:

    unrealistischer Wirkungsgrad bzgl. der Stromerzeugung
    Preissteigerung der Betriebsmittel (Gas, Rapsöl usw.)
    rechtliche Änderungen bzw. Prüfungen
    Wartung der Geräte kann kaum zu den genannten Preisen erfolgen
    kaum Konzepte zur Nutzung der Wärme
    usw. usw. usw.

    Sollte es sich herausstellen das das BHKW als Investment angesehen wird und nicht für den ursprünglichen Zweck entfällt weiterhin die Ust-Rückerstattung und es kann auch zu einer Beraterhaftung kommen. Also ist auch der Verkäufer mit dran.

    Nur als Info vorab falls sie diese Teile auch verkaufen möchten.

    Gruß Flo
     
  18. micha2412

    micha2412

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer- u. Betonbauermeister
    Ort:
    Olpe
    Benutzertitelzusatz:
    Sachverständiger bei Bauschäden u. Schimmelpilzen
    :think:think:think
     
  19. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 saarplaner, 13. April 2011
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Ein "Aussendienster" dieser im Beitrag genannten Firma hat bei mir auch vorgesprochen. Der Gute ist noch ein entfernt Bekannter.

    Der wollte unbedingt, dass ich unseren Bauherren seinen Krempel verkaufen sollte.

    Keine Ahnung wie man auf so nen Blödsinn reinfallen kann, wenn einem Renditen von über 30% versprochen werden.

    Ich hab dann dankend abgelehnt!:irre

    Aber wie so oft: Gier frisst Hirn!
     
  22. #60 schimmelgut8er, 13. April 2011
    schimmelgut8er

    schimmelgut8er

    Dabei seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister,Sachverständiger
    Ort:
    Saarland
    Tja, wird ja kontrovers diskutiert hier in der Runde.

    Ich habe den Typen von ESZ nochmal auf den Zahn gefühlt und habe jetzt zumindest verstanden, wie das Prinzip ""20 Jahre kostenlos heizen"" funktionieren soll.

    Die stellen das Equipment im Wert von 35.000 € und erhalten im Gegenzug die Verwertungsrechte für den erzeugten Strom.
    Im Keller wird ein Generator aufgestellt, der mit Biodiesel oder Biogas betrieben wird. Der frisst etwa 7 Liter/Stunde und soll in dieser Zeit rd. 95 KW Strom erzeugen.
    Von der erzeugten Menge bekommt der Hausbesitzer rd. 19.800 im Jahr zur freien Verfügung, den Rest verwertet die ESZ.

    Dem Hausbesitzer entstehen in den 20 Jahren keinerlei Kosten, weder für den Sprit, noch für die Wartung der Anlage.
    Mit 19.800 KW kann man doch locker sein Haus beheizen, so sehen es jedenfalls die Anbieter.

    Ich habe bereits eine konventionelle Heizung in meinem Haus eingebaut, werde das Modell also nicht mehr austesten können.
     
Thema: neue Heizung mal anders planen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hüllflächenerwärmung

Die Seite wird geladen...

neue Heizung mal anders planen - Ähnliche Themen

  1. Kostenvoranschlag für Sanitär und Heizung zu teuer??

    Kostenvoranschlag für Sanitär und Heizung zu teuer??: Hallo Haben diese Woche einen Kostenvoranschlag von einem Installateur bekommen der mir ziemlich hoch vorkommt. Erleutere hier mal was gemacht...
  2. Neues Badezimmer im 1 OG

    Neues Badezimmer im 1 OG: Hallo zusammen Ich habe scorst geschaut in den Threads aber nichts gefunden zu meinem Problem. Wir haben ein Haus gekauft jetzt ist das so das...
  3. Laminat (schwimmend) auf neuem Heizestrich - Spachteln?

    Laminat (schwimmend) auf neuem Heizestrich - Spachteln?: Hallo zusammen, in unserem Neubau liegt ein Zementestricht (Heizestrich, FBH). Weil ich zu knauserig war, habe ich selbst Laminat schwimmend...
  4. Heizung unter Sitzbank in der Dusche

    Heizung unter Sitzbank in der Dusche: Hallo, Wir planen eine gemauerte Sitzbank bei uns in der Dusche. Da diese wohl zum setzen kalt sein wird wollten wir sie beheizen. Gibt es...
  5. Tragende Wand von Kellerdecke abgerissen. Wie neu unterfüttern

    Tragende Wand von Kellerdecke abgerissen. Wie neu unterfüttern: Hallo zusammen, in einer Doppelhaushälfte hat sich im Keller eine Tragende Wand gesenkt und ist natürlich von der Kellerdecke abgerissen. Es ist...