Neue Terassenplatten auf verwitterte, alte Betonplatte

Diskutiere Neue Terassenplatten auf verwitterte, alte Betonplatte im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, ich habe folgendes Projekt vor mir und möchte mir gerne ein paar Ratschläge dazu einholen. Zunächst aber noch eine kurze Vorstellung...

  1. jonne

    jonne

    Dabei seit:
    01.03.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe folgendes Projekt vor mir und möchte mir gerne ein paar Ratschläge dazu einholen.

    Zunächst aber noch eine kurze Vorstellung meinerseits:
    Ich heiße Jan, bin 37 und habe vor 5 Jahren begonnen mein Elternhaus komplett zu sanieren. Ich bin gelernter GWS–Installateur (also Sanitär- und Heizungsbauer) und habe das Haus – einzige Ausnahme bildet der komplette Dachstuhl samt Dämmung und Eindeckung durch einen Dachdeckerbetrieb – komplett in Eigenregie saniert. Außer der Grundmauern und ein paar Wänden im EG ist alles erneuert worden. Somit ist schon etwas Erfahrung und Begabung vorhanden ;–) Mittlerweile wohnen wir seit 3 Jahren darin und kümmern uns nun so langsam um den Außenbereich. Womit wir zu meiner Fragestellung kämen:

    Die alte Terasse (etwa 30qm groß) zum Garten hin besteht aus einer Betonplatte, wo sich angeblich eine alte, zugeschüttete Klärgrube darunter befinden soll – also ist an eine Entfernung nicht zu denken bzw ist sie zu aufwändig. Diese Betonoberfläche ist nun über Jahrzehnte hinweg verwittert und soll nun mittels Terassenplatten überdeckt werden. Diese wollte ich auf Stelzlagern setzen. Mein Problem ist dabei nur, dass die Betonplatte nur sehr wenig bis gar kein Gefälle aufweist und ich mir somit Gedanken über die Feuchtigkeit machen muss. Also, damit gemeint ist überwiegend das Regenwasser, welches ja durch die Fugen unter die Platten sickern wird. Wie geht man nun am besten vor?

    Ist es unnötig sich darüber Gedanken zu machen, wenn unter den Platten gut 3–5cm Platz gelassen wird? Die Feuchtigkeit kann so ja theoretisch trocknen und durch die Fugen der Terassenplatten „ausgasen“.
    Oder muss nun zwingend erst ein Gefälle unter den neuen Terassenplatten geschaffen werden, damit das Wasser ablaufen kann und nicht unter den Terassenplatten steht. Wie baut man dann am besten (und günstigsten) dann auf dem alten Beton auf?

    Die Terassenplatten statt der Stelzlager in ein Kiesbett zu legen scheint mir jedenfalls keine gute Idee zu sein, da sich in dem Kiesbett ja die Feuchtigkeit sammelt und mir bei Frost die Platten hochdrücken wird. Dies wurde mir im örtlichen Baumarkt so empfohlen, was ich aber direkt als falsch angesehen habe und somit wohl den Berater verärgert habe...

    Wie würdet ihr am besten Vorgehen?

    Über zahlreiche Tips und Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

    Beste Grüße,
    jonne
     
  2. #2 Canyon99, 02.03.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Also ich würde mir die Stelzlager evtl. sparen. Wenn du schon die Betonplatte darunter hast, warum nicht die neuen Terrassenplatten auf Mörtelbett punktweise vermörteln? Ich hab das im alten Haus genauso gemacht: die Terrassenplatten mit einem guten Zementmörtel & Flexkleber im Gefälle auf der Betonplatte verbaut. Du bist ja anscheinend handwerklich bewandert und kannst mit Richtlatte umgehen. Flexkleber zunächst auf Beton und Platte aufziehen und dann dazwischen den Zementmörtel punktuell je nach gewünschter Einbauhöhe verbringen. Wasser kann zwischen den Fugen auf dem Beton darunter ablaufen und hat selbst die harten Taunuswinter fast 20 Jahre gehalten .... ;)

    P.S.: Ich hatte allerdings schon Gefälle auf der Platte darunter. Evtl. sind bei deiner Eínbausituation - gerades Niveau - die Stelzlager die bessere Variante.
     
  3. jonne

    jonne

    Dabei seit:
    01.03.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke Canyon99 für deine Antwort.

    Habe ich deine Beschreibung richtig verstanden: zuerst die Bodenplatte vollflächig mit dem Flexkleber ausgeglichen und dann die Platten punktuell (also ähnlich wie mit den Stelzlagern) ins Mörtelbett gesetzt?

    Mir geht es primär um die Frage, ob ich mir um das Wasser Gedanken machen muss, was dann bei meiner Einbausituation zwangsläufig unter den Platten auf dem Beton „stehen“ bleibt. Mit der Anschaffung der teuren Stelzlagern habe ich mich schon fast abgefunden...

    Cheers,
    jonne
     
  4. #4 Canyon99, 12.03.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Nicht ganz. Das Gefälle auf der Betonplatte ist ja wichtig, damit das Wasser ablaufen kann. Also nix mit Bodenplatte ausgleichen, das bleibt so mit dem bestehenden Gefälle. Ich hab mir dann von einem KG Rohr Scheiben in unterschiedlichen Höhen - vorher ausmessen - zugeschnitten und dann an den den Stellen wo du die selbstgebauten Stelzlager setzen willst eine Schicht hochwertigen Flexkleber auf Bodenplatte und Terrassenplatte, und dazwischen das Mörtelbett aus Zementmörtel im KG Rohr. Hat bei mir über die Jahre prima funktioniert... ;)
     
    jonne gefällt das.
Thema: Neue Terassenplatten auf verwitterte, alte Betonplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Betonplatte verwittert

Die Seite wird geladen...

Neue Terassenplatten auf verwitterte, alte Betonplatte - Ähnliche Themen

  1. Neue Zarge eingebaut. Tür schließt hat aber Spiel

    Neue Zarge eingebaut. Tür schließt hat aber Spiel: Moin moin, so wir sind jetzt bei unserem Umbau an die Innentüren angelangt. Die ersten Türen sind drin und schon macht die Zweite Probleme ;(...
  2. Alte Bleileitung defekt, Flexibele neue einschieben?

    Alte Bleileitung defekt, Flexibele neue einschieben?: Hallo zusammen, folgendes Problem: Haus Ca 1890 gebaut und jetzt ist eine alte Bleileitung undicht geworden, hat keiner gemerkt, das es Blei ist...
  3. Risse in neu verputzten Wänden und Boden

    Risse in neu verputzten Wänden und Boden: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen , Ich bin neu hier im Forum und seit paar Monaten...
  4. Neuer Briefkasten muss her

    Neuer Briefkasten muss her: Hallo, wir müssen unseren Briefkasten erneuern. Weil ich auf dieser Seite gesehen habe, dass es auch Briefkästen aus gebürstetem Edelstahl gibt,...
  5. Neue Wand übers Eck auf Estrich

    Neue Wand übers Eck auf Estrich: Wir möchten unsere Wohnküche um einen Teil des Ganges vergrößern und überlegen, was hierzu die beste Variante ist. Die neue Wand (in grün) hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden